Systempartition vergrößern

Diskutiere Systempartition vergrößern im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Wenn Reagentc die Partition #5 als aktive Wiederherstellungspartition angibt, dann ist auch nur diese eine Partition die gültige Wiederherstellungspartition. Da kann nichts gesplittet sein. Denn ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Systempartition vergrößern

    Wenn Reagentc die Partition #5 als aktive Wiederherstellungspartition angibt, dann ist auch nur diese eine Partition die gültige Wiederherstellungspartition. Da kann nichts gesplittet sein. Denn die Wiederherstellungsumgebung liegt dort im Ordner "Recovery\WindowsRe" als das Image "WinRe.wim" vor, das beim Start der Wiederherstellungsumgebung vollständig in eine Ramdisk geladen wird.

    Dass Windows und andere Programme für beide Partitionen jeweils "Wiederherstellung" angeben, das ergibt sich einfach nur aus dem Namen den diese Partition erhalten hat.

    Bei einer Neuinstallation startet man die Instalation von einem Installationsdatenträger, löscht bei der Wahl der Zielpartition zunächst alle Partitionen und lässt Windows in den unzugeordneten Platz installieren. Das hätte schon den Vorteil, dass Windows dann die Wiederherstellungspartition am Anfang des Systemlaufwerks plaziert, dahinter seine EFI Partition anlegt und daran dann die Windows Partition anschliesst. Zwischen der EFI Partition und der Systempartition wird auf GPT Datenträgern ausserdem immer eine 16 - 128 MB grosse MSR Partition angelegt, die von Windows nur per Diskpart aufgelistet wird. Diese Aufteilung wird bei zukünftigen Upgrades auch nicht mehr verändert und erleichtert es ungemein, das Systemlaufwerk später auf einen grösseren Datenträger umzuziehen und zu erweitern.

    Ergänzung: Theoretisch kann man die Wiederherstellungspartition auch wechseln! Dazu müsste man dann zunächst die Daten aus der aktiven Wiederherstellungspartition in die Zukünftige kopieren, nachdem man beide gemountet hat. Dann ändert man mit Diskpart die PartitionsID der zukünftigen Wiederherstellungspartition auf 0x027. Nun deaktiviert man WinRE mit dem Befehl: ReagentC -disable und ändert dann mit dem Befehl: ReagentC -setreimage -path R:\Recovery\WindowsRE die Zuordnung ab (hier ist natürlich der korrekte Pfad auf der gemounteten Partition anzugeben). Anschliessend WinRE mit dem Befehl ReagentC -enable wieder aktivieren. Dann die Partitionen unmounten. Nun sollte ReagentC -info den Pfad zur neu festgelegten Wiederherstellungspartition ausweisen. Eine Nachkontrolle mit dem Befehl: Bcdedit -enum all, in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten, sollte dann in diesem:

    Code:
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    Bezeichner              {d7e380bf-bfed-11e7-a899-ff1a0d05c19a}
    device                  ramdisk=[\Device\HarddiskVolume1]\Recovery\WindowsRE\Winre.wim,{d7e380c0-bfed-11e7-a899-ff1a0d05c19a}
    path                    \windows\system32\winload.efi
    description             Windows Recovery Environment
    locale                  de-DE
    inherit                 {bootloadersettings}
    displaymessage          Recovery
    osdevice                ramdisk=[\Device\HarddiskVolume1]\Recovery\WindowsRE\Winre.wim,{d7e380c0-bfed-11e7-a899-ff1a0d05c19a}
    systemroot              \windows
    nx                      OptIn
    bootmenupolicy          Standard
    winpe                   Yes
    Abschnitt der Ausgabe die neue Wiederherstellungspartition ausweisen. Ich hab sowas aber noch nicht praktisch durchgespielt, von daher kann ich da auch keine Erfahrungswerte über die reibungslose Machbarkeit liefern.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12
    Threadstarter
    Avatar von kodela
    Version
    Windows 10 Home, x64, Build 1709
    System
    i7 950, 12 GB, GTX 580

    Systempartition vergrößern

    Danke Alex für Deine sehr detaillierten Ausführungen. Damit ist mir sehr geholfen.

    Eine Bitte hätte ich noch. Wie wichtig ist nach Deiner Einschätzung die Windows Wiederherstellung, wenn man sich zum Beispiel wie ich täglich ein Systemimage erstellt?

    MfG, kodela

  4. #13
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Systempartition vergrößern

    Die Wiederherstellungspartition enthält nur die Wiederherstellungsumgebung, stellt also praktisch einen Windows Startdatenträger dar, der eben schon auf der Festplatte hinterlegt ist. Die enthält eben alles was zur Reparatur von Wndows benötigt wird. Entfernt man die Wiederherstellungspartition, fehlen halt die erweiterten Möglichkeiten und z.B. Defender offline wird nicht gehen. An der Funktion von Windows selbst, ändert eine fehlende Wiederherstellungspartition nichts.

  5. #14
    Threadstarter
    Avatar von kodela
    Version
    Windows 10 Home, x64, Build 1709
    System
    i7 950, 12 GB, GTX 580

    Systempartition vergrößern

    Danke Alex,

    ich habe mir das fast gedacht, aber wenn Du dies bestätigst, dann ist es doch beruhigend, wenn man zumindest vorübergehend einmal ohne der Wiederherstellungspartition auskommen will. Man kann ja sicher später mit einem größeren Systemlaufwerk die Wiederherstellungspartition erneut einrichten. Wie, das werde ich dann schon herausfinden.

    MfG, kodela

  6. #15
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Systempartition vergrößern

    Wie man das mit der Wiederherstellungspartition angeht, das hab ich ja oben beschrieben. Du kannst die also immer und zu jeder Zeit selbst definieren und in Betrieb nehmen. Diese Sache hat allerdings einen Haken, anders als noch bei Windows 7 legt das Setup bei Windows 10 die passende WinRE.wim nicht mehr in der Systempartition ab, so dass Du die jetzt schon bestehende aus der jetzigen Wiederherstellungspartition sichern müsstest. Die wäre dann verwendbar. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die zukünftige Wiederherstellungspartition, wenn sie am Anfang des Datenträgers liegt, in NTFS formatiert und mit der Partitions ID 0x27 (WinRE Partition) versehen sein muss. Windows erwartet für am Anfang liegende Wiederherstellungspartitionen genau diese ID! Das sorgt dann allerdings auch dafür, dass Windows immer diese Partition für diesen Zweck nutzt und nicht wieder zusätzliche erstellt, die am Ende der Partition entstehen.

  7. #16
    Threadstarter
    Avatar von kodela
    Version
    Windows 10 Home, x64, Build 1709
    System
    i7 950, 12 GB, GTX 580

    Systempartition vergrößern

    Hallo Alex,

    vielen Dank für Deine wertvollen Hinweise, welche natürlich gleich neue Fragen aufwerfen. Wie kann man die Datei WinRE.wim sichern, oder anders gefragt, wie kann man den Inhalt der Wiederherstellungspartition sehen. Geht dies, indem man ihr einen Laufwerksbuchstaben zuordnet? Und wie kann man einer Partition eine ID, also die ID 0x27 zuweisen?

    Gruß, kodela

  8. #17
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Systempartition vergrößern

    Du kannst ganz einfach mit einem geeigneten Backupprogramm die Wiederherstellungspartition sichern, dann hast Du WinRE zur Verfügung. Die zukünftige Wiederherstellungspartition kannst Du dann mit Hilfe von Diskpart bearbeiten und ihr die Partitions ID 0x27 geben. Ausserdem kannst Du ihr, nachdem Du sie in Diskpart in den Fokus genommen hast, mit dem Befehl: assign letter=S: (hier S) einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Jetzt kannst Du den Inhalt der gesicherten Wiederherstellungspartition auf die zukünftige Wiederherstellungspartition kopieren und diese dann mit ReagentC zur aktiven Wiederherstellungspartition machen.

    Hab ich ja auch oben schon alles eingehend beschrieben.

  9. #18
    Threadstarter
    Avatar von kodela
    Version
    Windows 10 Home, x64, Build 1709
    System
    i7 950, 12 GB, GTX 580

    Systempartition vergrößern

    Hallo Alex,

    danke für Deine Hilfe. Tut mir leid, dass Du Dich wiederholen musstest. Meine Verwirrung und der fehlende Durchblick hatten wohl auch etwas damit zu tun, dass einerseits die Datenträgerverwaltung von Windows im Gegensatz zu Macrium Reflect nur 4 Partitionen anzeigte, zwei davon bezeichnet als Wiederherstellungspartition und dann sagte mir Windows per Reagentc, die Partition 5 sei die Wiederherstellungspartition. Und alles, was Windows sagt, soll richtig sein - für mich schwer zu verstehen.

    MfG, kodela

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #19
    BlueNinja2017
    Standardavatar

    Systempartition vergrößern

    @kodela
    Warum machst du so ein Zinober?
    Win 10 Clean installieren und fertig.
    Ich verstehe dein Vorhaben nicht und die Zeit die du dafür investierst.
    Was Alex schreibt ist für dich als Laie viel zu kompliziert.

  12. #20
    Avatar von runit
    Version
    Home... 64 bit 1709................... Build 16299.371
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Systempartition vergrößern

    Und was spricht dagegen. einfach die ganze Platte auf die neue umzuziehen?

    Mini Tool Partition Wizard z.B. kann das, benötigt dafür allerdings einen bootbaren Datenträger, der hier nur in der kostenpflichtigen Version erstellt werden kann.

    Systempartition vergrößern-ssd-umzug.jpg

    Es gibt aber auch wahrscheinlich kostenlose Programmalternativen. Und soweit ich weiß, liegt einer gekauften SSD auch solche Software bei.

    Um anschließend C zu vergrößern, muss man halt etwas "basteln" anschließend, sollte aber doch machbar sein.

    Bevor man so vorgehen würde, würde ich zuerst die Platte sichern, damit, falls was schiefläuft, man die Originalversion immer zurückspielen und einen erneuten Versuch starten kann. Du kannst Dir auch vorher die Wiederherstellungspartition kopieren, auf der neuen SSD dann löschen und dann vor C wieder einfügen. Nur, wie @Alex schon schrieb, muss die ID anschließend stimmen. Du kannst die Win Re auch so belassen und sie weiter nach hinten schieben, sodass Du dann Platz für die Vergrößerung hast. Es gibt da halt mehrere Möglichkeiten, wie man das machen kann. - ist halt etwas Bastelarbeit, wie ich schon schrieb.


Systempartition vergrößern

Systempartition vergrößern - Ähnliche Themen


  1. Systempartition C lässt sich nicht weiter verkleinern: Hallo, In meinem Notebook habe ich eine 500 GB große Festplatte. Sie ist in zwei Partitionen (C,D), zu je 250 GB geteilt. Windows 10 liegt auf C....



  2. Systempartition vergrößern: Hallo zusammen, ich habe W10 auf 1709 aktualisiert. Und nun möchte ich meine Systempartition vergrößern. Dazu habe ich mir Easeus Partition...



  3. Systempartition mit ReFS auf PC ??: siehe Steven Sinofsky, January 20, 2012: ...



  4. Zugriff auf Systempartition C wird verweigert: Servus. Ich habe ein Problem mit meinem Laptop. Den habe ich von Windows 7 auf Windows 10 geupdatet. Leider verweigert mir das System jetzt...



  5. Systempartition auf ext LW: Hallo, Ich habe auf meinem externen USB Laufwerk plötzlich eine Partition. 7946 Kann ich die wieder problemlos "löschen", ohne Datenverlust? Kurz...


Sucheingaben

windows 7 primäre partition systempartition