Windows 10 Update geht nicht wegen zu wenig Speicher auf C: (alternative wird nicht angeboten)

Diskutiere Windows 10 Update geht nicht wegen zu wenig Speicher auf C: (alternative wird nicht angeboten) im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Moin! Ich habe schon diverse andere Threads gelesen, allerdings nicht das gefunden, was mir hilft. Daher frage ich jetzt nochmal nach. Ich...
B

bjoern_krueger

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
68
Moin!

Ich habe schon diverse andere Threads gelesen, allerdings nicht das gefunden, was mir hilft. Daher frage ich jetzt nochmal nach.

Ich verwende Windows 10 home (build 14393) auf 2 Acer-Netbooks, die leider nur mit 32 GB internem Speicher ausgestattet sind.
Es ist die Version, die bei der Auslieferung des Netbooks installiert war, zuzüglich einiger updates, die in der Vergangenheit automatisch eingespielt wurden.

Um Updates zu verhindern, habe ich den Dienst "Windows Update" in der Computerverwaltung deaktiviert, das stellt sich aber selbstständig wieder um.

Nun erscheint immer wieder ein Dialog, der mich darauf hinweist, dass ich ein wichtiges update installieren soll. Dabei erscheint eine Fehlermeldung, dass nicht genügend Speicherplatz verfügbar ist.
Interessanter Weise ist die Meldung auf Englisch, was mich sehr wundert. Die Windows-Version ist deutsch.

Die einzigen Optionen, die ich habe sind:
"free up space now" => bringt nichts, ich habe schon alles aufgeräumt, auch die versteckten Temporären Dateien. Insgesamt habe ich nur gut 4GB Platz auf C:
Button "Hide"
Button "Try again later"

Beides bringt nichts, nach kurzer Zeit erscheint die Meldung wieder und ich kann nicht arbeiten.

Beim Recherchieren habe ich erfahren, dass beim Update normalerweise bei wenig Speicher die Möglichkeit gegeben wird, auf ein externes Laufwerk auszuweichen, diese Möglichkeit wird hier nicht angeboten. Das Speicherbelegungsprogramm TreeSize liefert auch keine relevanten Orte für die Bereinigung, die 4GB freimachen könnten.

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich kann einfach nicht mehr Speicherplatz freimachen, ich habe schon alles deinstalliert was geht. Es ist auch außer Windows und Office praktisch nichts auf den Netbooks installiert.
Eine 64GB micro-SD-Karte ist eingebaut, darauf sind die Daten abgelegt, für die Installation kann die Karte nicht genutzt werden.
Auf eine Neuinstallation habe ich nicht viel Lust, da auf den Teilen eine uralte Access-2000-Datenbank unter Office 2000 läuft (ja das geht tatsächlich). Das würde ich nicht gerne alles wieder neu installieren. Und eine neuere Office-Version kann ich nicht verwenden, da die Datenbank mit Replikation arbeitet, die in neueren Office-Versionen nicht mehr funktioniert.
Man könnte hier also gewissermaßen von einer Zwickmühle sprechen.

Ich würde also gerne das Update irgendwie gerne installieren, damit die Dinger wieder nutzbar sind.

Kann jemand helfen?

Danke und viele Grüße,

Björn
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.941
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die Datenbank sollte sich doch auf die SD Karte verschieben lassen. Office kann man von unbenötigten Komponenten befreien. Ausserdem kann man während des Updates die Auslagerungsdatei verkleinern oder abschalten, den Ruhezustand kann man ebenfalls solange deaktivieren.

Ansonsten, zeig uns einen Screenshot von Treesize, damit man sehen kann wo die Platzfresser liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bjoern_krueger

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
68
Moin!

Danke für die schnelle Antwort!
Die Datenbank läuft schon auf der Speicherkarte, würde auch nichts bringen, weil die sehr klein ist (wenige MB).

Die die Auslagerungsdatei und den Ruhezustand hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, das reicht aber in Summe nicht, um 8GB freizuschaufeln.
Und Speicherfresser gibt es so nicht, und die Ordner, die viel Speicher belegen, habe ich schon bereinigt, wenn möglich. (Hab schon Stunden damit zugebracht, und den freien Speicher von ~500MB auf gut 4GB erweitert bekommen)

Mich wundert, dass bei den Update-Dialogen nicht die Möglichkeit angeboten wird, die Download-Datei auf einem externen Speichermedium abzulegen, wie es auf einer Support-Seite von Microsoft beschrieben ist. Kann man denn das nicht irgendwie erreichen? Oder die update-Datei manuell auf einen USB-Stick packen? Dazu habe ich auch schon viel gesucht, aber immer nur gefunden, dass man die komlette ISO-Datei auf einen Stick kopieren kann, und damit dann Windows neu installieren kann. Aber genau das will ich ja nicht.
Oder kann man bei der Installation von so einem Stick auswählen, ob man neu installiert, oder ein Update macht? Und wer sagt mir, dass das update überhaupt passt? Nicht, dass der Update-Prozess losläuft, und dann wird irgendwann festgestellt, dass der Speicher nicht reicht, und es knallt. Bei einer Neuinstallation wird doch immer auch ein Windows.old-Ordner angelegt, der die alte Version enthält.

Alles Mist...

Die Kisten müssen laufen, meine Frau benötigt sie in ihrer Praxis zur Erstellung von Berichten... Insofern habe ich leider keine Zeit für große Experimente...

Danke nochmal und viele Grüße,

Björn
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.136
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 2004, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Hallo,

32 GB sind wirklich etwas wenig für eine Systempartition von Windows - ich hätte schon längst was Neues gekauft - nun ja.
Aber außer den Maßnahmen, die @areiland aufgezählt hat, kannst Du nichts mehr machen, fürchte ich.
Solche profanen Dinge wie eine erweiterte Datenträgerbereinigung wirst Du wahrscheinlich schon gemacht haben.
Du könntest noch mit WIN+r ausführen: cleanmgr /verylowdisk
Das löscht systemseitig wirklich alles radikal, was nicht mehr benötigt wird, incl. evntl noch vorhandener .old Dateien
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.941
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Ulrich
Cleanmgr /verylowdisk bereinigt weniger als die erweiterte Datenträgerbereinigung, weil nur ein paar der möglichen Kategorien bereinigt werden. Dieser Befehl hat nur den Vorteil, dass man nichts manuell auswählen muss und sich die Ausführung auf rein die Eingabe der Befehlszeile und das Ergebnis im Fenster reduziert. Hier: https://www.win-10-forum.de/windows...aegerbereinigung-windows-10-a.html#post154141 hab ich eine Variante gezeigt, die hier möglicherweise noch was reissen könnte.

Ansonsten müsste man halt mal die Ansicht von Treesize bekommen, damit man sieht wo die Speicherfresser liegen.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
2.914
Es ist auch außer Windows und Office praktisch nichts auf den Netbooks installiert.
Dann frage ich mich aber ernsthaft, warum du nur 4 GB frei hast. Vielleicht solltest du uns wirklich mal einen Screenshot aus Treesize gönnen? Wieviel Ram hat der PC? Die Abschaltung des Ruhezustands und der Auslagerungsdatei sollte eine entsprechende Erhöhung des freien Speichers bewirken.

Und eine neuere Office-Version kann ich nicht verwenden, da die Datenbank mit Replikation arbeitet, die in neueren Office-Versionen nicht mehr funktioniert.
Auch diese Aussage erscheint mir zumindest zweifelhaft.
 
B

bjoern_krueger

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
68
Moin allerseits!

Erstmal danke Euch allen für die vielen Postings!
Inzwischen habe ich mittels Mediacreation-Tool einen USB-Stick erstellt mit dem 1709er Version erstellt. Davon habe ich die setup.exe aufgerufen, und gewählt, dass ich die alten Sachen behalten will.
Zunächst lief die Installation los, aber dann, nach endloser Warterei, erschien wieder die Meldung, dass nicht genügend Speicher verfügbar ist. Und da war dann auch die Option, auf ein externes Speichermedium auszuweichen. Habe dann einen 16GB Stick drangestöpselt (10GB waren gefordert), aber auch dann ging es nicht weiter.

Sehr magisch ist, dass im Verlauf der Installation plötzlich mehr Speicher auf C: frei war. Hatte währenddessen mal nachgesehen, da waren plötzlich 9GB frei, während vorher nur 4GB frei waren. Das schwankt immer ziemlich. Womöglich waren irgendwo temporäre Installationsdateien vorhanden, die gelöscht wurden, weil ich ja jetzt den Stick verwendet hatte.

Wie auch immer, funktioniert hat nichts von allem...

Ich bin jetzt fast soweit, dass ich die Geräte komplett mit einer schlanken W10-Version neu aufsetze. Denn wie auch MaxMeier666 schreibt, sollten 32 GB für eine fast nackte Windows10-Installation reichen.

Es gibt ein paar Verzeichnisse, die recht viel Platz belegen, die aber nach meinen Recherchen nicht einfach so zu löschen sind.

Daher würde ich gerne tatsächlich auf Euer Angebot zurück kommen, und einen Screenshot von TreeSize hochladen. Doch wie tief soll ich die Verzeichnisse aufklappen? Das passt ja nicht auf einen Bildschirm, da müsste ich schon ein spezielles Screenshot-Tool verwenden, mit dem man auch gescrollte Screenshots aufzeichnen kann. Oder reicht die erste Ebene?

Und noch zu meiner Aussage mit der nicht unterstützten neueren Office-Version. Mit der Einführung des neuen Dateiformates ACCDB in Access 2007 wurde die Replikation entfernt. Das heißt, dass die Replikation bis maximal Access 2003 funktioniert. Ich habe die Datenbank vor vielen Jahren mit integrierter Replikation selbst geschrieben, sie wird seit der Zeit relativ problemlos in einem Praxisbetrieb mit 4 Rechnern verwendet. Leider bieten selbst die renomierten Hersteller von Praxis-Software keine Möglichkeit, die Software außerhalb des Netzwerkes zu verwenden und später eine Synchronisation durchzuführen. Das war jedenfalls bis vor ein paar Jahren noch der Fall. Daher müssen wir leider mit der alten Datenbank, und damit leider auch mit der alten Office-Version leben. Ein Wunder überhaupt, dass Access 2000 unter Windows 10 läuft.

OK, lange Rede kurzer Sinn, ich werde nachher einen Screenshot von TreeSize hochladen, sobald Ihr mir gesagt habt, in welcher Detailtiefe Ihr das braucht.
Und wenn sich dann Speicher freiräumen lässt, versuche ich es nochmal, ansonsten entweder Neuinstallation, oder noch besser, Anschaffung neuer Netbooks mit 64GB Speicher.

Nochmal danke in die Runde und viele Grüße,

Björn
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.136
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 2004, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Hast Du schon mal probiert, in den Eigenschaften von C: die Datenkomprimierung einzuschalten ?
Das müsste ebenfalls Speicherplatz freigeben.

Grüsse von Ulrich
 
RedFlag

RedFlag

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.07.2017
Beiträge
949
Version
14393
System
I7, 3,5GHz @4,2GHz ,16GBRAM, EVGA NVIDIA1070, EVGAX99Classified, Creative SoundBlaster Zx
Kann man in dem Netbook nicht einfach den Speicher tauschen?
Sollte doch ne SSD sein - oder? Ich würde da gar nicht lange fackeln, so viel Zeit investiert.....

Ahh...Google sagt da gibt es wohl Modelle mit Flashspeicher, welcher aufgelötet ist.
OK, das blöd.
Dann beim nächsten Kauf darauf achten das man zumindest ein paar Teile tauschen könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

leyklei

Hi,
ich habe auch einen Asus eee PC mit 32 GB und, nachdem ich genügend Platz (8GB) geschaffen hatte (alle Tipps befolgt), habe ich das Upgrade installieren wollen. Während des Upgrades forderte mein eee PC dann ein externes Speichermedium, da er doch nicht genügend Platz hat. Ich habe ihm dann einen USB Stick mit mehr als 8 GB gegeben. Das ganze lief und lief und beim Neustart erforderte der PC dann ein externes Speichermedium, das aber doch drin war und jetzt jäuft gar nichts mehr, denn bei jedem Neustart beleibt er bei der aussage hängen, ich solle das externe Speichermedium einlegen und auf OK drücken.
Nix anderes geht mehr.
Der Asus eee meiner Frau bleibt jetzt so, damit kann man wenigstens noch surfen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.941
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Vielleicht einfach den Stick entfernen und erst anstecken, wenn das Speichermedium angefordert wird?
 
B

bjoern_krueger

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
68
Moin allerseits!

Ich habs jetzt aufgegeben. Die Meldung, dass ein Update nicht verarbeitet werden kann, muss jetzt halt weggeklickt werden.
Irgendwann werden neue Netbooks mit mehr Speicher angeschafft.

Trotzdem danke Euch allen für die Hilfe!

Viele Grüße,

Björn
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
27.941
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Öffne mal eine Eingabeaufforderung mit Adminrechten und führe den Befehl: dism /image:C:\ /cleanup-image /revertpendingactions aus. Der erzwingt die sofortige Beendigung aller ausstehenden Updateinstallationen. Eigentlich müsste diese Meldung dann verschwinden.
 
K

Kroete

Benutzer
Dabei seit
19.02.2016
Beiträge
62
Version
Windows 10 Home, Version 1511
System
Sony Vaio, Pentium 2,4GHz, 4GB RAM,
Ich habe bei solchen Problemen immer den gesamten Ordnerinhalt von "Download" im Verzeichnis "SoftwareDistribution"gelöscht:

Der Pfad ist: C:\Windows\SoftwareDistribution\Download

Keine Angst, hier kann nichts passieren. Also nur den Inhalt von diesem einen Ordner löschen, der Ordner selbst kann stehen bleiben.
Anschließend den Rechner neu starten.
Dann beginnt der Download der aktuellen Win-Updates von neuem und die Installation klappt soweit wieder.
Dies ist meine Erfahrung. Mit dieser Methode war ich bei mehreren PCs und Laptops immer erfolgreich, vielleicht hilft es auch dir.
Viel Glück!
 
L

lenovo_user

Hallo zusammen.

Auch wenn dieses Thema nun schon einige Wochen alt ist...ich würde es sehr gerne wieder reaktivieren und um meine gleichlautende Problematik zwecks Lösungsmöglichkeit zu ergänzen. Wie ihr meinem Usernamen entnehmen könnt, bin ich Nutzer eines Lenovo Ideapad 120s. Eigentlich ein sehr schönes Gerät, wenn man sich auf die üblichen Office Arbeiten fokussiert, etwas Filme schauen usw...

Das Problem, welches ich hier an die Thematik anlehnen möchte, ist kein neues: Win 10 Home möchte das neueste Funktionsupdate 1803 installieren...dafür müssen allerdings 8GB auf der 32GB Festplatte frei sein. Selbst unter meiner sehr, sehr puristischen Installation von nur wenigen zusätzlichen Programmen / Apps und den hier vorgeschlagenen Bereinigungsmethoden, komme ich nicht an den notwendigen freien Space ran...

Also habe ich es über die externe Methode versucht, d.h. in meinem Fall über die Micro SD, da ist reichlich Space vorhanden (ca. 25GB). Hier allerdings tritt das seltsame Phänomen auf, dass nach erfolgtem Update bzw. beim Hochfahren des Rechners die Meldung kommt "Bitte legen Sie jetzt das Speichermedium ein"... klicke ich auf "OK", passiert nichts und ich muss das Ganze wieder abbrechen.

Hier würde ich gerne einen Ansatz suchen, wie man dieses Problem, welches ja aus Kapazitätsgründen eigentlich keines sein sollte, lösen kann.

Was meint Ihr dazu? Oder lässt sich das mit einem USB Stick umgehen... m. E. ist der springende Punkt ja das der Rechner beim Hochfahren dann auf das entsprechende Medium zugreift bzw. zugreifen kann...

Vielen Dank und viele Grüße
Sebastian
 
U

Unregistriert

Gib bei Einstellungen - Update und Sicherheit ein. Dann zuoberst Windows Update. Bei mir kam dann die Meldung um auf die Externe Festplatte zugreifen zu können. Hat irgendwie mehrere Updatemenüs. Bei mir ging es zuvor auch nicht.
 
Thema:

Windows 10 Update geht nicht wegen zu wenig Speicher auf C: (alternative wird nicht angeboten)

Windows 10 Update geht nicht wegen zu wenig Speicher auf C: (alternative wird nicht angeboten) - Ähnliche Themen

  • Nach automatischem Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr

    Nach automatischem Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr: Seit 2 Tagen nach einem automatischen Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr (seit dem 11.06.2020). Es ist ein Brother MFC-680CN. Der...
  • Tastatur geht nicht / Windows Update 2020-04 Fehlercode 0x80070002

    Tastatur geht nicht / Windows Update 2020-04 Fehlercode 0x80070002: Hallo zusammen, Ich habe meinen HP Laptop zur Reparatur aufgegeben da ich ihn gar nicht mehr hochfahren konnte. Jetzt habe ich ihn erst gestern...
  • Windows Update geht nicht

    Windows Update geht nicht: Hallo liebe Menschen Ich habe mich nach ein paar Monaten Zuviel endlich dazu entschlossen, mein Windows zu updaten (habe 1803). Jeder...
  • Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren.

    Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren.: Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren. Ich habe von HP eine OEM Version beim Kauf mitbekommen. Windows sagt mir einmal, dass ich keine...
  • Ähnliche Themen
  • Nach automatischem Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr

    Nach automatischem Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr: Seit 2 Tagen nach einem automatischen Update von Windows 10 geht der Drucker nicht mehr (seit dem 11.06.2020). Es ist ein Brother MFC-680CN. Der...
  • Tastatur geht nicht / Windows Update 2020-04 Fehlercode 0x80070002

    Tastatur geht nicht / Windows Update 2020-04 Fehlercode 0x80070002: Hallo zusammen, Ich habe meinen HP Laptop zur Reparatur aufgegeben da ich ihn gar nicht mehr hochfahren konnte. Jetzt habe ich ihn erst gestern...
  • Windows Update geht nicht

    Windows Update geht nicht: Hallo liebe Menschen Ich habe mich nach ein paar Monaten Zuviel endlich dazu entschlossen, mein Windows zu updaten (habe 1803). Jeder...
  • Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren.

    Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren.: Windows 10 geht nach Update nicht zu aktivieren. Ich habe von HP eine OEM Version beim Kauf mitbekommen. Windows sagt mir einmal, dass ich keine...
  • Sucheingaben

    windows 10 update externer speicher

    ,

    Windows 10 Update passt nicht auf den Speicher

    ,

    nach windows update fast kein speicher

    ,
    windows update zu wenig speicher
    , windows 10 update speicherplatz, windows 10 update kleine festplatte, windows 10 update speicher zu klein, windows 10 update zu wenig speicherplatz auf c, nicht genug Speicher für w10 1903 Update, speicherplatzbedarf windowsupdate, update 1803 wenig speicherplatz, windows update zu wenig festplattenspeicher, zu wenig speicher und nicht alle apps lassen sich wegen eines fehlers nicht deinstallieren, win 10 m2 kein speicherplatz, windows 10 update mit 32 gb festplatte mini pc, tablet nicht genügend speicherplatz windows 10, windows 10 update zu wenig speicherplatz, nicht genügend systemressourcen bei download, Win 1903 update Mini PC wenig speicher, win 10 upgrade platz, rechner rhat keinen speicherplatz für windowsupdate, windows 10 update 1903 zu wenig speicher, windows update zu wenig speicherplatz, window uodate kein speicher, Windows 10 creators update zu wenig Speicherplatz
    Oben