Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

Diskutiere Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum Download an Microsoft hat nicht nur Windows 10 in der Standard-Ausführung ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

    Originalansicht: Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum Download an

    Microsoft hat nicht nur Windows 10 in der Standard-Ausführung im Angebot, sondern bietet zudem auch Versionen ohne einen Media-Player an, die dann als Windows 10 "N" respektive Windows 10 "KN" betitelt werden. Bei diesen Versionen lassen sich die Features des Media-Players jetzt aber nachträglich installieren, wozu auch ein Download zur Verfügung gestellt wurde


    Startmenü umschalten als Kontext-Erweiterung-windows10.png


    Über Sinn und Unsinn braucht man sich bezüglich dieses Vorgehens von Microsoft nicht zu fragen, das bereitet bei den aktuellen Temperaturen sowieso nur zusätzliche Kopfschmerzen. Wie auch immer - Microsoft bietet jetzt für die Anfang Juli vorgestellten N- und KN-Versionen ein separat downloadbares "Media Feature Pack" (KB3010081) an.

    Die Besonderheit an den N- und KN-Versionen von Windows 10 ist eigentlich, dass diese zwar mit allen Funktionen wie ein normales Windows 10 ausgestattet sind, diesen aber der Media Player zusammen mit den dazugehörigen Funktionen nicht beigefügt wurde.

    Meinung des Autors: Man muss wirklich nicht mehr verstehen, wer bei Microsoft so einen Blödsinn absegnet. Anstatt Windows-Versionen zu kreieren, die dann letztendlich doch wieder gleich sind, könnte man die Ressourcen lieber in die Funktionen stecken, die bereits in Windows 10 implementiert sind und dennoch nicht richtig funktionieren. Versteht ihr dieses Vorgehen noch?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast
    Standardavatar

    Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

    Ja kann man verstenen, da es für den europäischen Markt Versionen ohne Mediaplayer geben muss. Um den "Kunden" dennoch den MediaPlayer wieder aufzudrücken gibt es dieses nachträgliche FeaturePack

  4. #3
    Standardavatar
    Version
    10
    System
    ASUS A95V

    Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

    Was ist so schlimm am MediaPlayer von Windows?

  5. #4
    Avatar von EynSirMarc
    Version
    Windows 10 Enterprise 1709 16299.98 x64 RTM
    System
    M5a99FX, amd fx8350,16GB, HD7770 only SSD System 250/460/500/500gb

    Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

    Hmm Noch nie eingesetzt, oder besser ich setzte nie ein Programm von MS ein. ;-) ausser mal ich kam leider auf die Logitech MultiMedia Taste. ^^
    Von WinAMP alpha bis jetzt VLC von der alpha bis jetzt und seit neustem alles über PowerDVD 15 Ultra abspielend mit dem vorteil auch midi abspielen zu können und Bluray (bei einem guten Winter Angebot zugeschnappt). ;-)

    PS: Sie machen das weil sie sonst wider Probleme bekommen mit der EU, wenn der MediaPlayer integriert ist also ist er extern Downloadbar den kann niemand was sagen. ;-)


Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum

Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum - Ähnliche Themen


  1. Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE: Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten aber nicht...



  2. Anleitung zum Upgrade Windows 10 - oder einem "clean-install": kann gelöscht werden



  3. Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" er: Im Hause Microsoft erhält jede Windows-Version neben der eigentlichen, offiziellen Bezeichnung auch noch einen Decknamen, welcher auch als Codename...



  4. Windows 10 Updatefunktion von "Slow Ring" auf "Fast Ring" ändern - so gehts: Die meisten der Windows-10-Tester sind sich zwar bewusst, dass es bei der Preview-Version die beiden Update-Funktionen "Fast Ring" und "Slow Ring"...



  5. Windows 10: "awesome" wird durch "impressive" ersetzt: Während in der Buildstring der January Preview von Windows 10 der interne Codename "awesome" (großartig) herauszulesen gewesen ist, wird dieser in...