Windows Boot Manager der HHD, obwohl Klon auf SSD vorhanden

Diskutiere Windows Boot Manager der HHD, obwohl Klon auf SSD vorhanden im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, ich habe schon diverse Beiträge zu diesem Thema hier im Forum entdeckt und zum teil auch ausprobiert. Leider bin ich bisher nicht...

Davey91

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich habe schon diverse Beiträge zu diesem Thema hier im Forum entdeckt und zum teil auch ausprobiert. Leider bin ich bisher nicht weiter gekommen, daher versuche ich es mit einem neuen Beitrag.

Systeminformationen:
Bestriebssystem: Windows 10 Home, 64 Bit
Prozessor: i5-6600K CPU @ 3.50GHz
RAM: 16 GB
Motherboard: MSI Z170A Gaming Pro Carbon
Verbaute Festplatten: HDD (alt), SSD (neu) Samsung 970 EVO Plus

Aufgabenstellung:
Klonen des Betriebssytems von der HDD auf die SSD. Weiternutzung der HDD als Ablageort.

Bisher durchgeführt:
Über eine Systemabbilddateil habe ich, bei abgeklemmter HDD, die SSD bespielt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und Neustart über den Abgesicherten Modus ist die SSD mit Win10 gebootet.
Als ich die HDD wieder angeklemmt habe, hat das System wieder die HDD gebootet. Die SSD war in der Datenträgerverwaltung als "offline" markiert. Diese konnte ich mittlerweile "online" stellen. Problem besteht nach wie vor.

Im BIOS habe ich bei der Bootreihenfolge zwar alle Festplatten gefunden, allerdings dur den "Windows Boot Manager" der alten HDD.

Soviel zu meinem Problem. Leider hatte ich nicht das Glück und bin studierter ITler. Mein angeeignetes wissen hat gereicht, um die oben beschriebenen Schritte einzuleiten. Nun bin ich am Ende der Fahnenstange angelangt und würde mich sehr über Unterstützung freuen!

1608233754862.png
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Lösch mal bei abgehängter HD im UEFI die Security Keys und starte dann widerum den Rechner ohne die HD neu, damit der Bootmanager auf der SSD gefunden wird und starte nach der Anpassung der Bootreihenfolge einmal durch bis in Windows. Anschliessend sollte das zufügen der HD nichts mehr ausmachen und Du kannst die HD über Diskpart löschen.
 

Davey91

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
5
Danke für deine Antwort. Allerdings muss ich doch nochmal fragen, wo finde ich die Security keys im UEFI? Habe alles durchgeschaut, jedoch nichts gefunden?
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann musst Du mal das Handbuch zum UEFI Deines Mainboards zu Rate ziehen!
 

Davey91

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
5
Ist damit möglicherweise der Reset des BIOS gemeint? Seite 70 in der angehängten PDF
 

Anhänge

  • M7A12v1.0_EURO.pdf
    9,6 MB · Aufrufe: 34

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Nö, damit ist kein Reset gemeint, sondern das UEFI sollte eine Möglichkeit beinhalten, die gespeicherten Pfade zu den Secure-Bootmanagern zu bereinigen. Mein UEFI beinhaltet diese Möglichkeit, andere müssen das auch besitzen.
 

Davey91

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
5
Leider konnte ich keine passende einstellung, weder im UEFI, noch im Handbuch finden. Was dem am nähsten kommen würde wäre "AUTO CLR_CMOS".
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.091
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du sollst nicht aktualisieren oder zurücksetzen, Du sollst einfach nur nachsehen wo Dein UEFI die Möglichkeit bietet, die gespeicherten Bootmanager Keys zu entsorgen. Das hat jedes UEFI, damit man die Secure Keys seiner Bootmanager bereinigen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.997
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Ich würde da ganz pragmatisch einfach mal mit abgeklemmter HDD von der SSD booten und dann im laufenden Betrieb die HDD wieder dazu stecken. Die sollte dann komplett mit diskpart gelöscht und neu formatiert werden können. Damit ist dann nur noch eine Bootpartition vorhanden. Windows scheint von Haus aus gerne nur die HDD als Laufwerk zu akzeptieren.
 

Terrier

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
297
Ort
Bielefeld
F11 tippen beim Starten für das Bios Bootmenü bei MSI
Da werden doch alle bootfähigen Medien angezeigt und wenn man da dann die SSD auswählt und das Windows auf der SSD startet kann man doch alles auf der HDD löschen.
Zu dem was man bei Uefi alles bereinigen oder einstellen kann sage ich mal nichts weiter.
Da geht bei meinen nagelneuen Acer Aspire 3 gar nichts mehr.
So gut wie alles ausgegraut und nichts auszuwählen.
Nichtmal mehr CSM Legacy gibt es und Secureboot kann man auch nicht einfach so abstellen.
 

Anhänge

  • IMG_20201211_231718.jpg
    IMG_20201211_231718.jpg
    332,2 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_20201211_231802.jpg
    IMG_20201211_231802.jpg
    303,2 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20201211_231832.jpg
    IMG_20201211_231832.jpg
    253 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20201211_231937.jpg
    IMG_20201211_231937.jpg
    298,8 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_20201211_232008.jpg
    IMG_20201211_232008.jpg
    282,6 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
739
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
@Terrier Dass Einstellungen ausgegraut sind, das ist bei vielen Boards mittlerweile der Fall.
Hier musst Du einfach nur ein Admin-Passwort setzen und dann kannst Du die Einstellungen bearbeiten ;-)
 

Davey91

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
5
Ich habe mein Problem anderweitig gelöst, indem ich auf der SSD einfach Windows neu installiert habe. Das hat mein System dann auch als Systempartition gefressen und konnte somit ganz normal über die SSD booten, die HDD löschen und gut ist.
 
Thema:

Windows Boot Manager der HHD, obwohl Klon auf SSD vorhanden

Oben