Wird Windows 10 wieder ein Flop?

Diskutiere Wird Windows 10 wieder ein Flop? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Erinnert ihr euch noch an all die grossmäuligen Sprüche, mit denen Microsoft im letzten halben Jahr immer wieder für eine Schlagzeile gut war? So...
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
Erinnert ihr euch noch an all die grossmäuligen Sprüche, mit denen Microsoft im letzten halben Jahr immer wieder für eine Schlagzeile gut war?
So etwa:
"Windows 10 für alle Nutzer kostenlos"
"Auch kostenloses Update für Nutzer mit gecracktem Windows"
"Teilnehmer des Insider Programms erhalten Windows 10 kostenlos"

Immer wieder geisterten Meldungen wie diese durchs Netz.
Langsam nähert sich der Ausgabe-Termin für die RTM... und was ist übrig von diesem Hype?
Microsoft schockiert die User mit einer brutalen Preis-Politik:
Die Home-Version wird ca. 90€, die Pro-Version gar doppelt so viel kosten (natürlich bringt es nicht die doppelte Leistung).
Das kostenlos gebotene Upgrade für Nutzer von Windows 7 & 8.1 ist nur gültig für die für das Upgrade genutzte Hardware (eingeschränkte Lizenz) - der Preis ist das Opfer einer vollwertigen Win 7 / 8.1 Lizenz.

Hier wird sich mancher User die Haare raufen... was denkt ihr darüber?
Ich denke, Microsoft hat mit dieser Preisgestaltung die so oft propagierte Vorherrschaft im Markt der Betriebs-Systeme auf's Spiel gesetzt... wenn nicht sogar verpasst.

MfG
ed

ps.:
Ich werde natürlich wieder einen MAK-Key für meine bevorzugte Enterprise-Version bekommen, vielleicht aber auch noch eine alte Win 7 Lizenz für die Pro opfern...


Für alle jetzt schon vom Update-Hype genervten gibt es eine Medizin auf "github.com":
I Don't Want Windows 10 v3.0

Direkter Download der ZIP-Datei:
https://github.com/rn10950/I-Dont-Want-Windows-10/releases/download/3.0/I_Dont_Want_Windows_10.zip
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
L

Lortzing23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2015
Beiträge
3
Für mich war Windows 8.1 schon ein ausgezeichnetes Betriebssystem und der richtige Schritt. MS hat sich von den Nörglern - die es dann wohl auch bei Win 10 geben wird - verrückt machen lassen. Deine Bemerkung zu den Kosten verstehe ich nicht ganz. Wien 10 ist doch voll kostenlos für alle Nutzer von älteren Betriebssystemen von Windows. Solange der PC lebt. Und der Neue hat dann wieder Windows drauf. Wo ist das Problem?
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
@Lortzing23:
Lies diesen Satz 3x sorgfältig durch:
Das kostenlos gebotene Upgrade für Nutzer von Windows 7 & 8.1 ist nur gültig für die für das Upgrade genutzte Hardware (eingeschränkte Lizenz) - der Preis ist das Opfer einer vollwertigen Win 7 / 8.1 Lizenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lortzing23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2015
Beiträge
3
Habe ich ja. Deshalb auch meine Frage. Ich habe auf beiden Tablets und dem PC Win 8.1 drauf und erhalte dann jeweils Win 10 . Was will ich mehr?
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
z.B.:
Eine vollwertige Win 10 Lizenz, die ich auf einem System meiner Wahl installieren kann, wie es bei der für das Upgrade geopferten der Fall war.

Aber ich möchte hier eure Meinungen.. und nicht mit jedem diskutieren.
Ich finde Win 10 ein gelungenes Produkt... nur... siehe Thema. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Win10 wird sich durchsetzen, weil fast jeder verkaufte PC (mindestens von ALDI und Kollegen) ab Juli damit ausgestattet sein wird. Da wird sich kaum ein Verbraucher gegen wehren können. Und den Menschen ist es auch egal, was für eine Lizenz sie da zusammen mit dem PC erwerben. Hauptsache ein einigermaßen funktionierendes Betriebssystem, ohne dass sie wissen, wozu ein Betriebssystem gut ist.
Da kommt dann irgendwelche (häufig geklaute) Software drauf, ohne MS-Office und Photoshop (nur als Beispiele) kann man mit dem PC ja nicht arbeiten, selbst wenn man die Möglichkeiten dieser Software nicht mal ansatzweise ausnutzt.
Die Feinheiten von Lizensierung, Funktion etc. sind für diese Leute uninteressant.

Apple-PC sind logischerweise außen vor, da ist das Betriebssystem mit der Hardware bezahlt worden.

Gruß
HP
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
In dem Beitrag habe ich hauptsächlich an die Nutzer des Upgrade-Angebots und Käufer einer Lizenz gedacht.
Käufer von neuen PCs mit vor-installiertem Win 10 werden wohl zu 90 % eh nur die Home/Core erhalten.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Insider sind gekniffen, weil sie gar nichts umsonst bekommen, wenn sie nicht bereit sind eine Windows-Lizenz aufzugeben/zu wechseln oder gar keine haben (so wie ich).

Upgrader sind gekniffen, weil sie die Übertragbarkeit ihrer Lizenz verlieren, bzw bei dieser 3PC-Win7-Lizenz wahrscheinlich die Lizenz für 2 Rechner komplett verlieren.

Käufer sind gekniffen, weil die Win10-Lizenz recht teuer ist (und auch an die Lebensdauer eines Rechners gebunden?)

Aber wegen der
Käufer von neuen PCs mit vor-installiertem Win 10
wird Win10 dann doch wohl kein Flop.

Gruß
HP
 
S

Salt

Upgrader sind gekniffen, weil sie die Übertragbarkeit ihrer Lizenz verlieren

Käufer sind gekniffen, weil die Win10-Lizenz recht teuer ist (und auch an die Lebensdauer eines Rechners gebunden?)
Gilt für die OEM. Besitzer einer Retail-Version von Windows 7 oder 8.1 übernehmen den Status, und ihr Windows 10 bleibt von der Hardware unabhängig.
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Ich zitier mal von https://www.microsoft.com/de-de/news/buddymail.aspx?id=535402 :
Die Microsoft Corporation hat heute das Datum für die Verfügbarkeit von Windows 10 für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen bekanntgegeben: Windows 10 ist ab dem 29. Juli 2015 für qualifizierte Windows 7 und Windows 8.1 Geräte kostenlos für ein Jahr als Upgrade erhältlich [1]. Geräte mit diesem Upgrade erhalten kostenlose Aktualisierungen bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des Geräts.
Nach dem Ende der "unterstützten Lebensdauer" ist die Lizenz ausgelaufen, Ende, nada, nichts mehr, neu kaufen.

Gruß
HP
 
J

JosefK

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.06.2015
Beiträge
20
Ort
Viechtach
Version
Windows 10 10240
System
CPU-3.2GH, RAM 8GB, Grafikkarte-Nvidia 650 TI
Obwohl von Microsoft immer noch keine Stellungnahme über das Upgraden von Windows 7 bzw. Windows 8.1vorliegt, meint jeder User seinen Senf dazugeben zu müssen. Ich bin selbst Insider von Windows 10 und lasse mich überraschen wie Microsoft es anstellen wird mit den kostenlosen Upgrades. Im Insiderforum von Microsoft wir nämlich behauptet, dass Insider ein kostenloses Upgrade erhalten werden. Sei es wie es ist, ich lasse mich überraschen. Gruß JosefK
 
H

Harald_Pützing

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
647
Och, da gibt es schon einige Aussagen von Microsoft. So z.B., dass Insider auch von einer 7/8.1 upgraden müssen. So schrieb zumindest Gabe Aul in einem seiner Tweets und das ist für mich "offiziell von Microsoft".
Aber dieses ganze Hin und Her ist der Akzeptanz sicherlich nicht unbedingt förderlich. Oder glaubt Microsoft durch den langsamen Wechsel von "kostenlos" zu "eigentlich kostet es die meisten ja doch fast gar nichts" die Leute mitzunehmen?

Für mich steht nur fest, dass ich kein Geld für eine Win10-Lizenz ausgeben werde.

Gruß
HP
 
S

Salt

@HP
Ich zitiere auch mal aus einer Quelle (Andre Da Costa): Redeem my Windows 10 upgrade from Windows 7 product keys - Microsoft Community

When I upgrade a preinstalled (OEM) or retail version of Windows 7 or Windows 8/8.1 license to Windows 10, does that license remain OEM or become a retail license?

If you upgrade from a OEM or retail version of Windows 7 or Windows 8/8.1 to the free Windows 10 upgrade this summer, the license is consumed into it. Because the free upgrade is derived from the base qualifying license, Windows 10 will carry that licensing too.



If you upgrade from a retail version, it carries the rights of a retail version.

If you upgrade from a OEM version, it carries the rights of a OEM version.
 
H

Heinz

Die "Marktherrschaft der Betriebsysteme"wird MS wohl nicht auf's Spiel stzen. Alternativen zu Windows sind kaum vorhanden.
Man sollte auch mal sehen,wie lange denn ein Notebook heutzutage aktuell bleibt.man wechselt es so im Scnitt alle 5 Jahre aus. Mein "Gratiswindows"(wovon aber MS nie direkt gesprochen hat) bleibt wohl schon am Leben für ein paar Jahre.Danach werden Notebooks mit neuen Prozessoren( Skylake) und neuen RAM (DDR4) kommen und das kauft man dann vorzugsweise mit vorinstalliertem Windows 10 Redstone.
Nichts bleibt wie es ist.Die IT Welt dreht sich immer schneller.Was MS heute macht.werte ich nur als Einstieg und sie machen es uns ja einfach.
Windows 10 wird den Markt beherrschen,da hab ich keine Zweifel.Eben,weil der Nutzer ja keine Wahl hat,als das Spiel mitzuspielen oder auszusteigen. Da gibt es ja noch Linux,Mac's und GoogleCromebook. Nordkorea hat auch ein Betriebssytem entwickelt welches man sogar auch in Europa runterladen kann. Auch gibt es diverse andere Versuche von unbezahlten Hobbyentwicklern Betriebssyteme zu basteln. Die Leute vom Fach sitzen aber in Redmond.
 
Copy-Item

Copy-Item

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
113
Version
Windows 10 Pro x64
Es ging ja das Gerücht um dass Windows 10 die letzte Version von Windows ist. Und Microsoft soll WX auch so modular aufgebaut haben dass neue Funktionen einfach hinzugefügt werden können, ohne eine neue Version des Betriebssystems veröffentlichen zu müssen.

Microsoft musste leider einsehen dass der Kunde nicht jede neue Version von Windows freudig abnimmt. Die Nutzer die bei XP und Windows 7 verblieben sind, sind Microsoft schon ein Dorn im Auge. Und diese will Microsoft jetzt möglichst schnell auf Windows 10 migrieren und dann möglichst kein Windows 11 wo die User dann wieder alle bei Windows 10 bleiben. Und aktuell muss Microsoft noch Vista, Windows 7, 8 und 8.1 pflegen und supporten. Das wäre auf Dauer mit nur noch einem Windows 10 auch vorbei (Firmenkunden mal ausgenommen, aber das ist eine andere Sache).
 
Küstenlümmel

Küstenlümmel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
286
Version
Win 10 Pro 64bit ,Ver.1903
System
MB BIOSTAR Group A10N-8800E (P0),8GB DDR4 ,AMD K15,AMD Radeon R7 Graphics (ATI),256GB SSD
Da ich bisher meine Rechner alle selbst zusammengestellt habe hatte ich nie ein installiertes BS. Ich bin damals von XP auf Win7 gewechselt mit einer OEM.
Mein jetziger Rechner ist ca 2 Jahre alt, MB,Speicher, Prozessor,HDD. Also werde ich noch nicht sofort auf Win10 umsteigen solange das Upgrade von Win7 auf Win10 nur solange gültig ist wie das MB lebt.
Win7 funktioniert doch prima.
Also warte ich das Jahr ab und schaue was bis dahin passiert.
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
Die "Marktherrschaft ....... Die Leute vom Fach sitzen aber in Redmond.
Wenn du der Meinung bist wird es wohl so sein, dass der Rest von Entwicklern, die auf anderen Ebenen arbeiten, keine Ahnung hat.

Nur ein kleiner Nachtrag - wenn da die Besten sitzen - warum hat man seine "hochtrabenden Ankündigungen" wiedermal auf Normalmaß reduzieren müssen weil es sich doch nicht so gleich in dem angekündigten Umfang verwirklichen lässt wie man es sich vorgestellt hatte.
Es ist eben nicht nur ein OS , das auf einem System läuft sondern auf unendlich vielen, dann sollten auch noch unterschiedliche Ebenen/User gleichermaßen bedient werden und da sind nun mal Probleme vorprogrammiert und man sollte erst mal mit kleineren Vorstellungen beginnen.
Wird ein "Marktführer" aber nie einsehen, auch wenn nun schon genügend "problematische Einführungen" durch sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Hallo wolf66
Du merkst,du sprichst mit einem "Fanboy"!
So wollte ich es nicht direkt verstanden wissen. ich habe verglichen mit anderen Betriebsystemen. Zb. geistert da ein BS im Netz herum,das nicht Linux ist aber auch frei ist. Den Namen hab ich grad vergessen. Doch Berichten zufolge,kam das Projekt erst einfach gar nicht mehr vorwärts. Erst als man sich entschieden hat,einen bezahlten Entwickler ins Projekt zu holen,machte man einige entscheidende Vortschritte. So hab ich das gelesen.
In Redmond sind Entwickler die von MS sehr gut bezahlt sind und ihr Geld auch wert sein sollten. Mit Betonung auf "sollten".In der Regel kann man aber davon ausgehen,das gute und studierte Entwickler halt ihren Preis haben.So wollte ich dann auch nur sagen,in Redmond sind die Leute vom Fach,wobei es auch Ausnamen geben wird ,wie überall.Ohne qualifizierte und professionelle Entwickler wäre Windows nicht 40 Jahre alt geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wird Windows 10 wieder ein Flop?

Sucheingaben

windows 10 flop

,

win 10 flop

,

Windows 10 flopp

,
ist windows 10 ein flop

Wird Windows 10 wieder ein Flop? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 bluescreen

    Windows 10 bluescreen: Hallo,ich habe mir einen neuen Pc gekauft der aber noch kein Windiws hat.Dann habe mir ch Windows 10 auf einen Usb Stick heruntergeladen und bin...
  • Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903

    Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903: Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903 wird immer wieder bei der Installation abgebrochen. Stundenlanges Update - DANN ABRUCH! Zig...
  • Windows 10 Benutzer sind nicht löschbar

    Windows 10 Benutzer sind nicht löschbar: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann einer weiterhelfen. Ich habe einen neuen PC mit WIN 10. Erst haben wir für jeden in der Familie einen...
  • Windows 10 Insider Preview Version 19603 im Fast Ring

    Windows 10 Insider Preview Version 19603 im Fast Ring: Es geht weiter, viel neues zum Erkunden :) Was ist neu in Build 19603 Datei-Explorer-Integration im Windows-Subsystem für Linux (WSL) Wenn Sie...
  • Windows 10 - Ankündigung neuer Apps

    Windows 10 - Ankündigung neuer Apps: Hallo, liebe Windows-Entwickler, vor einigen Tagen haben Sie die Anwendung mit der Hello-Windows-PIN vorgestellt. Umgehend habe ich diese PIN...
  • Ähnliche Themen

    • Windows 10 bluescreen

      Windows 10 bluescreen: Hallo,ich habe mir einen neuen Pc gekauft der aber noch kein Windiws hat.Dann habe mir ch Windows 10 auf einen Usb Stick heruntergeladen und bin...
    • Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903

      Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903: Funktionsupdate für Windows 10, Version 1903 wird immer wieder bei der Installation abgebrochen. Stundenlanges Update - DANN ABRUCH! Zig...
    • Windows 10 Benutzer sind nicht löschbar

      Windows 10 Benutzer sind nicht löschbar: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann einer weiterhelfen. Ich habe einen neuen PC mit WIN 10. Erst haben wir für jeden in der Familie einen...
    • Windows 10 Insider Preview Version 19603 im Fast Ring

      Windows 10 Insider Preview Version 19603 im Fast Ring: Es geht weiter, viel neues zum Erkunden :) Was ist neu in Build 19603 Datei-Explorer-Integration im Windows-Subsystem für Linux (WSL) Wenn Sie...
    • Windows 10 - Ankündigung neuer Apps

      Windows 10 - Ankündigung neuer Apps: Hallo, liebe Windows-Entwickler, vor einigen Tagen haben Sie die Anwendung mit der Hello-Windows-PIN vorgestellt. Umgehend habe ich diese PIN...
    Oben