Popups beim Zugriff auf NAS

Diskutiere Popups beim Zugriff auf NAS im Windows 10 Netzwerk & Internet Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo ihr Lieben, Wie habt ihr die Anmeldung an eurem NAS soweit eingestellt, dass nicht ständig irgendwelche Popups auftauchen? Konkret habe ich zwei "Probleme": Sobald ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Question Popups beim Zugriff auf NAS

    Hallo ihr Lieben,

    Wie habt ihr die Anmeldung an eurem NAS soweit eingestellt, dass nicht ständig irgendwelche Popups auftauchen?

    Konkret habe ich zwei "Probleme":
    1. Sobald ich etwas vom NAS auf C kopieren will, bekomme ich eine Fehlermeldung, dass ich keine Rechte habe
    2. Hin und wieder kommt das Popup zum Eingeben der Login Daten am NAS (obwohl diese im Credential Manager hinterlegt sind)




    Irgendwelche Config Tipps?
    Vielen Dank schonmal und noch schöne Ostern

    Name:  Nas_issue01.PNG
Hits: 125
Größe:  19.4 KBPopups beim Zugriff auf NAS-nas_issue02.pngPopups beim Zugriff auf NAS-nas_issue03.png

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Popups beim Zugriff auf NAS

    1. Es ist vollkommen normal, dass du keine Rechte hast, etwas direkt nach C zu kopieren. Falls du keine extra Partition für deine Daten hast, wäre meine Empfehlung, dir eine solche anzulegen. Wenn du das nicht willst, solltest du in die entsprechenden Profilordner kopieren, z. B. nach C:\users\DeinBenutzerName\Pictures
    2. Ich habe auf PC und NAS jeweils einen Benutzer mit gleichem Namen und PW und kenne solche Probleme nicht.

  4. #3
    Threadstarter
    Standardavatar

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Hi Max,

    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    1. Es ist vollkommen normal, dass du keine Rechte hast, etwas direkt nach C zu kopieren. Falls du keine extra Partition für deine Daten hast, wäre meine Empfehlung, dir eine solche anzulegen. Wenn du das nicht willst, solltest du in die entsprechenden Profilordner kopieren, z. B. nach C:\users\DeinBenutzerName\Pictures
    2. Ich habe auf PC und NAS jeweils einen Benutzer mit gleichem Namen und PW und kenne solche Probleme nicht.

    Das mit dem kopieren auf Pc betrifft nur einzelne Ordner die offenbar extra Sicherheit genießen, wie z.B. Programm Files etc.
    Das hat also nichts mit dem NAS zu tun :-)

    Die wichtigen Daten liegen auf D bzw. am NAS.


    Hast du deinen Windows 10 User als lokalen User, oder als User mit Microsoft Account angelegt?
    Denn hier könnte das Problem begraben liegen.
    Meine User am NAS und unter WIn10 haben nämlich auch die selben Namen und Passwörter.

    Trotzdem bekomme ich diese Meldungen.

    Danke

    LG

  5. #4

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Aus welchem Grund willst du irgendwas in den/aus dem Ordner Program Files kopieren? Es gibt keinen sinnvollen Grund sowas zu machen!

    Ich arbeite normalerweise nur mit lokalem Benutzer mit Admin-Berechtigung; das MS-Konto nutze ich praktisch nicht.

  6. #5
    Threadstarter
    Standardavatar

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Hi,

    Da hast du Recht - ich hab mich vertan.
    hab heute nochmal gecheckt wann diese popups zur User/Passworteingabe kommt.

    Das mit dem Kopieren in Programm Files war wohl nur ein doofer Zufall. Denn in die anderen Ordner auf C kann ich kopieren.

    Aber wenn ich eine Setup Datei vom NAS aus starten will muss ich ständig die Userdaten eingeben - obwohl ich verbunden bin und die Daten im Credential Manager gespeichert sind.
    Ich verwende grundsätzlich keine Admin Konten als Normale User Konten. Immer nur normale User Konten.
    Ich habe auch kein Problem das Admin PW meines PC's einzugeben. Aber ich habe keine Lust ständig das NAS Kennwort einzugeben ;-)

  7. #6

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Du solltest ein paar mehr Details zu deiner genauen Konfiguration verraten . Wenn du verbunden wärst, würden keine Login-Daten abgefordert. Woran erkennst du denn, dass du bereits verbunden bist? Wie kommt die Verbindung zustande? Welche Rechte hat denn dein PC-Nutzer auf dem NAS? Was für ein NAS?
    Wenn du meinst, nicht mit Admin-Rechten arbeiten zu wollen, wirst du aber mit gewissen Einschränkungen leben müssen. Ich hab das paarmal probiert; macht keinen Spass!

  8. #7
    Threadstarter
    Standardavatar

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Also:

    Windows 10 Pro mit einem Microsoft Account
    Synology DS 411 + II mit einem Benutzerkonto mit den selben Anmeldedaten wie der Win10 User
    Die Anmeldedaten des NAS sind unter Win10 im Credential Manger hinterlegt und das NAS unter Local Intranet in den Internet Sicherheitseinstellungen hinterlegt.
    Die einzelnen gemeinsamen Ordner des NAS sind NICHT als fixe Netzlaufwerke gemappt.
    Für jegliche Verbindung/Zugriff auf das NAS wird ein interner DNS Namen verwendet.

    Was wäre sonst noch wichtig zu wissen?




    Ich sehe keine Notwendigkeit meinen normalen Windows Nutzer als Admin zu betreiben.
    Ich installiere ja nicht jeden Tag neue Software. Und selbst wenn - dann gebe ich einfach das Admin Passwort ein ;-)
    Ist meiner Meinung nach auch der gangbarere Ansatz mit den zwei User Konten. So wird nicht automatisch alles als Admin ausgeführt.

  9. #8

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Windows 10 Pro mit einem Microsoft Account
    Du arbeitest ständig mit dem MS-Account?

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Synology DS 411 + II mit einem Benutzerkonto mit den selben Anmeldedaten wie der Win10 User
    Das wäre ein Widerspruch zu oben, denn das NAS akzeptiert kein @ im Benutzernamen. Ist der Benutzer auf dem NAS Administrator?

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    das NAS unter Local Intranet in den Internet Sicherheitseinstellungen hinterlegt.
    Absolut überflüssig! Ich betreue mehrere Synologies in verschiedensten Netzwerken, habe aber noch nie an diesen Einstellungen rumgefrickelt.

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Für jegliche Verbindung/Zugriff auf das NAS wird ein interner DNS Namen verwendet.
    Im Heimnetz sollte man mit festen IP-Adressen arbeiten, das geht am schnellsten und ist der direkteste Weg.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Threadstarter
    Standardavatar

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Du arbeitest ständig mit dem MS-Account?
    Ja - warum auch nicht?
    auf einem Smartphone bist du ja auch ständig mit einem Google/iCloud Account eingeloggt.


    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Das wäre ein Widerspruch zu oben, denn das NAS akzeptiert kein @ im Benutzernamen. Ist der Benutzer auf dem NAS Administrator?
    Wenn du tiefer im System nachsiehst, siehst du dass WIndows 10 nicht wirklich die EMail Adresse als Username anlegt, sondern die ersten 5 Buchstaben der EMail Adresse als Username hernimmt.


    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Absolut überflüssig! Ich betreue mehrere Synologies in verschiedensten Netzwerken, habe aber noch nie an diesen Einstellungen rumgefrickelt.
    Anders hab ich das auch unter WIndows 7 nicht hinbekommen.
    Dann verrate mir doch bitte wie ich das ganze anders lösen kann :-)


    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Im Heimnetz sollte man mit festen IP-Adressen arbeiten, das geht am schnellsten und ist der direkteste Weg.
    Fixe IP und DNS Name schließen sich nicht aus. Das NAS hat natürlich eine fixe IP.
    Aber wozu sollte ich IP's eintippen wenn ich einen DNS Namen aus drei Buchstaben nehmen kann.



    Das ganze wird wohl eine Kombination aus mehreren Dingen sein.
    Du sagtest du verwendest einen lokalen User, der Admin ist.
    Ich nehme an du verwendest nur IP's und keine DNS Namen.
    Und hast vermutlich die Shares als Laufwerke gemountet.

  12. #10

    Popups beim Zugriff auf NAS

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    auf einem Smartphone bist du ja auch ständig mit einem Google/iCloud Account eingeloggt.
    Definitiv nicht! Warum sollte ich? Ich bin in keinster Weise paranoid, aber man muss ja nicht unbedingt mehr Datenspuren hinterlassen als notwendig. Und MS schnüffelt auch ohne angemeldeten MS-Account genug herum.

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    die ersten 5 Buchstaben der EMail Adresse als Username hernimmt.
    Korrekt. Hatte mich nie wirklich interessiert, da ich das MS-Konto nicht wirklich brauche. (In diesem Jahr habe ich mich damit noch nicht angemeldet.)

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Dann verrate mir doch bitte wie ich das ganze anders lösen kann
    Ich musste gar nichts tun um eine normale Netzwerk-Kommunikation zum NAS zu ermöglichen. Es dauert anfangs ein wenig bis Windows das NAS erkennt, aber wenn das dann erstmal geschehen ist, funktioniert es ohne zusätzliche "Klimmzüge" Das gilt ebenso für Win10, wie für Win7.

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Aber wozu sollte ich IP's eintippen wenn ich einen DNS Namen aus drei Buchstaben nehmen kann.
    Wieso sollte ich laufend IP's eintippen? Das habe ich vielleicht einmal gemacht und seitdem funktioniert es. Im Explorer liegt ein Link zur DS im Schnellzugriff und mit einem Klick habe ich Zugriff auf alle Ordner auf der Syno.
    Übrigens habe ich in den Windows-Anmeldeinformationen keine Verbindungsdaten zum NAS gefunden; es funktioniert trotzdem!

    Zitat Zitat von smawuascht Beitrag anzeigen
    Ich nehme an du verwendest nur IP's und keine DNS Namen. Und hast vermutlich die Shares als Laufwerke gemountet.
    Siehe oben. Ich brauche keine ständig gemounteten Shares und habe demzufolge keine. Eigene Daten liegen auf einer internen Datenpartition, welche regelmäßig aufs NAS gesichert wird. Besonders aktualisierungbedürftige Sachen werden per SynologyCloud mit der DS abgeglichen und einige wenige Daten gehen von der DS per Synobox sogar in die Dropbox und auf einen VPS.
    Wer natürlich meint, seine eigenen Daten auf einen Server legen zu müssen, braucht vielleicht gemountete Shares?

    Hast du eventuell irgendwelche dubiose Sicherheitssoftware am Start, die blabla Total/Internet Security heißt?


Popups beim Zugriff auf NAS

Popups beim Zugriff auf NAS - Ähnliche Themen


  1. Win 10 > Verbindung zu NAS mit unterschiedlichen (NAS)- Login- Usern???: Wie kann man auf einem Windows 10 PC unter dem angemeldeten Windows User, nennen wir ihn "Paul", eine dauerhafte / gespeicherte (!) Verbindung zum...



  2. Zugriff auf NAS mit Microsoft-Konto nicht möglich: Hallo Gemeinde, ich kämpfe hier mit einem seltsamen Problem: Mit meinem lokalen Konto kann ich mich prima an meiner NAS (Synology Diskstation)...



  3. Langsamer bzw. kein Zugriff auf NAS via LAN: Mein System: Hewlett Packard Typ: p6725de / Intel® Core™ i7 CPU 870 @2,93 GHz / RAM: 16 GB WINDOWS 10 64Bit / V.1511 auf aktuellem Stand Hallo an...



  4. Latenzzeit beim Speichern aus Programmen auf NAS: Guten Morgen Windows 10 Community Hier mein Problem. Ich betreibe ein QNAP TS-469Pro im Netzwerk und greife mit verschiedenen PCs (mittels...



  5. NAS Server kein Zugriff: Hallo ich habe mir Win 10 neu installiert - vorher win 8.1. Seit der Neuinstallation kann ich nicht mehr auf meinen NAS Server zugreifen. Bei der...


Stichworte