Windows 10 Upgrade bricht ab - Fehlercode 0xC1900101 – 0x20017

Diskutiere Windows 10 Upgrade bricht ab - Fehlercode 0xC1900101 – 0x20017 im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich versuche das Windows 10 Upgrade von Windows 7 (Professional) aufzuspielen. Die Installation (Windows 10 1909, Offline-Installation)...

AlexK

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
5
Hallo,

ich versuche das Windows 10 Upgrade von Windows 7 (Professional) aufzuspielen.

Die Installation (Windows 10 1909, Offline-Installation) läuft durch, nach dem Neustart, startet aber wieder Windows 7 und es erscheint die Fehlermeldung:

Windows 10 konnte nicht installiert werden
0xC1900101 – 0x20017
Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs BOOT ein Fehler aufgetreten.


Zu der Fehlermeldung gibt es schon diverse Tipps im Internet. Geholfen hat bei mir aber nichts. Insbesondere habe ich schon ausprobiert:

  • BIOSUpdate
  • USB-Geräte ausgesteckt
  • Im BIOs Legacy USB Support deaktivert
  • LAN-Kabel ausgesteckt
  • Windows Update Dateien zurückgesetzt (net stop wuauserv etc.)
  • sfc /scannow (mehrfach, allerdings immer mit Anzeige: Windows Resource Protection found corrupt files but was unable to fix some of them.)
  • bootrec /rebuildbcd , bootrec /FixMbr , bootrec /FixBoot
  • IntelGrafikchip-Treiber deinstalliert (Windows-internen Treiber genutzt)
  • Intel VTD im Bios deaktiviert

Programme wie TuneUp oder Anti-Virus sind nicht installiert.


Windows befindet sich auf einer SSD mit folgenden Partitionen:
1. (EFI-Systempartition)
2. C (Startpartition)
(keine Partition ist als aktiv gekennzeichnet)

Die SSD wurde nachträglich in den PC (Komplett-PC von Fujitsu) eingebaut und gegen die HDD eingetauscht.


Was kann ich noch tun?


Danke und viele Grüße!!
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Installiere komplett neu und aktiviere Windows 10 mit dem Produkt Key von Windows 7. Ist doch am einfachsten.
 

AlexK

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
5
Ja, das ist natürlich richtig.
Aber es handelt sich nicht um meinen PC und derjenige, der ihn nutzt, hat dort Programme installiert, von denen er nicht mehr die Installationsmedien hat und es sind diverse Einstellungen vorgenommen, die nur sehr aufwendig wieder hergestellt werden könnten. Es handelt sich um einen leider nicht sehr gepflegten PC, der zudem geschäftlich genutzt wird (Ich weiß, was ihr jetzt denkt, und ihr habt recht! :rolleyes:)
Deshalb wäre es im Moment das Beste, man könnte das Upgrade aufspielen.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann zeig mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung! Meist stimmt was mit der Partitionierung nicht. Wenn z.B. die Bootmanagerpartition auf einem anderen Datenträger liegt, wäre das ein Grund. Eine zu kleine System-reservierte Partition wäre ein Grund. Wenn ein zweites OS vor Windows liegt kann das ebenfalls ein Grund sein. Und natürlich Treiberprobleme oder eben defekte Dateien.
 

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
981
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Die SSD wurde nachträglich in den PC (Komplett-PC von Fujitsu) eingebaut und gegen die HDD eingetauscht.
Wurde die HDD auf die SSD geklont oder per Image aufgespielt?
@areiland: ich habe noch nie geklont beim Wechsel auf eine SSD und daher auch keine Erfahrungen mit Problemen, die dadurch entstehen können.
Du hattest aber schon mehrfach davon abgeraten.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@jsigi
Genau! Denn beim Klonen wird eine 1:1 Kopie des Datenträgers erzeugt, der sogar die einmalige und eindeutige Signatur des Quelldatenträgers trägt. Windows erkennt solche Klone dann gerne mal als den Quelldatenträger, also eine SSD schon mal als die ursprüngliche Festplatte.

Könnte man einfach vermeiden, indem man nicht klont sondern ein Abbild nutzt, das zwar ebenfalls die Datenträgerstruktur beinhaltet, aber nicht die Signatur des Datenträgers. Geht meist sogar noch schneller als zu klonen.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.263
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Versuche es mal mit diesen Tipps

Fehler 0xC1900101-0x20017 beim Upgrade auf Windows 10

Beim Upgrade auf Windows 10 tritt der Fehler 0xC1900101-0x20017 auf.

Nachdem Windows 10 veröffentlicht war, bekamen wir Meldungen über Fehler beim Upgrade auf die neue Windows-Version. Diese traten auf Systemen auf, deren Betriebssystem früher auf eine andere SSD/HDD migriert worden waren. Wir haben umfangreiche Untersuchungen durchgeführt und können definitiv sagen: Dieser Windows-Update-Fehler tritt auf unterschiedlichen Maschinen auf, sowohl migrierten als auch frisch installierten, und er hat mit der Migration nichts zu tun.

Dieser Fehler tritt auf, wenn Windows Informationen über bestimmte Dateien, Registry-Einträge oder Partitions-GUIDs nicht abrufen kann.

Wir haben eine mögliche Korrektur gefunden, die auf unseren Testrechnern erfolgreich war:

1. Entfernen Sie alle externen Geräte aus dem System, so dass nur die Festplatte mit Windows, Maus und Tastatur angeschlossen sind. Auch Netzwerkkarten können das Problem verursachen.

2. Öffnen Sie eine “Eingabeaufforderung (Administrator)” und lassen zwei- bis dreimal den folgenden Befehl laufen:

sfc /scannow

3. Starten Sie den Rechner neu und versuchen Sie das Upgrade auf Windows 10 – das sollte nun in den meisten Fällen durchlaufen.

Wenn immer noch ein Fehler auftritt, setzen Sie die Reparatur vom Windows-Installationsmedium, einer Windows-Recovery-Disk oder im Windows-Reparaturmodus fort
Quelle: Fehler 0xC1900101-0x20017 beim Upgrade auf Windows 10 › Wissensdatenbank

Bitte nur beachten, was ich kopiert habe. Unten auf der verlinkten Seite sind Befehle aufgeführt. Diese bitte ignorieren, da sie für eine MBR Installation zutreffend sind. Da Du eine Efi-Partition hast und somit eine GPT-Installation hast, sind diese Befehle für Dich nicht anwendbar.
 

jhkil9

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.06.2019
Beiträge
235
Ort
Mannheim
Version
Win 10 pro 1909
hat dort Programme installiert, von denen er nicht mehr die Installationsmedien hat und es sind diverse Einstellungen vorgenommen, die nur sehr aufwendig wieder hergestellt werden könnten.

Nur so als Hinweis, nachdem Upgrade könnte es sein das ältere Programme nicht mehr unter Win10 laufen. Und dann hast du ein Problem ohne die Installationsmedien oder das Wissen was für Einstellungen das genau sind. Ich hoffe du hast wenigstens eine ordentliche Datensicherung des Systems gemacht.
Und falls es nicht geheim ist, verrat uns die Software und vielleicht weis der eine oder andere hier, wo du die Installationsmedien herbekommst oder kann dir alternative Software vorschlagen.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Und so ganz nebenbei könnte dieser Installationsfehler selbstverständlich auch von diesen so unverzichtbaren Programmen ausgelöst werden, die offenbar seit hundert Jahren nicht auf einen akzeptablen aktuelleren Stand gebracht wurden. Genauso wie selbstverständlich auch eigene Anpassungen am System, die sich nicht mit grösseren Updates vertragen, der Auslöser sein können.

Ist bloss offenbar alles so geheim, dass man uns zwar über den Fehlergrund befragt, aber praktisch keine aussagekräftigen Informationen zur Verfügung stellen will. Sind ja hier alles Hellseher, die sich den Grund auswürfeln.
 

AlexK

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
5
Hallo und Danke schon einmal für eure Antworten.

Einen Screenshot der SSD habe ich angehängt.

Ich vermute, dass die HDD auf die SSD geklont wurde, kann es aber nicht hunderprozentig sagen, da es ja, wie gesagt, nicht mein PC ist und ich es nicht gemacht habe.

Aus dem gleichen Grund, kann ich auch zu den ganzen Programmen und Einstellungen nicht sagen, muss ich mir auch noch mal detailliert angucken. Ich hab mich schon eine Zeit mit diesem Rechner beschäftigt, aber der Besitzer ist auch keine große Hilfe, vorsichtig gesagt.

Die Tipps auf der verlinkten Seite von Paragon hatte ich auch schon ausprobiert, erfolglos.


Datensicherung incl. Image hatte ich natürlich vorsichtshalber gemacht.
 

Anhänge

  • ssdpc2.jpg
    ssdpc2.jpg
    114,4 KB · Aufrufe: 94

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da fehlt die Wiederherstellungspartition, auf der Windows sein WinRE ablegt. Und das dürfte auch der Fehlergrund sein. Schau mal in den Ordner C:\Windows\System32\Recovery, liegen dort eine WinRE.wim und eine Ramdisk.sys?
 

AlexK

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
5
Nein, da ist nur eine ReAgent.xml drin.
Ich habe allerdings schon einige andere Rechner geupdatet und hatte schon mal deren Partitionen verglichen, die hatten meist auch keine Wiederherstellungspartition.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.840
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Windows 10 erwartet diese eigentlich. Auf MBR Systemen ist sie in die System-reservierte Partition integriert, auf EFI Systemen wird sie separat erstellt.

Einfachste Option:
C: um 850 MB verkleinern, dann dahinter eine NTFS Partition anlegen. Nun auf ihr in einer administrativen Eingabeaufforderung den Ordner Recovery anlegen. Anschliessend diese Partition mit der Befehlszeile: Reagentc /setreimage /path r:\recovery\WindowsRE /target c:\windows (statt r: den Buchstaben der neuen Partition angeben!) zur Wiederherstellungspartition bestimmen. Dann mit Reagentc /enable die Wiederherstellungsumgebung aktivieren.
 

AlexK

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
5
Partition habe ich erstellt, Ordner angelegt,

Auf die Befehlszeile kommt:
REAGENTC.EXE: Vorgang fehlgeschlagen b7
Eine Datei kann nicht erstellt werden, wenn sie bereits vorhanden ist.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Edit:
Als Anhang die reagentc /info

Außerdem die aktuelle Partitionierung der SSD
Die 2. Partition scheint bei einem Versuch Win10 zu installieren erstellt worden zu sein (?, jedenfalls nicht von mir)
Am Ende die "Wiederherstellungspatition" für WinRE, (f:)
danach habe ich gleichzeitig noch eine weitere Partition erstellt ("Backups")
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Edit2:
Auf der c:-Parition ist im Root ein Ordner Recovery (versteckt, kein Zugriff möglich)!
 

Anhänge

  • partitionenneu.jpg
    partitionenneu.jpg
    229,6 KB · Aufrufe: 73
  • winre.jpg
    winre.jpg
    111 KB · Aufrufe: 76
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Windows 10 Upgrade bricht ab - Fehlercode 0xC1900101 – 0x20017

Windows 10 Upgrade bricht ab - Fehlercode 0xC1900101 – 0x20017 - Ähnliche Themen

Upgrade auf Windows 10 funktioniert nicht: Ich habe Windows 7 Ultimate 64bit installiert und möchte auf Windows 10 Pro upgraden. Aktuelles Windows 10 Ver.1909 auf USB Stick (erzeugt mit...
Windows 10 - saubere Neuinstallation auf 2. SSD, aktives BS parallel weiter verwenden: Hallo liebe Wissende, bevor es mir ähnlich ergeht, wie einst Jim Phelbs in "Mission Impossible": "Dieses Betriebssystem wird sich in 5 Sekunden...
Fehler "0xc0000225" erscheint vor dem Bootvorgang: Hallo zusammen! Ich hoffe das ist das Richtige Forum. Ich hab ein Problem mit meinem Bootmanager oder meinem Bios. Bin jetzt nicht so der PC-Freak...
W10 Pro 1903 - Upgrade schlägt fehl mit Fehlercode 0xC1900101 - 0x20017 - alte Hardware: Hallo, ich war bisher immer Nutznießer der gestellten und beantworteten Fragen, nun möchte ich gerne selbst um Hilfe ansuchen. Ich betreibe -...
In Windows 10 (1809) funktioniert der Bootloader nicht mehr: Ich hatte neben Windows 10 Pro 64bit auch Linux Mint installiert. Da Mint bei seinen Updates gemeckert hat, es habe zu wenig Speicherplatz habe...

Sucheingaben

upgrade fehler 0x20017

,

windows 10 Upgrade bricht ab bei 71%

Oben