Windows 7 / 8.1 Vorbereitungstool für Windows 10

Diskutiere Windows 7 / 8.1 Vorbereitungstool für Windows 10 im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Microsoft hat den Umstieg schon gestestet und folgendes bereitgestellt. Windows 10 Preview Vorbereitungstool für Windows 7...
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
Microsoft hat den Umstieg schon gestestet und folgendes bereitgestellt.

Windows 10 Preview Vorbereitungstool für Windows 7
http://web.esd.microsoft.com/W9TPE/0ABA00DD20413FB6425A0D45222C562B/E/PrepareWin7ForWindowsTechnicalPreview.exe
PrepareWin7ForWindowsTechnicalPreview.exe - 30.472 byte

Windows 10 Preview Vorbereitungstool für Windows 8.1
http://web.esd.microsoft.com/W9TPE/0ABA00DD20413FB6425A0D45222C562B/E/PrepareWin81ForWindowsTechnicalPreview.exe
PrepareWin81ForWindowsTechnicalPreview.exe - 30.464 byte

Quelle Dr.W
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
C

CharlesEd

Heisst hier "Update",dass sich die Win 7 Anhänger entscheiden müssen,ihr System zu überspielen zugunsten einer Pre Version ? Haben die nicht auch die Möglichkeit die Pre neben dem Win 7 zu testen ?
Da bin ich dann mal gespannt,wieviele den Umstieg wagen werden. der Anreiz ist sicher gross. Grösser könnte die Verlockung ja nicht sein. Tausche Pferdekutsche gegen Ferrari und das Gratis !! Na ja ,ob gratis,dazu will sich MS ja bisher noch nicht festlegen lassen.Ich denke,es werden viele sein,die umsteigen werden.
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
Das sind doch erst mal Meldungen, was sein kann/könnte.
Wie es dann letztendlich gelöst und durchgezogen wird - wir werden sehen.

Es kann sich jeder die letzte 9879-ISO holen und dann parallel zum Testen installieren.
Dazu reichen erst mal 50 GB an Partitionsgrösse und die kann wohl jeder "abzwacken" - egal wo auf der FP oder SSD.
Weniger sollte es nicht sein, denn beim System-Update auf eine nächste TP-Version oder wohl auch die Preview wird die alte Version als - Windows.old - weggelegt und das sind immerhin rund 15 GB.
Wie es sich verhält, wenn die .old nicht über die windowseigene Bereinigung manuell gelöscht wird und dann die nächste Version kommt weiß ich noch nicht, ob dann die ältere .old automatisch gelöscht wird oder beide .old bestehen bleiben.
Dann gibt es so langsam Platzprobleme bei 50 GB.

New Update Build of Windows 10 Technical Preview Now Available for Download.
Windows 10 Build 9879 Offline ISO Files Now Available for Download - AskVG
English (United States) (64-bit) (3.86 GB) 4.145.539.072 byte
CRC32: 2C572C41
MD5: 6FFA7F07CDDDD6B1D00FF527C120305D
SHA-1: 9E58166123D333A76EED069FCC85A56F7E079BFD

Code: NKJFK-GPHP7-G8C3J-P6JXR-HQRJR

edit:
Werde bei entsprechender Zeit noch mal eine 9860 oder 9841 installieren dann updaten und die .old belassen.
Habe sie bisher nach einiger Zeit immer entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
@wolf66
Ob die .old automatisch gelöscht wird.. oder auch nicht.. spielt dies eine Rolle?
Wenn nach einem Update das neue System von mir akzeptiert ist, lösche ich diese Reste des vorigen Systems nach 3 Tagen eh selbst.
Kommt nun die neue Consumer Preview, ist unter Erfahrenen ein Update keine Option, es ist ein neues, sauberes Setup angesagt.
Dies ebenso bei Erscheinen der RTM.
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
.. spielt dies eine Rolle?
Ja - für die, die nicht so mit dem System vertraut sind und einfach nur updaten lassen, sich aber nicht darum kümmern was sonst noch so auf dem System liegt, denn automatisch wird die .old nicht entfernt.
Für viele ist es eben nur wichtig, dass es läuft, aber nicht, was da so alles vorhanden ist.
Kommt dann nur die Frage - ich habe keinen Platz mehr - woran kann das liegen.
Waren eben nur mal ein paar Gedanken dazu - für MS eh uninteressant, weil man da immer noch auf dem Standpunkt steht - es gibt nur "C".
Sonst hätte man da inzwischen auch vorgesehen, dass nicht immer alles auf "C" landet, wenn man nicht selbst eingreift.
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
Zitat wolf66:
Ja - für die, die nicht so mit dem System vertraut sind und einfach nur updaten lassen, sich aber nicht darum kümmern was sonst noch so auf dem System liegt,
,, und genau für die, die Unerfahrenen. ist es wohl auch besser, die Installation als Standard auf C: vorzugeben.. der Kenner ändert dieses nach Bedarf ab.

Aber ob erfahren oder nicht, eines sollte für jeden bei Versionsänderungen gelten:
es ist ein neues, sauberes Setup angesagt.
Zumindest, wenn man nur mit den neuen Fehlern leben will.. sonst schleppt man ja doch nur die alten Probleme mit dazu hinein.:)
 

Anhänge

C

CharlesEd

Ich werde erst bei der RTM einen Clean Install machen. Bis jetzt befindet sich bei mir auf der Festplatte immer noch die Recovery Partition von Windows 8,also Fabrikeinstellung und 10 GB schwer. Nach Clean Install wird die wohl dann weg sein. Hab ja noch 3 DVD'und einen 16 GB Stick, aber es geht nicht um dieses.
Mir geht es darum, dass es einen "Point of no Return"gibt,also wo man sich entscheidet, Windows 8 - Tschüss , Windows 10 - willkommen. Und vorallem bei den Win 7 Jüngern wird dies wohl eine schwierige Entscheidung. Obwohl ihnen eigentlich nichts besseres passieren könnte !
Apropos : Klar Clean Install ist immer die beste Variante. Doch wenn ich ein System mit gebrannter ISO installiere,nur vom Windows Explorer aus das Setup starte, so werde ich in der Routine auch gefragt ob man bestimmte Daten behalten will oder ob : "Alles Weg !" Wenn ich alles weg wähle,so sollten doch auch alle "Fehler"der vorherigen Build ebenfalls gelöscht worden sein. Oder etwa nicht ?
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
immer noch die Recovery Partition von Windows 8,also Fabrikeinstellung
Die wird dir wohl jetzt nicht mehr viel nutzen, wenn du kein Image angelegt hast.
Aus den bisherigen Erfahrungen heisst es, dass, sobald am Originalsystem Partitionsänderungen durchgeführt wurden startet das vom Hersteller vorgesehene Restoreprogramm nicht mehr.
Ausnahme ist wohl, wenn das mit Hilfe einer vorher angelegten Sicherung nach der Erstinbetriebnahme via erstellen/ablegen auf DVD oder USB-Stick durchgeführt wurde.
Da meine bisherigen (alten) Systeme das noch nicht angeboten haben - kann ich auch nur schreiben was ich gelesen habe.
Da gab es noch keine Recoverypartition, sondern es wurden noch echte System-DVDs mit geliefert.
Ansonsten wurde die Systeme selbst zusammen gebaut, was nun bei NBs etwas problematisch werden würde.

edit:
Das Problem bei geänderten Partitionsverhältnissen wird aber immer und überall angesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CharlesEd

Wie gesagt ich habe mit dem Toshiba Recoverymedia Tool,drei DVD,s gebrannt, Hab einen bootablen Stick gemacht damit,und noch einen Stick mit em Windows Tool !
Die Recoverypartition von kanapp 10 Gb ist noch immer in meinem Diskmanagement angezeigt und wenn ich beim starten die Null presse,erscheint folgender Schirm. Dort YES zu klicken,wage ich nicht,weil ich nicht weiss,ob ich es noch stoppen könnte !
Doch wie dem auch sei,ich will ja nichts behaupten und rechthaberisch sein. Ich sage einfach,meine Recovery funktioniert noch,aber wirklich wissen,kann ich es nicht,bevor ich es ausprobieren würde.
Doch dazu besteht absolut kein Anlass,weil ich Windows 10 will. Charles
 
wolf66

wolf66

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
1.062
Version
Windows 10 Pro / EP x64 IP
System
Testsystem HP635, 8 GB RAM, SATA-III-Kombi-Anschluss herausgelegt zum wechseln des OS
Mit den Restoremedien sollte eine problemlose Wiederherstellung gehen, wenn es über das Diskmanagement nicht mehr starten will.
Die Anzeige bedeutet noch nicht, dass es auch startet, denn da weiß das Recovery-System noch nicht, dass da irgendwelche mögliche Änderungen vor liegen.
Das wird später über interne Infos verglichen und dann kommt - Yes oder NO.
An deiner Stelle hätte ich Win 10 aber auf der leeren "E" zum testen installiert - da wäre nichts verändert worden, da dann bei bereits formatierten Partitionen keine weiteren Änderungen vorgenommen werden.
Bekommst so die neue Bootanzeige und kannst (könntest) dann auswählen ob altes oder neues System.
Nun ist es eh zu spät und mal sehen wie das ausgeht.

edit:
Ein späteres mögliches Problem könnte der Schlüssel sein.
Da gibt es doch bestimmt Unterschiede von 8 zu 10 oder es wird etwas neu ins Bios geschrieben - wie auch immer.
Da du EFI hast ist er wohl schon im Bios hinterlegt und nun die spannende Frage - was passiert, wenn mit dem für Windows 8.1 (?) eingerichteten System ein neues Windows 10 von einer ISO aufgesetzt werden soll, weil irgend welche Problem aufgetreten sind und man eben einfach neu machen muss.
Mal sehen, was MS sich dazu einfallen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CharlesEd

Ja,da sind noch viele Fragen offen. Ich stehe aber diesen Fragen auf offen gegenüber und sage mir auch,mal schauen,was kommt und wie es weitergeht.
Klar,dass das System bereit ist für die Recovery,wie in meinem Screen,heisst noch nicht,dass es auch starten würde,aber da ja die Partition noch vorhanden ist,scheint mir das wahrscheinlich. Was passiert mit dem Key für Win 8.1 wenn ich Win 10 installiere ? Solange ich keinen Clean Install mache,passiert dem Key sicher noch nichts.
Wenn uns MS für die fleissige Mithilfe beim Testen mit einer Gratisversion belohnen möchte,so wärs wohl am Einfachsten,wenn sie das mit dem UEFI Key machen. Ich weiss nicht wie ich.das genau sagen soll,aber irgendwie die Sch"lussel tauschen,den 8.1 Key zugunsten des 10 Key tauschen oder abändern oder so was. Idiotisch diese Idee? Vielleicht schon,also vergessen wir das. lassen wir uns überraschen,was das neue Jahr bringt.
 
C

CharlesEd

Na ja,von XP auf Windows 10 ? meist sind schon die Computer auf dehnen noch XP läuft gar nicht mehr kompatibel mit Windows 10. Und XP selber ist es in seiner gesamten prähistorischer Architektur auch nicht !
 
Thema:

Windows 7 / 8.1 Vorbereitungstool für Windows 10

Sucheingaben

bleiben beim update auf win 10 patentionen bestehen

,

Systemupdate-Vorbereitungstool für windows10

,

windows 10 vorbereittungstool

,
vorbereitungstool windows 7 64 bit auf windows 10
, windows 10 vorbereitungstool

Windows 7 / 8.1 Vorbereitungstool für Windows 10 - Ähnliche Themen

  • Windows auf 2. Festplatte reparieren?

    Windows auf 2. Festplatte reparieren?: Hallo liebe community, Ich habe in meinem PC 2 Festplatten die erste eine 2 tb WD Festplatte und die zweite eine SSD Ich hatte bei dem letzten...
  • Windows 10 Bildschirmtastatur

    Windows 10 Bildschirmtastatur: Durch eine Behinderung bin ich auf die Windows 10 - Bildschirmtastatur angewiesen. Im Grunde genommen bin ich sehr zufrieden. Doch wenn mehrere...
  • T-Online E-Mail Server mit zwei E-Mail Clients (Windows 10 Pro) und iPhone verhält sich seit neuestem anders bei gelöschten E-Mails

    T-Online E-Mail Server mit zwei E-Mail Clients (Windows 10 Pro) und iPhone verhält sich seit neuestem anders bei gelöschten E-Mails: Hallo, ich habe auf meinem Desktoprechner Windows 10 Pro mit der Version 1903 (installiert am 5.7.19) und das entsprechend aktuelle Outlook 2016...
  • WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)

    WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein): WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)
  • Windows 10 20H1 Insider Preview Version 18941

    Windows 10 20H1 Insider Preview Version 18941: Es ist mal wieder soweit Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für den PC Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass...
  • Ähnliche Themen

    Oben