Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?

Diskutiere Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ihr solltet euch mal damit vertraut machen, was bei einem Bootvorgang so alles passiert und wie es passiert. Dann würden solche "Erkenntnisse" wie die mit ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 137 von 137
  1. #131
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Ihr solltet euch mal damit vertraut machen, was bei einem Bootvorgang so alles passiert und wie es passiert. Dann würden solche "Erkenntnisse" wie die mit dem Beschränken der Prozessoranzahl - um einen schnelleren Start zu erreichen - nämlich unterbleiben!

    Beim Start des Systems wird von BIOS und UEFI (eingeschränkt, weil hier der POST weitgehend unterbleibt) zunächst ein Selbsttest durchgeführt um die vorhandene Hardware zu identifizieren und ihre Einstellungsparameter zu ermitteln. Dann schaltet das BIOS/UEFI um auf seine Urladeroutine und übergibt die Kontrolle an den Masterbootrekord des Startlaufwerkes, der seinerseits auf den Bootsektor verzweigt. Im Bootsektor ist der Bootmanager benannt, der jetzt die Kontrolle über den Bootvorgang übernimmt. Bis jetzt wurde die CPU nicht einmal in Anspruch genommen, sondern nur ihr Vorhandensein und ihre Parameter ermittelt. Also gab es bisher auch keine CPU Auslastung.

    Ab dem Bootmanager hat Windows die Kontrolle über sämtliche Hardware und den Bootvorgang. Jetzt wird bis zum Erreichen des Desktops vor allem nur noch eines getan: Jede Menge Daten vom Startdatenträger in den Speicher zu schaufeln. Dies geschieht aber dank DMA Zugriff fast komplett ohne Beteiligung der CPU. Denn der DMA Zugriff ermöglicht es, dass der Speicher und die Geräte über den Systembus direkt miteinander kommunizieren und Daten an der CPU vorbei verschoben werden können. Dass es deshalb völlig unerheblich ist, ob nun nur ein oder acht Prozessorkerne genutzt werden, sollte jetzt auch für den grössten Ignoranten begreifbar sein.

    Erst wenn Windows soweit vorbereitet ist, dass es die Anmeldung bewältigt hat, den Explorer startet und die Autostartprogramme abarbeitet, wird die CPU erstmals tatsächlich mit Arbeit versorgt und hat eine nennenswerte Auslastung.

    Wenn sich durch die Eingriffe in die Bootmanagerkonfiguration (Msconfig schreibt die Variable "Numproc" in dessen Konfiguration, in der die Anzahl der Kerne steht) eine Verbesserung der Startzeit ergibt, dann resultiert sie allein daraus, dass beim folgenden Neustart noch alle Parameter und Speicherinhalte erhalten sind, die sonst neu gelesen werden müssten.

    Testet das einfach mal aus, indem Ihr den Rechner nach dem Setzen der Variable über Nacht aus lasst. Ihr werdet dann nämlich keine Verbesserung der Startzeiten mehr feststellen können. Man benötigt Msconfig dazu auch nicht, es reicht aus wenn man in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten den Befehl: Bcdedit /set numproc n (für n die Anzahl der Kerne angeben) ausführt. Entfernen kann man diese Variable dann mit dem Befehl: Bcdedit /deletevalue numproc, der widerum in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten ausgeführt werden muss.

    Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?-eingabeaufforderung-bcdedit-numproc.jpg

    MS hat diese Möglichkeit (Msconfig) bisher deshalb nicht entfernt, weil man diese Einstellungen auch mit direkten Eingriffen in die Bootmanagerkonfiguration erreicht und sie vor allem dafür da sind, um Entwicklern die Möglichkeit zu geben ihre Software unter wechselnden Bedingungen zu testen. Also z.B. auch mit weniger Speicher oder nur zwei Kernen.

    Wie sich eine Beschränkung im Bootmanager auswirken kann, das sieht man in den beiden folgenden Screenshots:

    Über "Numproc=3" wurde die Kernanzahl künstlich auf drei verfügbare Kerne reduziert.

    Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?-eingabeaufforderung-bcdedit-numproc-3.jpg

    Der Windows Taskmanager zeigt daraufhin:

    Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?-taskmanager-beschraenkung-numproc-3-windows-betrieb.jpg

    Nutze ich die von Msconfig bereitgestellte Einstellungsmöglichkeit, dann hab ich dem System im Zweifel massiv Ressourcen vorenthalten, während die Einstellung "6" Kerne bei vorhandenen 6 Kernen nichts am Systemverhalten ändern würde.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #132
    Avatar von Aica
    Version
    Home

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Danke für die Erklärung
    Nun weiß ich auch, dass ich zurecht daran gehalten habe, wie blödsinnig das ist und es immer unterlassen habe, da irgend etwas umzustellen.
    Ich fand es irgndwie auch sinnfrei. Ich wusste zwar, dass zu Anfang eigentlich keine CPU gebraucht wird, aber ab dem Punkt, wo Windows dann bestimmt, hätte ich gedacht, dass die CPU da doch etwas in Anspruch genommen würde. Also mehr, als einfach nur dazu zu dienen, die einzelnen Komponenten mit n bisl AI zu bereichern, damit die wissen, was die tun müssen – Sozusagen.
    Vermutlich stand mal in der chip, dass das etwas bringen würde…… xDD

  4. #133
    Threadstarter
    Avatar von EynSirMarc
    Version
    Windows 10 Enterprise 1709 16299.125 x64 RTM
    System
    M5a99FX, amd fx8350,16GB, HD7770 only SSD System 250/460/500/500gb

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Pöö bin immer noch 2 Sekunde schneller als vorher beim Booten.

    Ich mag Kommandozeilen nicht, darum msconfig, und Und es macht ja nix wenns ich es auf 8 stellen.
    Und nein das stand nicht im chip, das hab ich schon so mit win XP gemacht da den hald nur 2 CPUs und nicht 8. ^^

    Öm wiso über die nacht auslassen 2-3 min genügen auch schon, oder braucht dein Rechner eine Nacht um sich von Windows zu Regenerier. ;-)

  5. #134
    Threadstarter
    Avatar von EynSirMarc
    Version
    Windows 10 Enterprise 1709 16299.125 x64 RTM
    System
    M5a99FX, amd fx8350,16GB, HD7770 only SSD System 250/460/500/500gb

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Das man das Tool MediaCreationTool installieren kann und sich Automatisch bei jedem Start nach der neusten Tool Version sucht, das man nicht für jedes Update immer das neuste Tool auch gleich suchen muss im google zu jedem update.

    Also wenn ich jetzt das Tool anklicke sollte er sich updaten und den das 10586.164 als ISO anbieten. :-) und nicht die Allererste 1511.
    Wenn wer das Insider Programm mitmacht sollt das Tool hald immer das neuste Insider Version anbieten.

    Ist ja gerade nicht so schön wenn man 3-4 Rechner hat und den 4 mal das Upgrade herunterladen muss per winupdate.

  6. #135
    Avatar von Aica
    Version
    Home

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Zitat Zitat von EynSirMarc Beitrag anzeigen
    Das man das Tool MediaCreationTool installieren kann
    Kann man
    Punkt 15: 25 Windows-10-Hacks: Mehr Speed, bessere Oberfläche - PC-WELT

  7. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #136
    Avatar von runit
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1709 Build 16299.125
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    Da hast Du wohl was falsch gelesen. In Puinkt 15 geht es um das Media Center, welches nun gar nichts mit dem Media Creation Tool zu tun hat.

  9. #137
    Avatar von Aica
    Version
    Home

    Ein "Was wir uns Wünschen im Vertigen Windows 10" Tread

    ups. sorry


Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?

Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10? - Ähnliche Themen


  1. Fehlermeldung von "Notification Center": Der auch wirklich einzige Fehler, den ich bisher unter Windows 10 TP feststellen konnte ist, dass das pop-up Fenster "Notification Center" mehrmals...



  2. Windows 10 für Microsoft-Chef der "Anfang einer neuen Generation": Ohne viel Worte (derstandard.at): Windows 10 für Microsoft-Chef der "Anfang einer neuen Generation" - Microsoft - derStandard.at ? Web



  3. Windows 10 System auch ein "ToGo-System": Jedes installierte Windows 10 System ist auch ein "ToGo-System" im erweiterten Sinne. Das nun nicht wörtlich nehmen. Ist natürlich so kein...



  4. IE "tot": Tach allerseits, ich habe die Preview 64 im VMWare Player installiert, lief in den ersten Tagen einwandfrei, auch mit verschiedenen...


Sucheingaben

content

eingabeaufforderung windows 10