Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

Diskutiere Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf Seitdem Windows 10 am 29. Juli diesen Jahres offiziell auf den Markt gekommen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Originalansicht: Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Seitdem Windows 10 am 29. Juli diesen Jahres offiziell auf den Markt gekommen ist, sind etliche Debatten bezüglich des Datenschutzes entstanden, bei denen sich sogar der deutsche Verbraucherschutz eingeschaltet hat. Bislang hat Microsoft diesbezüglich Stillschweigen gewahrt, welches jetzt gebrochen wurde. Redmond erklärt nun offiziell, welche Daten wirklich gesammelt werden und warum das so wichtig ist. Zudem beteuert man, dass ausschließlich die Sprachassistentin Cortana ganz persönliche Daten sammelt, da sie ansonsten nicht die von ihr verlangte Arbeit verrichten könne


    Windows 10-windows10-logo.jpg


    Seit der Veröffentlichung von Windows 10 musste sich Microsoft immer wieder anhören, dass sein neuestes Betriebssystem als "Abhöranlage" gelte oder eine "Datenkrake" sei. Fakt ist, dass Microsoft von den Nutzern von Windows 10 - und neuerdings durch Patches auch von Windows 7 und Windows 8.x nicht gerade wenige Telemetriedaten sammelt, was der Konzern aus Redmond auch nicht abstreiten möchte. Die meisten Anschuldigungen bezüglich dem Sammeln von Daten sind allerdings darauf zurückzuführen, dass sich Microsoft noch nie so aggressiv in Gefilde vorgewagt hat, in denen zum Beispiel Google wandelt. Windows 10 ist Microsofts erstes Betriebssystem, welches von Hause aus das Sammeln gewisser Telemetriedaten unterstützt, was allerdings andere Betriebssysteme wie Googles Android oder auch Apples Mac OSX schon seit längerem umsetzen. Selbst nachdem sich Verbraucherschützer (unwissentlich) negativ über das neue Windows 10 geäußert haben, hat Microsoft Stillschweigen gewahrt - bis jetzt.

    In einem Windows-Blog-Eintrag hat sich jetzt Terry Myerson zu Wort gemeldet und bezieht Stellung zu den bisherigen Anschuldigungen, welche den Datenschutz betreffen. Fakt ist, dass Microsoft Daten sammelt, wobei die Sammlung in erster Linie die Nutzererfahrung persönlicher gestalten soll. Einer von Microsofts Grundpfeilern ist immer noch das Vertrauen, welches ganz groß geschrieben wird. Allerdings ist man sich auch bei Microsoft im Klaren darüber, dass Vertrauen erst verdient werden muss.

    Sämtliche Daten, die von Microsoft anonymisiert erhoben und verschlüsselt auf einen Server übertragen werden, dienen ausschließlich der Verbesserung des Produktes. Und diese Verschlüsselung ist so gut, dass bisher niemand - nicht einmal die Kollegen von arstechnica - nachweisen konnte, welche Daten genau übertragen werden konnten.
    Selbst Spieleentwickler implementieren in ihren Produkten Tools, welche Daten über das Spielverhalten sammeln und übertragen - ohne dass der Nutzer irgend etwas mitbekommt - natürlich nur zur Verbesserung des Produktes.

    Auch Microsoft benötigt sichere, verlässliche und natürlich anonyme Informationen über das Nutzungsverhalten der eigenen Software, damit ständig an Verbesserungen gearbeitet werden kann. So werden von Windows 10 Geräte-IDs (etwa die PCI-ID), Geräte-Typen (welche schon mittels PCI-ID übertragen werden können) sowie Absturzfehlerberichte anonymisiert und verschlüsselt an die Microsoft-Server übertragen, woraufhin die IT-Ingenieure bei Microsoft an die Fehlersuche und bestenfalls an die Fehlerbeseitigung machen können. Microsoft betont hier noch einmal, dass sämtliche Übertragungen keinerlei persönliche Informationen übermitteln, welche Rückschlüsse auf den jeweiligen Anwender zulassen. Auf Deutsch: Sämtliche persönlichen Informationen wie Name, E-Mail-Adresse, Account-ID und anderweitige persönliche Daten werden nicht übertragen. Zudem wird dem Nutzer im Einstellungs-Menü unter Datenschutz die Möglichkeit gegeben, in welchem Umfang Daten anonym sowie verschlüsselt an Microsoft übertragen werden können.

    Allerdings räumt Microsoft auch ein, dass Software-Features wie die persönliche Sprachassistentin durchaus persönliche Daten wie den Geburtstag, E-Mail-Adresse, typische Gewohnheiten etc. benötigt. Nur so würde Cortana in vollem Umfang nutzbar sein. Wer also Cortana nutzen möchte, sollte sich mit den dazugehörigen Bedingungen einverstanden erklären.

    Meinung des Autors: Wie ich schon vor einem Monat geschrieben habe, war die ganze Aufregung um den Datenschutz bei Windows 10 total unbegründet. Sicherlich werden jetzt Kritiker wieder sagen können: "Jaja, was der Terry Myerson sagt, ist ja "Gesetz"!" oder auch "Jetzt steht Aussage gegen Aussage." aber ich möchte hier noch einmal betonend fragen: "Was hätte Microsoft nur von wirklich privaten Nutzerdaten wie irgendwelchen Fotos vom letzten Urlaub, der Familienfeier oder etwas noch peinlicherem?"

    Microsoft kann, wie auch jede andere Softwareschmiede auch, nur passende Updates bringen, wenn die Nutzer zu dem Schritt bereit sind, gewisse Metadaten wie die Hardware-ID oder auch Absturzprotokolle an die Server übermittelt um dort ausgewertet werden können. Wie seht ihr das?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Standardavatar
    Version
    win 10 pro
    System
    i7 intel, gtx970 styx 16gb ram

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    hi,

    Einerseits will jeder ein optimales Betriebssystem, andererseits aber seine Daten bei sich wissen. Was mich wundert wo jeder seinen ganzen Lebenssenf in Facebook &co. einträgt.
    Ich bin Fan von sprachgesteuerten Computer, so erlaube ich Cortana das Notwendige. Somit trage ich zur Verbesserung bei. Auch sonst darf mich MS auswerten

    Im Grunde sollten wir froh sein das sich win 10 so massgeschneidert verbessern lässt. Das ist der Preis eines Betriebssystem mit künftigen upgrades. Jeder der Windows nutzt hängt so oder so an der Brust von MS. Warum sich dann verweigern und nicht mithelfen das System zu verbessern. Natürlich bin auch nicht mit allem einverstanden. Das MS meinen Rechner zur Verteilung benutzt zB. Solange kein eklatanter Missbrauch vorliegt und mir Schaden entsteht sehe ich jedenfalls
    keinen Grund MS nicht Daten zur Verfügung zu stellen.
    Ich für meinen Teil WILL ein sich ständig verbessertes Win 10.

  4. #3
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Ich hab die Datenübertragung erheblich eingeschränkt und nutze auch Cortana nicht. Auf meinem Desktop Rechner macht das aus meiner Sicht einfach keinen Sinn und mit Maschinen rede ich ohnehin nicht gerne. Es wird bei mir also nur das übertragen, was ich aufgrund des Insider Status gar nicht vermeiden kann. Nichts destotrotz muss ich MS erst mal mächtig vertrauen, was den verantwortungsvollen Umgang mit den bei mir erhobenen Daten angeht. Aber ich denke auch, dass MS dieses Vertrauen verdient.

  5. #4
    anders
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    das gilt dann solange bis die nsa oder sonstwer interesse zeigt, will mir einer erzählen das die das nicht entschlüsseln können,
    und wieso sollte ich nem kerl in den usa trauen.wo steht verbindlich das meine daten sicher sind ohne wenn und aber..win 10 ist es nicht wert mich so naiv vertrauensvoll ausspionieren zu lassen,ich bin masslos enttäuscht von microsoft und werde mir kein handy und kein betriebssystem mehr von microsoft zulegen,ich denke solang es keine möglichkeit gibt solche firmen zu kontrollieren werden sie immer gefährlicher

  6. #5
    Babajaga
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    was manche Leute für Vorstellungen haben, NSA und gefährlich... Ihr seid für diese Leute so interessant wie der Pfurz, welcher einem Hafenarbeiter in China beim Reissack heben entfleucht.

  7. #6
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Dann wirf doch bitte einfach alle Geräte weg, die in irgend einer Form einen Zugang zum Internet haben. Denn ausnahmslos alle Betriebssysteme übertragen Daten zu ihrer Nutzung und zum Nutzer. Selbst Router, Smart-TV und alle anderen Geräte, die am Netz hängen. Und die schlimmsten Datensammler heissen (*Trommelwirbel*): Apple und Google zusammen mit ihren Systemen OsX, iOS und Android. Also wirf bitte schön alle Smartphones, Router, Smart-TVs etc weg und zieh den Stecker. Denn auch Linux, das rein zufällig in fast allen dieser Geräte verbaut ist, sammelt Daten und überträgt sie über das Netz an den Hersteller oder Betreiber des Dienstes, der das Gerät bereitgestellt hat.

    Und die meisten dieser Datenempfänger sitzen: In den USA, in Korea oder in China.

    Allein auf MS und Windows zu zeigen, das macht sehr deutlich wie unehrlich hier argumentiert wird. Denn die anderen sammeln wesentlich mehr und legen dazu gar nichts offen.

  8. #7
    Heinz
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Zitat Zitat von anders Beitrag anzeigen
    das gilt dann solange bis die nsa oder sonstwer interesse zeigt, will mir einer erzählen das die das nicht entschlüsseln können,
    und wieso sollte ich nem kerl in den usa trauen.wo steht verbindlich das meine daten sicher sind ohne wenn und aber..win 10 ist es nicht wert mich so naiv vertrauensvoll ausspionieren zu lassen,ich bin masslos enttäuscht von microsoft und werde mir kein handy und kein betriebssystem mehr von microsoft zulegen,ich denke solang es keine möglichkeit gibt solche firmen zu kontrollieren werden sie immer gefährlicher
    Hallo
    Du gehörst halt einfach zu den Leuten,die es nie verstehen werden und es nicht begreifen wollen.Geh einfach nicht mehr ins Internet und du hast keine Sorgen und Ängste mehr.Damit tust du auch noch Anderen einen Gefallen !

  9. #8
    Gast
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Und ich habe geglaubt, dass hier konstruktiv denkende Menschen zugange sind... aber kaum, das mal einer für sich entscheidet, dass er gegen bestimmte Vorgänge ist, wird er gleich niedergemacht, er möge alle Geräte wegschmeißen.
    Sachliche Aufklärung, dass andere Geräte auch Daten sammeln wäre ja völig i.O., aber das am Ende des Ganzen dann noch eine Beleidigung kommt, dass er anderen ein Gefallen durch seine Abweseneheit "tuen" würde, zeigt dann doch wieder das Niveau des durchschnittlichen Kommentare-Schreibers...
    Es lebe die Annonymität der vernetzten Welt!

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Babajaga
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    hier sind durchaus normale konstruktiv denkende Menschen zugange. Nicht nur die vernetzte Welt sammelt Daten. Schon wenn zwei Menschen miteinander Reden werden Daten gesammelt. Ich sitze gerne nachmittags in einem kleinen netten Cafe. Was glaubst Du was ich da alles zu hören bekomme, denkt da jemand an Datenschutz? Selbst der Fötus im Mutterleibe ist nicht mehr anonym, da werden Ultraschallbilder gespeichert und von der werdenden Mutter per Mail und co um den ganzen Erdball gesendet. Andere wissen bereits mehr über uns als wir glauben. Die Banken, Zahnarzt, Standesämter, Scheidungsanwälte,und und und. Selbst die Bestattungsinstitute können Daten ziehen und sich ungefähr ausrechnen wann man denn als Kunde hereingekarrt wird. Das Wort Datenschutz wird es bald nicht mehr geben. Der Mensch ist gläsern geworden. Und das wird noch schlimmer. Eines Tages werden Computer unsere Datenströme im Gehirn erfassen können und uns Dinge verraten welche wir längst vergessen haben. Der Tante Emma laden um die Ecke weiß dann schon, noch bevor ich aus dem Haus gehe, was ich einkaufen werde. Schöne neue Zeit!
    Beleidigen wollte Dich hier keiner, jedem seine Meinung!

  12. #10
    Heinz
    Standardavatar

    Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und ich habe geglaubt, dass hier konstruktiv denkende Menschen zugange sind... aber kaum, das mal einer für sich entscheidet, dass er gegen bestimmte Vorgänge ist, wird er gleich niedergemacht, er möge alle Geräte wegschmeißen.
    Sachliche Aufklärung, dass andere Geräte auch Daten sammeln wäre ja völig i.O., aber das am Ende des Ganzen dann noch eine Beleidigung kommt, dass er anderen ein Gefallen durch seine Abweseneheit "tuen" würde, zeigt dann doch wieder das Niveau des durchschnittlichen Kommentare-Schreibers...
    Es lebe die Annonymität der vernetzten Welt!
    Hallo Gast
    Ich halte mich durchaus für konstruktiv denkend. Aber mit der Vielzahl der absolut destruktiv denkenden Meckerer in diesem Forum,die sich hier nicht mal anmelden,entstehen halt solche Reaktionen ! Es wurde bereits vielfach beschrieben,wie man Probleme lösen könnte,wenn man sich etwas Mühe gibt.Also braucht es eigentlich keine weiteren Informationen mehr
    Und: Anonymes Netz? das ist wohl deine Illusion.


Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf

Windows 10 und die Sammlung von Daten - Microsoft klärt auf - Ähnliche Themen


  1. kleine URL Sammlung die man sperren kann: Hallo @all, ich habe aus verschieden Quellen ein paar URLs in die hosts Datei von Windows kopiert und diese ein paar Tage beobachtet. Windows...



  2. Kostenloses Tool von Microsoft hilft beim Portieren von iOS Apps auf Windows 10: Microsoft hatte ja angekündigt, dass es recht einfach machbar sein soll Android Apps und iOS Programme auf Windows 10 zu portieren. Es ist zwar noch...



  3. Die MSVM Windows XP auf win 7 pro und dann neu auf win110 pro: Freunde Wird die MSVM WindowsXP von Win 7 Pro auch von Win10 Pro erkannt und weiterhin unterstützt? Danke



  4. Windows 10: Microsoft spricht von Support für die nächsten 10 Jahre: Nach und nach gibt Microsoft Informationen zu seinem neuen Windows 10 bekannt, die zuvor nur gerüchtweise die Runde gemacht haben. Genauso wie bei...



  5. Wo liegen die Outlook PST-Daten?: Hallo, ich hatte leider vorschnell meine alten pst-Daten in das neue Outlook importiert. Leider sind diese jetzt aus dem alten Ordner verschwunden....