Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

Diskutiere Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Leute, ich habe schon viele Diskussionen im Win10-Forum verfolgt und werde von Mal zu Mal immer verwirrter. Ich als Laie kenne mich schlussendlich nicht ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Hallo Leute,

    ich habe schon viele Diskussionen im Win10-Forum verfolgt und werde von Mal zu Mal immer verwirrter. Ich als Laie kenne mich schlussendlich nicht mehr aus.

    Ich habe auf einem PC Win7 Home (der ist schon ein älteres Gerät und würde nicht in die Bestimmung fallen) und einen neuen (seit März 2016 und ist selbst zusammen gebaut, also kein gekauftes Gerät im Handel). Bei diesem muss ich bis spätestens 17.07.2018 auf Win10 umsteigen (ich habe einen i7-Prozessor der 6. Generation = Skylake-Prozessor) – siehe Anhang „Windows 7 – Support wird eingestellt“ aus der Ausgabe Juli 2016 von @media. Nun stellen sich für mich natürlich einige Fragen. Ich fange rechtzeitig damit an, damit ich später nicht ins Gedränge komme. Ich versuche in meiner Anfrage so gut es geht System zu bringen – leicht ist es nicht:

    - Gibt es grundsätzlich Unterschiede zwischen Upgrades und neu gekauftem Win10? Bitte dies in meinen Fragen zu berücksichtigen.

    - Wie sieht es mit den Updates aus? Bisher habe ich immer die Geräte im Handel gekauft (bis auf das Letzte) und musste mir keine Sorgen über die Updates machen (diese kosteten nichts). In den Beiträgen wird permanent von einzelnen Lizenzen, Abos usw. gesprochen. Ändert sich da etwas bei Win10? Irgendwie wäre es für mich einleuchtend, da es sich ja lt. Microsoft um die allerletzte Version handeln sollte und die auch etwas verdienen müssen/sollen.

    - Ich denke, dass ich 2018 Win10 als Vollversion kaufen – also bis dahin kein Upgrade machen werde. Wie sieht es mit der Installation aus? Wird das bestehende Win7 im Zuge der Installation der Vollversion von Win10 automatisch gelöscht? Ich habe so etwas noch nie gemacht, daher meine naive Frage.

    - Angeblich soll Win10 Geräte gebunden sein, d. h. PC kaputt --> Win10 weg und man muss sich eine neue Lizenz besorgen. Das Gleiche soll auch für den Austausch von Hardware gelten. Ist dem wirklich so? Bis jetzt konnte man z. B. das BS mit einer CD auf einen anderen PC installieren (vorausgesetzt man hat die Entsorgung/Verschrottung des alten PC's bekannt gegeben).

    - Für mich sieht es so aus, als würde Microsoft damit die User laufend zur Kasse bitten (Updates, Hardwarewechsel und noch vielleicht aus anderen Gründen).

    Könnt Ihr mir damit behilflich sein, damit ich vorbereit bin, was auf mich in Zukunft zukommt?

    Danke und Gruß
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    -Ein Uprade-10 funktioniert genauso, wie eine OEM- ,SB- oder Retailversion.
    -Updates waren bisher immer kostenlos, hab auch nicht gehört, dass sich das ändern sollte.
    -Was ist denn jetzt auf dem neuen Rechner drauf, die 7-Lizenz des alten Rechners?
    -Da streiten sich die Experten noch ein wenig.
    -Bis jetzt musste ich noch nichts für 10 bezahlen, hab aber auch die Hardware entsprechend frisch gemacht,
    damit erstmal ne Weile Ruhe ist.

  4. #3
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Technisch gibt es zwischen dem Upgrade und einer gekauften Vollversion keinen Unterschied. Die für das Upgrade genutzten Dateien können genausogut auch dafür genutzt werden um eine gekaufte Vollversion zu installieren. Den Unterschied macht lediglich der Produkt Key aus, mit dem die installation aktiviert wird. Ein ohne Rechner gekauftes Windows 10 muss sich auch jederzeit auf einen anderen Rechner verpflanzen oder nach einer Aufrüstung neu aktivieren lassen. Denn für solche Versionen kann es keine Bindung an die Hardware geben. Selbst das Upgrade von einer Retail Version von Windows 7 oder 8.1 aus darf nicht an die Hardware gebunden sein. Denn es müssen die Lizenzbedingungen der Vorversion zugrundegelegt werden und die darf ja auf einen anderen Rechner wandern. Eine Bindung an die Hardware wäre hier nicht zumutbar, weil sie die ursprünglichen Lizenzbedingungen nachträglich zu Lasten des Kunden verändern würde.

  5. #4
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    -Updates waren bisher immer kostenlos, hab auch nicht gehört, dass sich das ändern sollte.
    Kostenlos ja, aber nicht umsonst. Mich stört das nicht, aber vllt einige andere.

  6. #5

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Der tiefere Sinn deines Beitrages entzieht sich mir gerade.

  7. #6
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Ich spiele auf die persönlichen Daten an. Ich hab da zwar alles aktiviert gelassen, aber auch wenn man das alles deaktiviert, werden ja immer noch pers. Daten an Microsoft übertragen. Einige stört das halt.

  8. #7
    Threadstarter
    Standardavatar

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Dieser Link ist der Grund, warum ich ins Grübeln komme. Interessant sind die Diskussionsbeiträge.

    Microsoft erklärt, wer Windows 10 Home und Pro gratis bekommt - WinFuture.de

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    -Was ist denn jetzt auf dem neuen Rechner drauf, die 7-Lizenz des alten Rechners?
    Auf dem alten Rechner (im Handel gekauft = HP)habe ich eine Win7-Home-Version (schon einige Jahre alt). Auf dem neuen Rechner (März 2016 - selbst zusammengebaut) habe ich eine OEM-Version von Win7 Professional

  9. #8

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Zitat Zitat von erwl Beitrag anzeigen
    -Ich denke, dass ich 2018 Win10 als Vollversion kaufen – also bis dahin kein Upgrade machen werde. Wie sieht es mit der Installation aus? Wird das bestehende Win7 im Zuge der Installation der Vollversion von Win10 automatisch gelöscht? Ich habe so etwas noch nie gemacht, daher meine naive Frage.
    Wenn du es extra kaufst, erwarten dich gar keine Nachfolgeprobleme, auch dein 7 bleibt erhalten.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    @erwl
    Dein Link stammt aus der Vor-Windows 10 Zeit, als jeder erst mal nur spekulieren konnte. Denn es gab im Mai 2015 gerade mal die Previews und keine gesicherten Informationen zu den Editionen und den Bedingungen für den Umstieg von den Vorversionen. Von daher solltest Du solch alte Artikel nicht zur Entscheidungsfindung heranziehen. Auch die Art des Upgrades und der Cleaninstallation hat sich seitdem sehr stark verändert, wodurch die meisten der vor November 2015 geschriebenen Artikel zu diesem Thema obsolet geworden sind.

    Windows 7 Starter, Home Basic und Home Premium werden immer zu Windows 10 Home, Windows 7 Professional und Ultimate werden zur Pro.

  12. #10
    Threadstarter
    Standardavatar

    Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    auch dein 7 bleibt erhalten.
    das würde ja heißen, dass ich dann sowohl Win7 als auch Win10 drauf hätte. Wieder die Frage eines Laien: Wird man beim Start dann gefragt, welches BS man verwenden will? Trotzdem finde ich, wenn ich ein neues BS drauf habe, brauche ich das alte nicht mehr - meine Meinung. Daher muss das alte enfernt werden. Aber wie geht das ohne CD?


Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten?

Umstieg von Win7 auf Win10: auf was ist zu achten? - Ähnliche Themen


  1. Nach WIN10 Istallation zurück auf Win7, Meldung: Das Aufgabebabild ist beschädigt ..: . HI, nach dem Upgrade von WIN 7 auf WIN 10 musste ich zurück auf WIN 7, da mein DELL-Laptop nicht kompatibel für WIN 10 ist. OK. ...



  2. Benutzerkonten bei Wechsel von WIN7 auf WIN10: Hallo werden die angelegten Benutzerkonten von WIN7 beim Wechsel auf WIN10 übernommen ? Ich möchte eine komplette Neuinstallation via USB Stick...



  3. Win10 Sicherungsabbild nach Umstieg von Win7 64: Hallöle am Regensonntag, ich habe vor einer Woche mein Win7 64bit auf Win10 upgegradet. Zuvor hatte ich meine 60GB-SSD auf eine 500GB-SSD...



  4. Umstieg von Win7 auf Win10: Ich möchte mein 6 Jahre altes Win7 auf Win10 umstellen und hätte dazu gerne eure Meinung. Mein PC hat einen AMD Phenom II X IV Quadcore Przessor mit...



  5. Unterschied Upgrade von Win7/8/8.1 auf Win10 zu Win10 direkt vom Hersteller.......: ...will fragen sind heute gekaufte z.B. Notebooks i.d.R. upgegradet? Hintergrund; ACER z.B. liefert erst Mitte November 15, Geräte mit Win10, so die...


Sucheingaben

win10 auf win7 installieren 60gb ssd

content