Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert

Diskutiere Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert Als Microsoft im Rahmen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fe

    Originalansicht: Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert

    Als Microsoft im Rahmen seiner im Mai diesen Jahres stattgefundenen BUILD-Konferenz das kommende "Fall Creators Update" angekündigt hat, wurden auch etliche neue Funktionen vorgestellt, welche mit dem Rollout im Herbst enthalten sein würden. Jetzt Joe Belfiore via Twitter bestätigt, dass weder die angekündigte "Timeline-Funktion" als auch die systemübergreifende Zwischenablage namens "Cloud Clipboard" noch vor der Veröffentlichung des Fall Creators Update fertiggestellt sein werden und somit frühestens zum nächstmöglichen Feature-Update erscheinen


    Hmm was denkt ihr-windows-10-th2.jpg


    Im Rahmen seiner im Mai veranstalteten BUILD-Konferenz hat Microsoft viele neue Funktionen angekündigt, welche im kommenden Fall Creators Update Einzug halten sollten. Unter anderem hat man eine "Timeline"-Funktion vorgestellt, über die man auf Wunsch in visueller Form durch sämtliche Aktivitäten der letzten Tage blättern können soll. Nachdem Tom Warren von TheVerge gestern via Twitter seine Zweifel geäußert hatte, dass man diese Funktion rechtzeitig zum Rollout des Fall Creators Update fertig bekommen könne...


    <CENTER><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">There's no way the Windows 10 Timeline feature will ship in time for the Fall Creators Update <a href="https://t.co/OHcf2siVKj">https://t.co/OHcf2siVKj</a></p>&mdash; Tom Warren (@tomwarren) <a href="https://twitter.com/tomwarren/status/881821954625372162">3. Juli 2017</a></blockquote>
    <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></CENTER>


    ....hat sich auch Joe Belfiore dem Tweet angenommen und darauf geantwortet, dass die Timeline-Funktion nicht im Fall Creators Updete enthalten sein würde. Sobald diese Funktion allerdings "funktionsfähig" sein wird, soll diese zuerst an die Windows-Insider ausgerollt werden. Weiterhin spricht Belfiore davon, dass auch die systemübergreifende Zwischenablage, welche Microsoft als "Cloud Clipboard" bezeichnet, es nicht rechtzeitig in das Fall Creators Update schaffen werde.


    <CENTER><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Correct. Timeline won't be in the Fall Creators Update. We're planning for it to be in early insider builds shortly after FCU is out.</p>&mdash; Joe Belfiore (@joebelfiore) <a href="https://twitter.com/joebelfiore/status/881894171954393088">3. Juli 2017</a></blockquote>
    <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></CENTER>


    <CENTER><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">... with cloud files the first firm feature, then timeline and cloud clipboard next. Tried to convey timing wasn't specific on these.</p>&mdash; Joe Belfiore (@joebelfiore) <a href="https://twitter.com/joebelfiore/status/881901106434985985">3. Juli 2017</a></blockquote>
    <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></CENTER>


    Auch wenn es derzeit noch kein konkretes Veröffentlichungs-Datum zum Fall Creators Update geben sollte, ist dieses wenig überraschend in offiziellen Microsoft-Dokumenten (via Neowin, via drwindows) mit der Versionsnummer 1709 versehen worden.

    Meinung des Autors: Ich finde es immer wieder interessant, wenn &quot;Produkte&quot; (ich spreche hier nicht explizit von Microsoft) vorgestellt bzw. mit einer Deadline angekündigt werden, die dann nicht eingehalten werden kann. Warum muss man die Nutzer/Fans so unnötig verrückt machen? Wenn man ein Produkt nicht ohne Zeitfenster - nach dem Motto: das erwartet euch &quot;demnächst&quot; - ankündigen kann, sollte es gar nicht im Vorfeld angekündigt werden. Dann lieber erst ankündigen, wenn es wirklich nutzbar ist. Ich selbst kann mir gut vorstellen, wie es in den Entwicklungsabteilungen abgeht, aber das Unternehmen selbst spielt bei Veröffentlichungsterminen, die nicht eingehalten werden können, stark mit seiner Glaubwürdigkeit, was in meinen Augen einfach unnötig ist. Oder wie seht ihr das?

  2. Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Heinz
    Standardavatar

    Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fe

    Na denn,ist auch kein Weltuntergang.Inwischen ist ja die Fall Creator Preview auch im Status "Features End" angelangt.
    Heisst,es wird auch sonst nichts Neues mehr geben,sondern man wird das bereits Vorhandene nun funktionstüchtiger machen,was ja sehr wünschenswert ist.
    Solche Nebensächlichkeiten,unnötiger Firlefanz,sollte man eh lieber nur als optionale Feature Udates implementieren.Wer es nutzen will,soll es manuell nachinstalllieren können und die Anderen bleiben davon verschohnt.

  4. #3
    Avatar von Lenovo-C440
    Version
    Windows 10 Home Version 1511
    System
    Lenovo C440, Modell 6595, Intel Core (TM) i3-3220 CPU@3.30 GHz | Grafikkarte: NVIDIA Geforce 615 Win

    Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fe

    @Heinz
    Hallo Heinz,
    ich besitze einfach mal die Dreistigkeit, mich mit meinen Fragen bezüglich des Fall Creators Updates hier nach Deinem Beitrag einzuklicken.

    Seit Wochen schon nervt mich Microsoft (für meine beiden Windows-10-PC's) täglich mit folgender Meldung:
    Vor der Installation des Windows 10 Creators-Update müssen Sie die Datenschutzeinstellungen prüfen (bzw. ändern).


    Meine Datenschutz-Einstellungen (Datenschutzoptionen) waren von mir bislang und bewußt auf 8 mal o AUS eingestellt.

    Schwach erinnere ich mich an die Info, daß durch das Creators Update auch schöne 3-D-Spielchen möglich seien, wozu ich als 72-jähriger weder Bock noch Lust noch Zeit habe.

    Heute erinnerte mich Microsoft daran, daß heute die letzte Verschiebung auf "später" möglich sei.

    Meine 3 Fragen:
    Muß denn das Fall Creators Updates zwangsweise installiert werden?
    Welchen Nutzen habe ich denn davon?
    Werden meine Datenschutz-Einstellungen (Datenschutzoptionen) durch das Fall Creators Update durchlöchert bzw. unterlaufen?


    Ein paar kurze Infos hierzu wären sicher auch für andere Forums-Mitglieder sehr hilfreich.
    Danke

  5. #4
    chakkman
    Standardavatar
    Nicht vergessen, dass in nahezu jedem Update neue Datenschutzeinstellungen dazu kommen (den Datenschützern sei "dank"), insofern ist es kein Wunder, dass du benachrichtigt wirst, dass du diese prüfen, und gegebenenfalls (falls sie dir nicht zusagen) ändern sollst. Warum das allerdings ein Muss sein soll, VOR einem Update, ist mir so auch nicht ganz klar.

  6. #5
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1809 (17763.1)
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
    @Lenovo-C440
    Du solltest alle Änderungen wieder herstellen, dann das Upgrade installieren (wirst Du irgendwann müssen, da alte Builds nicht ewig weiter unterstütz werden).
    Dann kannst Du ja Deine "Datenschutzoptionen" wieder aktivieren.
    Hier ist nicht der Platz alle Änderungen des Creators Updates aufzuführen, da ist eine Suchmaschine Dein Freund.
    (Er wird aufgefordert weil er irgendwelche Funktionen die "Bedingung" sind anscheinend deaktiviert hat!).

  7. #6
    Heinz
    Standardavatar

    Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht

    Zitat Zitat von Lenovo-C440 Beitrag anzeigen
    @Heinz
    Hallo Heinz,
    ich besitze einfach mal die Dreistigkeit, mich mit meinen Fragen bezüglich des Fall Creators Updates hier nach Deinem Beitrag einzuklicken.

    Seit Wochen schon nervt mich Microsoft (für meine beiden Windows-10-PC's) täglich mit folgender Meldung:
    Vor der Installation des Windows 10 Creators-Update müssen Sie die Datenschutzeinstellungen prüfen (bzw. ändern).


    Meine Datenschutz-Einstellungen (Datenschutzoptionen) waren von mir bislang und bewußt auf 8 mal o AUS eingestellt.

    Schwach erinnere ich mich an die Info, daß durch das Creators Update auch schöne 3-D-Spielchen möglich seien, wozu ich als 72-jähriger weder Bock noch Lust noch Zeit habe.

    Heute erinnerte mich Microsoft daran, daß heute die letzte Verschiebung auf "später" möglich sei.

    Meine 3 Fragen:
    Muß denn das Fall Creators Updates zwangsweise installiert werden?
    Welchen Nutzen habe ich denn davon?
    Werden meine Datenschutz-Einstellungen (Datenschutzoptionen) durch das Fall Creators Update durchlöchert bzw. unterlaufen?


    Ein paar kurze Infos hierzu wären sicher auch für andere Forums-Mitglieder sehr hilfreich.
    Danke
    Hallo Lenovo
    Dieser Beitrag hier handelt von der "Fall Creator Insider Preview".Also nicht vom Creator Update.
    Als Insider sind solche Eingriffe eh nicht erlaubt.Wie es bei den Normalusern aussieht kann ich nicht beurteilen,weil ich schon Jahre lang nie mehr eine Normalversion genutzt ,installiert und upgedated habe.
    Für mein Verständnis,ist aber trotzdem klar,dass man zumindest vor einem Update,falls es erwünscht ist,diese - in meinen Augen- unsinnigen Blockierungen aufhebt.
    Microsoft muss deinen Rechner scannen um zu sehen wie und ob ein Update möglich ist.
    Wenn du denkst,du müssest diese wichtigen Datenerhebungen ( Telemetrie) stoppen,dann kannst du es nach erfolgtem Update ja wieder einstellen,wenn du das unbedingt so haben willst.
    Das gleiche gilt übrigens für AV Software und Tuningtools.Erst alles raus und dann,wenn es sein muss,halt wieder rein nach dem Update.
    Um erfolgreich upzudaten ist es am Besten,dass Sstem so zu belassen,wie es on Microsoft vorgesehen ist. Gruss
    Heinz


Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert

Windows 10 Fall Creators Update - Cloud Clipboard- sowie Timeline-Funktion werden definitiv nicht fertig und somit auch noch nicht implementiert - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 Fall Creators Update: "Controlled Folder Access" soll Daten vor Manipulation durch Ransom: Da in jüngster Vergangenheit die Übergriffe durch Erpressersoftware wie Ransomware & Co. immer mehr zugenommen haben, wurden in Redmond nun...



  2. Windows Creators Update - Adobe Creative Cloud: nach Update auf Windows Creators Update lassen sich keine Programme aus Adobe Creative Cloud öffnen- noch kann man sie deinstallieren



  3. Windows 10 Preview Build 16215 gibt größeren Ausblick auf das Fall Creators Update: Nachdem Microsoft seit nunmehr fast drei Wochen keine neue Insider-Preview-Build für Windows 10 veröffentlichte, hat Dona Sarkar in der letzten Nacht...



  4. Windows 10 Fall Creators Update: Produkte der Konkurrenz wie iTunes oder Linux-Distributionen wird e: Der Betrieb von Microsofts Konkurrenzprodukten wie Apples iTunes oder diverse Linux-Distributionen ist zwar jetzt auch schon unter Windows 10 bedingt...



  5. Windows 10 Herbst-Update kommt als Fall Creators Update: In der zweiten Keynote der aktuellen Build-Konferenz sind heute von Windows-Chef Terry Myerson etliche Neuerungen für das kommende Herbst-Update...