Halloes geht um einen fehlerhaften MTP Treiber für Smartphones, in diesem Falle eine Wiko-Lenny2.
Es wird erkannt und erscheint in im Bereich 'Drucker und Geräte' wie im nachstehenden Screenshot:
http://fud.community.services.support.microsoft.com/Fud/FileDownloadHandler.ashx?fid=f0130ed2-b35e-47b5-8aab-c732551c1b12
Mit einer Installationsdisk wurde in den Reparatureinstellungen bei den Starteinstellungen die Option 7 - 'Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren' ausgeführt.
Stellt man im Gerätemanager unter Ansicht 'ausgeblendete Geräte anzeigen' ein, so erscheint unter 'Andere Geräte' dieser Treiber:
http://fud.community.services.support.microsoft.com/Fud/FileDownloadHandler.ashx?fid=b13970ff-42c1-4c79-816c-c08a60f2b57f
Installiert man diesen Treiber, erscheint er in den tragbaren Geräten:
http://fud.community.services.support.microsoft.com/Fud/FileDownloadHandler.ashx?fid=4cf7d836-939c-49e1-87e5-858e8e8b813a
Installiert man diesen, erhält man schließlich folgende Fehlermeldung:
http://fud.community.services.support.microsoft.com/Fud/FileDownloadHandler.ashx?fid=974dea6a-530a-4f50-bff5-1288b571ff58
Es ist also ganz offensichtlich ein von MS unsauber programmierter MTP-Treiber.
Die gleiche Fehlermeldung erhält man, wenn man unter 'Geräte und Drucker' beim Lenny 2 die Problembehandlung durchlaufen lässt.
Der Fehler tritt seit dem Annyversary Update, also schon seit gut 7 Wochen auf. Für die Smartphonehersteller Zeit genug, einen Workaround herzustellen oder MS wegen des Fehlers auf die Füße zu steigen.
Was kann man nun tun? Gibt es bei MS jemand, den man mit einem Böllerschuss aus der Narkose holen kann?

Weiß jemand Rat?

Gruß,
Tage