Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

Diskutiere Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Viele haben es schon bemerkt und viele werden es noch bemerken! Nach Updates oder Upgrades kommt es immer mal wieder vor, dass die ~450 MB ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 91
  1. #1
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Viele haben es schon bemerkt und viele werden es noch bemerken!

    Nach Updates oder Upgrades kommt es immer mal wieder vor, dass die ~450 MB grosse OEM Partition (oder auch Wiederherstellungspartition) im Explorer mit einem Laufwerksbuchstaben versehen ist und Windows meckert, dass auf diesem Laufwerk kein Platz zur Verfügung steht. Auf MBR basierten Installationen betrifft dies auch die "System-reservierte" Partition von ~500 MB Grösse, diese Vorgehensweise gilt also auch in diesen Fällen.

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben-oem-partition-gemappt.jpg

    Windows mappt dieses Laufwerk während der Updateinstallation, das heisst es versieht diese Partition temporär mit einem Laufwerksbuchstaben, um es aktualisieren zu können. Denn darauf liegt die Wiederherstellungsumgebung und diese muss natürlich der installierten Windows Version entsprechen. Derzeit "vergisst" Windows einfach, der Partition den Laufwerksbuchstaben wieder zu entziehen und so bleibt die Partition eingeblendet.

    Dies kann man aber leicht wieder ändern, indem man das mit einem Befehl in der Eingabeaufforderung mit Adminrechten wieder aufhebt.
    Die Aufhebung dieser Bereitstellung kann mit der Befehlszeile: mountvol x: /d (statt x ist der tatsächliche Laufwerksbuchstabe anzugeben) vorgenommen werden, die den Laufwerksbuchstaben wieder entfernt.

    Weil ich ein netter Mensch bin, hab ich euch ein Script bereitgestellt, das diese Aufhebung vornimmt.

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben-oem-partition-mapping-aufheben.jpg

    Dazu einfach nur die angehängte Datei herunterladen, entpacken und dann über einen Rechtsklick und die Auswahl "Als Administrator ausführen" mit Adminrechten laufen lassen. Noch den Laufwerksbuchstaben dieser Partition angeben, auf die Entertaste drücken und fertig ist alles.

    OEM Partition ausblenden.zip

    Die Partition ist danach meist sofort wieder unsichtbar! In wenigen Fällen ist auch ein Neustart von Windows erforderlich, damit diese Partition nach der Entfernung des Buchstabens unsichtbar wird.

    Ergänzung:

    Bei einem Teil der Benutzer wird von Windows hinter Laufwerk C: auch eine neue Wiederherstellungspartition angelegt, die ebenfalls ihren Laufwerksbuchstaben behält! Dies geschieht offenbar, weil die ursprüngliche Wiederherstellungspartition Fehler enthielt und von Windows nicht mehr weiter genutzt werden konnte. Wahrscheinlich stellten die meisten Nutzer, bei denen genau dies passierte, schon vorher bei Updates nicht behebbare Fehler fest, die eine erfolgreiche Installation einiger der zuletzt ausgelieferten Updates verhinderten. Diese Fehler gehen dann wohl ebenfalls auf dieses Problem mit der Wiederherstellungspartition zurück, was die berichteten Fehlercodes nahelegen.

    Man kann aber, so die Partition an sich keine groben Fehler aufweist, den Ordner "Recovery" der neu angelegten Partition in einen Ordner auf einem anderen Datenträger kopieren, um mit dem die ursprüngliche Partition zu reaktivieren.

    Dazu öffnet man eine Eingabeaufforderung mit Adminrechten, startet dort Diskpart und lässt sich zunächst mit dem Befehl list volume sämtliche Volumes auflisten. Hier merkt man sich die Nummer der alten OEM Partition, führt den Befehl select volume n (n steht für die Nummer des Volumes) aus und weist dieser Partition nun mit dem Befehl assign letter=x (x steht für einen beliebigen freien Buchstaben) einen Laufwerksbuchstaben zu.

    Jetzt steht diese Partition auch im Explorer zur Verfügung. Diese Partition formatiert man nun in NTFS und kopiert anschliessend den gesicherten Ordner "Recovery" auf diese Partition. Nun führt man in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten den Befehl reagentc -setreimage -path x:\Recovery\WindowsRE (x steht wieder für den korrekten Laufwerksbuchstaben der neu anzugebenden Partition), um die alte neue Partition zur aktiven Wiederherstellungspartition zu machen.

    Nach einem Neustart noch in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten den Befehl reagentc -info ausführen, um zu kontrollieren ob Windows diese Einstellung gefressen hat, die Zeile "WinRE Ort" zeigt dies in der Ausgeabe des Befehls unmissverständlich auf.

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben-reagentc-winre-ort.jpg

    Wenn das der Fall ist, kann die zusätzliche Partition gelöscht und der alten der Laufwerksbuchstabe wieder entzogen werden.

  2. Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Standardavatar
    Version
    Win10Home-64-bit
    System
    Intel-Core-i5 16GB-Dual-Kanal-DDR3 Intel-HD-Graphics-5500

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Hallo,
    danke für das Skript. Hat problemlos funktioniert.
    Damit sind auch die ständigen Fehlermeldungen (Wenig Speicherplatz) beseitigt. Komischer Weise hatten nur zwei von drei Rechnern dieses Problem.
    Gruß Wolfi

  4. #3

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Offenbar sind nur Rechner mit UEFI-Boot betroffen. Auf 3 Rechnern bei mir war das Laufwerk nur auf dem UEFI-System im Explorer aufgetaucht, auf den 2 anderen Rechnern mit BIOS-Setup war alles unverändert.

  5. #4
    Standardavatar
    Version
    Win10Home-64-bit
    System
    Intel-Core-i5 16GB-Dual-Kanal-DDR3 Intel-HD-Graphics-5500

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    @typo2708
    tatsächlich sind auch bei mir nur die Rechner mit UEFI-Boot betroffen.
    Danke für den Hinweis.

  6. #5
    Threadstarter
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Ist ja kein grosses Ding, das zu regeln. Auf meinem Tab wurde das Laufwerksmapping ordnungsgemäß aufgehoben, obwohl das EFI basiert ist. Im Momemt stehts daher bei mir 50:50.

  7. #6
    Avatar von Wolf.J
    Version
    Verschiedene WIN 10 / WIN 7

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Auf meinem Tab war die Wiederherstellungspartition kurzfristig auch sichtbar, nach einem kompletten Neustart war der Spuk dann vorbei.
    Von dem Effekt und das es auch dauerhaft auftreten kann, habe ich dann erst später hier gelesen, werde mal beobachten, wie sich mein Laptop verhält, der ist heute Abend dran.

  8. #7
    Pizzaman
    Standardavatar

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Hab jetzt ZWEI 450MB grosse Recovery-Partitionen, welche ist denn die aktuelle bzw. kann man die andere dann löschen?

  9. #8
    Threadstarter
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Meine Informationen beachten und danach handeln? Sollte ja nicht so schwer sein, wenn man lesen kann. Oder soll ich das jetzt für jeden einzelnen Frager nochmal neu schreiben?

  10. #9
    Reiyka
    Standardavatar

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Super, hat funktioniert! Vielen vielen Dank!!

  11. #10
    Cake
    Standardavatar

    Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

    Danke für die Hilfe, aber bei mir funktioniert sie nicht. Sowohl bei der manuellen Eingabe als auch bei dem Skript erhalte ich die Fehlermeldung "Zugriff verweigert", obwohl ich ein Admin-Konto nutze. Was kann ich tun?


Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben

Nach Funktionsupdates besitzt die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben - Ähnliche Themen


  1. 3 Laufwerksbuchstaben auf Systemlaufwerk auf einen reduzieren ratsam/möglich?: Hallo, habe nach dem Wechsel auf eine grössere SSD drei Partitionen auf der Systemplatte. Vorher hatte ich nur eine sichtbare C: auf der auch...



  2. Externe Festplatte hat plötzlich einen anderen Namen und Laufwerksbuchstaben: Guten Tag, meine externe Festplatte hat quasi über Nacht eine neue Bezeichnung und einen neuen Laufwerksbuchstaben bekommen. Warum weiß ich nicht....



  3. Wird die Wiederherstellungspartition auch von BitLocker abgedeckt?: Hallo, ich habe Win10 Pro installiert und dann C: mit Bitlocker verschlüsselt. Ist jetzt die Wiederherstellungspartition auch verschlüsselt -...



  4. Win 10 USB Stick besitzt einen Schreibgeschützten Ordner: Der schreibgeschützte ordner auf meinem Stick läst keine Formation noch aufhebung der schutzes unter win 10 zu. Wie kann ich den Schreibschutz...



  5. Windows 10: so lassen sich die Laufwerksbuchstaben im Explorer vor oder nach die Laufwerksbezeichnung setzen: Schon in früheren Windows-Versionen waren die Laufwerksbuchstaben standardmäßig nach der Laufwerksbezeichnung aufgelistet, was bei mehreren...


Sucheingaben

https:www.win-10-forum.dewindows-10-faq80633-funktionsupdates-besitzt-wiederherstellungspartition-laufwerksbuchstaben.html

wiederherstellungspartition
aomei backupper wiederherstellungspartition wird laufwerksbuchstabe
wiederherstellungspartition windows 1803
nach windows 10 update recovery partition sichtbar
windows zeigt beim neustart laufwerk X
recovery partition kein zugriff update
Oem Partition mit Laufwerksbuchstaben verschieben
nach upgrade auf win10 recovery partion win 8loeschen
win 10 500 mb partition neu schreiben
windows 10 oem partition vergrößern
laufwerk x
wiederherstellungspartition hat laufwerksbuchstaben
windows 10 recovery ordner löschen
nach update nur noch j_
partition 500mb updare
WinRE-Ort
wiederherstellungspartition ändern
wiederherstellungspartition data (d) kein buchstabe zugeordnet erscheint nicht im explorer
oem partition ausblenden windows 10
oem partition formatieren
windows 10 recovery partition bug
braucht die wiederherstellungspartition einen laufwerksbuchstaben
Windows 10 nach Update c und d vertauscht
system reservierte partition hat einen laufwerksbuchstaben