Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

Diskutiere Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser Microsofts hauseigene, bereits in Windows 10 integrierte Sicherheitslösung alias Windows Defender arbeitet sich in unabhängigen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Originalansicht: Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Microsofts hauseigene, bereits in Windows 10 integrierte Sicherheitslösung alias Windows Defender arbeitet sich in unabhängigen AV-Tests wie beispielsweise bei AV-Test.org immer weiter an die Spitze. Nachdem schon die Ergebnisse im Januar immer besser geworden sind, bescheinigen die aktuellen Test-Ergebnisse dem Defender zwar immer noch kein perfektes Abschneiden, doch braucht sich die kostenlose Sicherheitslösung gegenüber den teilweise kostenpflichtigen Konkurrenzprodukten wahrlich nicht mehr zu verstecken




    Das unabhängige Testlabor von AV-Test.org hat seine Testergebnisse aus den Monaten März und April 2018 vorgelegt, in welchen 18 Sicherheitslösungen für Consumer und 15 für Unternehmen gegeneinander angetreten sind. Wie schon in den vorherigen Test-Parcours setzt sich die Endnote des Tests aus den Kategorien "Schutzwirkung", "Performance" sowie "Benutzerfreundlichkeit" zusammen.

    Obwohl der Defender auch im aktuellen Test-Parcours vom April sämtliche Schädlinge erkennen konnte, erkannte die Sicherheitslösung im März bei den 0-Day-Schädlingen "nur" 98 Prozent, weshalb in Summe ein halber Punkt abgezogen werden musste und somit die Bestnote im Vergleich zum Januar-Test nicht mehr erreicht werden konnte. Im Vergleich zum Defender konnten sich in der Rubrik Schutzwirkung die Produkte Bitdefender, F-Secure, Kaspersky, Microworld, Symantec sowie Trend Micro mit einem lupenreinen Ergebnis in Szene setzen.

    Auch in Bezug auf die Performance konnte der Defender 5,5 von insgesamt sechs Punkten einfahren, wobei dieses Ergebnis schlechter aussieht, als es eigentlich ist. Bei einem Blick auf die Details fällt auf, dass sich die Performance-Note aus den folgenden fünf Teilbereichen zusammensetzt:


    • Verlangsamung von Webseiten-Aufrufen
    • Verlangsamung von Downloads
    • Verzögerter Start von Programmen
    • Verzögerte Installation von Programmen
    • Verzögerter Dateitransfer lokal sowie im Netzwerk



    Einzig in der Kategorie "Verzögerte Installation von Programmen" leistet sich der Defender solche Schwächen, dass er hier am Ende des Testfeldes liegt. Nutzer, die damit leben können, erhalten mit dem Defender eine kostenlose Sicherheitslösung, die in allen anderen Punkten mit an der Spitzenposition steht.




    In der dritten und letzten größeren Test-Rubrik, der "Benutzbarkeit" erhielt der Defender ebenfalls einen halben Punkt Abzug, da dieser ganze vier Fehlalarme bei über 1,6 Millionen Samples brachte, die legitime Softwareprodukte und somit unschädliche Anwendungen betrafen. Konkurrenten wie Kaspersky, McAfee oder auch Trend Micro haben sich in dieser Rubrik keinen einzigen Fehler erlaubt.

    Mit insgesamt 16,5 von 18 möglichen Punkten konnte sich der Windows Defender dennoch eine Gesamtplatzierung im vorderen Mittelfeld sichern, worauf Microsoft auch in einem gesonderten Blog-Beitrag aufmerksam macht. Zu den Test-Siegern bei den Consumer-Produkten zählen ein wenig überraschend auch nicht die üblichen Verdächtigen wie Kaspersky, McAfee oder Symantec, sondern vielmehr die Produkte von AhnLab und Avira.

    Meinung des Autors: Wie heißt es so schön - "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast" - Der Glaubenskrieg bei den AV-Lösungen geht weiter. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich seit der Nutzung von Windows 10 vor 3 Jahren nur noch den Defender nutze und noch nie irgendwelche Probleme mit der Performance oder auch Schutzwirkung feststellen konnte. Wie schaut das bei euch so aus? Muss man heutzutage im Privatbereich noch zwingend Geld für eine AV-Lösung ausgeben?

  2. Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von runit
    Version
    .............1903 Pro 64 bit Build 18362.116
    System
    Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic 630

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Zitat Zitat von maniacu22 Beitrag anzeigen
    Wie schaut das bei euch so aus? Muss man heutzutage im Privatbereich noch zwingend Geld für eine AV-Lösung ausgeben?
    Die Frage hast Du schön formuliert, dass ich sie glatt verneinen kann. "zwingend müssen" tut man es nicht. Und danach beginnt dann die subjektive Bewertung und Bevorzugung. Nachdem ich Jahrzehnte nahezu ausschließlich auf externe Lösungen in der Vergangenheit gesetzt hatte und ich in der neueren Zeit soviel mehr über Nachteile der heutigen externen Lösungen lesen konnte, hat mich das zum Defender geführt, zu einer Zeit, als er in den Tests noch nicht so gut abgeschnitten hatte. Ich habe damals diesen einen Nachteil für das kleinere Übel gehalten in der Summe der Nachteile externer Lösungen. Zu der Zeit der Nutzung habe ich keine negativen Erfahrungen mit dem Defender machen können, auch nicht jene, die ihm in Tests bescheinigt wurden. Seitdem ist vlt. nun 1 Jahr bis vlt. 2 Jahre vergangen. Seitdem hat der Defender an Qualität erheblich zugelegt, was sich auch in Testergebnissen wiederspiegelt. So bin ich mit meiner Entscheidung, auf den Defender zu setzen, immer zufriedener und freue mich über jede Verbesserung, die ihm von Microsoft angediehen wird. Der Unterschied zu Spitzenprodukten der Fremdanbieter scheint objektiv nur noch minimal. Ein Testfakt, der eine Punkteinbuße im letzten Test einbrachte, das verzögerte Installieren von Programmen, nehme ich nicht wahr, bzw. erscheint die Installation mir, so wie es bei mir ist, normal. Ein springender Punkt, die Schutzwirkung von "nur" 98" bei 1,6 Mio Samples - bricht man sie herunter auf das, was einem privaten Anwender begegnen kann, würde ich sagen, der Schutz sollte genügen. Ich denke, egal ob ein Produkt 100% oder 98% erkennt, ist keine Gewähr dafür, ob ein Produkt, welches im Test 100% erkannt hat, eine raffinierte erklügelte aktuelle Gefahr erkennt. Jedes Sicherheitssystem ist überwindbar. Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht. Bei einem Unterschied im Testumfeld von 98% zu 100% kann ich keine erhöhte Wahrscheinlichkeit sehen, dass der Defender in der Praxis meiner Nutzung eine Gefahr nicht erkennen würde, die ein externes Programm erkennen würde.

  4. #3
    chakkman
    Standardavatar
    Setze jetzt auch seit einiger Zeit auf den Defender. Einen großen Kritikpunkt habe ich allerdings immer noch: Der Scanner arbeitet viel, viel, VIEL zu langsam. War neulich bei einem Bekannten, und habe mich gewundert, wie schnell der Luke Filewalker von Avira da gearbeitet hat. Der Defender braucht mindestens 10 mal so lange für die gleiche Datei... das ist eigentlich ziemlich indiskutabel. Naja. Dafür hat man keine Werbung für kostenpflichtige Bezahlversionen, oder zig Tools dabei, die kein Mensch braucht, oder Warnungs-Popups vor den gefährlichen Unweiten des Internetzes. Das ist auch so einiges wert.

    Dennoch hoffe ich, dass Microsoft bei der Geschwindigkeit des Scanners nachbessert. Das ist wirklich sehr schlecht. Wundert mich, dass das in keinem Test so wirklich bemängelt wird.

  5. #4
    Avatar von IT-SK
    Version
    1903 Pro 64 bit Build 18362.116
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
    Gesamtplatzierung im vorderen Mittelfeld ...
    "Mittelmaß" fand ich noch nie erstrebenswert, bezahle deswegen auch gerne.
    Müssen zum Glück nicht mehr, die Fehlalarme muss MS allerdings noch in den Griff bekommen.
    Ansonsten erfreuliche Entwicklung(!), erinnert mich an Dacia ( Für Leute die kein Statussymbol.....).

  6. #5
    chakkman
    Standardavatar
    Wobei ich mir jetzt keinen Dacia kaufen würde... gerade beim Auto (fängt mit Aah and, und hört mit Oooh auf ) kann's sehr teuer werden, wenn man billig kauft... und ich hab schon genügend von Problemen mit günstigeren Autos gehört, vor allem, was die Elektronik angeht.

  7. #6
    Avatar von Heinz
    Version
    Immer aktuellste Insiderbuild
    System
    i7-3630QM - 8.00 GB - Toshiba Sat.

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Es stimmt schon,dass ein Vollscann echt lange dauert.Hier frage ich mich aber,inwieweit geht Geschwindigkeit zu Lasten von Gründlichkeit.
    Der erste Vollscann nach einer Neuinstallation kann bei mir gut 2 Stunden dauern.Darauf folgende etwas weniger,etwa 20 -30 Minuten..Die Prozessbelastung während des Scanns sind gering und ich kann normal an meinem Rechner weiterarbeiten.
    Quickscanns ,wie sie von Zeit zu Zeit automatisch gestartet werden,realisiere ich erst nachträglich bei einer Notification.. Diese dauern 5 Minuten.
    Eine Frage noch am Rand und OffTopic zu meinem zweiten Screen,dessen Tragweite ich nicht abschätzen kann. Wird es dadurch Fremdtools nicht noch mehr holprig gemacht,sich in Windows 10 zu behaupten?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser-scann.png   Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser-def.png  

  8. #7
    1803
    Standardavatar

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Irgendwann erhölt dieses Forum den Noggel-Preis für zahlreiche Beiträge betreffs Windows Defender.
    Inzwischen ist mir die Luft ausgegangen, um über dieses Thema überhaupt noch zu diskutieren.
    Anscheinend lesen die Leute hier nicht, oder nutzen auch keine Suchfunktion. Traurig - es lebe der
    Denzer

  9. #8
    Avatar von Heinz
    Version
    Immer aktuellste Insiderbuild
    System
    i7-3630QM - 8.00 GB - Toshiba Sat.

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    1803
    Völlig unnötig,dein Kommentar hier. Hast du denn schon mal einen Beitrag dazu geschrieben,dass du sagen kannst,die Luft sei dir ausgegangen zum diskutieren ?
    Ich hab jedenfalls noch keinen Beitrag gelesen von dir.

  10. #9
    Avatar von IT-SK
    Version
    1903 Pro 64 bit Build 18362.116
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Von mir aber....
    Wenn Du versuchst objektiv zu sein Heinz,
    Irgendwann erhölt dieses Forum den Noggel-Preis für zahlreiche Beiträge betreffs Windows Defender....
    .. dann müsstest Du zugeben das zumindest die Kritik mit der Häufigkeit zutrifft.
    Also mir stößt das langsam auch auf ( besonders auf der Startseite).

  11. #10
    Avatar von runit
    Version
    .............1903 Pro 64 bit Build 18362.116
    System
    Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic 630

    Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

    Na ja, da müsste sich die Kritik ja eher an den Autor dieses Forums richten, der hierzu immer wieder neue Themen aufmacht, statt seine alten gleichen Themas fortzusetzen.


Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser

Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besser - Ähnliche Themen


  1. Windows Defender hängt sich immer bei Überprüfung auf: Hallo, ich habe ein Problem. Der Windows Defender hängt sich bei der Überprüfung immer an der gleichen Stelle auf und es geht nicht mehr weiter....



  2. Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich: Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die Bordmittel...



  3. Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: Microsoft steigert sich und verliert dennoch: Zur Notwendigkeit von Antivirus-Software gehen die Meinungen weit auseinander, denn die Bordmittel von Windows halten viele für durchaus ausreichend....



  4. Antivirus-Software für Windows 10 im Test: alles ist besser als der Microsoft Defender: Zum Thema Virenschutz-Programme gibt es oftmals lange und kontroverse Diskussionen. Eine These lautet, dass der in Windows 10 vorinstallierte...



  5. Microsoft Security Essentials schneidet in Test besser als manch namhafter Hersteller ab: In einem neuen Vergleichstest konnte sich die kostenlose Microsoft Security Essentials Suite durchaus gegen wesentlich namhaftere und oftmals...