Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

Diskutiere Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10 im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Zitat von runit Da schaust Du mal auf die Herstellerseite des Rechners und siehst dort die Produktinformation ein. Wenn ein BS vorinstalliert ist, wird es ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Threadstarter
    Avatar von catalan
    System
    W7x64; core i5; GForce GT 630M; 4GBRAM;

    Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

    Zitat Zitat von runit Beitrag anzeigen
    Da schaust Du mal auf die Herstellerseite des Rechners und siehst dort die Produktinformation ein. Wenn ein BS vorinstalliert ist, wird es in der Regel angegeben - oder auf die Seite eines Händlers, der ihn im Originalzustand verkauft oder auf notebookcheck.de, wo ebenfalls das Gerät ab Werk beschrieben und getestet wurde.
    Danke werd ich dann machen.

    Zitat Zitat von runit Beitrag anzeigen
    30 Tage Test mit mit der angebotenen Rollback-Option ist eine gute Möglichkeit. Du kannst auch dual installieren, also Win10 neben Win7. Ob und wie das dann mit den Mainboardtreibern harmoniert, muss man dann sehen.
    Hast Du so ein Rollback schon mal gemacht und ist das easy zu handhaben?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ungarnjoker Beitrag anzeigen
    Ich würde entweder so verfahren, wie runit es vorschlägt oder mir eine billige Platte kaufen und diese zu Testzwecken einsetzen.

    Ich habe hier einen Test-Laptop, in den man 2 Platten stecken kann. Für den habe ich hier insgesamt 3 Platten zur Verfügung. Eine Platte (120GB) enthält die jeweils aktuelle Insider-Preview Version von W10, die beiden anderen enthalten das jeweils aktuellste W10 mit allen Updates. Ich kann problemlos und ohne neu aktivieren zu müssen, zwischen allen drei Platten wechseln. So könnte ich es mir auch für Deine Konstellation vorstellen. So teuer sind Platten ja heutzutage nicht mehr, als daß man sich sowas nicht hinlegen könnte. Du hast ja sowieso vor, Backup Platten zu verwenden, dann könntest Du auch meinen oder runit's Weg damit einschlagen. Auf diese Art wären alle Systeme jedenfalls immer auf aktuellem Stand.
    Das hört sich gut an. Platten hab ich genug und wenn ich dann die Möglichkeit die runit vorschlägt mit dem Rollback mache dann könnte ich ja die jeweiligen Versionen direkt auf diese Platten kopieren/verteilen. Und dann bei Bedarf eine andocken und das entsprechende Update/Upgrade einspielen. Dann wäre ich ja fast wieder bei meinen Images. ;-) Geht das auch mit externen Platten oder meinst Du interne?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12
    Avatar von runit
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1709 Build 16299.98
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

    Zitat Zitat von catalan Beitrag anzeigen
    Hast Du so ein Rollback schon mal gemacht und ist das easy zu handhaben?
    Ich selbst habe es noch nicht gemacht, mehrere Nutzer dieses Forums aber. - Ja, ist easy zu handhaben, geschieht alles automatisch, wenn du es ausgelöst hast. Es ist eine Extra-Option innerhalb der 30 Tage nach Installation, die es im Menü gibt. Einzig musst Du Dich um die Treiber kümmern. Win10 benötigt ein anderes Treiberpaket, als es Win7 benötigt. Um Win10 zu testen, musst Du die Treiber entsprechend updaten. Gehst Du wieder zurück zu Win7, musst Du die Win7-Treiber wieder installieren, falls Du Funktionsstörungen feststellst, was ich vermute, dass es so sein wird. Die kannst Du zuvor sichern oder per Hand von der Herstellerseite runterladen und installieren.

  4. #13

    Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

    catalan,
    machs doch nicht so kompliziert, ungarnjoker hat es doch schon auf den Punkt gebracht.
    Da du mehrere HDDs zur Verfügung hast, jeweils 10 drauf installieren mit dem 7 Key aktivieren und fertig.
    Damit kann euer Quartett dann genug experimentieren. Letztlich könnt ihr W10 auch so einrichten, dass es
    arbeitet wie W7, nur schneller.

  5. #14
    Avatar von ungarnjoker
    System
    Verschiedene

    Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

    Zitat Zitat von catalan Beitrag anzeigen
    [...] Geht das auch mit externen Platten oder meinst Du interne?
    Das ist egal. Bei meinem Test-Laptop kann ich 2 Platten einbauen und im BIOS auswählen, von welcher ich booten will. Die jeweils andere Platte läuft dann nur mit oder kann für Backup-Zwecke genutzt werden. Wenn Dein Rechner das Booten von USB zuläßt, kannst Du es auch als externe Platte einrichten. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, solange das BIOS und das Windows mitspielen.


Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10

Grundsätzliches zum Upgrade einiger Rechner auf W10 - Ähnliche Themen


  1. Probleme mit WLAN nach Upgrade auf W10: Hallo miteinander, seit dem Upgrade auf W10 gestern abend funktioniert das WLAN nur noch mangelhaft. Nach dem ersten Start von W10 lief das Netz...



  2. Upgrade von W 8.1 64 bit auf W10-Wiederherstellung funktioniert nicht: Hallo zusammen, ich habe einen Medion PC mit W8.1 64bit. Habe vor einiger Zeit das Upgrade auf W10 durchgeführt. Lief auch alles prima. Dann...



  3. Rechner mit Win 10 friert nach einiger Zeit (Inaktivität) ein?!: Hallo Allerseits, habe seit einiger Zeit Win 10 PRO installiert und es passiert regelmäßig, dass der Rechner nach ca. 5-10min,. Inaktivität...



  4. Windows 10 Upgrade von Windows 7 auf Medion-Rechner: Hallo, ich benutze seit Febr. 2011 einen AKOYA P4375 D (MD 8880), auf dem ich gerne jetzt das Upgrade auf Win 10 machen möchte. Die Überprüfung...



  5. Upgrade auf W10 Home fehlgeschlagen: hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen.. ich habe jetzt mehrfach versucht W10 zu installieren, jedoch ohne erfolg. ich habe mehrfach die Methode...