Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern

Diskutiere Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern Bei der Suche über Windows 10 müssen nicht immer alle auf der Festplatte / den ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern

    Originalansicht: Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern

    Bei der Suche über Windows 10 müssen nicht immer alle auf der Festplatte / den Festplatten gespeicherten Dateien angezeigt werden. Dafür gibt es verschiedene Ursachen wie zum Beispiel, dass der Windows-Suchalgorythmus nach den Inhalten der Datei und nicht nach deren Bezeichnung sucht. Da Windows 10 auch performanter als seine vorherigen Pendants ausfallen soll, hat Microsoft die Suche so konfiguriert, dass nicht alle Laufwerke oder Partitionen in die Suchroutine implementiert worden sind. In diesem Praxis-Tipp möchte ich euch zeigen, wie ihr weitere Laufwerke oder auch Partitionen in die Windows-10-Suchroutine einbinden könnt, damit diese bei der Suche berücksichtigt werden


    Warnung: Build 9879 hat mein Office 2013 de-aktiviert!-windows-modifikation.jpg


    Während sich die Windows-interne Suchfunktion seit der Version 8.1 im Gegensatz zu den vorherigen Versionen deutlich verbessert hat, kann diese immer noch nicht als perfekt beziehungsweise ausgereift bezeichnet werden. Da Microsoft in den Standard-Einstellungen des Suchverhaltens nur den Benutzerordner, den Explorer-Verlauf und das Startmenü indiziert hat, können während einer Suche natürlich keine Dateien gefunden werden, welche sich zum Beispiel auf einer separaten Partition, einem externen Laufwerk oder auch einem USB-Stick oder Ähnlichem befinden. Dieser Umstand lässt sich allerdings wie folgt nachträglich ändern:


    • klickt mit der rechten Maustaste auf Start und wählt dort "Systemsteuerung"



    Warnung: Build 9879 hat mein Office 2013 de-aktiviert!-suchindex-1.jpg


    • sobald die Systemsteuerung geöffnet ist, klickt in das oben rechts sichtbare Suchfeld und gebt dort "indiz" für Idizierungsoptionen ein und klickt diesen Eintrag dann an
    • hier seht ihr, welche Orte (Ordner und Laufwerke) bereits für die Windows-Suche einbezogen, also "indiziert" sind
    • Klickt jetzt auf "Andern" - das kann unter Umständen etwas dauern - woraufhin sich ein neues Fenster namens "Indizierte Orte" öffnet
    • hier könnt ihr dann die entsprechenden Laufwerke für die Indizierung hinzufügen oder auch abwählen
    • Klickt zum Abschluss auf "OK"



    Warnung: Build 9879 hat mein Office 2013 de-aktiviert!-suchindex-2.jpg


    Jetzt könnt ihr in der Suchfunktion von Windows erneut einen gesuchten Dateinamen eingeben, welcher dann auch gefunden werden sollte.

    Die Jungs von Sempervideo haben die Vorgehensweise natürlich auch wieder in einem schicken kurzem Video festgehalten:




    Achtung: Jede hinzugefügte Partition oder auch jedes Laufwerk, welches der Indizierung hinzugefügt wird, belastet dieses auch unnötigerweise, da bei jeder Suche das komplette Laufwerk durchsucht wird. Demzufolge sind HDD-Laufwerke öfters am Rotieren als sonst, was nicht nur die Lebenszeit verkürzen kann, sondern auch die Zeit der Suche deutlich verlängern beziehungsweise verlangsamen kann. Bei SSD-Speicherlaufwerken wird das nicht sonderlich ins Gewicht fallen, dennoch sind diese auch permanent am Lesen, was ebenfalls die Lebenszeit nach unten drücken kann. Aus diesem Grund ist zu empfehlen, dass wirklich nur die Laufwerke in die Indizierung einbezogen werden, auf denen die zu suchenden Dateien auch gespeichert sind. Wie immer wird auch empfohlen, mindestens eine doppelte Datensicherung der wichtigsten Dateien vorzunehmen, so dass diese auch im Falle eines Festplattencrashs nicht verloren sind.
    Meinung des Autors: Ich persönlich habe die Windows-Suchfunktion in meinem ganzen Leben vielleicht 5-10 Mal verwendet, wobei ich auch keine nicht gefundenen Dateien zu beanstanden hatte, aber jemand, der vielleicht täglich damit arbeiten muss, für den dürfte dieser Tipp vielleicht von Interesse sein. Bei einem gut strukturierten und aufgeräumten System sollte aber im Grunde keine automatische Suche notwendig sein, oder?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern

Windows 10 - so lässt sich der Suchindex erweitern - Ähnliche Themen


  1. Windows old lässt sich nicht entfernen: Guten Tag in die Runde, so kurz vor dem Wochenende eine Frage: Das Verzeichnis "windows old" lässt sich auch über die Datenträgerbereinigung...



  2. Windows 10 Preview Build 14366 - für größere Apps und Spiele lässt sich der Speichero: Als am gestrigen Tage die neue Preview Build 14366 für die Windows 10 Insider im Fast Ring veröffentlicht wurde, hat der Windows Store ebenfalls...



  3. Win10: Der Ordner Explorer lässt sich nicht öffnen!!: hallo, seit kurzem habe ich das Problem das wenn ich meinen explorer Ordner öffne, das Zeichen unten in der Taskleiste angezeigt wird, jedoch...



  4. Plötzlich ist der Desktop weg - lässt sich nicht mehr aufrufen: Bislang war der Umstieg auf Win10 ein voller Erfolg. Nach dem Upgrade von Win7 pro stand der Rechner mir fast u nverändert zur Verfügung: Auf dem...



  5. Windows 10 lässt sich nich downgraden: Hey, ich hab seit der Installation von Windows 10 ein großes Problem :S Windows 10 lässt den pc regelmäßig abstürzen und lastet die festplatte...