erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

Diskutiere erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879 im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Die bekannte erweiterte windowseigene Datenbereinigung C:\Windows\System32\cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535 scheint unter der 9879 nicht mehr oder erst mal nicht mehr zu laufen. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von wolf66
    Version
    Windows 10 Pro / EP x64 IP
    System
    Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Die bekannte erweiterte windowseigene Datenbereinigung
    C:\Windows\System32\cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535
    scheint unter der 9879 nicht mehr oder erst mal nicht mehr zu laufen.
    Wollte gerade die alten Windows.old-Ablagen entfernen - geht nicht.
    Das sind immerhin ca. 15 GB, die weg könnten und mit dem SC lässt sich nur ein Teil entfernen, weil das System sich selbst schützt und meint es sind Systemdateien und die sind wichtig.
    Es lassen sich nur 4.5 GB entfernen.
    Werde ich wohl Linux zum aufräumen bemühen müssen.
    Das Konsolenfenster erscheint und nach einiger Zeit auch das Einstellungsfenster, man kann die Haken setzen oder entfernen und geht man auf OK schließt sich das Fenster - es startet aber keine Aktion.

    Getestet unter Pro und EP - gleiche Reaktionen.

    Möglich, dass es dann in der Finalen wieder geht.

    edit:
    Mit dem Filemanager von PartedMagic nun aufgeräumt und die restlich 10 GB auch weg bekommen bis auf
    C:\Windows.old\Program Files\WindowsApps.
    Da liegen ein paar Dateien, die auch Linux nicht löschen kann, bzw. als Error beim Löschversuch angezeigt werden.
    Der WindowsApps-Odner hat aber nun in der Anzeige des SC eine Göße von "0"

    Der anschließende Neustart hat aber ca. 8 Minuten mit dem sich drehenden "Kringel" gedauert.
    Anscheinend werden Dateien vermisst oder was weiß ich, die im Windows.old vermutet oder gesucht werden und für den sonst normalen Start mit genutzt werden.
    Es war jedenfalls in der gesamten Zeit FP-Aktivität zu sehen, als ob irgend etwas repariert wird/wurde.
    Danach war der normale Desktop ohne irgendwelche Einschränkungen wieder vorhanden.
    Einige Gadgets saßen nur an anderer Stelle.
    Sonst keine weiteren Probleme, denn arbeite gerade wieder mit dem nun aufgeräumten System.

    Bei Neustart also dann etwas warten - kommt schon wieder.

    edit 2:
    Die EP-Version hat 10 Minuten gebraucht bis der Desktop wieder erschien.
    Auch hier konnte ich den WindowsApps-Ordner nicht löschen und hat ebenfalls "0" byte.

    Das war nun beides auf einer Multiboot-SSD.
    FPs werden also wohl etwas länger brauchen bis man nach der etwas anderen Bereinigung wieder ein arbeitsfähiges System hat.
    Mache noch einen Print von dem Ordner via PartedMagic - kommt gleich.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Die Datenträgerbereinigung hat einen Fehler intus der bekannt ist, startet aber nach ein paar Minuten trotzdem. Man muss nur Geduld haben.

  4. #3
    Threadstarter
    Avatar von wolf66
    Version
    Windows 10 Pro / EP x64 IP
    System
    Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Danke für die Info - hatte ja einige Zeit gewartet nach dem das zweite Fenster schon einige Zeit gebraucht hatte mich auf so etwas schon eingestellt, aber war wohl doch noch nicht lang genug.
    Nun eben anders gelöst, mir damit aber nun eine ständige Startverzögerung eingehandelt.
    Auch der jetzt zweite Start hat wieder 9 Minuten gebraucht.
    Egal - habe noch andere Systeme davon könnte auch ein Image zurück spielen, warte aber nun mit diesen beiden Installationen bis die nächsten TPs raus kommen und werden dann updaten.
    Ist eben eine TP und da sollte man auch testen was geht und was nicht.

    Im Anhang der Inhalt der beiden nicht löschbaren WindowsApp-Ordner.

    edit:
    werde dann auf den anderen Systemen entsprechend warten bis sich die "Bereinigung" bequemt auch zu starten.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879-windowsapps_ep_07.12.2014_191815_01.jpg   erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879-windowsapps_pro_07.12.2014_192020_01.jpg  

  5. #4
    Threadstarter
    Avatar von wolf66
    Version
    Windows 10 Pro / EP x64 IP
    System
    Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Der "Blech(Plaste)-Trottel", das unbekannte Wesen und wer weiter macht bekommt auch positive Ergebnisse.
    Habe nun doch noch auf beiden Systemen die erw. Datenbereinigung durchlaufen lassen, bis sich dann alle Fenster wieder geschlossen haben , der Windows.old-Ordner ist weg und beide Systeme starten wieder normal ohne die "Verzögerung".
    Es dauert schon etwas und läuft nicht ganz so ab wie von Windows sonst gewöhnt.
    Das erste Konsolenfenster bleibt bis zum Ende bestehen, auch wenn die anderen sich schon längst wieder geöffnet/geschlossen haben.
    Besonders am Ende steht es längere Zeit und verschwindet dann.
    In der sonstigen Windowsbereinigung verschwand es gleichzeitig mit dem letzten kleinen Bereinigungsfenster mit Ablaufbalken.
    Einfach machen lassen und Tee trinken.
    Erklärung habe ich keine dafür und ich denke, den Fehler wie von @moinmoin angemerkt, wird es dann wohl in den Finalen nicht mehr geben.
    Dadurch, dass ich nun schon viel vorher per Linux selbst gelöscht hatte wurde der ganze Vorgang noch etwas forciert, denn die 10 GB mussten nun nicht mehr entfernt werden.
    Das manuelle löschen der möglichen 4.5 GB mit dem SC hatte ca. 10 Minuten gedauert, während der restliche Vorgang für die 10 GB mit Linux sehr schnell von statten ging.
    Was dann noch gelöscht wird hängt davon ab, was gemarkt wurde.

    Daraus kann nun jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.

  6. #5
    Avatar von EynSirMarc
    Version
    Windows 10 Enterprise 1709 16299.125 x64 RTM
    System
    M5a99FX, amd fx8350,16GB, HD7770 only SSD System 250/460/500/500gb

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Also mit der 9888 3 sek bis die Auswahl des Laufwerkes kommt aber lange bis er alles zusammen hat plus das löschen auch noch mal 5-10 min.
    ccleaner 5 15 Sekunden 2-4 Sekunden prüfen der rest zum löschen also nur das wo der Windows eigene auch macht plus noch alle externen Programme und Browser. ich verwende nur diese Funktion und Start Programme aus den startup entfernen alles andere nicht.
    Das schon ein Grund das ich keine ms eigen Tools verwende 50-60% Langsamer als externe tools. ;-)
    Und nein er hat noch nie was zerstört in den 5 jahren wo ich in schon habe. ^^

  7. #6
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Wie man unter Windows 10 eine erweiterte Datenträgerbereinigung durchführt, das ist hier: Erweiterte Datenträgerbereinigung unter Windows 10 beschrieben!

  8. #7
    CharlesEd
    Standardavatar

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Bis jetzt habe ich die lange Verion von Sageset benutzt via cmd.
    Nun hab ich bei Deskmodder diese kurze Variante gesehen,die auch gut funktioniert !
    http://www.deskmodder.de/wiki/index....g_l%C3%B6schen

  9. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Die stellt aber nicht alle Möglichkeiten der Befehlszeile zur Verfügung. Deshalb der Verweis auf die lange Version. Vergleich mal die Auflistungen beider Befehlszeilen. Man kann die gesamten Möglichkeiten übrigens auch über die Eigenschaften der Laufwerke erhalten. Dazu bedarf es nur einer kleinen Änderung in der Registry. Dazu startet man Regedit, navigiert zum Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Curr entVersion\Explorer\MyComputer\cleanuppath und ergänzt die Befehlszeile des Eintrags "Standard" direkt nach Cleanmgr.exe, wie in meinem Screenshot zu sehen.

    Name:  Unbenannt.jpg
Hits: 427
Größe:  28.1 KB

    Fortan erbringt Cleanmgr immer die komplette Liste. Allerdings bleibt der Tab "Weitere Optionen" dann verborgen, auch nachdem "Systemdateien bereinigen" genutzt wurde. Das ist aber dann auch kein Beinbruch, denn man kann die Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien auch bequem über den Dialog des Computerschutzes bereinigen.

  11. #9

    erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

    Als Administrator gestartet hat es den gleichen Effekt.


erweiterte Datenträgerbereinigung unter 9879

Sucheingaben

miniaturansichten datenträgerbereinigung