Windows Update Dienst aktiviert sich immer wieder selbst

Diskutiere Windows Update Dienst aktiviert sich immer wieder selbst im Windows 10 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 10 Foren; Nach dem Falls Creator-Upgrade flackerte der Bildschirm und eine Bedienung meines HP-Envy dv7 Notebooks war nicht mehr möglich. Ob es etwas mit...

rodyz

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.11.2017
Beiträge
1
Version
1711
Nach dem Falls Creator-Upgrade flackerte der Bildschirm und eine Bedienung meines HP-Envy dv7 Notebooks war nicht mehr möglich. Ob es etwas mit dem nVidia-Ttreiber zu tun hat, ist ein anderes Thema. Um weiterarbeiten zu können habe ich also das System mit einem Acronis-Image wiederhergestellt und den Windows Update Dienst deaktiviert, was ja lt. Google auf mehreren Seiten empfohlen wird, um Updates zu verhindern. Aber der Dienst aktiviert sich immer wieder von selbst und fängt mit dem Download an. Bei Google finde ich nichts zu diesem Verhalten bzw. keine Lösung. Wer weiß, wie man den Windows Update Dienst dauerhaft deaktvieren kann? Bitte keine Fragen "warum willst Du denn nicht upgraden etc."......

TIA für sachdienliche Hinweise

Rodyz
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.09.2017
Beiträge
4.607
Ort
Indonesia
Version
Windows 10 Home Insider
System
Toshiba Satellit S 55 /IntelCore i7-3660QM. RAM 8 GB/HDD 1000 GB.
G

Gast

Habe genau das gleiche Problem. Das Creator update funktioniert einfach nicht bei meinem HP Pavilion Notebook(system ist ein Jahr alt). Selbst auf einem neu aufgesetzten System hat dies nicht funktioniert, habe deshalb immer noch Version 1607. Seit dem letzten Versuch aktiviert sich der Updatedienst auch einfach immer wieder von selbst. Dies nervt extrem. Vielelicht liegt es an der HP Software? Ich weiss es nicht. Da ich mein System beruflich nutze kann ich nicht ständig das System neu aufsetzen um noch den letzten Schritt bezüglich HP Software auszuprobieren. Sofern es nicht eine spezielle Lösung gibt, muss ich damit wohl bis nächstes Jahr zurecht kommen
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.524
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es wurden zwei funktionierende Lösungen verlinkt, warum nutzt Du diese nicht?
 
G

Gast

@areiland

Ich möchte nicht updates aussetzen bzw. updates vor dem Insta.prozess verstecken. Das habe ich bis zum Creator update (was nicht funktioniert) gemacht, sondern das ständige selbst aktivieren des Windowsupdatedienstes will ich verhindern und das funktioniert bei mir nicht, wenn ich versuche das Update zu "verstecken".
Was hier an Lösungen gebracht wurde hat mein Problem nicht gelöst.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.524
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Der Update Dienst lässt sich nicht mehr dauerhaft deaktivieren! Windows prüft seinen Status regelmässig und aktiviert ihn selbstständig, wenn er deaktiviert wurde. Deshalb verweise ich doch darauf, dass das setzen der Lan/Wlan Verbindung auf getaktet inzwischen die einzig sichere Methode ist, Funktionsupdates dauerhaft zu verhindern. Das sorgt dann auch dafür, dass wenigstens die Sicherheitsupdates kommen.
 
G

Gast

Falls immernoch eine Lösung gesucht wird zum dauerhaften deaktivieren.
Einmal in die Registry gehen (z.B. unten im suchfenster regedit eingeben), dann folgenden Pfad suchen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\wuauserv und doch den bei dem REG_EXPAND_SZ den Datenpfad zu dem Services svchost.exe löschen.
Die svchost.exe umzubenennen hilft leider nicht, der Dienst kann sich immernoch starten. Nach änderung der Register-Pfades bekommt man eine Fehlermeldung, wenn man probiert den Windows Update Dienst zu starten. Das sollte also hoffentlich funktionieren.
 
G

Gast

> Falls immernoch eine Lösung gesucht wird zum dauerhaften deaktivieren.
> Einmal in die Registry gehen (z.B. unten im suchfenster regedit eingeben), dann folgenden Pfad suchen:
> HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\wuauserv und doch den bei dem REG_EXPAND_SZ den Datenpfad
> zu dem Services svchost.exe löschen.
> Die svchost.exe umzubenennen hilft leider nicht, der Dienst kann sich immernoch starten. Nach änderung der Register-Pfades
> bekommt man eine Fehlermeldung, wenn man probiert den Windows Update Dienst zu starten. Das sollte also hoffentlich
> funktionieren.

Lange gesucht, endlich gefunden. Dieser Tipp macht dem Spuk nun endlich ein Ende. Der Windows Update Dienst äuft nun definitiv nicht mehr an. Vielen Dank dafür.

Dreimal habe ich das Update einen Tag aufschieben können. Danach hat mir Microsoft die Pistole auf die Brust gesetzt: Eine Stunde bis zum Zwangsupdate, andere Optionen gab es nicht mehr. Mitten in wichtigen Arbeiten ging das überhaupt nicht. Ich habe noch einmal intensiv gesucht. Alle Tipps bisher waren Luftnummern. Keiner konnte die Update-Walze stoppen.

Für mich ist das völlig indiskutabel. Ich habe an mehreren Arbeitsplätzen mit eingefrorenen Windows Installationen (XP, 7, 8) gearbeitet. Trotz Internet Nutzung gab es nie Probleme. Diese gibt es nur, wenn nach Zwangsupdates einfach Treiber ausgetauscht wurden, die dann immer wieder Probleme machten.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.828
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Wovon schreibst Du? Einem Win 10-Versionsupdate oder einem "normalen" Windows-Update?

Schon mal darüber nachgedacht, dass Updates Fehler des Betriebssystems beseitigen und i.d.R. Sicherheitslücken schließen. "Mitten in wichtigen Arbeiten" kann man selbst ein Windows-Update hinaus schieben, in dem man die Nutzungszeit verändert. Solange der PC beschäftigt ist, wird auch außerhalb der Nutzungszeit nicht einfach neu gestartet.

Liebe Grüße

Sabine
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.09.2017
Beiträge
4.607
Ort
Indonesia
Version
Windows 10 Home Insider
System
Toshiba Satellit S 55 /IntelCore i7-3660QM. RAM 8 GB/HDD 1000 GB.
:ironyAlso ich weiss nicht,Windows Update blockieren….? Das ist,als ob ich die Bremse aus meinem Auto ausbauen würde !:headshot:shock
 
G

Gast

>Wovon schreibst Du? Einem Win 10-Versionsupdate oder einem "normalen" Windows-Update?

>Schon mal darüber nachgedacht, dass Updates Fehler des Betriebssystems beseitigen und i.d.R. Sicherheitslücken schließen.
>"Mitten in wichtigen Arbeiten" kann man selbst ein Windows-Update hinaus schieben, in dem man die Nutzungszeit verändert.
>Solange der PC beschäftigt ist, wird auch außerhalb der Nutzungszeit nicht einfach neu gestartet.

>Liebe Grüße
>Sabine

Ich spreche von einem Win 10-Versionsupdate. Das verändert einige Einstellungen bei mir so, dass ein größerer Zeitaufwand für die Korrektur notwendig ist. Sehr lästig ist z.B. dass nach einem solchen Update mein Touch-PAD wieder aktiviert wird. Es läßt sich auch nicht wieder dauerhaft deaktivieren. Dazu muß ich erst wieder den originalen Treiber installieren. Dieser wurde ungefragt ausgetauscht. Das ist aber nur ein Beispiel. Da gibt es noch einige andere Dinge die man nicht mit ein paar Klicks beseitigen kann. Also selbst wenn ich es später zulasse bin ich dann immer wieder genervt.

Wie gesagt ich habe mit updatebefreien Systemen schon viele Jahre sehr entspannt gearbeitet. Updates sind sicherlich in den ersten Jahren eines neuen BS sehr wichtig. Später halte ich sie aber für entbehrlich. Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.967
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich spreche von einem Win 10-Versionsupdate.

Kannst du bei Windows 10 Pro (nur hiermit) für 365 Tage aussetzen

screenshot.1.jpeg

Später halte ich sie aber für entbehrlich. Aber das ist natürlich nur meine Meinung

... damit erhältst du immer das neueste Windows ( kostenlos ! ) Aber du hast es ja schon gesagt, ist deine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.524
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Einfach die Internetverbindung auf getaktet einstellen, dann kommen nur noch Sicherheitsupdates durch - Funktionsupdates bleiben unberücksichtigt
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.828
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Das bei einem Windows Versionsupdate die Herstellertreiber durch Treiber aus der Windows-Datenbank ersetzt werden und der Rechner u.U. nicht mehr optimal funktioniert, ist leider gängige Praxis. Das Problem schlägt dann hier im Forum immer wieder auf. Man kann nur darauf hinweisen, dass u.U. die Original-Hersteller-Treiber neu installiert werden müssen.

Daran ändern können wir vom Forum das auch nicht, denn wir haben mit Microsoft absolut nix zu tun. Wir geben hier nur Hilfestellung bei Problemen.

Liebe Grüße

Sabine
 
G

Gast

Ist schon in Ordnung. Da kann man auch niemand einen Vorwurf machen. Nicht nur für mich geht da Microsoft eindeutig zu weit. Unabhängig von der Frage welche Bedeutung ein Update nun wirklich hat ist ein Zwang dazu komplett indiskutabel.

Vielleicht liegt es an der Home-Version, die getaktete Verbindung hat mich aktuell nicht vor dem Download des Funktionsupdates bewahrt. Als Nutzungszeit habe ich übrigens 6-23 Uhr eingestellt. Die Frist von einer Stunde wurde mir um 10 Uhr gesetzt. So mußte ich den Stecker ziehen. Der Tipp weiter oben ist wirklich Gold wert. Jetzt kann ich entscheiden, wann ich Windows updaten möchte. Im Moment läuft Windows 10 bei mir super stabil, da kann ich keine "Update-Störungen" gebrauchen.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.524
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die getaktete Verbindung wirkt sich auch alleine dann aus, wenn garantiert kein Funktionsupdate in der Pipeline steht. Ansonsten wirkt sie sich erst auf das nächste anstehende Funktionsupdate aus.
 
G

Gast

Leider hat auch diese Maßnahme nur 14 Tage genutzt. Heute kam wieder ein Fenster. Diesmal mit bereits angelaufenen Timer von 30 Minuten. Wenn ich nicht zufällig am Platz gewesen wäre, hätte Windows das Update gnadenlos durch gezogen. Und das ob wohl der Dienst "Windows Update" nicht wieder gestartet worden ist. Es muß wohl einen anderen Dienst geben, der ebenfalls überwacht, ob der PC gewartet wurde.

In der Aufgabenplanung gibt es den Punkt Aufgabenplanungsbibliothek/Microsoft/Windows/WindowsUpdate. Dort waren noch einige Aufgaben aktiv. Ich habe sie jetzt alle komplett deaktiviert. Ich hoffe das war es jetzt.

Es wurden übrigens gestern Abend wieder ungefragt ca. 5 GB Daten herunter geladen. Sicherlich das Updatepaket. Man will also den Nutzer mit aller Macht vergewaltigen. Das finde ich schon sehr unverschämt. Ich bin wirklich gespannt was da noch so kommt.
 
Thema:

Windows Update Dienst aktiviert sich immer wieder selbst

Windows Update Dienst aktiviert sich immer wieder selbst - Ähnliche Themen

Windows 10 1607 und 1703 erhalten neue kumulative Updates: Auch wenn die meisten Windows-10-Nutzer mittlerweile bei der Version 1709 (Fall Creators Update) beziehungsweise schon bei der Version 1803 (April...
Windows 10 Home stürzt nach Creators Update 1709 immer ab: Guten Abend, ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Seit Ende letzten Jahres will mein Windows 10 updaten. Es müsste das Creators Update sein...
Windows 10: neue kumulative Updates für Anniversary- sowie Creators-Update: Auch wenn die meisten Windows-10-Nutzer bereits mit dem Fall Creators Update (1709) die aktuellste Windows-Version installiert haben, hat...
Windows 10 Creators Update - Desktop-Icons werden nach Bildschirmschoner-Timeout neu angeordnet - das kann helfen: Unter Umständen kann es durch das Upgrade oder auch die Neuinstallation auf Microsofts aktuelles Windows 10 Creators-Update vorkommen, dass sich...
Windows 10 - automatische Updates deaktivieren / Updates dauerhaft deaktivieren - so gehts - UPDATE: Mit der Einführung von Windows 10 hat sich das Update-Verhalten im Vergleich zu vorherigen Windows-Betriebssystemen grundlegend geändert. Fast...

Sucheingaben

windows 10 update aktiviert sich selbst

,

windows 10 update dienst aktiviert sich selbst

,

windows 10 update service von alleine aktiviert

,
windows 10 update facilitation service deaktivieren
, windows 10 update aktiviert sich von selbst, windows update aktiviert sich selbst, windows 10 update deaktivieren dauerhaft, windows 10-dienst zur vereinfachung von updates, windows 10 home update aktiviert sich automatisch , windows updatedienst aktiviert sich selber, windows 10 update dienst aktiviert sich selbstständig, windows 10 update dauerhaft ausschalten, windows 10 dienst zur vereinfachung von updates beenden, windows 10 dienst zur Vereinfachung von Updates deaktivieren, windows 10 update aktiviert sich von selber, dienste aktivieren sich selbständig, windows 10 update deaktivierung springt zurück, windows 10 update deaktivieren wird wieder eingeschltet, windows update service aktiviert sich immer, win 10 dienste werden nach neustart wieder aktiviert , Windows 10 Update Facilitation Service lasst sich neicht deaktivbieren, Windows Update Dienst aktiviert sich, windows 10 wuauserv startet, Windows 10 Update Facilitation Service abschalten, oosu10 windows update schaltet sich selber ein
Oben