Windows mit Wartungsmodus

Diskutiere Windows mit Wartungsmodus im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Windows 10 in einem vollautomatischen Wartungsmodus! Ja das geht und zwar sogar allein mit Bordmitteln. Dies gilt für alle Windows Versionen ab...
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Windows 10 in einem vollautomatischen Wartungsmodus! Ja das geht und zwar sogar allein mit Bordmitteln.
Dies gilt für alle Windows Versionen ab Windows Vista

Die beiden Batches sollten in C:\Windows\System32 liegen - denn dann liegen sie sicher im Windows Suchpfad und werden auch ausgeführt, wenn man sie einfach mal so aufruft.

Ich hab mir so meine Gedanken gemacht, wie man Windows in einen Wartungsmodus versetzt - ohne sich auf Tuningtools zu verlassen. Da ich mich, wie immer, nur auf die Möglichkeiten von Windows stütze, hab ich mal experimentiert.

So bin ich auf folgende Lösung gekommen:

Ich initiiere per Batchbefehl die Datenträgerbereinigung - die ich per Batch bisher aber nur mit Benutzereingriff laufen lassen kann.
Ich deaktiviere den Ruhezustand - klappt automatisiert
Ich deaktiviere die Auslagerungsdatei - klappt automatisiert
Ich setze für den nächsten Start den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung.
Die Batchdatei startet Windows neu, um automatisch direkt in den abgesicherten Modus zu gelangen.

Code:
REM Reinigung.cmd
@echo Startet die Datentraegerbereinigung mit den maximalen Optionen!
@echo Im Fenster der Datentraegerbereinigung alle Punkte in der 
@echo Liste anhaken und mit OK bestaetigen:
cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535
@echo.
@echo.
@echo Setzt den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung:
bcdedit /set safeboot minimal
bcdedit /set safebootalternateshell yes
@echo.
@echo.
@echo Setzt die Shell für den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung so, 
@echo dass der Wartungsbatch automatisch ausgefuehrt wird:
REG ADD "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SafeBoot" /v AlternateShell /t REG_SZ /d "wartung.cmd" /f
@echo.
@echo.
@echo Deaktiviert den Ruhezustand:
powercfg -h off
@echo.
@echo.
@echo Schaltet die Auslagerungsdatei ab:
REG DELETE "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management" /v PagingFiles /f
@echo.
@echo.
@echo Startet den Rechner in den zuvor aktivierten abgesicherten Modus, in dem dann der Wartungsbatch ausgefuehrt wird:
shutdown /r /t 0
Für den abgesicherten Start, mit Eingabeaufforderung, wird die zweite Batchdatei als alternative Shell definiert, so wird sie direkt ausgeführt und ermöglicht
es, diesen Teil ohne Benutzereingriff zu starten.

Code:
@echo Wartung.cmd
@echo Achtung: Diese Wartungsoperationen koennen einige Zeit in Anspruch nehmen!
@echo Den Rechner nicht abschalten - auch wenn er scheinbar nichts mehr tut.
@echo.
@echo.
@echo Entfernt den Abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und setzt den normalen Start:
bcdedit /deletevalue safeboot
bcdedit /deletevalue safebootalternateshell
@echo.
@echo.
@echo Setzt die originale Einstellung für AlternateShell:
REG ADD "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SafeBoot" /v AlternateShell /t REG_SZ /d "cmd.exe" /f
@echo.
@echo.
@echo Setzt die Auslagerungsdatei wieder auf 4 GB Groesse:
REG ADD "HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management" /v PagingFiles /t REG_MULTI_SZ /d "c:\pagefile.sys 4096 4096" /f
@echo.
@echo.
@echo Setzt einen Dateisystemcheck in Gang, der beim Neustart durchgefuehrt wird:
echo j | chkdsk /f
@echo.
@echo.
@echo Loescht die gespeicherten Patches aus C:\Windows\Installer:
del /f /s c:\windows\installer\*.msp
@echo.
@echo.
@echo Entfernt das Verzeichnis $PatchCache$ aus C:\Windows\Installer:
rd /s /q c:\windows\installer\$patchcache$
@echo.
@echo.
@echo Loescht die Precompiled Inf Files (*.pnf) aus C:\Windows\Inf und seinen Unterverzeichnissen:
del /f /s c:\windows\inf\*.pnf
@echo.
@echo.
@echo Fuehrt einen Systemdateicheck durch:
sfc /scannow
@echo.
@echo.
@echo Aktiviert den Ruhezustand:
powercfg -h on
@echo.
@echo.
@echo Fuegt der Registry den Befehl zum Herunterfahren des Rechners 1 Minute nach dem Neustart zu,
@echo der Befehl wird nur einmal ausgeführt um den Rechner abzuschalten, wenn alle Punkte abgearbeitet wurden:
REG ADD "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce" /v Shutdown /t REG_SZ /d "shutdown /s /t 60" /f
@echo.
@echo.
@echo Startet den Rechner neu:
shutdown /r /t 0
Diese Batchdatei löscht:
C:Windows\Installer\$PatchCache$
C:\Windows\Installer\*.msp
C:\Windows\Inf\*.pnf

Die Batchdatei führt einen Systemdateicheck (Sfc /Scannow) durch und initiiert einen Dateisystemcheck (Chkdsk C: /f), der beim Neustart durchgeführt wird.

Sie entfernt den abgesicherten Modus.
Die Batchdatei setzt wieder den Ruhezustand
Die Batchdatei setzt wieder die Auslagerungsdatei

Der Rechner wird neu gestartet - um den Dateisystemcheck durchzuführen und die Einstellungen wieder anzuwenden.

Der erste Batch muss nur mit Adminrechten (rechte Maustaste auf Reinigung.cmd und "Als Administrator ausführen") gestartet werden.

Hier: Anhang anzeigen Wartung.zip die beiden Batches.
Diese müssen zusamen in einem Ordner liegen! Reinigung.cmd muss rechts angeklickt und der Punkt "Als Administrator ausführen" gewählt werden, um den ganzen Prozess anzustossen.

Und was noch besser ist - diese Lösung macht nichts, was nicht auch Ccleaner, Tuneup Utilities und Co machen. Nur dass hier nicht ein Fetzen Software installiert wird und jeder auch immer die volle Kontrolle über das hat, was durchgeführt wird. Man könnte das Ganze noch ergänzen - indem man eine Reinigung der Registry einbaut.

Mit "REG EXPORT" könnte man noch die einzelnen Hauptschlüssel exportieren und mit "REG IMPORT" anschliessend wieder in die Registry einfügen. Dabei würden ungültige, verwaiste oder leere Schlüssel verloren gehen. Man hätte eine effektive Reinigung der Registry durchgeführt - ohne dass man Angst haben müsste, dass die falschen Daten gelöscht werden.

Die beiden Batches können noch weiter ausgebaut werden - so dass man alle denkbaren Reinigungs- und Optimierungsarbeiten in einem Rutsch über Nacht unbeaufsichtigt durchführen kann. Natürlich kann man den zweiten Batch auch so anpassen, dass der Rechner nicht neu startet, sondern heruntergefahren wird. Dafür muss man nur die Zeile "shutdown /r /t 0" des zweiten Batches ändern in "shutdown /s /t 0". Dann wird allerdings der Dateisystemcheck auch erst beim Neustart des Rechners durchgeführt, wenn man ihn eigentlich wieder benutzen will. Ich lasse den Rechner deshalb eine Minute nach dem Reboot wieder heruntefahren, damit er aus ist.

Dies ist natürlich nur ein Beispiel, das auf die Gegebenheiten meines Systems abgestimmt ist. Für den Einsatz auf anderen Systemen wird man die beiden Batches in Teilen an seine eigenen Einstellungen anpassen müssen!
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Charly1962

Charly1962

Benutzer
Mitglied seit
28.12.2015
Beiträge
53
Ort
Wolfsburg
Version
Windows 10 Pro - 1909 Build 18363.476
System
ACER Predator, Intel Core i7-8750H, 16 GB DDR4, SSD NVMe Intel SSDPEKKW25, NVIDEA GeForce GTX 1060
Zuletzt bearbeitet:
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
2.580
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K AMD A10-9700, 4x 3.50GHz +16 GB Ram ZOTAC 970 GTX 4 GB Ram Win 10 (64 bit) Pro
Pass mal deinen Link bitte an .

lg
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Charly1962
Wenn klar ist, wie dies ausgestaltet sein wird, werde ich das sicher anpassen (müssen). Da ich bisher keine Insider-Version von Redstone 4 einsetze, hab ich da jetzt noch keinen Überblick drüber.
 
Charly1962

Charly1962

Benutzer
Mitglied seit
28.12.2015
Beiträge
53
Ort
Wolfsburg
Version
Windows 10 Pro - 1909 Build 18363.476
System
ACER Predator, Intel Core i7-8750H, 16 GB DDR4, SSD NVMe Intel SSDPEKKW25, NVIDEA GeForce GTX 1060
Danke Thomas62, Link ist angepasst.
 
Papa77

Papa77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
236
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Ryzen5 2600 3.50GHz,AM4, GIGABYTE B450 AORUS M, 16 GB DDR4 RAM,SAPPHIRE PULSE RX 570 8Gb GDDR5
Hallo alex wie ist dieses anzuwenden
Muß ich das irgendwie packen ?
 
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
2.580
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K AMD A10-9700, 4x 3.50GHz +16 GB Ram ZOTAC 970 GTX 4 GB Ram Win 10 (64 bit) Pro
Papa77

Papa77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
236
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Ryzen5 2600 3.50GHz,AM4, GIGABYTE B450 AORUS M, 16 GB DDR4 RAM,SAPPHIRE PULSE RX 570 8Gb GDDR5
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die beiden Batches hab ich mal zum Download eingefügt und mit einer Handlungsanleitung versehen. Ich werde sie in den nächsten Tagen etwas anpassen und mit zusätzlichen (an Windows 10 angepasste) Möglichkeiten versehen.
 
Charly1962

Charly1962

Benutzer
Mitglied seit
28.12.2015
Beiträge
53
Ort
Wolfsburg
Version
Windows 10 Pro - 1909 Build 18363.476
System
ACER Predator, Intel Core i7-8750H, 16 GB DDR4, SSD NVMe Intel SSDPEKKW25, NVIDEA GeForce GTX 1060
@areiland
Wie kann ich feststellen, dass du die Dateien geändert hast?
Wo finde ich die Handlungsanleitung zu finden?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das wirst Du merken, wenn ich es hier bekannt gebe! In diesem Fall werde ich den Eingangspost entsprechend geändert und auch die aktuellen Batches eingefügt haben.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
2.970
Ort
Indonesia
Version
Insider
System
Toshiba NB
Bis zum heutigen Tag ist aber die Datentragerbereinigung in der aktuellsten Insider Build noch immer dort zu finden,wo sie immer war.
Nur dass es nun schon eine zweite Möglichkeit gibt,sie nach Wunsch auch in den Einstellungen öffnen zu können.
Wann,und ob sie vom alten Platz unter "C"/ Properties verschwindet, ist bis dahin noch gar nicht kund gemacht worden.Sie ist einfach alternativ auch in die Einstellungen integriert worden. Meine Gewohnheit,sie in C zu öffnen,werde ich aber sicher nicht aufgeben,solange ich die Wahl habe.
Abgesehen davon,habe ich diese Seite,wie sie im Link von Windowsarea gezeigt wird,bei mir gar noch nicht gesehen.ich ermute,da wurde das Fenster der Datentragerreinigung reinkopiert. Normal ist die rechte Seite leer,so wie auf meinem Screen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Papa77

Papa77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
236
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Ryzen5 2600 3.50GHz,AM4, GIGABYTE B450 AORUS M, 16 GB DDR4 RAM,SAPPHIRE PULSE RX 570 8Gb GDDR5
Hallo alex

Läuft dein wartungstool auch auf win 7 ?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die beiden Wartungsbatches? Die wurden ursprünglich für Windows 7 erstellt und laufen deshalb natürlich auch dort.
 
Papa77

Papa77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
236
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Ryzen5 2600 3.50GHz,AM4, GIGABYTE B450 AORUS M, 16 GB DDR4 RAM,SAPPHIRE PULSE RX 570 8Gb GDDR5
Danke alex
 
L

Linux2022

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2017
Beiträge
9
Version
Win 10 Pro
System
i7, 8 GB RAM
Auch von mir vielen Dank - denn meinen beiden schon etwas betagteren Win7-Rechnern hat die Wartungsprozedur augenscheinlich noch mal zusätzlich Beine gemacht :victory Gleichzeitig ein schöner Anlaß, diverse Tuningprogramme von der Platte zu schubsen. Die Bordmittel-Philosophie klingt für mich einleuchtend und sympathisch.

Bliebe nur noch die Frage: In welchen Zeitabständen sollte man die Wartung sinnvollerweise machen...? (Unterschiedlich oft je nachdem, ob man W7 oder W10 laufen hat?)
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Man sollte solche Wartungen sinnvollerweise nicht zu oft durchführen. Ich mache sowas in der Regel ein paar Tage nach dem jeweiligen Patchday, so dass ich die Rücksetzoptionen behalte bis ich sicher sein kann, dass alles sauber läuft. Also in einem Rythmus von etwa vier Wochen.
 
H

HerrAbisZ

Ich habe jetzt deine Wartung.zip auf einem Enterprise win7 32bit ausführen lassen

Jetzt hänge ich in einer Bootschleife mit dem abgesicherten Modus - kommt nicht in den abgesicherten Modus - startet immer wieder neu

Wie kommt man da ohne NEU AUFSETZEN wieder raus bitte ?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.011
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Von einem Bootdatenträger starten, eine Eingabeaufforderung öffnen und mit der Befehlszeile: Bcdedit /deletevalue {default} safeboot den abgesicherten Modus aufheben.
 
H

HerrAbisZ

Danke! Hat auch nur mit F8 - Computer reparieren geklappt - {default} wusste ich nicht

Allerdings hat sich die Bootzeit verdoppelt - iconcache.db gelöscht und weiteres durchgeführt und nun ist es wieder ok

Das ist jetzt schon der zweite alte win7 Enterprise PC, wo der abgesicherte Modus nicht startet. Muss ich vorher in Zukunft vorher kontrollieren.

Oder kann man eine Abbruchsmöglichkeit wie bei CHKDSK einbauen ?
 
Thema:

Windows mit Wartungsmodus

Sucheingaben

pnf-datei windows 10

,

windows 10 wartung

,

wartungsmodus windows 10

,
win 7 System Reinigungcmd
, sicherheit und wartung in cmd öffnen, win10 wartungsmodus

Windows mit Wartungsmodus - Ähnliche Themen

  • wie kann ich den Müll "Xbox Game Bar" aus Start-Menü windows 10 entfernen?

    wie kann ich den Müll "Xbox Game Bar" aus Start-Menü windows 10 entfernen?: windows 10 ist ja eine Katastrophe, was Benutzerfreundlichkeit angeht. Für einen Wiederherstellungspunkt manuell zu erstellen, was ja manchmal...
  • alle GMail Konten funktionieren im Windows 10 Konto nicht

    alle GMail Konten funktionieren im Windows 10 Konto nicht: ich habe 3 Gmail. Konten , leider funktionieren sie im Mail Konto nicht. Es wird neben der Email Bezeichnung ein Dreieck mit Ausruf Zeichen...
  • Problem Update 2019-11 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 für x64-basierte Systeme (KB4524570)

    Problem Update 2019-11 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 für x64-basierte Systeme (KB4524570): Guten Abend, ich habe ein thinkpad mit kaspersky und habe das Problem, dass das Update (2019-11 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903...
  • Windows 10 Aktivierung in Parallels Desktop 15

    Windows 10 Aktivierung in Parallels Desktop 15: Hallo, ich suche nun schon länger und finde leider keine Lösung. Auf einem MAC habe ich Parallels Desktop 15 installiert und dieser die Windows...
  • Windows Phone 8.1 Store Fehlercode c101a006

    Windows Phone 8.1 Store Fehlercode c101a006: An <p>hallo, beim Aktualisierungsversuch von whatsapp meldet der store die oben genannte Fehlermeldung. W&uuml;rde mich &uuml;ber eine behebung...
  • Ähnliche Themen

    Oben