Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

Diskutiere Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10 im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Im benutze im WIN7 (Ultimate, 64-Bit) den virtuellen PC. Im Vertrauen auf die MS-Zusage, dass in WIN10 alles genauso läuft wie vorher, habe ich auf ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Standardavatar
    Version
    noch 7
    System
    lenovo laptop

    Thumbs up Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Im benutze im WIN7 (Ultimate, 64-Bit) den virtuellen PC. Im Vertrauen auf die MS-Zusage, dass in WIN10 alles genauso läuft wie vorher, habe ich auf WIN10 umgestellt. Alles, was mit dem Betrieb des virtuellen PC zusammenhängt (ausgenommen die blanken vhd-Dateien), war verschwunden. Ich musste den Upgrate rückgängig machen, was zum Glück wenigstens noch funktioniert hat.
    Weiß jemand, wie man auf WIN10 den virtuellen Rechner zum Laufen bekommt. Mit der Ultimate-Version von WIN7 habe ich dieses Featcher käuflich erworben und betreibe ein Entwicklungssystem für komplexe Datenbankanwendungen. Für den virtuellen PC gibt es eine sinnvolle Verwendung, auf die ich nicht verzichten kann.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Was hindert dich denn bei Win7 zu bleiben?
    Oder andersrum gefragt: Warum willst du auf Win10 upgraden?

  4. #3
    Avatar von MSFreak
    Version
    Windows 10 Version 1709
    System
    Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Microsoft unterstützt seit Windows 8 kein "Virtual PC" mehr. Du musst dafür die Software "VirtualBox" nehmen, diese kann mit einer *.vhd umgehen.
    Schau hier einmal https://www.windowspro.de/tipp/vhd-v...ox-importieren

  5. #4
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    noch 7
    System
    lenovo laptop

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Danke für die schnelle Antwort. Ich trage mich natürlich auch mit dem Gedanken, einfach bei WIN7 zu bleiben. Nur weiß ich nicht, was auf mich zukommt, wenn WIN7 nicht mehr unterstützt wird. Meine Kunden arbeiten noch mit XP und WIN7, stellen aber möglicherweise auf WIN10 um. Momentan geht es mir darum, mich mit vorhandenen Optionen auseinander zu setzen. Irgendwann häufen sich die Probleme, wenn man mit einem veralteten System arbeitet. Da kann es schon passieren, dass man z.B. einen neuen Drucker braucht und keinen Treiber mehr dafür bekommt.

  6. #5
    Avatar von Sabine
    Version
    Windows 10 Pro
    System
    Intel Core i5-2520M, 8 GB, Intel HD Graphics 3000

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Hallo wotan38,

    wenn Du solch komplexe Geschichten unter Win 7 Ultimate am Laufen hast, frage ich mich, warum Du Dich nicht vorher informierst, ob das weiterhin geht?

    Und: Ja, es geht! Allerdings nicht mit VirtualPC aus Win 7-Zeiten.

    Neben VirtualBox, wie MSFreak eben geschrieben hat, gibt es auch unter Win 10 Pro eine Virtualisierungssoftware. Dazu muß Dein Rechner allerdings hardwaremäßig in der Lage sein, Hyper V auszuführen. Hyper V kann in der Systemsteuerung unter "Programme"/"Programme und Features"/"Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" hinzugefügt werden.

    Ist der Eintrag "Hyper V" gehighlightet, mußt Du im BIOS/UEFI Deines uns unbekannten Rechners nachschauen, ob das dort aktiviert werden kann. Wenn der das nicht kann, mußt Du auf VirtualBox oder VMware ausweichen.

    Und hier ist eine Anleitung, wie Du VHD's in Hyper V reinbekommst:

    Solved How to import a VHD file into Hyper-V

    Alles nicht "mal eben", aber ein Betriebssystem-Upgrade sollte man nicht einfach "mal eben" machen.

    Liebe Grüße

    Sabine

  7. #6
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    noch 7
    System
    lenovo laptop
    Danke für die schnelle Antwort. Hört sich gut an, dass es wenigstens eine Perspektive gibt. Momentan werde ich ein WIN10 per Bootmanager zusätzlich einrichten, um am Problem arbeiten zu können. So eine Umstellung braucht schließlich seine Zeit und man kann die alte Umgebung erst dann aufgeben, wenn die neue einsatzfähig ist.

    Danke für die schnelle Antwort. Ich trage mich natürlich auch mit dem Gedanken, einfach bei WIN7 zu bleiben. Nur weiß ich nicht, was auf mich zukommt, wenn WIN7 nicht mehr unterstützt wird. Meine Kunden arbeiten noch mit XP und WIN7, stellen aber möglicherweise auf WIN10 um. Momentan geht es mir darum, mich mit vorhandenen Optionen auseinander zu setzen. Irgendwann häufen sich die Probleme, wenn man mit einem veralteten System arbeitet. Da kann es schon passieren, dass man z.B. einen neuen Drucker braucht und keinen Treiber mehr dafür bekommt.

    Hallo Sabine,
    meine Antworten scheinen immer beim Verkehrten zu landen. Daher versuche ich es jetzt nocheinmal.
    Ich habe da mehrere Probleme. Ich bin seit gut 20 Jahren selbständiger Softwareentwickler für komplexe Datenbankanwendungen. Es steht nun an, dass ich aus Altersgründen (bin 78) auf ein Aufhören einstellen muss, egal in welcher Form. Für meine noch aktuellen Kunden habe ich alles fertiggestellt, sie arbeiten damit perfekt. Aber gerade deshalb machen sie sich große Sorgen für die weitere Betreuung. So gut ich mit Anwendungen klarkomme, so dürftig ist meine Beziehung zur Systemumgebung. Es ist zwar nicht so, dass ich keine Ahnung davon habe, es ist aber nur eine Zweckliebe, bin froh wenn es läuft. Ich benutze eine professionelle COBOL-Entwicklungsumgebung mit Datenbankanbindung und einem sehr effektiven Testsystem. Das relativ teure System ist durch übertrieben restriktiv gehandhabte Lizenzverwaltung bei Wechsel der Hard- bzw. Systemsoftware sehr umständlich zu portieren. Dank virtueller PC-Technik wird das wieder machbar, auch für die Sicherung des kompletten Entwicklungsrechners. Bei einem Wechsel auf ein anderes Virtualisierungssystem käme es mir u.a. auch darauf an, die aktuellen Installationen zu behalten. Entweder müsste eine WIN7-vhd direkt einzubinden oder so übertragbar sein, dass direkt damit weitergearbeitet werden kann. Auch die Integration, die bei WIN7 durchaus gut gelöst ist, müsste dem entsprechen. Momentan sieht es so aus, dass mit WIN7 auf absehbare Zeit noch gearbeitet werden kann.
    Dass ich mich mehr um das Betriebssystem kümmern müsste, ist schon richtig. Aber ich sehe mich nicht mehr dazu in der Lage.

    mfg wotan38

  8. #7

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Zitat Zitat von wotan38 Beitrag anzeigen
    Nur weiß ich nicht, was auf mich zukommt, wenn WIN7 nicht mehr unterstützt wird.
    Das wird aber erst in FÜNF Jahren akut...

  9. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    noch 7
    System
    lenovo laptop

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Danke für die schnelle Antwort. Ich trage mich natürlich auch mit dem Gedanken, einfach bei WIN7 zu bleiben. Nur weiß ich nicht, was auf mich zukommt, wenn WIN7 nicht mehr unterstützt wird. Meine Kunden arbeiten noch mit XP und WIN7, stellen aber möglicherweise auf WIN10 um. Momentan geht es mir darum, mich mit vorhandenen Optionen auseinander zu setzen. Irgendwann häufen sich die Probleme, wenn man mit einem veralteten System arbeitet. Da kann es schon passieren, dass man z.B. einen neuen Drucker braucht und keinen Treiber mehr dafür bekommt.

  11. #9
    Avatar von Sabine
    Version
    Windows 10 Pro
    System
    Intel Core i5-2520M, 8 GB, Intel HD Graphics 3000

    Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

    Hallo wotan38,

    nein, Deine Antworten landen nicht bei der Verkehrten. Deine Erklärung für die Virtualisierung finde ich sehr einleuchtend. So ein System riskiert man aber doch nicht durch ein Betriebssystem-Upgrade, insbesondere wenn das eigene Einkommen davon abhängt.

    Du mußt bedenken, Win 7 ist nicht der direkte Vorgänger von Win 10. Das ist Win 8 / Win 8.1. Auch dort gab es kein VirtualPC mehr.

    Deine Entscheidung, zu Win 7 zurückzukehren, finde ich vollkommen richtig. Ich will Dir noch ein paar Tipps geben, wie Du verhinderst, dass Dich Microsoft mit dem Win 10-Upgrade via Windows-Update "beglückt". Das soll in nächster Zeit agressiver durchgeführt werden.

    Zum einen solltest Du für Win 7 die Updates

    kb 3035583: Update installs Get Windows 10 app in Windows 8.1 and Windows 7 SP1
    kb 2952664: Compatibility update for upgrading Windows 7

    nicht installiert haben. Wenn sie installiert sind, einfach deinstallieren.

    Zudem hat Microsoft selbst einen Artikel veröffentlicht, wie man das Update u.a. per Gruppenrichtlinie unterbinden kann:

    https://support.microsoft.com/en-us/kb/3080351

    Günter Born hat das in seinem Blog sehr schön auf deutsch erklärt:

    Windows 10: Upgrade von Windows 7/8.1 blockieren | Borns IT- und Windows-Blog

    Liebe Grüße

    Sabine


Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10

Kein Virtueller Rechner nach Upgrate von WIN7 auf 10 - Ähnliche Themen


  1. Nach Update von WIN7 auf WIN10 wird der 2. Monitor nicht erkannt: Unter WIN 7 hatte ich auf dem 2. Monitor ein eine eigene Anzeige, seit Update auf WIN10 wird auf dem 2. Monitor der Inhalt des 1. Monitors angezeigt



  2. Problem nach Upgrade von Win7 Ult. auf Win 10 Pro: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir einer helfen. Habe das Upgrade auf Win 10 Pro hinter mir, aber nun hat sich folgendes Problem eingestellt....



  3. fehler beim upgrate von W7 auf W10: Ich habe das gleiche Problem wie viele andere User hier, habe zum vierten mal in folge von W7 auf W10 ein Upgrate durchzuführen und immer wieder...



  4. nach update von win7 auf win10 keine neuen benutzer: Hallo! Ich habe ein win 7 ultimate auf win 10 pro auf einem acer aspire mit AMD X2 von IsoMedium geupdatet. Dazu habe ich 2 Tage gebraucht und war...



  5. Windows 10 upgrate von win 8.1 nicht möglich office 2003 upgrate Fehler blockiert es.: :mad: Hier das office 2003 upgrate welches das win10 upgrate verhindert: Update für Office 2003 (KB907417) Downloadgröße: 225 KB Sie...


Sucheingaben

so gehts virtual pc windows 7 64 bit

Stichworte