Zugriff auf externe USB-Festplatten träge

Diskutiere Zugriff auf externe USB-Festplatten träge im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Habe ein gut 3 Jahre altes HP-Notebook und dieses jetzt dem Upgrade von Win7 auf Win10 unterzogen. Nachdem ich von den auftretenden Problemen...

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
Habe ein gut 3 Jahre altes HP-Notebook und dieses jetzt dem Upgrade von Win7 auf Win10 unterzogen.

Nachdem ich von den auftretenden Problemen schon einige gelöst habe (ca. 2 min dunkler Bildschirm nach dem booten durch Registry-Eintrag, relativ dunkler nicht regelbarer Bildschirm durch automatische Installation der Beta-Version eines AMD-Treibers), bleibt eines, was sehr nervt, noch immer offen:

Beim Zugriff auf externe Festplatten (egal welche - habe mehrere - und an welchem Port USB2 oder USB3) führt es zu teilweise erheblichen Verzögerungen. Klickt man eine Datei im Explorer (oder im Total-Commander) mit der rechten Maustaste an, um sich das Kontextmenü anzeigen zu lassen, dauert das sehr unterschiedlich lange: Mal kommt es sofort, klickt man gleich danach auf eine andere Datei (meist handelt es sich bei mir um Videos mit 2-5 GB Größe), erscheint die Eieruhr (mal für nur 2 sec, mal für 5 sec bis hin zu mehr als 30 sec, sodass schon "keine Rückmeldung" erscheint). Die Zugriffszeit auf eine Datei ist also sehr unterschiedlich, mitunter aber auch extrem lange, dass man so gar nicht arbeiten kann. Es ist auch nicht so, dass das Notebook ruht und ich nach einer Ruhephase den Zugriff vornehmen, nein, man greift auf eine Datei zu, das geht mal schnell, gleich im Anschluss daran auf eine andere, und es dauert wie beschrieben.

Habe schon was gelesen, es mal über die Energiesparoptionen zu versuchen, aber dort sehe ich nichts, alles so eingestellt, dass nichts gespart wird, da ich den LT sowieso immer am Netz betreibe.

An der Hardware (o.ä. wie Fragmentierung) liegt es definitiv nicht, wenn vorher unter Win7 lief ja alles problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.105
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das hier: http://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/2605-windows-10-update-vorbereitung.html hattest Du beachtet und umgesetzt? Denn da ist genau beschrieben, was man schon im Vorfeld tun sollte um solche Probleme zu vermeiden. Was wurde davon also umgesetzt, bevor Du das Update vorgenommen hast? Ausserdem gehört zu einer solchen Fragestellung selbstverständlich eine genauere Beschreibung des Rechners und der Software, vor allem der übernommenen Programme, der Sicherheitsprogramme und der selbst installierten Treiberpakete.
 

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
Schade, dass ich erst jetzt von den verlinkten Maßnahmen was lese - eine solche Arbeitsanleitung habe ich bislang noch nicht gefunden. Zum Beispiel hatte ich die Antivirensoftware Avira nicht deinstalliert, Tuning-Tools hatte ich nicht installiert (bis auf den ccleaner, den ich von Zeit zu Zeit mal manuell angestoßen habe). Treiber waren unter Win7 aktuell und ohne Probleme, Autostart gut aufgeräumt und die installierten Programme wurden auch benötigt, Ziff. 7-9 hatte ich natürlich nicht durchgeführt und Ziff. 10 sollte auf Grund einer SSD nicht notwendig gewesen sein.

Eine Datensicherung habe ich dahingehend gemacht, dass ich mir für den Notfall ein Acronis-Image gezogen hatte und somit jederzeit schnell zum alten System zurückkehren kann. Nun stehe ich wohl eher vor der Frage, ob ich zurückkehre oder es zwischenzeitlich nochmal mit einer clean-Install von Win10 versuchen soll, wobei ich dann natürlich alles neu einrichten muss.

Die genaue Beschreibung des Rechners und der installierten Programme kann ich heute nachmittag noch nachreichen.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.105
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann deinstalliere doch erst mal Avira vollständig, das wie hab ich ja im anderen Thread verlinkt. Wahrscheinlich hilft das nämlich schon, den Zugriff auf die externen Platte zu normalisieren.
 

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
Na gut, mache ich mal, obwohl ich gerade erst eine Lizenz für die nächsten 3 Jahre erworben hatte, weil eben das Windows-eigen Defender bei den Test, was den tatsächlichen Schutz angeht, in Tests immer nur unter den Schlusslichtern ist und keinen so guten Schutz bieten soll. Zudem hatte ich ja mit Avira unter Win7 auch nie ein Problem.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.105
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es geht vor allem darum, dass die Virenscanner bei einem solch umfangreichen Update sehr störend wirken können, weil sie Zugriffe auf Systembereiche unterbinden können. Dass dabei dann auch notwendige Einstellungen in die Hose gehen können, das versteht sich dann von selbst. Dazu kommt, dass die Virenscanner ab Windows 8 als Systemtreiber direkt ins System integriert sind und schon beim Start aktiv sind. Wenn der Virenscanner nicht perfekt integriert ist, dann treten Fehler ungeahnten Ausmasses auf.

Avira ist bei uns sogar bekannt dafür, dass er ein sehr grösser Störenfried ist. Der Defender ist weit besser als sein Ruf. Er wird sehr gerne klein geredet - weil er beim System dabei ist und deshalb den anderen Herstellern Marktanteile wegnehmen könnte. Viele von uns verlassen sich auf ihn und ich hab bisher noch nichts davon gehört, dass sich Leute deshalb Schädlinge eingefangen hätten.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.033
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Na gut, mache ich mal, obwohl ich gerade erst eine Lizenz für die nächsten 3 Jahre erworben hatte, ...

Du kannst die Lizenzdatei hbedv.key im Avira-Programmverzeichnis sichern, und dann bei einer Neuinstallation von Avira wieder verwenden.

Avira (oder eine andere AntiViren-Software) sollte nur nicht beim Upgrade auf Win 10 drauf sein.

Liebe Grüße

Sabine
 

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
Avira habe ich nun unter Win10 deinstalliert.

Hat aber keinerlei Besserung gebracht.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.105
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Was ist sonst noch so alles installiert?
 

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
MSOffice, Canon-Druckersoftware, CCleaner, Adobe Acrobat, Onlinebankingsoftware, Software für Garmin Navi, Skype, Samsung Kies, Firefox, Thunderbird, Irfanview, Audio- und Videoabspielsoftware ... eben so das übliche

Habe jetzt übrigens eine andere Platte (3,5'', USB 2.0) dran, da scheint es besser zu ein (selbst mit 30 GB großen Dateien = Acronis-images). Ich wiederhole von gestern gleich nochmal des Test mit meinen 2,5'' USB3.0 Platten.
Man hört eben die Platten nach jeder kurzen Pause von bereits 1min wieder anlaufen, das kannte ich bisher von Win7 nicht so.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es ist in der Tat bei den Platten unterschiedlich, habe jetzt am 3.0 Port eine 3.0-Platte (2,5"), mit der es heute ganz gut läuft (im Gegensatz zu gestern mit der gleichen Platte).
Mein Laptop ist eigentlich noch gut ausgerüstet (i7-Prozessor 2. Gen., 8 GB Arbeitsspeicher, AMD 7400M Grafik mit zusätzlicher Intel-Grafik). Und ich hatte auch schon mal probiert, ob Indizieren=on bei den Festplatten was bringt und Energiesparen auf max. Leistung bzw. Selektives USB-Sparen auf aus, das hatte aber alles keinen Effekt gezeigt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Naja, ich seh schon, dass ich mich wohl entscheiden muss zwischen
a) zu Win7 zurück (gibt ja noch 4-5 Jahre Support, dann habe ich ohnehin ein neues NB), oder
b) Clean-Installation von Win10
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy.K

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
7
Habe jetzt alles nochmals gemacht und diesmal auch die oben verlinkten Hinweise beachtet, insbesondere vor der Installation noch Avira restlos entfernt (und auch erst mal unter Win10 nicht wieder installiert).
Ergebnis: Bei all meinen externen Festplatten das gleiche Problem. Es gibt viele Dateien, auf die man sofort zugreifen kann, aber es gibt regelmäßig welche, bei dem nach dem Anklicken das Kontextmenü erst 5, 10, 20 oder gar 60 sec erscheint (genauso lange dauert es, wenn man das Video per Doppelklick startet und das Abspielen beginnt). Bei Win7 gab es diese Probleme überhaupt nicht, am Zustand meiner Platten liegt es also nicht.
Ich werde also erneut mein Acronis-Image bemühen und schnellstmöglich zu Win7 zurückkehren. So kann man jedenfalls nicht arbeiten. Eine Clean-Installation von Win10 kommt für mich allenfalls mal zum Jahrewechsel in Betracht, da ich doch so einiges neu installieren muss. Und ich habe langsam Zweifel, ob dadurch letztlich ein besseres Ergebnis zu erzielen wäre.
 
Thema:

Zugriff auf externe USB-Festplatten träge

Zugriff auf externe USB-Festplatten träge - Ähnliche Themen

Windows 10 Insider Preview Version 20257 im Dev Channel: Etwas Neues für die Telefon App und weitere Fehlerbehebungen. Am Startmenü gibt es auch was Neues, da bin ich mal gespannt. Ankündigung der...
Externe USB-HDD unter Win10 nicht erkannt, unter Win7 alles OK: Ich habe in mein Notebook Lenovo G560 eine 500GB SSD eingebaut und die bisher dort vorhandene 500GB HDD in ein externes 2,5" USB3-Gehäuse...
Windows 10 Insider Preview Version 21301 im Dev Channel: Neues Futter. Verbesserung des Touch-Tastatur-Designs Aufbauend auf den Designänderungen, die bereits im Dev Channel vorhanden sind, werden...
Windows 10 Insider Preview Version 21318 im Dev Channel: Der Freitag wird hier noch zur Gewohnheit. Neuerungen in Build 21318 Einfügen als Nur-Text in den Zwischenablageverlauf Öffnen Sie einfach den...

Sucheingaben

win10 externe festplatte braucht lange

,

externe festplatte unter win 10 wird nicht angezeigt

,

lange zugriffszeiten von externen usb 3.0 festplatten

,
zugriff externe festplatte verzögert
, windows 10 externe laufwerke brauchen lange, hdd beschreiben dauert zu lange, win 10 zugrief auf externe usb festplatte dauert lange, win 10 externe festplatte dauert
Oben