Noch keine Consumerversion,sondern JTP

Diskutiere Noch keine Consumerversion,sondern JTP im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Es soll im Januar weitergehen mit einer "January Technical Preview" (JTP) und nicht mit der Consumerversion. Vielleicht nur Namen sonst nichts. Doch es sollen ja ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    CharlesEd
    Standardavatar

    Noch keine Consumerversion,sondern JTP

    Es soll im Januar weitergehen mit einer "January Technical Preview" (JTP) und nicht mit der Consumerversion. Vielleicht nur Namen sonst nichts.
    Doch es sollen ja neue Features wie Cortana und weitere,zum ersten mal integriert werden und von einer Consumer erwartet man eher,dass da schon bereits bewährte Features in gesicherter Form erscheinen. Daher verstehe ich,wenn es nun noch nicht so weit sein sollte,die TP als "Consumer zu bezeichnen. Weiter soll es dann mit "FTP und MTP"gehen,also Februar und März !

    http://www.drwindows.de/content/5034...l-preview.html

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Noch keine Consumerversion,sondern JTP

    Solange grundlegende Features eingebaut und getestet werden, solange wird es wohl auch keine Consumer Preview geben. Die wird MS wohl erst dann freigeben, wenn der Funktionsumfang weitgehend fest steht und nur noch Detailänderungen vorgenommen werden müssen. So ungefähr lief es auch mit Windows 7 und 8. Nur wurde die TP damals Developer Peview genannt und nach der kamen dann erst die Consumer Preview und die Release Preview.

    Neuer Name, aber bekannte Vorgehensweise. Geschuldet ist das wohl dem wesentlich breiter angelegten Test - der erstmals alle Windows Nutzer direkt anspricht und zum auch direkt Test einläd. Früher war es eher so, dass man zwar die Previews freigab und testen lies, aber eine direkte Userbeteiligung mit Feedbackmöglichkeit gab es damals nicht.

    Finde ich persönlich extrem gut. Denn je breiter die Testbasis, desto besser die Ergebnisse und die Berücksichtigung der Userwünsche. Man darf ja nicht vergessen, MS hat dadurch auch einen erheblichen Personalaufwand zu betreiben um die Feedbacks auszuwerten. Das ist allein maschinell nicht zu machen.

  4. #3
    CharlesEd
    Standardavatar

    Noch keine Consumerversion,sondern JTP

    Ja,ich sehe das auch so. Dadurch,dass wir Tester unsere Feedbacks senden können,die in Redmond dann auch wirklich ausgewertet und berücksichtigt werden,dürfen wir mit Windows 10 ein neues Produkt erwarten,wie es das zuvor noch nie gab. Und es wird sehr gut werden. Wir sind Beteiligte an unserem System ! Und das ist auch nicht so wie bei Linux,wo auch stets neue Distributionen entstehen und von diversn Köchen immer wieder nach eigenem Gutdünken gewürzt (und versalzen) werden können,wobei sich die vielen Köchedann auch noch stets auf den Füssen rumstehen. Doch bei MS ist das anders. Da besteht eine rote Linie,an dehnen nach und nach die Perlen aufgereiht werden. ich freue mich auf die Zukunft mit Windows und Microsoft . Charles

  5. #4
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Noch keine Consumerversion,sondern JTP

    Ja da muss ich Dir recht geben. Wir sind an der Entwicklung von Windows 10 erstmals direkt beteiligt, denn unser Feedback und unsere Erfahrungen mit dem System fliessen mit ein in die zukünftige Windows Entwicklung. Das macht uns zu einem, wenn auch kleinen, Teil von Windows und drauf bin ich sehr stolz. MS hat vielleicht wirklich erkannt, dass es seine Benutzer nicht aussen vor lassen kann, wenn es das System verbessert.

    Meine Windows 95 Beta Version bekam ich Ende 1994 noch auf Umwegen und auf Disketten, heute kann ich mir sowas offiziell und mit Billigung seitens MS aus dem Internet ziehen. Das ist schon was gänzlich anderes.

    Ich hoffe sogar, dass MS das wahr macht was als unterschwellige Ankündigung zu verstehen war. Nämlich, dass Windows zukünftig zumindest in den Unterversionen kostenfrei an die Nutzer abgegeben wird und allein per Update kommt. Wie jetzt bei WP könnte dann nämlich die Nutzerbasis die Daten liefern, die MS benötigt um das System zu verbessern - nicht um es zu verhunzen. Allerdings, dann natürlich allein begrenzt auf DP Versionen bei denen jedesmal neu entschieden und zugestimmt werden muss, ob man eine DP installieren will und ob man einem Datentransfer zustimmt.

    Hier sehe ich allerdings auch keine Probleme, denn man dürfte in Redmond auch begriffen haben, dass die Nutzer nicht zuviele Daten liefern möchten. Auch wenn die Nutzungsbedingungen es erlauben, ich denke nicht dass MS hier nach dem Rasenmäherprinzip zugreift. Allzuviele übertragene Daten könnten die Nutzerbasis empfindlich schwächen. Schliesslich kann man durchaus nachvollziehen, welche Daten an MS gehen.

  6. #5
    CharlesEd
    Standardavatar

    Noch keine Consumerversion,sondern JTP

    Ich gehe sogar so weit mit meiner Meinung,dass ich sage: Wenn MS unbeabsichtigt heikle Daten,also Passworte etc. saugt,dass sie die in der Flut gar nicht sehen,weil ihr Intresse anderen Dingen,wie etwa Performance und Security gilt. Daten die man nicht braucht,also auch Passworte,werden 8 mal geschreddert ohne,dass sie zuvor näher ausgewertet wurden . Wir sind ja hier nicht bei Google !


Noch keine Consumerversion,sondern JTP

Noch keine Consumerversion,sondern JTP - Ähnliche Themen


  1. Bekomme für die Anmeldung,keine E-Mail: Was mache ich Falsch.? Siehe Titel!! Warte nun schon 30 Minuten.Würde gerne meine Regestrierung Abschließen.



  2. Keine Probleme: Bis jetzt läuft die gesamte auch vorher unter Windows 8.1.1 installierte Software problemlos. Warum sollte es auch anders sein. - Es sind am...



  3. Windows 9 soll am 30. September vorgestellt werden - Preview möglicherweise noch am g: Weiterlesen: Windows 9 soll am 30. September vorgestellt werden - Preview möglicherweise noch am gleichen Tag