Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

Diskutiere Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich Den Kunden der Deutsche Telekom wird ein Tarif namens 'MagentaZuhause L' angeboten, ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Originalansicht: Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Den Kunden der Deutsche Telekom wird ein Tarif namens 'MagentaZuhause L' angeboten, der eine Internet Flatrate mit maximal 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload ermöglicht. Das ist die gute Nachricht für Poweruser. Die schlechte ist, dass es diese Geschwindigkeit bislang nur relativ wenigen Nutzern zur Verfügung gestellt wird. Nachfolgend eine aktuelle Übersicht der versorgten Gebiete

    Name:  Telekom DSL.jpg
Hits: 1043
Größe:  15.2 KB

    Als die Telekom seinerzeit das neue DSL eingeführt hat, gab es immerhin die 12-fache Geschwindigkeit von ISDN, was jedoch weniger als 768 kbit/s bedeutete. Mittlerweile gelten in vielen Regionen 16 Mbit/s als Standard, wobei vielerorts sogar bis zu 50 Mbit/s möglich sind. Doch manchem Nutzer reicht auch das nicht aus, denn der Download großer Datenmengen kann sich auch damit hinziehen. Zudem ist der Upload in den entsprechenden Tarifen extrem beschränkt, denn mehr als 2,4 beziehungsweise 10 Mbit/s sind nicht drin. Beim Blick auf die Homepage der Telekom werden daher viele Anwender freudig feststellen, dass es inzwischen einen Tarif mit den erwähnten 100 Mbit/s im Download und stolzen 40 Mbit/s beim Hochladen gibt. Dessen Aufpreis liegt bei gerade einmal 5 Euro im Vergleich mit dem Tarif mit 50 Mbit/s.

    Realisiert wird die hohe Geschwindigkeit dadurch, dass auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler Glasfaserkabel statt der bisherigen Kupferleitungen eingesetzt wird. Letztere kommen dann nur noch auf der sogenannten letzten Meile zum Einsatz, also zwischen den großen grauen Kästen am Straßenrand und dem eigenen Anschluss. Der entsprechende Um- und Ausbau ist jedoch aufwendig, weshalb bislang nur relativ wenige Orte mit der Technik versorgt werden. Dabei gibt es zahlreiche kleinere Ortschaften, in denen man das schnelle Internet eher nicht vermuten würde. Stand heute ist das in diesen Kommunen möglich:
    Ahaus-Alstätte, Altshausen, Anklam, Ascheberg, Aulendorf, Bacharach, Bad Bentheim, Bad Lausick, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Bad Pyrmont, Bad Schandau, Bad Waldsee, Baiersbronn, Beelitz, Bernstadt auf dem Eigen, Bestensee, Bisingen, Bochum-Wattenscheid, Bordesholm, Brandenburg/Havel, Brannenburg, Breisach, Bruchsal, Buchenberg, Burgthann, Chemnitz, Colditz, Darmstadt, Deidesheim, Dillingen, Dresden, Eisenhüttenstadt, Emmelshausen, Engen, Erkelenz-Lövenich, Esselbach, Falkenstein, Freilassing, Freudenstadt, Gevelsberg, Gifhorn, Gilching, Grabenstätt, Grafing, Grenzach-Wyhlen, Greven, Großschönau, Guntersblum, Hagen-Hohenlimburg, Hattingen, Heiden, Hengersberg, Herzberg/Elster, Heusenstamm, Heusweiler, Höchstadt, Illertissen, Ingelheim, Iserlohn, Kleinblittersdorf, Kürten-Dürscheid, Lahnstein, Langen, Langenzenn, Laufen, Legau, Lemgo, Lengefeld, Lenting, Leonberg, Leutkirch, Löbau, Luckenwalde, Malente, Markt Schwaben, Marktoberdorf, Meckenheim, Munderkingen, Münster-Wolbeck, Nahe, Neckargemünd, Nersingen, Neunkirchen, Neustadt, Neustrelitz, Nordkirchen, Nördlingen, Nottuln-Appelhülsen, Oberaudorf, Oberderdingen, Oberkochen, Oederan, Ottweiler, Paderborn, Pfalzfeld, Rantrum, Rees-Haldern, Rehau, Remseck, Rheinberg-Orsoy, Rheinfelden, Riedlingen, Rödermark, Rötha, Rüdesheim, Saerbeck, Sassnitz, Schelklingen, Schleiden-Gemünd, Schneeberg, Schönkirchen, Schwalmstadt, Selbitz, Seligenstadt, Simmern, Sonnenbühl, Sonthofen, Sprockhövel-Haßlinghausen, Steinburg, Steinen, Stockstadt, Stollberg/Erzgebirge, Strasburg, Sulzbach, Taucha, Tellingstedt, Tettnang, Tharandt, Thum, Treuenbrietzen, Trochtelfingen, Trossingen, Tuttlingen, Viöl, Völklingen, Waldkirch, Walzbachtal, Warburg, Wartenberg, Wassenberg, Weierbach, Wermelskirchen, Wiesbaden, Wolnzach und Wörth.
    Der Haken ist dabei, dass es vielerorts keine flächendeckende Abdeckung gibt, sondern nur einzelne Ortsteile oder gar nur einzelne Straßenzüge versorgt werden. Hier muss individuell geprüft werden, ob der eigene Anschluss tatsächlich geeignet ist. Und bei aller Freude darf nicht vergessen werden, dass über das Kabelnetz vielerorts sogar ein Download von bis zu 400 Mbit/s realisiert werden kann - weshalb man beim Bonner Unternehmen auch so besorgt über die geplante Vodafone-Übernahme von Unitymedia ist.

    Meinung des Autors: Manchen Nutzern kann das Internet gar nicht schnell genug sein. Vor allem dann nicht, wenn öfter große Datenmengen geladen werden und/oder sich mehrere Personen einen Anschluss teilen müssen. Bei der Telekom kommt man dem Bedürfnis mit einem speziellen Tarif nach, doch davon haben längst nicht alle Kunden etwas. Und gegenüber dem Kabelnetz ist man auch noch klar im Nachteil.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Hier findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Bin ein wenig verwirrt. Geht es hier um VDSL? Falls ja, hier mal eine Zahl: Pro TAG schließt die Telekom 7000 Haushalt an VDSL an. Das ist schon eine Hausnummer. Und VDSL ist, zumindest hier, in großen Gebieten verfügbar. im Moment gibt es hier bis zu 100 MBit/s, und wir sind wirklich keine große Gemeinde. Nächstes Jahr gibt es dann sogar Super-Vectoring mit bis zu 250 MBit/s.

    Aber vielleicht geht es in dem Artikel gar nicht um VDSL. Ich frage mich dann allerdings, worum geht es sonst, denn sonst wäre mir keine Technik bekannt, die solche Bandbreiten zur Verfügung stellt, außer Kabel und Glasfaser, und um die geht es hier wohl nicht.

  4. #3
    Threadstarter
    Standardavatar
    Ja, es geht um Vectoring per VDSL. Im Artikel ist das nicht erwähnt, weil den meisten Kunden die Technik dahinter egal ist. Für sie zählt - frei nach Helmut Kohl - was hinten rauskommt

  5. #4
    Verwunderlicht
    Standardavatar

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Und was sagt uns dieser Beitrag nun? Sollen wir deshalb in eine dieser genannten Städte umziehen, wegen eines schnelleren DSL
    Denksport lässt grüßen!

  6. #5
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Ok, dann bleibt wohl nur noch mit diesem Vorurteil aufzuräumen:

    Die schlechte ist, dass es diese Geschwindigkeit bislang nur relativ wenigen Nutzern zur Verfügung gestellt wird.
    Wie gesagt, 7000 Anschlüsse am Tag… aber, vielleicht ist ja auch der ungewöhnlich hohe Upload gemeint. Wir haben hier 50 MBit/s down, und 10 MBit/s up. Allerdings bei Vodafone, wie das bei der Telekom ist, weiß ich nicht. Aber, wer braucht auch schon als Homenutzer einen sehr hohen Upload. 10 MBit/s ist bereits fast das, was vor einigen Jahren noch Standard bei DSL war (16 MBit/s).

    Ich kenne hier übrigens in der Umgebung, als den Nachbarstädten, keinen einzigen Ort, in dem kein VDSL verfügbar wäre. Und zudem ist noch in 2 Orten Kabel-DSL verfügbar. Also soooo schlecht, wie es einem immer suggeriert wird, ist das nun wirklich nicht. Aber, es soll ja immer Glasfaser gepusht werden, was extrem teuer ist, wenn man es in jedes Haus legt. Da kostet allein der Hausanschluss 1500-2000 €, das beinhaltet das Verlegen der Leitung ans Haus, den Anschluss zu machen, da muss dann auf jeden Fall gegraben werden, und außerdem muss im Haus noch der Anschluss bereitgestellt werden, und das ist Sache der Kunden, und kostet ein paar Hunderter. Da ist Glasfaser bis zum Verteiler, und dann VDSL über Kupferleitung wesentlich kostengünstiger, und einfacher zu realisieren. Und die Geschwindigkeit ist absolut ausreichend.

  7. #6
    Threadstarter
    Standardavatar

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Zitat Zitat von Verwunderlicht Beitrag anzeigen
    Und was sagt uns dieser Beitrag nun? Sollen wir deshalb in eine dieser genannten Städte umziehen, wegen eines schnelleren DSL
    Denksport lässt grüßen!
    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wer in einer der versorgten Regionen wohnt, weiß es oftmals gar nicht. Wessen Ort also in der Liste auftaucht, kann mal bei der Telekom nachfragen, wie es am eigenen Anschluss aussieht. Und wer seinen Ort nicht findet, kann die Mitarbeiter vor unnützen Anfragen verschonen.

    @chakkman: man sollte nicht unbedingt von sich auf andere schließen. Es gibt Haushalte, da nutzen zB drei oder mehr Personen das Netz. Mitsamt Downloads, Videostreaming und IPTV in HD oder neuerdings UHD etc. können 50 Mbit/s dann schnell zum Flaschenhals werden, wie es bei diversen meiner Freunde mit Familie der Fall ist. Und für diejenigen, die gerne mal größere Videos hochladen, können 10 Mbit/s eine echte Geduldsprobe sein, wenn man den Download mit 50 Mbit/s gewohnt ist.

    In anderen Ländern gibt es den Quatsch mit ADSL (asymmetrisches DSL mit geringerem Upload als Download) übrigens oftmals nicht, denn dort sind beide Formen dank SDSL (symmetrisches DSL) gleich schnell. In Deutschland hat die Telekom ADSL hauptsächlich deshalb eingeführt, um die SDSL-Anschlüsse als gewerbliche Anschlüsse teuer vermarkten zu können.

  8. #7
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Leider denken viele nicht daran, dass die Backbones auch gut genug versorgt werden müssen. Sagen wir mal, wir hätten hier alle symmetrische Anschlüsse. Dann wäre noch viel mehr Traffic auf der Leitung, und es müsste auch bei der Glasfaserversorgung zwischen den Städten, und Stadtgebieten weiter und weiter ausgebaut werden. Wir teuer das ist hatte ich ja angesprochen. Mal abgesehen davon weiß ich auch nicht, was die Leute so viel hochladen müssten.

    Und wenn 50 MBit/s nicht ausreicht, kann man immer noch 100 MBit/s nehmen, oder warten, bis Super-Vectoring verfügbar ist. Aber, ganz ehrlich, man muss sich auch fragen, wie das alles so explodieren konnte. Bei dem ganzen Müll, der einem bei Youtube immer angeboten wird, und das ganze noch in UHD, fragt man sich schon langsam nach Sinn und Verstand, und warum sowas die Datenbahnen verstopft. Aber, gut, das muss man wohl im Rahmen der "Netzneutralität" akzeptieren. Nämlich, dass 90% des Traffics im Netz durch Blödsinn verursacht werden.

  9. #8
    Avatar von boyherre
    Version
    Windows 10 Home Premium x64 immer aktuell!
    System
    ASROCK FM2A75M, AMD-APU A8-5600K Radeon HD7560D, 8 GB RAM, 3 TB HDs, Win10/64/Linux-Mint/64 DualBoot
    Ich empfinde diese Diskussion als blanken Hohn! Hier, im Hanstedter OT Quarrendorf im Landkreis Harburg (bei Hamburg/Nordheide) bezahle ich einen Tarif für „bis zu“ 16 MBit/s, bekomme aber seit Jahren nur max. 8 MBit/s geliefert. Und keine Aussicht auf wenigstens die Bandbreite, für die ich seit Jahren bezahle. Ich fühle mich seit Langem völlig „verhohnepiepelt“!

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1803 (Build 17134.191)
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Sie garantieren Dir auf dem Dörben aber eine Mindestgeschwindigkeit und da liegst Du fast 1.28 MBit/s drüber. Also in " anständige" Gegend ziehen oder weg vom Rosa Riesen.
    Mein Smartphone schafft auch nur 80MBit/s....…heul..

  12. #10

    Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

    Dann schaff Dir endlich ein vernünftiges Smartphone an

    Aber kann ja nicht mehr lange dauern, bis der rosa Riese dann alle Haushalte in DE angeschlossen hat. Bei etwas über 40 Mio Haushalte in DE und 7000 Anschlüsse pro Tag, müsste er ja mittlerweile schon fast fertig sein. Oder haben die gerade erst angefangen? Dann dauert es doch noch knapp 16 Jahre.


Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich

Telekom: DSL mit bis zu 100 MBit/s Download in diesen Orten möglich - Ähnliche Themen


  1. Vodafone Kabelnetz garantiert bei 500-MBit-Anschlüssen lediglich 200 MBit, auch wenn stellenweise me: Der Kabelnetzbetreiber Vodafone/Kabel-Deutschland kann zwar mittlerweile rund 30 Prozent der in 180 Städten angebundenen Haushalte mit...



  2. LAN Übertragungsrate 100 statt 1000 MBit/s: LAN Übertragungsrate 100 statt 1000 MBit/s



  3. Deutsche Telekom - alle MagentaZuhause-Tarife bis zu 100 MBit im ersten Jahr für 19,9: Der Deutschen Telekom sind durch ihre veraltete Tarifstruktur sprichwörtlich viele Neukunden davon gelaufen, da in vielen Fällen die...



  4. Download kommt nur bis 98%: Hallo zusammen habe verschiedenlich versucht Windows herunterzuladen. Leider heisst es auf dem einen Portal "Einen Moment bitte"....dauert Stunden,...



  5. Windows 10 lädt permanent mit ca. 10 Mbit/s: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Tagen auf die neuste Windows 10 Build aktualisiert. Nun habe ich seit heute morgen das "Problem", dass...