Windows Tuning mit den TuneUp Utilities und anderen Programmen

Diskutiere Windows Tuning mit den TuneUp Utilities und anderen Programmen im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; JA Heinz, also da gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Bei vorinstallierten Systemen ist der Wildwuchs manchmal oder eher schon meistens wirklich...

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
714
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
JA Heinz, also da gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Bei vorinstallierten Systemen ist der Wildwuchs manchmal oder eher schon meistens wirklich furchtbar.

Und mit bezahlt meinte ich schon die kleinen Randeinschränkungen die man mit unterschreibt, sich aber nicht unbedingt mit antun will.
 
G

Gast10971

@Westend, Du sprichst von "Flickwerk", warum nutzt Du dann noch Windows? Warum steigst Du nicht auf Linux um?
Das sind immer so Aussagen die normalerweise an Klowänden stehen.
Ich nutze noch OSX, siehe unter dem Avatar. Vergleiche stelle ich aber keine an, führt nur zu Stammtisch Diskussionen, wie du sie gerade versuchst zu führen. Wer Windows für DAS Betriebssystem hält soll das tun, ich tue nur meine Meinung kund.

Probleme hatte ich noch so gut wie keine, habe ich auch nie behauptet.
Und jetzt kommt die Überraschung, ich nutze auch eine Windows Insider Version im Fast-Ring.

Toll wie du Windows versuchst zu erklären, ist aber auch nichts neues.
 

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
2.922
Ich nutze noch OSX, siehe unter dem Avatar.
Ähhhh.... ja....

1589358879439.png


...und wo? ;)

Edit: ...Sorry. Jetzt hab' ich's gefunden. :D
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.370
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.746) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Fazit: Gibt es bei der Installation und Updates von Windows Probleme, dann liegt es in erster Linie nicht an Windows, sondern an der verbauten Hardware und den Fremdprogrammen.

Fazit:
Noch keine ernstzunehmende Windowsbuild bisher war so zickig was das angeht.

Laut insane Meier 333x2: Fakt!

Wenn ich reich bin, kaufe ich MS und mache alles besser*......bis dahin nutze ich das jeweils beste aus Zwei Welten dafür.


* :irony:irony:irony:irony:irony
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Irgendwie spinnt der neue Androide, auch Android 10 ist.... :p
 

benz2403

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.03.2016
Beiträge
27
Ort
Philippines
Version
Win 10 Home
System
*i7-9750H*16GB RAM*Intel UHD 630 & GTX 1650*M.2 NVME 256 GB SSD*2TB HDD
Oooh @Westend, bin ich dir auf den Schlips getreten? Das tut mir aber unendlich leid. Überseh meinen Kommentar einfach, besser noch, vergess ihn.
 

PCschrotti

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.01.2021
Beiträge
4
Nicht Windows deinstalliert unvollständig - sondern die Ersteller der Deinstallationsroutinen! Denn alleine die geben an, was entfernt werden soll und bedienen sich lediglich am Windows Deinstaller, damit sie keine eigenen Programme mitliefern müssen. Und weil das oft recht einfach gestrickt wird, vergisst der eine oder andere dann schon mal explizit Adminrechte anzuforden. Was dazu führt, dass in C:\Progamme und C:\ProgramData keine Ordner und Dateien gelöscht werden können. Denn in C:\Programme und in C:\ProgramData hat man nur dann die entsprechenden Rechte, wenn man sie sich extra holt. Das kann ein Programmierer für sein Programm schon von vornherein festlegen, dann kommt bei jedem Start dieses Programmes der UAC Dialog. Mancher tut dies auch brav für die Installation seines Programmes, unterlässt das aber für die Deinstallation. Schon bleiben Ordner und Dateien unangetastet, weil die entsprechenden Rechte zum Löschen fehlten.

Vernünftige Deinstaller löschen deshalb auch nicht zuviel. Sondern sie entfernen exakt das, was bei der Installation auch auf die Festplatten und in die Registry kam. Aber eben nur dann, wenn sie die Installation auch aufzeichnen konnten. Andernfalls führen sie, wie Windows auch, lediglich den Uninstallstring des vorhandenen Deinstallationseintrages aus, tun dies aber dann meist automatisch mit erhöhten Rechten, so dass auch in C:\Programme und C:\ProgramData die zugehörigen Ordner und Dateien entfernt werden können.

Anhang anzeigen 24773

Es wird also von den Deinstallern niemals auf Verdacht gelöscht, sondern es werden Dinge entfernt, die sicher durch die Programminstallation auf die Festplatte kam - oder was die Deinstallationsroutine des Herstellers vorgibt. Der kann dann allerdings auch schon mal vorsehen, dass eine von ihm installierte VC++ Runtime entfernt wird - obwohl andere Programme diese auch nutzen. Allerding es gibts meines Wissens auch keine Möglichkeit festzustellen, welche Programme aktuell auf die VC++ Runtimes angewiesen sind. Von daher ist es auch das völlig legitim, wenn ein Programm von ihm installierte Runtimes auch wieder entfernt, wenn man es deinstalliert. Anders herum finde ich es schlimmer, denn man entfernt sämtliche Ordner, Dateien und Registryeinräge wenn man sein Programm wieder entfernt.
Hallo Areiland
möchte jetzt nicht päbstlicher klingen als der Pabst, aber Rechte und Berechtigungen sind zwei unterschiedliche Dinge. Wird deutlicher, wenn man die englischen Begriffe nimmt: Berechtigungen = Permissions und Rechte = Rights. Die einen - Permissions, werden an den Ressourcen des Systems in ACLs gepflegt und verwaltet. Dabei geht es um so schöne Sachen wie Full Control oder Full Access, den man hat wenn man Administrator ist und gewisse Dinge Löschen oder ändern kann oder eben auch ausführen (wie Befehle und Programme, UAC läßt grüßen). Die anderen - Rights, sind Systemrechte, die über die Registry zugewiesen werden und in Netzwerken über GPOs zugewiesen oder entzogen werden. Man findet diese Rechte in seinem System mithilfe des Tools "Gpedit.msc" im Pfad "Computerkonfiguration\Windows Einstellungen\Sicherheitseinstellungen\Lokale Richtlinien\Zuweisen von Benutzerrechten". Dort findet man so nette Sachen wie "Ändern der Systemzeit", "Auf diesen Computer vom Netzwerk aus zugreifen", "Lokal anmelden verweigern", usw. Auf meinem Windows 10 sind das zur Zeit 45 Benutzerrechte. In einem Active Directory Netzwerk werden diese Benutzerrechte über die "Default Domain Controller Policy" (DDCP) zugewiesen und verwaltet. Zugewiesen werden diese Rechte meist an vordefinierte Gruppen des Betriebssystems wie z. Bsp. Administratoren, Server Operatoren, Authenticated User, Everyone, usw. Ein solcher Benutzer hat dann Rechte (Rights) über die Gruppen denen er angehört und Berechtigungen an den Ressourcen über deren ACL (in denen Berechtigungen =Permissions an Gruppen zugewiesen werden). Zum Entfernen von Programmen, deren zugehörige Ordner sowie Einträge in der Registry benötigt man also Berechtigungen (Permissions), da es sich um Systemressourcen handelt und deren Zugriffe werden per ACl verwaltet. Eigentlich ganz einfach.
Ich weiss auch, das wir ITler gerne aus Bequemlichkeit "Rechte" sagen wenn wir eigentlich "Berechtigungen" meinen, weil - 1. geht's viel schneller und 2. die meisten (ITler) wissen, was gemeint ist. Nur der guten Ordnung halber, ist keine Kritik an Deinem sehr guten Beitrag hier, der sehr schön nachvollziehbar (weil immer begründet) beschreibt, wie die Sachen zusammenhängen und warum etwas geht oder eben nicht geht bzw. nicht funktionieren kann!
 

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.790
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du hast aber schon verstanden, dass ich mich an den gemeinen Benutzer wende, der so gut wie keinen Plan von der Materie hat und deshalb glaubt, er müsste nur genug Programme und immer tagesaktuelle Treiber auf seinen Rechner prügeln und schon ist der um 500% schneller. Den interessieren solche spitzfindigkeiten wie Rechte und Berechtigungen gar nicht - und schon gar nicht ist das ein gelernter ITler.

Ich bin übrigens auch kein ITler, sondern ein Handwerker.
 

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
542
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
@Ulrich,
zum Teil hast Du Recht.
Aber die Firma ist
ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
D-74673 Mulfingen

Der Firmensitz ist fast bei mir um die Ecke.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das macht die "schrottigen" Beiträge natürlich nicht besser.
 

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.524
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Ich habe gerade mal bei Tante Google nachgeschaut, Die Lüfter produzierende Fa. heißt tatsächlich Papst, es gibt andererseits noch jede Menge Firmen, die Pabst heißen.
Papst leitet sich vom altgriechischen Papa, also Vater ab. ( Das musste ich aber nicht googeln... :) )

Grüße von Ulrich
 

PCschrotti

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.01.2021
Beiträge
4
@areiland

Sorry, aber hast Du meinen Beitrag auch bis zum letzten Satz gelesen?
Und leider steht's beim Forum-Eingang nicht drann: Hier nur für Nicht-ITler! ITler haben hier keinen Zutritt und auf deren Interessen nehmen wir keine Rücksicht und deshalb darf man formale Korrekturen nicht anbringen!! Dieser lebenswichtige Hinweis fehlt leider am Eingang!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Indo

Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
51
Ort
On the Beach
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Da es "Gpedit" nur in PRO Systemen gibt,ist da ja bereits eine Begrenzung vorhanden.
Einfache Nutzer nutzen viel mehr die Homeversionen, PowerUser ,die PRO.
Ich habe auch pro und auch gpedit, betrachte mich aber trotzdem nicht als "IT'ler" sondern einfach als interessierten Windows Nutzer -"learning by doing". Bin ja aber auch nur ein Möbeltischler von Beruf !
Schrotten kann man ein System sowohl als ITler mit Pro ,als auch Homenutzer mit akkuratem Basiswissen.
Dies nur nebenbei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.420
Version
Verschiedene WIN 10
Und leider steht's beim Forum-Eingang nicht drann: Hier nur für Nicht-ITler! ITler haben hier keinen Zutritt und auf deren Interessen nehmen wir keine Rücksicht und deshalb darf man formale Korrekturen nicht anbringen!! Dieser lebenswichtige Hinweis fehlt leider am Eingang!!
@PCschrotti,
wenn Du wirklich echt bist, dann finde ich Deine Ergüsse nur zum Fremdschämen.
Und ich denke, die anderen IT-ler hier im Forum sehen Deine vergeblichen Versuche der Selbstdarstellung ähnlich.
Bisher habe ich von Dir jedenfalls nur Polemik gelesen. Das braucht hier kein Mensch.
 

benz2403

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.03.2016
Beiträge
27
Ort
Philippines
Version
Win 10 Home
System
*i7-9750H*16GB RAM*Intel UHD 630 & GTX 1650*M.2 NVME 256 GB SSD*2TB HDD
Post#46, von @PCschrotti,
Toll dein Kommentar!
Mich als elektronischen Elektriker interessiert deine Ausführung nicht. Für mich ist wichtig, dass mein System rund läuft. Das macht es. Die von Areiland angesprochenen Konfigurationstools hab ich in früheren Jahren genutzt, Fazit: Damit hab ich mir jedes Mal mein System zerschossen und eine Neuinstallation wurde notwendig. Dazu kann ich nur jedem User raten: "Lasst die Finger von solchen Programmen!"
Als einziges "Tuning" Programm nutze ich den IObit Uninstaller Pro und hab keine Probleme mehr mit Deinstallationen.
Sollten doch mal welche auftreten, dann wird das letzte Backup zurückgespielt und alles ist wieder Paletti!

Was die Registry betrifft, sollten nach einer Deinstallation noch Resteinträge vorhanden sein, mich stören sie nicht mehr. Die Registry ist volumenmäßig so klein, da kommt es auf ein paar Einträge, mehr oder weniger, nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Indo

Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
51
Ort
On the Beach
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo Pief
Du hast ja bereits ein Pro System,daher sollte dich das nicht interessieren.
Deinen Link kommentierend: ich rede natürlich vom ehrlichen Weg dazu !!
 
Zuletzt bearbeitet:

Indo

Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
51
Ort
On the Beach
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Natürlich sind mir diese Einwände klar und ich hab auch nichts dagegen.
Mit "ehrlich" meinte ich eher : Wenn einer unbedingt gpedit haben will oder es braucht ( zum arbeiten oder so) dann bitte die Pro Version von Windows 10 kaufen, so wie es von Microsoft vergesehen ist.:rolleyes::rolleyes:
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.788
Naja, streng genommen, wenn die "Dateien" in der Win Home Version enthalten ist und auch mit installiert werden, dann ist es von MS eigentlich auch vorgesehen, das zu aktivieren. Es wird bei der Aktivierung ja nichts gehackt oder was fremdes installiert um das freizuschalten. Und in den Lizenz Bedingungen steht nirgends was davon, dass man die installierten Features nicht nutzen darf.

Von daher sehe ich da absolut nichts verwerfliches dran.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.236
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
dann ist es von MS eigentlich auch vorgesehen, das zu aktivieren.
ja, und zwar dann, wenn man auf die Pro-Version upgradet.
Von daher sehe ich da absolut nichts verwerfliches dran.
Da es nicht in der Home-Version vorgesehen ist und man wie nicht vorgesehen sich eines Pro-Features in der Home-Version habhaft machen will, kann man das m.E. schon als verwerflich ansehen. ;)

Aber wer wollte hier schon den Moral-Apostel spielen. Ich habe mir vor Jahren auch versucht, in der Home-Version gpedit verfügbar zu machen. Das Bedürfnis kann ich also gut nachvollziehen. Wer es kann und will, der macht es halt. Wir sollten hier im Forum m.E. aber keine Anleitung dafür geben.
 
Thema:

Windows Tuning mit den TuneUp Utilities und anderen Programmen

Windows Tuning mit den TuneUp Utilities und anderen Programmen - Ähnliche Themen

Kontakte in Windows 10 einrichten - So leicht kann man Windows 10 Kontakte aktivieren und nutzen: Windows 10 bietet mit der Option für Kontakte eine Möglichkeit, wichtige oder auch öfter benötigte aber nicht ganz so wichtige Kontakte schnell...
Windows Registry Editor: Hallo, seit Jahren verwende ich für die Registrierung eines Programmes von mir folgende REG-Datei: Windows Registry Editor Version 5.00...
Win10: SAUmäßig (!)-langsam: Hi Leute, mein Win10 ist saumäßig langsam (geworden). Das starten eies Programmes dauert 20 - 30 Sekunden etc. pp... Bitte keine Hinweise auf...
Windows 10 Updates werden nicht installiert: Hallo, seit geraumer Zeit habe ich schon das Problem, dass Windows Updates bei mir nicht installiert werden können. Wenn ich ein Update...
Verzögerter Shutdown. Finde keine Lösung: Problem: Ich klicke herunterfahren und manchmal passiert fast eine Minute gar nichts. Ich bleibe auf dem Desktop und kann meinen weiter PC normal...

Sucheingaben

programm tuningi 9xrp ro für tuning 9x

,

windows iopagelocklimit

,

tuneup ältere Version win 10

,
Tune up 2014 Defragmentierung ssd
, Ende von TuneUp Utilities
Oben