Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E

Diskutiere Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die ESD- und Update-Version Microsoft hat einige seiner Installationsmedien von Windows ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E

    Originalansicht: Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die ESD- und Update-Version

    Microsoft hat einige seiner Installationsmedien von Windows 10 kürzlich auf das "Trheshold 1 Refresh" aktualisiert, wodurch diese Versionen mit allen bisher veröffentlichten Updates und Patches ausgestattet worden sind. Langwierige Update-Orgien gehören somit der Vergangenheit an, zumindest wenn Windows 10 via ESD-Version oder das direkte Upgrade von Windows 7 respektive Windows 8.1 installiert wird. Die downloadbaren ISO-Versionen sowie die physischen Datenträger in Form des USB-Sticks werden vorerst weiterhin in der Standard-Version ausgeliefert


    Windows 10 hat anfänglich kein Floppy-Drive-windows-10.jpg


    Nutzer, die Windows 10 direkt als ESD-Version über das Media Creator Center oder auch als direktes Upgrade von Windows 7 respektive Windows 8.1 beziehen, erhalten ab sofort die als "Threshold 1 Refresh Build" bezeichnete Version des Betriebssystems, welche mit allen wichtigen, seit der Veröffentlichung am 29. Juli ausgegebenen Updates ausgestattet ist. Dadurch entfällt für diese Versionen die für viele Nutzer so nervende Update-Orgie, nachdem das Betriebssystem neu aufgesetzt oder frisch upgegraded wurde.

    Um zu wissen, welche RTM-Version installiert wurde, wird dies an den Build-String-Bezeichungen erkennen. Während nämlich die offizielle Build 10240 noch an der Versionsnummer 10240.16384.150709-1700.TH1 zu erkennen ist, lässt sich die Update-Version durch die Nummer 0240.16393.150909-1450.th1_refresh erkennen, wobei hier sichtbar wird, dass Microsoft die "Refresh-Version" erstmals am 09.09.2015 erstellt hat.

    Allerdings müssen sowohl die downloadbare ISO-Datei als auch die im Handel vertriebenen USB-Sticks noch auf das Update warten, welches voraussichtlich mit kommenden Chargen implementiert werden wird. Insofern das nächste große Update - das Oktober-Update, welches erst im November erwartet wird - veröffentlicht wird, dürfte im Anschluss mit einer erneuten Integration in die jeweiligen Installationsmedien gerechnet werden können. Microsoft hat also anscheinend gelernt und aktualisiert zumindest in größeren Abständen seine Installationsmedien, was bei den Vorgängerversionen wie Windows 7 oder auch Windows 8.x nicht der Fall gewesen ist, woraufhin der Nutzer in diesen Fällen nach der Installation immer wieder eine wirklich nervige Upgrade-Orgie vor sich hatte, die unter Umständen mehrere Gigabyte an Updates fassen konnte.


    via pcghw, WZor

    Meinung des Autors: Aus den Fehlern der Vergangenheit scheint Microsoft mittlerweile gelernt zu haben, zumindest was die Aktualisierung der Installationsmedien durch die Integration aktueller Patches und Updates auf den neuesten Stand betrifft. Microsoft stellt den Kunden auch vor die Wahl, durch das direkte Upgrade oder die ESD-Version die Update-Orgie zu umgehen oder via physischer Kauf-Version beziehungsweise der ISO-Datei eine bisher nicht upgegradete oder gepatchte "Ur-Version" zu erhalten. Ich finde es gut, dass MS endlich "fertig" gepatchte Installationsmedien anbietet, wodurch die Arbeit entfällt, diese selber erstellen zu müssen oder nach dem neu Aufsetzen den Rechner erst einmal stundenlang nach Updates suchen und im Anschluss installieren zu lassen

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von wolf66
    Version
    Windows 10 Pro / EP x64 IP
    System
    Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS

    Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E

    Langwierige Update-Orgien gehören somit der Vergangenheit an....über das Media Creator Center....
    Über das MediaTool wird immer noch die alte Version ausgeliefert mit Dateidatum vom 10.07.2015.
    Die dort enthaltene install.esd hat 2.840.914.686 byte
    Da wurde noch nichts aktualisiert.
    .....so nervende Update-Orgie
    darüber muss man sich eigentlich auch keine Gedanken machen, denn die "Aktualisierung" findet bereits während der Installationsvorbereitung statt.
    Da werden bis zu 800 MB an Daten in mehreren Blöcken geholt, die dann gleich in die neue Installation eingebunden werden und der User bemerkt davon nichts.

    Name:  10240_TH1_Installation_01.jpg
Hits: 151
Größe:  25.9 KB


Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E

Windows 10 wird schon als "Threshold 1 Refresh" ausgeliefert - derzeit aber nur die E - Ähnliche Themen


  1. Microsoft bietet für die "N"- und "KN"- Versionen separates "Media Feature Pack" zum : Microsoft hat nicht nur Windows 10 in der Standard-Ausführung im Angebot, sondern bietet zudem auch Versionen ohne einen Media-Player an, die dann...



  2. Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen: Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen aber warum führt Win 10 Updates immer noch für die Bing Bar aus,wie kann man das abstellen?von...



  3. Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen: Eine Bing-Versione, wie es sie seit Mitte 2014 mit Windows 8.1 gegeben hat, wird es bei dem neuen Windows 10 definitiv nicht geben. Aus diesem Grund...



  4. "Die vorherige Version von Windows wird wiederhergestellt..." Problem: Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem: Gestern wurde mir das Update auf Win10 angezeigt. Das habe ich gemacht. Bei 40 % blieb der...



  5. Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" er: Im Hause Microsoft erhält jede Windows-Version neben der eigentlichen, offiziellen Bezeichnung auch noch einen Decknamen, welcher auch als Codename...