Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht

Diskutiere Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen Meine Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht, und dies obwohl ich eine gültige Lizenz ("Kleber") dafür habe. Es handelt...
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Hallo zusammen

Meine Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht, und dies obwohl ich eine gültige Lizenz ("Kleber") dafür habe. Es handelt sich zwar um eine Version für Dell-Workstations ("Windows 7 Pro OA"), allerdings ist das seit XP ja nicht mehr so dass es spez. OEM-Versionen gibt für Hardware von bestimmten Herstellern, inkl. eigener Keys. Bei Win 7 sollte man ja jeden Key für jede Version und jede Hardware verwenden können.

Das letzte Mal habe ich das Win 7 Pro auf einem Fujitsu-Siemens-Server aufgesetzt, ohne Probleme. Dann wurde dieser Plattgemacht mit Windows 10, aber OHNE einen von Win7 her "konvertierten" Key - sondern mit einem komplett neuen Key nur für Win10...

Nun verwende ich die Win7-Lizenz auf VirtualBox, installieren konnte ich mit diesem Key aber das Freischalten klappt nicht. Und bei der M$-Aktivierunghotline kommt man nicht an Menschen ran - scheint völlig unmöglich zu sein!!!!!!! Egal welche Tastenkombination man bei der Hotline drückt...

Wie gesagt: Ich habe hier vor mit einen gültigen Win7-Pro-Key ("Kleber") und ich kann das Produkt nicht nutzen. Möchte wissen wie ich mein Recht durchsetzen kann. (Eingeschriebner Brief an M$?)

Und bitte keine Sätze à la "Win 7 ist doch schon längst veraltet" - wie auch immer - später (wenn das Problem gelöst ist) kann ich den Key ja für Win10 nutzen, falls das immer noch so ist dass das kostenlos ist...?

Vielen Dank für die Feedbacks.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.850
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Die telefonische Aktivierung mit Installations-ID und und daraus generierter Bestätigungs-ID klappt nicht?

Was für eine Ansage kommt denn nach Eingabe der Installations-ID?
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
398
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB
Möchte wissen wie ich mein Recht durchsetzen kann. (Eingeschriebner Brief an M$?)
Das Problem hatte ich mit einem 7er-Dell-Key auch mal. Damals gab es noch einen "echten" telef. Hilfsdienst. Man hat mir nicht gesagt, warum man nicht aktiviert. Aber nach Einsenden der Rechnung habe ich vom MS ein Windows 7 Ultimate aus dem Programm "Get Genuine Online Kit" erhalten. Ist aber wohl alles Geschichte.

Was heißt "klappt nicht". Ist das die Anzeige auf deinem PC - glaube ich nicht so recht.

Ich musste das Telefon auch kürzlich für die Reaktiveierung meines Office 10 auf einem neuen Rechner bemühen. natürlich gibt es dort keinen Menschen. Aber die Abwicklung erschien mir sehr gut strukruriert und führte zum Erfolg.
 
H

Hamburger

Benutzer
Mitglied seit
18.10.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Version
Pro 64 Bit ver1903
System
AMD Athlon(tm) II X4 640 3.00 GHz, 8 GB RAM, AMD Radeon HD 7450
Also nach meinem Verständnis verhält sich Virtual Box wie ein anderer / neuer Rechner. Eine Win7 Lizenz lässt sich nun mal nur auf einem einzigen Rechner aktivieren.


Gruß

-H
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Danke für die Feedbacks.


"Also nach meinem Verständnis verhält sich Virtual Box wie ein anderer / neuer Rechner. Eine Win7 Lizenz lässt sich nun mal nur auf einem einzigen Rechner aktivieren."

Ja, aber nicht exklusiv. Wenn man ein Windows auf einem alten Rechner platt macht, und dann auf einen neuen Installiert, es dann aber nicht mit der Freischaltung klappt aufgrund der neuen Hardware - genau dann erwarte ich dass ich es mit der telefonischen Möglichkeit freischalten kann. Und wenn es damit noch immer nicht klappt: Zugang zu einem M$-Mitarbeiter bekomme, damit er das Problem seitens M$ (Einträge in deren Lizenzierungs-Datenbank oder so) beheben kann und es in Zukunft mit den neuen Rechner wieder klappt und der Aktivierung per Internet!!!!!


Folgendes habe ich gemacht:

1. Rechtsklick System -> Eigenschaften -> "x Tage verbleiben... Aktivieren Sie Windows jetzt."

Dann: "Der eingegebene Product Key... ...ist nicht für die Aktiverung gültig.", "Sie müssen das automatische Telefonsystem verwenden, um Windows zu aktivieren."

2. Also folgende Option anklicken: "Automatisches Telefonsystem verwenden."

3. Dann den Standort wähllen, in meinem Fall die Schweiz.

4. Dann die bereits erwähnte Nummer wählen: 00800 228 482 83

5. Dort folgende Hotline-Wahloptionen:
  • Sprache Deutsch (keine Taste)
  • Gespräch nicht aufzeichen (Taste 2)
  • Aktiverung von Windows (Taste 1)
  • Aktiverung von Windows < Version 10 (Taste 2)
  • Ja, ich bin am Computer unter Aktiverungbildschirm ist geöffnet (Taste 1)
  • Audioanweisungen per Telefon statt Mobiletelefon mit Internet (Taste 2)
  • Eingeben der langen Installations-ID (9 * 6 Zahlen)

Also folgende Kombination: 2-1-2-1-2 vor dem Eingeben der langen Installations-ID. (letzter Punkt)

Dann erhalte ich folgende Aussage:

"Leider können wir diese Transaktion nicht abschliessen. Microsoft erkennt dieses Produkt nicht als gültig an. Überprüfen Sie bitte, ob Sie für die Aktivierung Ihres Produkts einen gültigen Product-Key verwenden. Vielleicht können Sie die Software bei Ihrem Händler gegen ein neues Product eintauschen. Alternativ können Sie unter support.microsoft.com Schrägstrich vorwärts CPK Ihr Produkt auswählen und dann den Anweisungen auf der Webseite folgen.

Wie gesagt, Sie können unter Sie unter support.microsoft.com Schrägstrich vorwärts CPK Ihr Produkt auswählen und dann den Anweisungen auf der Webseite folgen. Drücken Sie die 1, um sich das noch einmal anzuhöhren. Drücken Sie andernfalls die 2 oder legen Sie einfach auf."


???

Wie schräg ist denn sowas??
- - - Aktualisiert () - - -

https://support.microsoft.com/CPK hilft auch nicht wirkich weiter..
- - - Aktualisiert () - - -

Ein Crack ist wohl die pragmatischste Lösung in einem solchen Fall, statt x Wochen oder gar Monate warten zu müssen bis es geregelt ist. M$ nötigt mich ja quasi dazu, das zu tun...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
398
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB
Hm - überlege gerade.

Woher kann MS wissen, dass WIN 7 vor der Neuinstallation deinstalliert wurde und somit die Neuinstallation keine unzulässige Zweitinstallation ist?
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Habe schon x mal Betriebssysteme von einem zum anderen Rechner installiert, und jedes Mal hat es dann geklappt mit der Freischaltung - spätestens am Telefon. Wenn ich mich richtig erinnere musste ich genau 1x mit jemanden Sprechen, weil ich die HW gewechselt habe für einen spezifischen Windows-Key.

Eigentlich möchte ich mit jemandem sprechen bei M$, aber die "normale" CH-Support-Nummer leitet mich sofort wieder auf die oben erwähnte Geschichte weiter, wenn ich dort "Produktlizenzierung" auswähle!!

Der vorherige Rechner (Fujitsu-Siemens-Server) hat schon fast 1 Jahr ein eigenes Windows 10 Pro x64 drauf, mit einem komplett neuen nur-Windows-10-Key...
- - - Aktualisiert () - - -

Wenn ich versuche, das Win7-ISO unter Windows 7-Datenträgerabbilder (ISO-Dateien) herunterladen zu herunterladen mit meinem Key, den ich dort eingeben muss, dann erhalte ich folgende Meldung:

"Der eingegebene Product Key gehört offensichtlich zu Software, die vom Gerätehersteller vorinstalliert wurde. Informationen zu Software-Wiederherstellungsoptionen erhalten Sie beim Gerätehersteller. "

...ist das noch immer so, habe ich mich da wohl getäuscht?? Habe gemeint dies sei noch bei XP so gewesen, dass es spez. an Hersteller angepasste Keys und Versionen (meist als "Recovery-Partition" auf dem Rechner, ohne Datenträger) gibt?

Habe immer gemeint man können z.B. ein Win7 Pro-Key (Nicht nur vom Laden, sondern auch als Kleber auf einem gekauften Rechner) überall verwenden im Ggs. zu XP??
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
398
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB
Ob das mit XP zu tun hat, weiß ich nicht (meine, dass nicht. Sondern mit dem Datum der Gerichtsentscheide).

Nach EU Recht ist die HW-Bindung nicht rechtens. Aber die Schweiz ist ja nicht EU.

Aber statt in Porto würde ich lieber bei einem Key-Verkäufer investieren (aufpassen, da lügen manche, sie wären mit ein paar 1000 Verkäufen privat und schließen Gewährleistung aus). Da hast du einen Ansprechpartner.

LG Gabriela

PS: Wozu braucht man parallel zu Win 10 noch Win7?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Das Tool "Microsoft Windows and Office ISO Download Tool" (Microsoft Windows and Office ISO Download Tool ) hat mir nun den Link verraten! ;-)
-> https://download.microsoft.com/download/0/6/3/06365375-C346-4D65-87C7-EE41F55F736B/7601.24214.180801-1700.win7sp1_ldr_escrow_CLIENT_PROFESSIONAL_x64FRE_en-us.iso

Das ist die "August 2018" Version von Win7 Pro x64 in Englisch...

Dort gibt es auch noch ne "DELL"-Version, aber ob sich auf VirtualBox überhaupt installiert - hmm....
- - - Aktualisiert () - - -

"Nach EU Recht ist die HW-Bindung nicht rechtens. "

D.h. in der EU kann man die HW, auf der man die Keys einsetzt, beliebig wechseln ohne dass man jemals damit Probleme hat? Wer kann das alles bestätigen hier, der aus dem EU-Raum kommt?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.463
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Bei Win 7 sollte man ja jeden Key für jede Version und jede Hardware verwenden können.
Das wäre mir jetzt neu. Ein OEM Key ist selbstverständlich an die Hardware gebunden. Nur einen Retail-Key kannst Du hardwareunabhängig einsetzen.

Erst ab Windows 10, Version 1607 kannst Du eine aktivierte Lizenz (OEM-Key) auf ein anderes Gerät übertragen.
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Danke für die Klarstellung, genau darum geht es wohl!!

Und früher konnte man mit dem XP-OEM-Key keine reguläre Version installieren, jetzt geht das wohl dafür macht's später Stress... na ja..
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
398
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB
Ich habe nicht geschrieben, dass EU Recht alle Probleme löst. Gebrauchte OEM Keys sind nach EU Recht übertragbar (Regeln sind zu beachten - Nachweis der Deinstallierung etc.). Nicht genutzte OEM- und ESD- Keys sind handelbar.

Meines Wissens sind auch bei Win 7 die Keys an die Version gebunden. Da bin ich aber nicht 100% sicher.

Ich habe geschrieben, dass EU Recht nicht automatisch auch außerhalb der EU gilt. Möglicherweise ist das bei MS bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Alles klar, danke fürs Feedback.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.655
Ein OEM Key ist selbstverständlich an die Hardware gebunden. Nur einen Retail-Key kannst Du hardwareunabhängig einsetzen
Das ist nicht richtig. Auch OEM-Keys dürfen z.B. weiterverkauft und auf einer neuen Hardware benutzt werden.
Bei den OEM-Versionen hast Du nur schlicht keinen Anspruch auf Support seitens MS.
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
"Bei den OEM-Versionen hast Du nur schlicht keinen Anspruch auf Support seitens MS. "

Angenommen mein Fall mit Windows 7: Gehört die Aktivierung auch zum "Support seitens MS" ?? Dann ist es rechtlich korrekt, dass die Aktiverung in meinem Fall verweigert wird?

Also installieren kann man, sprich "auf einer neuen Hardware benutzt werden" ? Dafür wird's dann später problematisch beim Freischalten??
- - - Aktualisiert () - - -

"How to activate Windows 7 without a serial key"
-> Windows 7 Professional Product Key for 32/64- bit - iTechGyan.com

...weiss jemand ob das funktioniert??
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.655
Nein. Die Aktivierung gehört nicht zum "Support". Die läuft IMMER über MS. Mit Support meine ich den Produkt-Support. Also Unterstützung bei Problemen, Fragen, usw.

Die Aktivierung darf dennoch nicht verweigert werden, es sei denn, der Key wurde von Seiten MS gesperrt, weil er z.B. für illegale Machenschaften verwendet wurde.
In aller Regel funktioniert die Aktivierung per automatischem Sprachsystem aber problemlos. Auch wenn es über das Internet nicht geht.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.802
Die Aktivierung selbst würde ich nicht als Support einstufen, aber wenn es nicht klappt, hast du keine Ansprüche an MS. Es wird wohl auch nicht generell so sein, dass die Aktivierung nicht klappt; vielleicht würde es ja auch bei dir mit einem DELL funktionieren?
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Kann sein dass es bei einem Dell funktionieren würde.

Was ich noch herausgefunden habe: Die Produkt-ID (Windows Systemeigenschaften) beinhaltet ein "OEM": 00371-OEM-.....
- - - Aktualisiert () - - -

"Die Aktivierung darf dennoch nicht verweigert werden, es sei denn, der Key wurde von Seiten MS gesperrt, weil er z.B. für illegale Machenschaften verwendet wurde."

Die Frage ist nun: Wo kann ich mein Problem schildern, wenn die Hotlines gar keine "menschlichen" Mitarbeiter beinhalten?? Eingeschriebener Brief an M$ Schweiz??
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.655
Dann ist es nicht die ProductID. Falls Du den Eintrag aus der System-Seite der Systemsteuerung meinst, das ist nicht die ProductID.

Die Keys sind garantiert an keine Hardware gebunden. Eine solche Überprüfung wäre gar nicht möglich. Dann müsste ja MS in ihrem Windows eine Hersteller-Überprüfung drin haben. Das ist aber sicher nicht der Fall.
 
J

jmar83

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
24
Ort
Schweiz
Es heisst aber "Produkt-ID" dort. (Unter: "2 Tage verbleiben, bis die automatische Aktiverung ausgeführt wird.")

Hätte auch gemeint die "Product-ID" (NICHT "Produkt-ID" !!) sei die Zahl aus 9*6 Stellen, welche man beim Freischalten ins Telefon eingeben muss...?
 
Thema:

Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht

Windows 7 Pro-Produktaktivierung klappt nicht - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Pro ist nicht aktiviert, Fehlercode 0xC004F074

    Windows 10 Pro ist nicht aktiviert, Fehlercode 0xC004F074: Bei einem Bekannten habe ich den Desktop-PC vor längerem von Windows 7 auf Windows 10 Pro upgegradet. Bisher lief alles problemlos. Jetzt kommt...
  • Windows 10 Pro, Stand: 1909 (Build: 18363.449) - Update-Wartezeiten einstellen

    Windows 10 Pro, Stand: 1909 (Build: 18363.449) - Update-Wartezeiten einstellen: Wie kann ich Updatewartezeit von Windowsupdates auf 0 setzen. Die steht immer auf 7 Tage. Ich dann dies zwar auf den nächsten Tag stellen, aber am...
  • Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“

    Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“: Hallo community, ich habe das november update von windows 10 geladen und wollte es über nacht installieren. Scheinbar ist bei der installation...
  • Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“

    Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“: Hallo community, ich habe das november update von windows 10 geladen und wollte es über nacht installieren. Scheinbar ist bei der installation...
  • Produktaktivierung Windows 10 Pro auf neu installierter Festplatte.

    Produktaktivierung Windows 10 Pro auf neu installierter Festplatte.: Ich hatte das Upgrade meines Betriebssystems" Windows 7 Professional" auf "Windows 10 Pro" durchgeführt. Ich habe nunmehr eine neue Festplatte...
  • Ähnliche Themen

    Oben