Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

Diskutiere Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Vielen Dank! Da kann ich mich in Ruhe einlesen. "get-childitem" war, glaube ich, das mir fehlende Stichwort. Gruß HP...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    Vielen Dank!

    Da kann ich mich in Ruhe einlesen. "get-childitem" war, glaube ich, das mir fehlende Stichwort.

    Gruß
    HP

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    Ja, Du benötigst dazu aber noch die Funktion Add-ExtendedFileProperties, die ich Dir verlinkt habe. Die musst Du zunächst mal in die Powershell integrieren, damit die Powershell sie nutzen kann. Dazu den Anhang herunterladen, entpacken und mit dem enthaltenen Ordner in den Ordnerpfad: %userprofile%\Dokumente\WindowsPowershell\Modules oder in C:\Programme\WindowsPowerShell\Modules einfügen. Eben in einen der in der Variable $env:PsModulePath genannten Ordner kopieren. Mit der Ausführung des Befehls: $env:PsModulePath kannst Du nachprüfen, welche Ordner in Frage kommen.

    Add-ExtendedFileProperties.zip

    Dann öffnest Du eine Powershell mit Adminrechten und führst zunächst den Befehl: Set-ExecutionPolicy Unrestricted aus, um das Ausführen von Scripten zuzulassen. Jetzt führst Du den Befehl: Import-Module Add-ExtendedFileProperties aus, um die Funktion zu registrieren. Das Cmdlet Import-Module durchsucht die in $PsModulePath angegebenen Ordner und wird die Funktion registrieren. Wenn Du es lieber strenger willst, dann kannst Du stattdessen auch den Befehl: Unblock-File $env:PsModulepath\Add-ExtendedFileProperties.psm1 ausführen, um vor Import-Module nur Add-ExtendedFileProperties.psm1 zuzulassen.

    Nun kannst Du die Funktion auf eine Datei Deiner Wahl loslassen, denn sie steht direkt zur Verfügung. Wie die Syntax zu handhaben ist, das siehst Du in meinen Beispielen:

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste-gci-addextendedfileproperties.jpg

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste-gci-addextendedfileproperties-bild.jpg

    Wenn Du nach dem letzten Pipe nur Fl * angibst, dann bekommst Du alle Angaben geliefert. Darunter sind aber auch jede Menge unnötige Informationen oder leere Zeilen zu finden. Von daher solltest Du dann ganz genau einschränken und Dir nur die wirklich wichtigen Angaben auflisten lassen. Die Reihenfolge der bei Fl angegebenen Kriterien bestimmt dabei auch die Reihenfolge der Ausgabe. Du kannst also direkt beeinflussen, welche Ausgabezeilen an welcher Stelle stehen sollen. Natürlich kannst Du das auch auf einen ganzen Verzeichnisbaum loslassen. Dann eben z.B. Get-ChildItem -R *.jpg | Add-ExtendedFileProperties | fl * angeben. Der Parameter -R (Recurse) sorgt dafür, dass auch die Unterordner abgearbeitet werden. Get-ChildItem kann in den Befehlszeilen auch mit GCI abgekürzt werden, dieses Alias ist schon vordefiniert.

    Um das Auslesen der gewünschten Kriterien zu beschleunigen, kannst Du der Funktion Add-ExtendedFileProperties über den Parameter -PropertyExtended die Eigenschaften übergeben, die sie auslesen soll. Die einzelnen Eigenschaften müssen dabei in Anführungszeichen eingeschlossen und durch Kommata voneinander getrennt werden. Deine Funktion Add-ExtendedFileProperties liest dann nur noch die mit -PropertyExtended übergegebenen Eigenschaften aus und ignoriert alle anderen, die beim Parameter -PropertyExtended nicht genannt wurden. Das beschleunigt das Ganze gerade auf weniger schnellen Rechnern.

    Die Ausgabe kann man dann natürlich in eine Ausgabedatei schreiben lassen. Als Ausgabeformate kommen Text, Csv, Html oder Xml in Frage. Statt Fl (Format-List) können dabei natürlich auch alle anderen Cmdlets zur Formatierung einer Ausgabe zum Einsatz kommen. Also etwa Format-Table, um statt einer Liste die Ausgabe in einer Tabelle auszugeben.

    Die Quelle für diese geniale Funktion darf dabei auch nicht ungenannt bleiben: Administrator.de - Erweiterte Dateieigenschaften per Powershell abfragen

  4. #23
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    10.0.10240
    System
    Intel i7 4770 3,40 GHZ, 16 GB RAM, NIVIDIA Geforce GTX745

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    Hallo,
    ich klinke mich auch mal wieder ein.
    @ Alex: um auf deine Frage zu antworten (Beitrag 5): Ich brauche alle auf dem HD vorhandenen Dateien im Katalog, wobei der Name genügt.
    Aber das was du schreibst bringt mich auf eine andere Idee:
    ich hatte mich mal daran gemacht Ordnung in meine Zigtausende Bilder und Videos zu bringen. Ich hatte begonnen sie alle dem Aufnahmezeitpunkt nach umzubenennen, aber da das eine regelrechte Sysiphusarbeit ist habe ich irgendwann aufgegeben. Die Aufgabe wird noch zusätzlich dadurch erschwert dass verschiedene Aufnahmen den realen Zeitpunkt der Aufnahme (beim Transferieren nehme ich an) "verloren" haben.
    Weiter kommt erschwerend hinzu: ein Teil der Bilder und Videos sind auch auf einer 2. Platte und mein Ziel ist es alle Aufnahmen auf 2 Platten abzuspeichern.
    Meinst du mit der von dir beschriebenen Methode wäre da was zu machen?
    Mit freundlichen Grüssen
    Aloha

  5. #24
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    Du meinst das in den Eigenschaften stehende Aufnahmedatum zu verwenden um die Bilder umzubenennen? Klar ginge das. Man könnte durchaus dieses Datum verwenden, um die Bilder entsprechend und per Script umzubenennen.

    Du solltest aber erst mal in Stichproben prüfen, ob das Aufnahmedatum auch noch stimmt.

  6. #25
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    10.0.10240
    System
    Intel i7 4770 3,40 GHZ, 16 GB RAM, NIVIDIA Geforce GTX745

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    bei den meisten Aufnahmen stimmt das Datum, bei verschiedenen aber nicht; und bei zigtausenden ist es unmöglich die auszusortieren.

  7. #26
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

    @Aloha
    Um noch mal auf Deine eigentliche Frage zurück zu kommen. Für die einfache Ausgabe eines gesamten Verzeichnisbaumes besitzt Windows auch noch das Tool "Tree.exe" das, in einem Ordner mit der Befehlszeile: tree /f /a >%userprofile%\Desktop\Verzeichnisbaum.txt ausgeführt, ebenfalls eine Auflistung der Dateien liefert. Hier wird aber dann die Baumstruktur dargestellt, was wegen der Darstellung eher ungünstig für die Weiterverarbeitung sein dürfte.


Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste

Katalog eines HDD vom Explorer in eine Liste - Ähnliche Themen


  1. RAW Dateien im Windows Explorer anschauen, gibt es da schon eine Lösung?: Hallo zusammen, Leider ist ja seit Windows 10 das Kamera codec Paket nicht mehr benutzbar. Ich habe bis jetzt noch keine alternative gefunden. ...



  2. Windows 10: Datei-Explorer erhält eine umfangreiche Restaurierung: Windows 10 - Microsofts jüngstes Betriebssystem - kann zwar eine in vielen Teilen neu gestaltete Benutzeroberfläche vorweisen, beherbergt allerdings...



  3. HDD an Fritzbox wacht dauernd vom Energiesparmodus auf: Hallo ich habe eine ext. USB HDD an meiner Fritzbox. Diese geht nach 5 minuten ohne Zugriff in den Hibernate (Spindown). Seit ich Win 10 habe,...



  4. keine Popup-Liste mehr unter IE 11?: Hallo, da ich weiter mit IE 11 arbeite, wollte ich alles so einrichten, wie ich es gewohnt war, unter anderem auch die Einrichtung eines Popup-Menüs...



  5. Favoriten vom Explorer unter WIN 7 verschwunden ?: Hallo ! Heute habe ich mir ein Herz gefasst und WINDOWS 10 runtergeladen. Es hat zwei Stunden gedauert. Nur gut, dass sich am Bildschirm immer was...