Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

Diskutiere Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich Wie die meisten wissen dürften, soll das für September diesen Jahres geplante Nachfolger des ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    Originalansicht: Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    Wie die meisten wissen dürften, soll das für September diesen Jahres geplante Nachfolger des im März veröffentlichten Creators Update als "Fall Creators Update" bezeichnet werden. Neuesten Erkenntnissen dürfte dessen Namensgebung aber nicht weltweit identisch sein da der Term "Fall" in den Regionen des Britischen Commenwealth als "fallen" und nicht als "Herbst" deklariert wird. Aus diesem Grund wird das "Fall Creators Update" auf der britischen Microsoft-Seite auch als "Autumn Creators Update" bezeichnet. Ob so kurz vor der Veröffentlichung des "Herbst Creators Update" eine internationale Namensänderung stattfinden wird, ob die Windows-Versionen in Zukunft auf regional passende Namensgebungen ausweichen, oder ob es sich hier nur um einen einmaligen Ausrutscher handelt, ist ungewiss


    WIN 10 System nach install weg-01.jpg


    Das nach dem Creators Update (Version 1703) zu veröffentlichte "Fall Creators Update" (Version 1709) befindet sich mittlerweile auf seiner Zielgeraden, wie auch die zuletzt veröffentlichte Insider-Version 16241 bezeugen kann. Da Windows selbst Microsoft, einem us-amerikanischen Unternehmen, entstammt, liegt es auch nahe, dass die Versionen englische Bezeichnungen erhalten.

    Wie die meisten von uns wissen sollten, gleichen sich allerdings die britische sowie us-amerikanische Sprache in vielen, aber eben nicht in allen Dingen, so dass immer wieder regionale Unterschiede festzustellen sind. Als bestes Beispiel nehme ich immer das "Handy" zur Hand, dessen Bezeichnung eine rein deutsche Erfindung ist, aber weder in den USA, noch in den Gebieten unter britischer Kontrolle so bezeichnet wird. Während in diesem Beispiel ein "Handy" im United Kingdom oftmals als "mobile phone" oder einfach nur als "mobile" oder "phone" bezeichnet wird, kommen Bezeichnungen wie "cellular phone", "cell phone" oder einfach nur "cell" im US-Sprachgebrauch vor.

    Wie weit die regionalen Unterschiede gehen können, die nun bei Microsoft Anwendung finden, haben die Kollegen von WindowsCentral bezüglich des für September angekündigten Windows-10-Updates festgestellt, welches bislang als "Fall Creators Update" bekannt ist.
    Da im britischen Sprachgebrauch für den Herbst nicht der Term "Fall" sondern "Autumn" verwendet wird, lässt sich auf der britischen Microsoft-Seite statt dem kommenden "Fall Creators Update" ein "Autumn Creators Update" vorfinden, welches in allen Regionen auftritt, die zum britischen Commenwealth gehören oder mal gehört haben. Darunter lassen sich neben Großbritannien selbst, die Länder Indien, Australien und Neuseeland zählen.

    Für alle anderen Regionen wie um Beispiel die USA, Kanada, das restliche Europa sowie der Rest der Welt ist bislang noch keine Namensänderung festzustellen gewesen, was aber nicht bedeutet, dass diese aufgrund einer besseren Vereinheitlichung noch passieren könnte.

    Falls Microsoft tatsächlich zwei verschiedene Update-Bezeichnungen für ein und des selbe Update zulassen sollte, könnte das möglicherweise für viel Verwirrung sorgen, da nicht jeder Windows-Anwender nach den Versionsnummern - in diesem Fall dann die 1709 gehen wird.

    Meinung des Autors: Gerade in der Weltsprache Englisch gibt es doch schon erhebliche Unterschiede bei der Verwendung von Termen oder ganzen Phrasen. Allerdings ist es nie so kompliziert geworden, dass man sich nicht hätte verständigen können. Doch warum die Entwicklungs- respektive Marketing-Abteilung bei der Namensfindung nicht auf diesen "Stolperstein" geachtet hat, könnte ich mir nicht erklären. Möglicherweise ist es auch vollkommen egal, da es sich im Grunde um einen Produkt-Namen sprich Eigennamen handelt. Selbst wenn das "Fall Creators Update" tatsächlich weltweit in "Autumn Creators Update" umbenannt werden sollte, wird es dann in den USA noch als Herbst-Update erkannt werden? Wissen die Amis etwas mit dem Begriff Autumn anzufangen? Man weiß es nicht, genauso-wenig, wie sich Microsoft letztenendes entscheiden wird.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Heinz
    Standardavatar

    Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    Ich denke,es wäre von Anfang an,besser gewesen,wenn man den versionen einfach nur Nummern zugeteilt hätte.
    Also Windows 10.0 / Windows 10.1 / Windows 10.2 / Windows 10.3 usw.


Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 Fall Creators Update - Passwort-Rücksetzung schon auf dem Sperrbildschirm möglich: Auch wenn sie in den Mit dem kommenden Fall Creators Update wird Microsoft eine Funktion einpflegen, die durchaus als sehr sinnvoll bezeichnet werden...



  2. Windows 10 Fall Creators Update - Passwort-Rücksetzung schon auf dem Sperrbildschirm möglich:



  3. Windows 10: Slow Ring Update KB4034450 bereitet auf das Fall Creators Update vor: Für die Windows 10 Insider des Slow Ring hat Dona Sarkar das kürzlich erst ausgerollte kumulative Update KB4022716 durch das neue KB4034450 ersetzt,...



  4. Windows 10 Preview Build 16215 gibt größeren Ausblick auf das Fall Creators Update: Nachdem Microsoft seit nunmehr fast drei Wochen keine neue Insider-Preview-Build für Windows 10 veröffentlichte, hat Dona Sarkar in der letzten Nacht...



  5. Windows 10 Herbst-Update kommt als Fall Creators Update: In der zweiten Keynote der aktuellen Build-Konferenz sind heute von Windows-Chef Terry Myerson etliche Neuerungen für das kommende Herbst-Update...