Windows Explorer: Ansicht für EINEN Ordner festlegen

Diskutiere Windows Explorer: Ansicht für EINEN Ordner festlegen im Windows 10 Customizing Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ich habe einen speziellen Ordner angelegt, in den ich Bilder zur Bearbeitung ablege und anschließend in einen Zielordner verschiebe. D.h., der...

Mr. Hilflos

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
3
Version
Pro Version 10.0.17134 Build 17134
System
Intel(R) Core(TM) i3-4160, 4GB RAM, Intel(R) HD Graphics 4400
Ich habe einen speziellen Ordner angelegt, in den ich Bilder zur Bearbeitung ablege und anschließend in einen Zielordner verschiebe. D.h., der Ordner ist beim Öffnen i.d.R. leer. Mein Wunsch wäre nun, dass er grundsätzlich die Detailansicht mit den Spalten "Name", "Größe" und "Abmessungen" zeigt. Das funktioniert aber nicht dauerhaft. Gibt es eine Möglichkeit, von mir aus auch via Registry-Patch oder Powershell-Script im Autostart, dies für diesen einen Ordner festzulegen? Ich weiß, dass ich diese Einstellungen generell für alle neuen/leeren Ordner einstellen kann, das ist aber nicht Sinn der Sache, ich brauche es nur bei diesem "Arbeitsordner".
 
Zuletzt bearbeitet:

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
506
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 Ti, LG 27UD58-B
Erstellst du den Ordner jedes mal neu? Ansonsten bleibt normalerweise die Detailansicht erhalten. Behelfen könntest du dir auch damit, dass du eine Datei dort ablegst und ausblendest. So ist der Ordner nicht wirklich leer, sieht aber so aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

carlisa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
443
Version
10 Home 2004x64
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Ich finde die Detailansicht besser als die Listenansicht.
In der Listenansicht werden mir immer die Dateien in 2 oder 3 Spalten angezeigt. Das macht mich beim Scrollen und Auswählen kirre.
In der Detailansicht werden sie grundsätzlich untereinander angeordnet.

Oder hast Du immer nur 1 Bilddatei, die Du bearbeitest und nach dem Verschieben wieder einen leeren Ordner?
Ich habe das eben mal nachgestellt. Sozusagen einen Bearbeitungsorder angelegt. Auch die Listenansicht bleibt erhalten.
Allerdings: Wenn ich ein Bild aus einer Detailansicht hole und in einen leeren Ordner verschiebe, übernimmt dieser Ordner die Detailansicht, auch wenn der Ordner auf Liste eingestellt war.
Beim Verschieben sollten entweder beide Ordner die gleiche Ansicht haben.
Oder: Du muss ein Bild ständig im Bearbeitungs-Ordner behalten. Er darf nicht komplett leer sein. Dann gilt das erste gelistete Bild als Vorgabe für die Einstellung.


@ Bildschirmschoner
Danke, man lernt immer dazu. Hoffentlich kann ich mir das merken mit dem Ausblenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Hilflos

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
3
Version
Pro Version 10.0.17134 Build 17134
System
Intel(R) Core(TM) i3-4160, 4GB RAM, Intel(R) HD Graphics 4400
Sorry, konnte nicht früher an den PC - zu viel zu tun.
Danke für beide Antworten. Der Begriff "Listenansicht" war Quatsch - natürlich muss es "Detailansicht" heißen, sonst bekomme ich ja keine Detail-Spalten. ENTSCHULDIGUNG!

Nein, ich erstelle den Ordner nicht immer wieder neu, aber Win10 stellt ihn, weil leer, beim nächsten Öffnen wieder in der Standard-Detailansicht dar (Name, Typ, Größe, Änderungsdatum etc.).
Auch stelle ich nicht immer nur ein Bild in den Ordner, sondern so zwischen fünf und zweihundert. Meistens möchte ich über mein Bildbearbeitungsprogramm die Größe der Bilder an meine Bildschirmauflösung anpassen (z.B. von Höhe 850px auf bildfüllende 1080px), was im Stapelverfahren sehr gut funktioniert. Damit ich nicht jedes Mal den zu bearbeitenden Ordner neu auswählen muss, habe ich mir den Trick mit dem "Arbeitsordner" ausgedacht, den steuert meine Software automatisch an. Damit läuft die Stapelverarbeitung mittels GhostMouseFree perfekt, ohne, dass ich etwas tun muss ;-)

Bis zum letzten Win-Update hatte ich auch schon die Standardansicht von leeren Ordnern so eingestellt, dass sie immer meine Details zeigen, aber das ist bei anderen Arbeitsschritten dann doch ziemlich störend. Und das Update hat das auch prompt wieder zurückgesetzt :-(

Die Idee, eine versteckte Datei darin zu lassen, muss ich mal testen - inwieweit sich das auf meinen Workflow auswirkt. Danke dafür!
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.080
Version
Verschiedene WIN 10
Wie Du schreibst, ist der Ordner zwischenzeitlich leer.
Windows macht aber am Dateityp fest, welche Spalten überhaupt sinnvoll angezeigt werden können.
Wenn keine Datei mehr vorhanden ist, gehen diese Informationen verloren.
Daher halte ich die Idee von @carlisa für zielführend.
 

Mr. Hilflos

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
3
Version
Pro Version 10.0.17134 Build 17134
System
Intel(R) Core(TM) i3-4160, 4GB RAM, Intel(R) HD Graphics 4400
Der Tipp mit dem im Ordner verbleibenden Bild scheint zu funktionieren, und wenn ich das auch noch mit versteckt und schreibgeschützt markiere, dann wird es auch von meiner Bildbearbeitungssoftware nicht erkannt und ich kann bei meiner Tipparbeit sparenden Automatisierung bleiben.

Ganz herzlichen Dank an euch alle!
 
Thema:

Windows Explorer: Ansicht für EINEN Ordner festlegen

Windows Explorer: Ansicht für EINEN Ordner festlegen - Ähnliche Themen

Windows 10 Explorer Suchfunktion Ansicht festlegen: Hi, ich geben zu, dass es diese Frage in der Community aus dem Jahre 2018 schon gibt, dort findet man aber keine Lösung für das Problem. Daher...
Windows 10 Windows Explorer: Spalten festlegen: Hallo, Ich möchte im Windows Explorer genauer und dauerhafter festlegen, welche Spalten dort angezeigt werden. Bei Fotos zeigt Windows immer die...
Windows 10 - so lassen sich Standard-Apps zum Öffnen von Dateien ändern oder dauerhaft festlegen: Möchte man unter Windows 10 eine bestimmte Datei öffnen, wird diese in der Regel mit einem von Windows vordefiniertem Tool geöffnet, insofern dies...
Windows 10 Insider-Build 17074 ab sofort im Fast Ring - UPDATE: Obwohl die letzte Insider-Build schon Mitte Dezember verteilt worden ist und sich somit die Tester über die Weihnachts- und Silvester-Feiertage...
Oben