Windows meldet Laufwerk C als voll

Diskutiere Windows meldet Laufwerk C als voll im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, Meine C: - Partition hat eine Größe von 30GB. Sowohl unter Linux (mit dem du - Tool) als auch unter Windows mit dem Disk Usage-Tool von...

LHANS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
2
Hallo,

Meine C: - Partition hat eine Größe von 30GB.

Sowohl unter Linux (mit dem du - Tool) als auch unter Windows mit dem Disk Usage-Tool von Sysinternals bekomme ich einen belegten Speicherplatz von ~20GB ausgewiesen:

Code:
DU v1.62 - Directory disk usage reporter
Copyright (C) 2005-2018 Mark Russinovich
Sysinternals - www.sysinternals.com

Files:        143002
Directories:  151903
Size:         18.900.595.085 bytes
Size on disk: 20.111.502.448 bytes

Dennoch besteht Windows bzw. der Win Explorer darauf, dass das Laufwerk bis auf 600MB voll ist. Und dadurch habe ich diverse Probleme mit mangelndem Speicherplatz. Windows ist echt zum Kotzen in dieser Hinsicht. hibernate.sys habe ich via Terminal deaktiviert. Wie bekomme ich die fehlenden ~8-10 GB zurück?

Grüße
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.147
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Wie bekomme ich die fehlenden ~8-10 GB zurück?
Wahrscheinlich gar nicht, weil es sie nicht gibt. Du könntest noch eine Datenträgerbereinigung durchführen, aber eine Windows 10-Standard-Installation ohne weitere Programme ist mindestens 25 GB groß. Damit ist Deine Systempartition mit 30 GB viel zu klein.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.359
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hallo,

Windows ist echt zum Kotzen in dieser Hinsicht. hibernate.sys habe ich via Terminal deaktiviert. Wie bekomme ich die fehlenden ~8-10 GB zurück?
... mit solchen Äußerungen kannst du keine große Hilfe erwarten. Bitte sachlich bleiben.
Und mit dem Programm "Treesize Free" kannst du ermittel, wo der/die Speicherfresser sind.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.415
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Man könnte ja auch einfach mal eine Datenträgerbereinigung durchführen, um unnützen Ballast lozuwerden. Das hier: CCleaner: ,,Am aktuellen Standort ist die Verwendung des Produkts nicht zulässig."" eingefügte Script (mit der Endung .cmd erstellen) geht weit über die von Windows gebotenen Möglichkeiten hinaus und bereinigt sehr gründlich. Dabei erfasst es auch Ordner, die nicht unbedingt in jeder Auflistung enthalten sind.

Abgesehen davon kann Windows einfach rein gar nichts dafür, wenn man es auf einer völlig unterdimensionierten Systempartition betreibt. Das ist dann ein Nutzerfehler, kein Fehler der Windows Entwickler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.239
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
2 Desktop - 1 Tablet
Zusätzlich mal nach den Auslagerungsdateien sowie Wiederherstellungspunkte schauen. Da werden die fehlenden 8 GB zu finden sein !
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
805
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Ich will Euch ja nicht auf die Füße treten, aber vielleicht hat man sich in Redmont ja was dabei gedacht, dass man den Datenträger mit einer Reserve behaftet als bereits voll deklariert.
Ist aber nur so eine ganz dumme Idee ;-)
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.415
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Diese Reserve würde den Platz nicht als belegt anzeigen lassen, sondern dafür sorgen, dass Windows anfängt auszumisten und gegebenenfalls zu komprimieren.

Ich schätze deshalb, wie @BellaK das ja angesprochen hat, dass bei der Ermittlung der Belegung die Ordner an denen er keine Berechtigungen hat einfach nicht mitgezählt wurden. Wenn in System Volume Information Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien lagern, bekommt man deren Grösse nämlich üblicherweise nicht zu sehen, weil die Rechtesituation daran keinen lesenden Zugriff zulässt. Hier können aber zig Gigabyte an Daten liegen. Und das betrifft auch den grössten Teil von WinSxS und die Papierkorbordner anderer Benutzer.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.661
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.964
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Nicht ganz, aber knapp 30 GB benötigt Win für das System und die Selbstverwaltung. Ein Funktionsupdate, wo ein Win old mit vlt. bis zu 15 GB erstellt wird, würde vermutlich scheitern. @areiland kennt solche Problematik von Tablets. Da muss man "tricksen", dass ein Funktionsupdate möglich ist. Arbeiten und speichern kann man auf so einer Partition kaum. Wie gesagt, auf einem Tablet, etwas surfen und vlt. so gerade ein paar winzige Programme, das ist es dann.

Empfehlenswert ist eine Mindestgröße für C von 60 GB. Und auch da muss man dann achten, dass man nicht zuviel installiert und speichert. Darum würde ich mindestens 120 GB für C einrichten bzw. bei der Installation als freien Speicher anbieten. Da hat man dann etwas Luft und Handlungsfreiheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.415
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Auf meinem ersten Tablet waren von den 32GB Systempartition immer um die 10GB Platz frei ;-)
Aber, ich hab auch immer darauf geachtet, dass Windows regelmässig aufgeräumt wird und die eigenen Dateien waren auf SD Karte verschoben. Bei den Nachfolgern war das allerdings nicht mehr so krass, denn das andere Tablet hat ohnehin 64 GB, mein Surface Go 2 hat 128 GB plus 256 GB SD Karte.
 

LHANS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
2
Ehrlich gesagt braucht Linux auch nicht sehr viel weniger Speicherplatz, meine Ubuntu-Installation kommt mit 30GB ebenfalls nicht aus. Nur gibt es dort keine Reserved Storage und daher auch weniger Konfusion. Datenträgerbereinigung bringt da auch eher wenig. Aus meiner Sicht macht es noch am meisten Sinn, das User - Verzeichnis auf ne eigene Partition zu legen, ähnlich wie das viele mit /home unter Linux machen. Wenn ich allerdings lese, dass manche 120GB nur für das OS empfehlen, frage ich mich schon, in welche Richtung sich hier die Dinge entwickeln.
 

carlisa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
536
Version
10 Home 20H2
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Als ich mir damals mein Tablet für den Urlaub gekauft habe, war mir sofort klar, dass der freie Speicherplatz kaum reichen würde.
Also habe ich mir von vorn herein eigene Ordner anlegt auf der SD-Karte. Vorm Urlaub noch Datumsordner für die Fotos und Ordner für Reiseberichte.
Systemordner habe ich also von vorne herein nicht benutzt. Auf C durfte nur der Chrome-Browser und Kindle.

In der Mitte meines Desktops prangt die Batchdatei von Alex., um jeden zweiten Monta:)g bei Bedarf die Datenträgerbereinigung anzuwerfen.
Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit Updates.
 

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
672
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
frage ich mich schon, in welche Richtung sich hier die Dinge entwickeln.
Ich hatte auch mal ein OS/2 plus Windows 3.11 auf einer 640 MB großen IDE-Platte. Die ist nie voll geworden.
Unsere Urgroßeltern haben auch noch Petroleumlampen gehabt, die haben sich um 30 oder 120 GB Festplatten-Platz keine Gedanken machen müssen.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.415
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Aus meiner Sicht macht es noch am meisten Sinn, das User - Verzeichnis auf ne eigene Partition zu legen,...
Davon würde ich gleich mal Abstand nehmen, denn so einfach wie bei Linux geht das unter Windows nicht. Beschränke Dich auf die Ordner mit den eigenen Dateien, das ist völlig ungefährlich.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
658
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hier mal eine Information von Microsoft !
speicher.png

Ich selbst hab Windows 10 mit 64 Bits ,stets die aktuellste Insiderversion.
Ich raume immer sehr gründlich auf, was meiner Meinung nach das A und O des Systembetribs ist.
Downloadfolder ist immer schnell leer, weil ich alles daraus auf meine zweite Partition F verschiebe.
Auch der der Papierkorb wird tägl. geleert
Windows Old, welches jeweils um die 11 Gb. aufweist , lösche ich jede Woche (Insider) sofort nach Erhalt einer neuen Build.
Und natürlich sind meine eigene Musik und Bilder auf einem selbst eingerichteten Ordner auf F
Daher, wie man sieht, sind in der Regel nur 25 Gb. von 105 in Gebrauch. Nur vorübergehend ,beim arbeiten, kommt neues Material rein.
c.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Windows meldet Laufwerk C als voll

Windows meldet Laufwerk C als voll - Ähnliche Themen

Datei im Explorer angezeigt, aber beim Löschversuch "nicht vorhanden": Hallo, ich habe folgendes Problem: In meinem Dokumente-Verzeichnis findet sich ein Verzeichnis-Pfad, an dessen Ende eine Datei Names "nul"...
Laufwerk C wird überprüft und repariert (Kein Grund): Moin, ich habe schon viele Artikel in den verschiedensten Foren zu diesem Thema gelesen, aber meins ist doch schon etwas anders. Wie schon im...
Windows 10 Insider Preview Version 21286 im Dev Channel: Ein neues Jahr ein neues Spiel beginnt. Neuerungen in Build 21286 Einführung von Neuigkeiten und Interessen auf der Taskleiste Mit Nachrichten...
Android Gerät als Laufwerk mit vollem Filesystem-Zugriff an Windows 10 binden: Ich finde keine Möglichkeit ein Android Gerät als "normales" Laufwerk an Windows 10 anzubinden, so das voller Filesystemzugriff besteht. Der...
Versuch unter Einstellungen, Speicher, Laufwerk (C:), Weitere angezeigte 6,72 GB im Detail zu finden: Versuch unter Einstellungen, Speicher, Laufwerk (C:), Weitere, angezeigte 6,72 GB im Detail zu finden um diese zu löschen. Leider wird diese...
Oben