Windows Bootmgr fehlt

Diskutiere Windows Bootmgr fehlt im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, seit ein paar Wochen habe ich beim Booten das Problem das ich in BIOS die Meldung "Bootmgr fehlt" bekomme. Ich schätze das irgend ein Win...
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Hallo,
seit ein paar Wochen habe ich beim Booten das Problem das ich in BIOS die Meldung "Bootmgr fehlt" bekomme. Ich schätze das irgend ein Win Update den Bootmanager gekillt hat, kann mich aber auch täuschen!? Um zu Booten muss ich beim Bootvorgang F8 drücken und dann einfach die Festplatte auswählen wo Win 10 installiert ist, dann wird auch brav gebooted. Ich hab im Netz mal gesucht wie man den Bootmanager wieder herstellen kann. Die einzigen Anleitungen fangen mit der Orginal Win 10 DVD an. Ich besitze leider keine Win 10 DVD da ich mir Win 10 Online bei Microsoft gekauft habe und via USB Stick Windows 10 installiert habe. Den Stick inklusive den ganzen Dateikrempel habe ich noch. Kann ich via USB Stick den Bootmanager reparieren und wenn ja wie?

1000 Dank!
Alex
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
1. stelle mal bitte einen Screen Deiner Datenträgerverwaltung ein, damit wir sehen können, wie Du konfiguriert hast. - dazu bitte Infos (kann man auch in Ansicht Datenträgerverwaltung sichtbar machen), welche Platte mit GPT oder MBR formatiert ist.

Die Meldung kenne ich noch aus XP-Zeiten (MBR.Mode) Wenn wir sehen können, wie Deine Datenträgerkonfiguration ist, können wir auch sagen, ob der Bootmanager reparabel ist.

2. Du kannst mit dem Media Creation Tool einen aktuellen Installationsdatenträger auf Stick erstellen - aktuelle Version incl. letztem (Build-)Update. Die Key-Abrage bei der Installation überspringst Du. Die erneute Aktivierung erfolgt automatisch nach der Installation. Wenn Win 10 installiert wird, sollten alle weiteren Platten abgeklemmt werden, nur die Platte für Win 10 am Rechner angeschlossen sein. So bekommst Du eine korrekte Win 10-Installation mit korrektem Bootmanager. Anschließend kannst Du ggfs. weitere vorhandene Platten wieder anschließen. Wenn wir in der Datenträgerverwaltung sehen können, welche Platten und aktiven Systeme es ggfs. weiter gibt, können wir noch weitere Tipps geben.

Media Creation Tool

Optimalerweise sollte Win 10 in C installiert werden. Im Uefi-Mode (Platte im GPT-Stil) werden dazu von Win 2 weitere Partitionen erstellt, die vor C stehen. Darin ist auch der Bootmanager enthalten. Weitere Systeme müssen hinter C so angelegt werden, dass sie ihre Boot-Device in den Win Bootmanager eintragen. Dann gibt es bei Updates keine Probleme mehr, dass eine vorangestellte Boot-Device überschrieben wird oder das Update den Win Bootmanager nicht finden kann. Eines von Beidem wird vermutlich geschehen sein.

Im MBR-Mode kenne ich es noch von früher, wenn weitere Systeme aktiv sind, erkennt der Win Bootmanager das und bietet eine Auswahl an. Im Bios sollte der Bootmanager in der Boot-Order auf Position 1 gesetzt sein. Hier ist der Bootmanager in der Systempartition integriert enthalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Naja, wenn Windows 10 nach einer manuellen Auswahl der Bootplatte startet, dann kann ja der Bootmanager nicht gekillt worden sein. Da scheint das BIOS eher seine Einstellungen zu vergessen. In dem Fall würde ich mal die Pufferbatterie des Mainboards ersetzen, damit das BIOS die getroffenen Einstellungen wieder behält.
 
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Dank euch für eure Antworten!

Hier erstmals der Screenshot.

"C" ist eine Samsung Sm951 Mz-hpv2560 M.2 PCI Express3.0 AHCI 256 GB auf der Win 10 installiert ist.

"D" "E" und "F" sind jeweils 2 HDDs pro Partition im RAID 1 Verbund.
@ Areiland - Wenn ich die Batterie entferne dann werden somit die Einstellungen im BIOS bezüglich RAID Laufwerke gelöscht was zufolge hätte das ich jede RAID Partition einzeln neu erstellen müsste und Stunden für benötige bis alle Daten wieder auf die HDDs kopiert sind. Dies war zumindest vor einem Jahr so als ich die Batterie damals herausgekommen hatte. Gibt es somit eine Möglichkeit Manuell die Fehlerhafte BIOS Einstellung zu suchen und zu korrigieren.

@ runit - Brauchst du sonst noch Infos? Wenn ja Bitte erkläre mir wie ich diese für einen weiteren Screenshot angezeigt bekommen.

Vielen Dank für eure Hilfe!!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Wenn es die Pufferbatterie ist, die das Problem auslöst, dann wird Dein BIOS irgendwann noch mehr vergessen, als nur die korrekte Bootreihenfolge! In diesem Fall gibts keine Korrektur mal eben im BIOS. Es kann natürlich auch sein, dass Dein Mainboard einfach nur Probleme hat, die M2 SSD zeitnah zu erkennen und kann deshalb nicht immer direkt booten.

Ist aus der Ferne kaum richtig zu beurteilen.

Was meldet denn das BIOS genau, wenn der Fall eintritt dass es nicht von der M2 starten möchte?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Datenträger 0 sieht vorbildlich aus. War die DVD eingelegt bei autoboot? Wie ist die Bootreihenfolge eingestellt?

Warum ist Datenträger 1 als aktiv gesetzt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Sorry für die etwas späte Antwort!

Das Problem tritt immer auf, egal ob BluRay, DVD oder CD oder gar nichts im Laufwerk ist.
Die Bootreihenfolge hatte ich beim Konfigurieren des PCs damals mit der M2 als Bootvorgang 1 belegt. Ich hab mal ein paar Bilder vom BIOS Im Boot Menü gemacht und der Fehlermeldung beim Booten. Was mir komisch vorkommt ist das unter "Boot Option Priorities" 2x die Samsung M2 gelistet wird.

Warum Datenträger 1 als Aktiv gesetzt ist kann ich mir nicht erklären. Könnte das das Problem auslösen und wenn ja wie kann ich das Problem beheben?
 

Anhänge

areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Deaktiviere mal CSM und disable alle Bootoptionen bis auf den Windows-Bootmanager.
 
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Areiland, Dank dir für deine Hilfe!!!

Wenn Ich CSM + die Beiden Bootoptionen deaktiviere und dann Neu Starte komm ich Automatisch ins BIOS Menü zurück. Ich hab anschließend nur eine Bootoption mit der M2 belegt und es nochmals versucht. Nun startet beim Booten wieder Windows und die Fehlermeldung das der Bootmgr nicht gefunden wurde bleibt aus. Damit ist also das Problem behoben.

Vielen Dank Areiland!!!!! ;)

@runit
Was hat das eigentlich mit dem Aktiven Datenträger 1 auf sich? Macht es Sinn diesen zu deaktivieren und wenn ja wie?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Gut, wenn das jetzt funktioniert. Wenn Du nur von einem einzigen Datenträger booten musst, dann macht es keinen Sinn wenn auch andere Datenträger das Aktiv Flag besitzen. In dem Fall ist es dann sinnvoll, allen weiteren Datenträgern das Aktiv Flag zu entziehen. Hier: https://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/575-bootmanager-systemlaufwerk-verlegen.html hab ich unter dem ersten Screenshot erklärt, wie man einem nicht zum Start benötigten Datenträger das Aktiv Flag entzieht.
 
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Danke für deine Super Anleitung! Bei mir sieht das ganze so aus (Screenshot). Was mir nicht so ganz klar ist ist warum bei Datenträger 1 (select disk 1) der ja in der Datenträgerverwaltung als aktiv gelistet ist hier unter Startdatenträger als Nein gelistet wird? Hier müsste doch eigentlich wie auch auf der M2 (select disk 0) Ja stehen oder sehe ich das falsch?
 

Anhänge

runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hallo @Magnum,

genau darauf und wie von @Alex ausgeführt zielte meine Frage ab, weil das für mich nicht aus dem Screen nachvollziehbar war. Mein Gedanke war, dass sich das BIOS daran verschluckt haben könnte (weil ja auch zudem Raid-Verbund) und von Datenträger 01 booten wollte und da eben keinen bootmgr gefunden hat. Du hast das nun insofern elegant gelöst, alsdass Du den Datenträger aus der Bootorder genommen hast. Ob das aber jetzt ursächlich für Dein Problem war, weiß ich letztlich nicht, scheint aber so, da es nach Entfernen aus der Bootorder das Problem ja nicht mehr gibt. Wenn eine Partition oder ein Laufwerk nicht zum Booten benötigt wird, sollte sie nicht als aktiv gesetzt sein. Aktiv bedeutet immer, es ist ein bootbarer System-/Programm-Datenträger.

Nach dem Booten eines Systemes ist es egal. Wenn Du z.B. ein externes Laufwerk anschließt, welches als aktiv gesetzt ist, macht das nichts. Es ist nur relevant für die System-Bootphase aus dem Bios/Uefi heraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Der Startdatenträger ist der Datenträger mit dem aktuell laufenden Windows. Angenommen, Du hast den Bootmanager auf einem anderen Laufwerk als das von ihm startende Windows, dann stünde beim Laufwerk mit dem Bootmanager "System" und beim Laufwerk mit dem gestarteten Windows eben "Startdatenträger". Werden vom Bootmanager mehrere Windows Installationen gestartet, wird diese Bezeichnung dann immer vom aktuell laufenden Windows geführt. Bei Systemen mit mehreren gleichen Windows Versionen im Multibot, eine sinnvolle Einrichtung. Vor allem dann, wenn diese Systeme nicht automatisch den Buchstaben C: erhalten, was durchaus auch möglich ist.
 
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Danke für eure Antworten.

Was muss ich für eine Nummer bei " select partition n " eingeben? Wäre das bei mir 4 für Volume 4?

detail disk welche der darauf vorhandenen Partitionen das Aktiv Flag (die Startinformation) beinhaltet und wechselt mit dem Befehl: select partition n zu dieser Partition. Bei Partitionen wird auf dem Laufwerk gezählt, begonnen wird immer bei 1.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Als Eingabe wäre h.B. "select disk 1", dann "select partition 1" zu tätigen. Dann "inactive" um der Partition das Bootflag zu nehmen.
 
Magnum P.I.

Magnum P.I.

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.06.2016
Beiträge
26
Ort
Mexiko
Version
Win 10 Pro - 64Bit
System
CPU: Intel-i7 - 5820K, RAM: Corsair 4x8GB Vengeance DDR4, GraKa: STRIX GTX 1080, MB: ASUS Ram Ext. V
Vielen Dank!!! Hat Perfekt geklappt da nun Datenträger 1 nicht mehr als Aktiv gelistet wird!
 

Anhänge

Thema:

Windows Bootmgr fehlt

Sucheingaben

bootmgr fehlt

,

bootmgr fehlt windows 10 64 bit

,

meldung bootmgr fehlt

,
bootmgr fehlt windows 10
, win10 usb stick bootmmgr fehlt, bootmgr fehlt nach cpu wechsel win 10

Windows Bootmgr fehlt - Ähnliche Themen

  • windows 1903 Computerbrowser Problem

    windows 1903 Computerbrowser Problem: Das Problem hatte ich in der Vergangenheit immer mal wieder gehabt. Seltsamerweise immer genau dann wenn Microsoft ein Majorupdate gemacht hat...
  • Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System

    Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System: Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System – Fehlermeldung wird angezeigt...
  • Windows 10 Setup

    Windows 10 Setup: Nach dem Download erhielt ich die Mitteilung: Dieses Tool konnte aus irgend einem Grund nicht auf Ihrem PC ausgeführt werden. Wenn weiter...
  • Windows installiert nicht Bootmgr corrupt

    Windows installiert nicht Bootmgr corrupt: Hallo liebe community, und zwar wollte ich auf meinen neuen PC Windows 10 installieren. Dazu hab ich mir die orginale Retail Version mit USB...
  • Windows 10: Bootmgr image is corrupt. The system cannot boot.

    Windows 10: Bootmgr image is corrupt. The system cannot boot.: Hallo liebe Windows Community, ich habe vor kurzem das neuste Windows Update installiert und hatte bisher auch keine Probleme damit, doch jetzt...
  • Ähnliche Themen

    Oben