Zweite Wiederherstellungspartition nach Herbstupgrade

Diskutiere Zweite Wiederherstellungspartition nach Herbstupgrade im Windows 10 Forum im Bereich Microsoft Community Fragen; A.Partitionen vor dem Herbstupgrade auf Datenträger 0: (von links nach rechts) -100 MB EFI -232,3 GB lokaler Datenträger (C:) -455 MB...
M

MSCom

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
1
A.Partitionen vor dem Herbstupgrade auf Datenträger 0:
(von links nach rechts)
-100 MB EFI
-232,3 GB lokaler Datenträger (C:)
-455 MB Wiederherstellungspartition.
Die Wiederherstellungspartition ist nicht veränderbar, kann höchstens mit diskpart gelöscht werden. Dann geht aber Windows Defender - offline nicht mehr (scannt nicht mehr).
B.Partitionen nach dem Herbstupgrade auf Datenträger 0:
(von links nach rechts)
-100 MB EFI
-231,75 GB lokaler Datenträger (C:)
-477 MB Wiederherstellungspartition (Anmerkung: Neu)
-455 MB Wiederherstellungspartition (Anmerkung: Alt).
Die 455MB-Wiederherstellungspartition kann jetzt gelöscht werden und wird zu einem "nicht zugeordneten Volumen". Dieses kann aber C: nicht zugewiesen werden, da zwischen C: und dem 455MB großen "nicht zu geordnetem Volumen" die neue 477MB Wiederherstellungspartition liegt. Letztere kann mit Windows-Bordmitteln bestenfalls gelöscht werden (diskpart), was wegen Windows Defender - offline vermieden werden sollte. Mit einem Partitionsmanager ist es möglich, die neue Wiederherstellungspartition auf den Platz des 455MB großen "nicht zugeordnetem Volumen" (muss für diese Operation "nicht zugeordnet" sein) zu verschieben. Das "nicht zugeordnete Volumen" liegt jetzt zwischen C: und der 477MB Wiederherstellungspartition und kann damit C: zugewiesen werden. Damit ist der Datenträger 0 wieder so partitioniert (mit Ausnahme der Größe der neuen Wiederherstellungspartition) wie vor dem Herbstupgrade.

1. Frage:
Was muss am PC verändert werden, damit beim nächsten Upgrade nicht wieder die oben beschriebene Prozedur erforderlich ist.
2. Frage:
Bei dem Notebook hat sich die unter A. beschriebene Partitionierung nicht geändert. Dort ist von Haus aus die Wiederherstellungspartition 900 MB groß. Muss damit gerechnet werden, dass Windows nach jedem Upgrade eine neue Wiederherstellungspartition schreibt (und damit die 900MB nach dem nächsten Upgrade aufgebraucht wären) oder wird die alte Wiederherstellungspartition von der neuen überschrieben?
 
Thema:

Zweite Wiederherstellungspartition nach Herbstupgrade

Zweite Wiederherstellungspartition nach Herbstupgrade - Ähnliche Themen

Mehrere Wiederherstellungspartitionen bei neuem Laptop: Guten Tag in die Community, ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen Laptop gekauft, es ist ein Matebook X Pro 2020. Nun ist mir aufgefallen...
SSD lässt sich nicht formatieren oder so: Hallo Leute, ich habe hier eine SSD, die ich nicht formatieren oder einfach nur löschen kann. Selbst mit der Datenträgerverwaltung kann ich die...
ODYS Windesk 9 plus 3G V1.7.6 Flash HDD nicht mehr erkannt: Hallo Zusammen, ich besitze ein ODYS Windesk 9 plus 3G V1.7.6 (Produktdetails: ODYS Windesk 9 plus 3G 2in1), bei dem Windows nicht mehr gebootet...
Wie BCD ID (BCDEDIT Bezeichner) ändern?: Hallo, nach dem klonen einer eingebauten nicht trennbaren eMMC auf eine externe USB HDD/SSD ist die BCD ID (BCDEDIT Bezeichner) gleich. Booten...
Bei der Neuinstallation wurde keine Wiederherstellungspartition angelegt: Hallo liebe Expert*innen ;-) Hilfe, ich ich brauche Dummie-Support ;-/. Bei meiner Win-10-Prof-Installation wurde keine...
Oben