Ist W10 ein Flop?

Diskutiere Ist W10 ein Flop? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Moin Heinz, wenn eingestellt ist, "alles übernehmen", bezieht sich das auf Programme, Dateien und Einstellungen. Gerätetreiber versucht MS während des Setup zu aktualisieren, wenn MS ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59
  1. #21
    Avatar von runit
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1709 Build 16299.125
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Ist W10 ein Flop?

    Moin Heinz,

    wenn eingestellt ist, "alles übernehmen", bezieht sich das auf Programme, Dateien und Einstellungen. Gerätetreiber versucht MS während des Setup zu aktualisieren, wenn MS das für erforderlich hält. Welchen Konflikt hinsichtlich der Treiber Du siehst, kann ich nicht nachvollziehen.

    Ja natürlich ist das auf die Partition beschränkt, auf die installiert werden soll und auf das Win beschränkt, welches dem Upgrade unterzogen werden soll. Wie ich ja schon mehrfach schrieb, empfiehlt MS, vor der Installation andere Platten abzustecken und andere aktive Partitionen auf inaktiv zu setzen, da sich sonst die Installationsroutine "verlaufen" könnte.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Heinz
    Standardavatar

    Ist W10 ein Flop?

    Hallo runit
    Wie ich schrieb,hab ich das mit den Treibern nur gefragt.bei ende des Setups hab ich jedenfalls immer fast alle notwendigen Win 10 Driver drauf. Vorallem die Chipsätze.Beim ersten Update nach dem Install,kommt höchstens noch der Toshiba Audio und der Synaptics Touchpad hinterher.
    Das mit dem Install auf C war einfach eine Feststellung keine Frage. Dieser Punkt ist natürlich klar.Meine D soll ja auch immer unangetastet bleiben,weil ich da alle meine Sachen drauf hab,die ich behalten möchte. Und seit dem September !4 habe ich wohl mehr als 20 Neue Build installiert( immer schön drübergebügelt) und D behalten. Was ich mit der Feststellung sagen wollte,ist die Betonung auf "Clean Install"
    Die C wird immer geleert also clean gemacht mit dem normalen Setup ,nicht via das Bios .Irgendwelch Störungen der Funktionalität von Win 10,habe ich bis jetzt trotzdem noch kaum registriert.
    Meine Partition D ist eh immer inaktiv,das ist auch klar. Gruss
    Heinz

  4. #23
    Avatar von runit
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1709 Build 16299.125
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Ist W10 ein Flop?

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Vorallem die Chipsätze.....
    ... Die C wird immer geleert also clean gemacht mit dem normalen Setup ,nicht via das Bios
    Da bekommst Du etwas durcheinander, wodurch sich mir jetzt auch Deine Frage erklärt:

    Chipsätze gibt es auf dem Mainboard. Windows kümmert sich aber nur um das Betriebssystem und deren Geräte(-Treiber). Mainboard-Treiber muss man schon selbst updaten.

    Bios leert nichts. Bios gibt nur Startparameter vor.

  5. #24
    Heinz
    Standardavatar

    Ist W10 ein Flop?

    Auch hier reden wir offenbar aneinander etwas vorbei.
    Im satz von mir,den du zitierst wollte ich nur den Vergleich hervorheben zwischen dem "normalen"Setup direkt und dem installieren via Bios,welches im Gegensatz dazu nichts leer macht.Vielleicht habe ich die falschen worte und satzstellung benutzt und Missverständnis erzeugt.
    Du kannst einen bootablen Stick nutzen und du setzt ihn im Bios an die erste Stelle. Ich kann die Parameter neu setzen,wie du sagst,ich kann einzelne partitionen löschen,vergrössern,verkleinern, ich kann eine Partition neu erstellen wo ich mein Win 10 "Clean installiere". Davon habe ich ja nicht gesprochen,sondern,dass ich halt einfach nur den Stick im Explorer öffne und dort das Setup starte mit der Auswahl, "alles weg." Was ich damit nur kurz antönen wollte, als ich damit anfing oben,war,dass ich denke,dass dies einem "Clean Install" entspricht.Von Basiswissen musst du mir nichts berichten.Etwas mehr verstehe ich schon von Computern.Aber ich muss auch nicht mehr wissen,bin ja kein IT Spezialist.
    Die Chipsätze sitzen auf dem Motherboard Intelprozessor ( integrierte Schaltkreise,oder sowas). und zumindest werden die wáhrend des Setups aktualisiert oder zumindest geprüft.Chipsätze hatte ich noch nie nach einem neuen Install neu installieren müssen. Wenn ich auf die Herstellerseite gehe,bei mir Toshiba, und die aktuallsten Chipsatztreiber Utilities suche.so sind die jeweils älter oder die Gleichen,die bereits im Rechner sind. Hersteller senden meines Wissens ihre Treiber stets an Microsoft um sie dort signieren zu lassen und Windows Update bietet dann eben diese gesendeten Treiber an. daher ist also der Weg über den Hersteller meist gar nicht notwendig. Auch nicht für die impletierten Chipsätze. auf dem Prozessor.
    so einfach naiv hab ich es doch auch nicht ausgedrückt,dass du mir antworten musst : "BIOS leert nichts"! Ja wo sind wir den hier. Ich bin zwar kein IT Spezialist,wie ich bereits sagte,aber dumm bin ich auch nicht. Es ist aber nun Zeit,dieses hin und her abzubrechen.
    Gruss
    Heinz

  6. #25

    Ist W10 ein Flop?

    Hallo,

    ja - in meinen Augen wird Windows 10 ein Flop. Folgende Punkte sprechen dafür:

    - Der Benutzer (Kunde, Bezahler des PCs, wo Windows 10 mitbezahlt wurde,...) wird genötigt, alle Updates einzuspielen. Hat man, wie ich einen PC mit Win7 Home, ist man zwangsläufig Anwender niedrigster Klasse und Betatester auf einem Produktivsystem. Auf meinem Laptop, wo Win 10 Pro drauf läuft, ist das Win10 1511 noch nicht drauf. Dafür macht der PC mit Home seit Win 10 Ärger.

    Den Umstieg auf Win 10 habe ich auf dem Rechner gemacht, weil MS die letzten Win 7 Updates versaut hat und mein Rechner mit BSOD anfing. Das gleiche Spiel gab es vor einem Jahr, wo man mit 64 Bit Win 7 zu Fuss seinen Rechner retten musste. Das wird in Zukunft auf alle Win 10 Anwender zukommen.

    - Meine SSD lief unter frischem Win 10 langsamer als unter Win 7, weil Windows 10 einen SATA-Treiber von 2006 mitgebracht hat.

    - Die Optik: Da fällt mir nur KOTZ ein. Alles eckig, die Farbauswahl bald schlimmer als die Bonbon-Farben von Win 8. Wirkt sehr spartanisch, muss ja auf den schwachbrüstigen Smartphones auch gefühlt 'smoothie' laufen. - Mag sein, aber ich habe hier einen Core i5 mit 12 GB RAM! - Ich vermisse durchsichtige Fenster mit runden Ecken!

    - Das Update lief bei mir nicht von Win 7 aus. Es kam immer nur, dass ein Fehler aufgetreten ist. Wenn es einen Fehler erkennt, dann soll es ihn auch beim Namen nennen!

    - MS drängt Win 10 auf, hat aber als einer der reichsten Konzerne keine kostenlose Telefonhotline. Ist man dort, kann einem nicht weiter geholfen werden, wegen OEM-Rechner- Frechheit!

    - nicht jede ältere Hardware läuft. (Bei mir ein USB-RS232 Adapter)

    - Ich kann nicht einfach eine Verknüpfung ins Startmenü zu den Kacheln schieben.

    - Die Minianwendungen sind weg. Im Netz fand ich die Aussage, weil diese unsicher sein können. MS muss eh ja wissen, die haben schließlich die ersten programmiert. Dafür gibt es jetzt Life-Kacheln im Startmenü. Demnach sind diese auch unsicher.

    - Zum Runterfahren benötige ich standardmäßig einen Klick mehr

    - Die Systemsteuerung - Da schüttele ich nur den Kopf

    - Die zweite Taskleiste soll mir nur aktive Programme anzeigen. Firefox erscheint bei mir da nie.

    - Gelegentlich BSOD. Auch schon, als kein Treiber weiter neben des mitgelieferten installiert war. BlueScreenView hebt mir nur ntoskrnl.exe +159ea9 oder +17eef8 sowie einmal win32kbase.sys +80bef hervor.

    - Dokumente werden mehrfach im Navigationsbereich angezeigt, wenn man diese auf ein anderes Laufwerk verschiebt.

    Bisher positiv aufgefallen:
    + VB 6 läuft wieder ohne Klimmzüge, die bei Win7 nötig waren
    + Endlich ein PDF-Drucker von Haus aus.

  7. #26
    Avatar von MSFreak
    Version
    Windows 10 Version 1709
    System
    Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD

    Ist W10 ein Flop?

    Zitat Zitat von ingo Beitrag anzeigen
    Ich habe ja guten Glaubens von W7 auf W10 gewechselt , weil ich dachte, dass W10 nach W8/8.1 ausgereift ist. In den letzten drei Wochen habe ich aber fast täglich unangenehme Überraschungen erlebt; Kleinigkeiten zwar, aber selbst die dürften nach den Erprobungsphasen 8/8.1 nicht mehr sein. Vier Updates, die mir keine erkennbaren Vorteile gebracht haben, sind nach den Vorschusslorbeeren für W10 ein Treppenwitz. Daneben muss ich noch Unterschiede zwischen W10 Home und W10 Pro erleben. Auf Pro läuft mein Radio.fx anstandslos....auf Home gibt es ein fettes Problem. Das heutige Update musste ich mir manuell suchen, obwohl ich für dei Übergangszeit auf "Automatisches Update geschaltet habe. Was hier abläuft, kann und darf nicht wahr sein, und ich wundere mich, dass es noch keinen Shitstorm gegen Microsoft gibt; oder gibt es den schon irgendwo? Ich bin kurz vor einem Rollback auf W7, weil ich die Faxen dicke habe.
    ... zu deinem Beitragstitel: Wenn du die richtigen Vorkehrungen getroffen und dich vorher etwas "schlau" gemacht hättest: Ein klares NEIN

  8. #27
    Avatar von fritzABG
    Version
    Win10 Pro
    System
    Asrock B75 PRO3-M, IntelCore i5-3570, 16 GB Ram, NVIDIA Geforce GTX 750 Ti

    Ist W10 ein Flop?

    Um die Ausgangsfrage kurz und knapp zu beantworten, von mir ein klares NEIN.
    1. Rechner Upgrade von win7 danach Cleaninstallation = läuft
    2. Lenovo Laptop Upgrade von win7 danach Cleaninstall danach noch Ram aufgerüstet und auf SSD gewechselt = läuft
    3. Trekstor Tablet Upgrade von win8.1 danch Cleaninstall ging in die Hose bis mir Trekstor die Treiber zur Verfügung gestellt hat = läuft
    4. Lumia 630 läuft auch mit win10
    5. Rechner meiner Frau Upgrade von win7 und läuft, und läuft und läuft.


    mfg der Fritz

  9. #28
    Avatar von raptor49
    System
    Win 10 /32, Win7 / 32, Open Suse 42.2 / 64

    Ist W10 ein Flop?

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen

    - Der Benutzer (Kunde, Bezahler des PCs, wo Windows 10 mitbezahlt wurde,...) wird genötigt, alle Updates einzuspielen. Hat man, wie ich einen PC mit Win7 Home, ist man zwangsläufig Anwender niedrigster Klasse und Betatester auf einem Produktivsystem. Auf meinem Laptop, wo Win 10 Pro drauf läuft, ist das Win10 1511 noch nicht drauf. Dafür macht der PC mit Home seit Win 10 Ärger.
    Du kannst wählen, ob und wie Updates eingespielt werden und updates gibt es nicht aus Spaß, sondern aus guten Gründen. Übrigens hast du für die updates bezahlt!
    Betatester bist du nur, wenn deine Allg. EDV Kenntisse mehr als dürftig sind.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen

    Den Umstieg auf Win 10 habe ich auf dem Rechner gemacht, weil MS die letzten Win 7 Updates versaut hat und mein Rechner mit BSOD anfing. Das gleiche Spiel gab es vor einem Jahr, wo man mit 64 Bit Win 7 zu Fuss seinen Rechner retten musste. Das wird in Zukunft auf alle Win 10 Anwender zukommen.
    Du hättest ja wieder 7 installieren können.


    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen

    - Meine SSD lief unter frischem Win 10 langsamer als unter Win 7, weil Windows 10 einen SATA-Treiber von 2006 mitgebracht hat.
    Tja und falls das zutrifft, warum ist MS dran schuld, wenn der HD Hersteller seinen Job nicht macht?!



    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen


    - Die Optik: Da fällt mir nur KOTZ ein. Alles eckig, die Farbauswahl bald schlimmer als die Bonbon-Farben von Win 8. Wirkt sehr spartanisch, muss ja auf den schwachbrüstigen Smartphones auch gefühlt 'smoothie' laufen. - Mag sein, aber ich habe hier einen Core i5 mit 12 GB RAM! - Ich vermisse durchsichtige Fenster mit runden Ecken!

    Du sollst dir auch ned den ganzen Tag die GUI betrachten, sondern mit dem Rechner arbeiten.


    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen

    - MS drängt Win 10 auf, hat aber als einer der reichsten Konzerne keine kostenlose Telefonhotline. Ist man dort, kann einem nicht weiter geholfen werden, wegen OEM-Rechner- Frechheit!

    MS drängt niemanden 10 auf. Es steht kein Mitarbeiter von MS neben dir und droht auch nicht mit dem Knüppel. Und was willst du mit einer Tel-Hotline?

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29
    Gast
    Standardavatar

    Ist W10 ein Flop?

    Du kannst wählen ob und wie Updates eingespielt werden? Nein eben nicht. Klickt man nach Updates suchen dann werden auch alle Installiert. Wo gibt es denn da ein Auswählen?

  12. #30
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Ist W10 ein Flop?

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    ja - in meinen Augen wird Windows 10 ein Flop. Folgende Punkte sprechen dafür:

    - Der Benutzer (Kunde, Bezahler des PCs, wo Windows 10 mitbezahlt wurde,...) wird genötigt, alle Updates einzuspielen. Hat man, wie ich einen PC mit Win7 Home, ist man zwangsläufig Anwender niedrigster Klasse und Betatester auf einem Produktivsystem. Auf meinem Laptop, wo Win 10 Pro drauf läuft, ist das Win10 1511 noch nicht drauf. Dafür macht der PC mit Home seit Win 10 Ärger.
    Wie kommst Du darauf, dass MS seine Nutzer in Klassen einteilt, die ausschlaggebend dafür sind welche Qualität sie bekommen? Die Home bekommt deshalb ihre Updates mit mehr Zwang, weil erfahrungsgemäss die Besitzer der Home am meisten schludern, was das rechtzeitige installieren von Updates angeht. Gepflegte Systeme die nicht mit allerlei Tools, manuellen Eingriffen ins System, und ständigen Treiberupdates gequält werden, laufen erfahrungsgemäss sauber.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    Den Umstieg auf Win 10 habe ich auf dem Rechner gemacht, weil MS die letzten Win 7 Updates versaut hat und mein Rechner mit BSOD anfing. Das gleiche Spiel gab es vor einem Jahr, wo man mit 64 Bit Win 7 zu Fuss seinen Rechner retten musste. Das wird in Zukunft auf alle Win 10 Anwender zukommen.
    Warum sollten alle Windows 10 Nutzer Probleme bekommen? Es sind im Verhältnis zu den installierten Systemen recht wenige, die mit Fehlern zu kämpfen haben die man MS anlasten könnte. Das gleiche galt auch für das Windows 7 Updateproblem, es waren wenige die dieses Problem hatten. Solche Sachen werden nur recht gerne wesentlich breiter getreten, als sie es tatsächlich sind. Mit dieser Überhöhung verdienen nämlich etliche ihr Geld, indem sie damit Klicks auf ihren Seiten produzieren.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Meine SSD lief unter frischem Win 10 langsamer als unter Win 7, weil Windows 10 einen SATA-Treiber von 2006 mitgebracht hat.
    Windows 10 bringt nur Standardtreiber mit, damit die Hardware während der Installation angesprochen werden kann und ein SATA Treiber von 2006 ist da sicher nicht die schlechteste Wahl. Vor allem, dieser Treiber garantiert grösstmögliche Kompatibilität mit der breitesten Unterstützung möglicher Controller.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Die Optik: Da fällt mir nur KOTZ ein. Alles eckig, die Farbauswahl bald schlimmer als die Bonbon-Farben von Win 8. Wirkt sehr spartanisch, muss ja auf den schwachbrüstigen Smartphones auch gefühlt 'smoothie' laufen. - Mag sein, aber ich habe hier einen Core i5 mit 12 GB RAM! - Ich vermisse durchsichtige Fenster mit runden Ecken!
    MS interessiert nicht, was Du an Hardware Dein eigen nennst - Windows 10 muss auf einer möglichst breiten Palette von Rechnern laufen können. Wenn Dir Deine runden Ecken fehlen - geh zurück zu Windows 7.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Das Update lief bei mir nicht von Win 7 aus. Es kam immer nur, dass ein Fehler aufgetreten ist. Wenn es einen Fehler erkennt, dann soll es ihn auch beim Namen nennen!
    So das Windows Setup den Fehler identifizieren kann. Wenn der Fehler auf Probleme im Vor-System zurückzuführen ist, dann kann es durchaus sein dass das Setup keine Fehlermeldunmg auswirft. Allerdings ist das sehr selten! Das Fehlerlog des Setups ist immer in C:\$Windows.~BT\Source\Panther\Setuperr.log zu finden.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - MS drängt Win 10 auf, hat aber als einer der reichsten Konzerne keine kostenlose Telefonhotline. Ist man dort, kann einem nicht weiter geholfen werden, wegen OEM-Rechner- Frechheit!
    Was ist dabei eine Frechheit? Die OEMs bekommen Windows zu einem unglaublich günstigen Preis und dafür müssen sie den Support stellen. Wenn Dir das nicht passt, dann darfst Du keine OEM Rechner kaufen, sondern musst Windows zu seinem Einzelhandelspreis erwerben und dafür den vollen Preis von 135,- € (Home) oder 229-, € (Pro) berappen. Dann bekommst Du auch von Microsoft Support. Ist Dir zu teuer, das Upgrade war die günstigste Dir vorstellbare Variante, dann nimm auch die Einschränkungen beim direkten Support in Kauf.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - nicht jede ältere Hardware läuft. (Bei mir ein USB-RS232 Adapter)
    Was erwartest Du denn, dafür ist der Hersteller des Adapters zuständig, nicht MS!

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Ich kann nicht einfach eine Verknüpfung ins Startmenü zu den Kacheln schieben.
    Wo liegt das Problem - das geht doch per Rechtsklick.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Die Minianwendungen sind weg. Im Netz fand ich die Aussage, weil diese unsicher sein können. MS muss eh ja wissen, die haben schließlich die ersten programmiert. Dafür gibt es jetzt Life-Kacheln im Startmenü. Demnach sind diese auch unsicher.
    Wie kommst Du auf den Vergleich Minianwendungen - LiveTiles? Die Minianwendungen waren kleine Windows Programme, die im Benutzerkontext liefen und Zugriff auf das gesamte System haben konnten. Die Apps, und damit auch die LiveTiles, laufen in einer Sandbox und haben keinen Zugriff auf irgendwas ausserhalb.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Zum Runterfahren benötige ich standardmäßig einen Klick mehr
    Da reicht mir ein Tastendruck, wenn ich den Rechner unbedingt mit einem Mausklick ausschalten möchte - dann leg ich mir die entsprechende Verknüpfung in die Quicklaunch.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Die Systemsteuerung - Da schüttele ich nur den Kopf
    Eine richtige Entscheidung, die Systemsteuerung abzulösen und eine neue Kommandozentrale zu schaffen.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Die zweite Taskleiste soll mir nur aktive Programme anzeigen. Firefox erscheint bei mir da nie.
    Schon mal daran gedacht, dass FireFox das PRoblem sein könnte?

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Gelegentlich BSOD. Auch schon, als kein Treiber weiter neben des mitgelieferten installiert war. BlueScreenView hebt mir nur ntoskrnl.exe +159ea9 oder +17eef8 sowie einmal win32kbase.sys +80bef hervor.
    Mit Bluescreenview liest man einfach keine Speicherdumps aus, denn dieses Programm zeigt nur die Headerinformationen an. Die Dumps analysiert man im Debugger und dann erhält man auch alle Informationen.

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    - Dokumente werden mehrfach im Navigationsbereich angezeigt, wenn man diese auf ein anderes Laufwerk verschiebt.
    Ich hab Dir hier: Windows 10 zeigt Dieser PC nicht mehr richtig an. gezeigt wie man das ganz einfach abstellen kann!

    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    Bisher positiv aufgefallen:
    + VB 6 läuft wieder ohne Klimmzüge, die bei Win7 nötig waren
    + Endlich ein PDF-Drucker von Haus aus.
    Nicht viel was Du dem System abgewinnen kannst.

    Vielleicht solltest Du Dich mal von Windows 7 lösen und das System in aller Ruhe erkunden, bevor Du urteilst.


Ist W10 ein Flop?

Ist W10 ein Flop? - Ähnliche Themen


  1. Ein Problem ist aufgetreten !: Hallo, ich wollte mit dem MediaCreationTool mein bestehendes W7 Home auf W10 Updaten und erhalte (beim überprüfen des Downloads) folgenden Fehler:...



  2. Media Creation Tool - Ein Problem ist aufgetreten 0x80070002 - 0x20016: Hallo zusammen, ich wollte heute auf meinem Win7 Pro das Media Creation Tool laufen lassen, um einen Win10 Pro Installations-USB-Stick zu...



  3. In der Phase First_Boot ist während des Vorgangs Boot ein Fehler aufgetreten: Hallo, hat es Sinn, bei obiger Fehlermeldung weitere Versuche zu starten, um von W7 Home auf W10 Home umzustellen? Eine clean-Install mit W7 Home...



  4. Ist ein älteres CClean eine Gefahr für den PC?: Ist ein älteres CClean eine Gefahr für den PC? Ich hab Norton Security als Antivirenprogramm. Da gibt es auch ein DatenbereinigungsProgramm



  5. Wird Windows 10 wieder ein Flop?: Erinnert ihr euch noch an all die grossmäuligen Sprüche, mit denen Microsoft im letzten halben Jahr immer wieder für eine Schlagzeile gut war? So...


Sucheingaben

content

Norton Security für W10

Norton IS für W10

Dirwas 20016

radio fx funktioniert nicht unter windows 10

windows 10 Upgrade ja oder nein verhältnis

windows 10 flop