Windows Modules Installer Worker (TiWorker.exe) sorgt für erhöhte Last auf der CPU - so lässt sich dieser deaktivieren

Diskutiere Windows Modules Installer Worker (TiWorker.exe) sorgt für erhöhte Last auf der CPU - so lässt sich dieser deaktivieren im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Als Bestandteil von Windows 10 gehört die TiWorker.exe zum "Windows Modules Installer Worker" und gilt häufig als Ursache für eine zu hohe...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Als Bestandteil von Windows 10 gehört die TiWorker.exe zum "Windows Modules Installer Worker" und gilt häufig als Ursache für eine zu hohe CPU-Auslastung, wodurch Windows-PCs ja nach verwendeter Hardware langsamer werden, Fehlermeldungen anzeigen oder sich im schlimmsten Fall auch aufhängen können. Wie sich mögliche Probleme mit dem "Windows Modules Installer Worker" beheben lassen, soll euch dieser Praxis-Tipp zeigen




Windows 10 ist dafür bekannt, in regelmäßigen Abständen mit Updates versorgt zu werden, die oftmals problemlos durchlaufen, in speziellen Situationen aber auch für Probleme sorgen können. In den meisten Fällen können Antivieren-Lösungen von Drittanbietern als Übeltäter analysiert werden, welche nach einer Deaktivierung respektive Deinstallation ein anstehendes Windows-Update problemlos durchführen lassen. Ein weiteres "Problemkind" kann im "Windows Modules Installer Worker" gefunden werden, bei welchem es sich um das Windows-interne Update-Modul handelt, welches im Zeitraum des Downloads sowie der Installation von neuen Updates aktiv wird.

Kommt es allerdings zu Problemen während des Updates, so dass diese zum Beispiel bei einem gewissen Prozentsatz hängen bleiben, arbeitet der "Windows Modules Installer Worker" so lange, bis das entsprechende Update abgeschlossen oder abgebrochen wird und teilweise über diesen Zeitraum hinaus. Das hier zugehörige Prozess TiWorker benötigt allerdings viel CPU-Leistung, so dass dieser speziell auf leistungsschwächeren PCs oder auch Notebooks und Laptops dafür sorgen kann, dass diese deutlich langsamer werden und den Prozess im worst case zum Absturz bringen können.


Wie findet man heraus, ob die TiWorker.exe / Windows Modules Installer Worker aktuell aktiv sind?

Es lässt sich im Grunde ganz leicht herausfinden, ob der Prozess TiWorker.exe sowie der Windows Modules Installer Worker gerade aktiv sind. Öffnet hierzu den Task-Manager über einen Rechtsklick auf eine freie Stelle in der Taskleiste und lasst euch unter dem Reiter "Prozesse" mit einem Klick auf CPU-Auslastung die Anwendungen anzeigen, welche die höchste CPU-Last fordern. In der Regel dürfte sich der Windows Modules Installer Worker im oberen Bereich finden lassen.


Windows Modules Installer Worker sowie TiWorker.exe deaktivieren

  1. öffnet das Ausführen-Fenster über die Tastenkombination "Windows + R"
  2. tippt nun den Befehl "services.msc" ein und bestätigt mit Enter
  3. sucht nun nach "Windows Modules Installer" und öffnet diese mittels Doppelklick
  4. bei "Starttyp" stellt ihr den Wert von automatisch auf manuell und bestätigt mit "OK"
  5. Punkt 3 und 4 wiederholt ihr nun mit dem Eintrag "Windows Update"
  6. zum Abschluss muss Windows 10 neu gestartet werden




Hinweis: Mit dieser Vorgehensweise sorgt man dafür, dass sowohl Windows Modules Installer Worker als auch die dazugehörige TiWorker.exe nicht mehr automatisch nach entsprechenden Windows-Updates Ausschau halten, da sie nicht mehr im Hintergrund agieren. Das bedeutet allerdings auch, dass der Nutzer von nun an über "Einstellungen" -> "Update und Sicherheit" manuell nach Updates scannen sollte. Werden entsprechende Updates gefunden, aktivieren sich für den Zeitraum des Downloads sowie der Installation beide Dateien automatisch.

Meinung des Autors: Wer nicht möchte, dass Windows ständig im Hintergrund nach entsprechenden Updates scannt und dies lieber selbst in die Hand nehmen möchte, kann den Dienst Windows Modules Installer Worker sowie den dazugehörigen Prozess TiWorker.exe bedenkenlos auf manuell stellen. Bei Nutzern von schwächerer Hardware sollte diese Vorgehensweise viele sinnvolle Hardware-Ressourcen frei schaufeln können.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

Gast

Was bedeutet "Dateien aktivieren sich automatisch"? Was ist eine aktive Datei?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.644
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das ist ein kleiner Fehler, eigentlich ist gemeint dass sich beide Dienste automatisch aktivieren.
 
A

Afshahussain

(Spam-URL entfernt!) Es bezieht sich eigentlich auf Windows Update. Normalerweise tritt diese Art von Fehler auf, nachdem das Update ausgeführt wurde. Es gibt mehrere Möglichkeiten, diesen Fehler zu beheben. 1- Führen Sie die Systemwartung aus, um dieses Problem zu beheben. 2- Starten Sie Ihr System sauber. 3- Führen Sie die Systemdateiprüfung durch, um diesen Fehler zu beheben. Sie können die Details jeder Prozedur erhalten und dann tun, um diese Art von Fehlern dauerhaft zu vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Michael Logies

Mit Process Hacker (Spam Link entfernt) läßt sich sowohl CPU-Priorität wie I/O-Priorität eine Stufe (von normal aus) dauerhaft absenken, dann fällt TIWorker.exe nicht so unangenehm als bremsend auf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Windows Modules Installer Worker (TiWorker.exe) sorgt für erhöhte Last auf der CPU - so lässt sich dieser deaktivieren

Sucheingaben

windows modules installer deaktivieren

,

tiworker.exe

,

windows modules installer worker

,
tiworker.exe win10
, worker.exe win 10 asus, TiWorker, win 10 windows modules installer worker, tiworker windows 10, windows module installer worker, tiworker exe

Windows Modules Installer Worker (TiWorker.exe) sorgt für erhöhte Last auf der CPU - so lässt sich dieser deaktivieren - Ähnliche Themen

  • Trekstor Suftbook A13, 8GB RAM, 128 GB SSD, Windows 10 - Office soll ein zweites 512 GB-SSD-Modul installiert werden

    Trekstor Suftbook A13, 8GB RAM, 128 GB SSD, Windows 10 - Office soll ein zweites 512 GB-SSD-Modul installiert werden: Problem: Ich möchte Office 2016 auf ein zusätzlich installiertes 512 GB-SSD-Modul installieren, wobei sich aber Windows 10 auf den von Trekstor...
  • Dienst "Windows Modules Installer" aktiviert sich immer wieder selbst

    Dienst "Windows Modules Installer" aktiviert sich immer wieder selbst: Hallo, bei mir wird fast täglich ein neuer Wiederherstellungspunkt erstellt, ohne daß irgend etwas installiert oder am System verändert wird...
  • Seit 17134.191: "Windows Modules Installer" erstellt täglich einen Wiederherstellungspunkt

    Seit 17134.191: "Windows Modules Installer" erstellt täglich einen Wiederherstellungspunkt: Hallo, diese Problem habe ich seit kurzer Zeit: Woran liegt das und kann man es abstellen? Der benötigte Speicherplatz summiert sich ja...
  • Lüfter seit 16.01.2017 ständig aktiv durch Windows Modules Installer - wie beseitigen ? Auswertung E

    Lüfter seit 16.01.2017 ständig aktiv durch Windows Modules Installer - wie beseitigen ? Auswertung E: Betroffen sind mehr als 15 fast gleichartig installierte Systeme. Auf allen Systemen sind mehr als 10 User aktiv, lokale und solche mit MS-Konten...
  • im Hintergrund läuft ständig der Prozess "Windows Modules Installer" - muss das sein?

    im Hintergrund läuft ständig der Prozess "Windows Modules Installer" - muss das sein?: etwa bis zum letzten Updatetag war hier bei den Notebook und PC der Lüfter bei normaler Nutzung fast nie zu hören. Aber seit dem letzten Updatetag...
  • Ähnliche Themen

    Oben