Windows 10 Update auf 21H1 endet mit Fehlermeldung

Diskutiere Windows 10 Update auf 21H1 endet mit Fehlermeldung im Windows 10 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo an Alle, ich bin neu hier im Forom und habe seit dem Installationsversuch vom April Update, welcher mit der Fehlermeldung 0x80070422...
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Hallo an Alle,

ich bin neu hier im Forom und habe seit dem Installationsversuch vom April Update, welcher mit der Fehlermeldung 0x80070422 abgebrochen ist, folgende Probleme:

1. Unter "Windows Update" bekomme ich angezeigt "Ein Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie, die Einstellungen erneut zu öffnen.".

2. Alternativ habe ich Heute versucht, mittels MediaCreationTool 21H1 als Update mit Beibehalten der Einstellungen und Apps durchzuführen. Auf der System Partition sind über317 GB frei. Dies sollte doch ausreichend sein. Das Update bricht leider mit der Fehlermeldung "Windows 10 Setup - Fehler bei der Installation von Windows 10" ohne weitere hilfreiche Hinweise ab, nachdem der blaue Installationsbildschirm eine gefühlte halbe Stunde bei 37% gehangen hatte.

Eine komplette Neuinstallation kommt weniger in Frage, da ich in den letzten Monaten nach Neuinstallation von Windows 10 20H2 mühevoll die alten Geräte und Programme und zusätzlich von Musik-Software endlich ein stabiles Windows habe.

Wer kann mir hier einen hilfreichen Tipp geben.

Mit freundlichen Grüßen aus Travemünde / Ostsee
Svens Jegorovs
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Öffne die Diensteverwaltung und setze die Startart des Dienstes "Windows Update" auf automatisch, denn der Fehlercode 0x80070422 bedeutet: ERROR_SERVICE_DISABLED. Also ist der Dienst deaktiviert.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Ich habe in der Diensteverwaltung, die ich als Administrator gestartet habe, den Status von "Deaktiviert" 2auf "Automatisch" umgestellt und versucht, den Dienst zu starten. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Der Dienst "Windows Update" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.

Fehler 1058: Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.

Gibt es an andere Stelle noch eine fehlende Einstellung?
 
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
524
Version
Windows 10 Pro 64-Bit immer aktuell (21H1)
System
AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 250 GB; 2x SSD 1TB
Bei mir steht der Dienst auf "manuell"
1622277647589.png
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Ich habe auf "Manuell" umgestellt und bekomme immer noch die gleiche Fehlermeldung. Da fehlt wohl noch eine Einstellung an anderer Stelle.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.965
Dann erzähle doch mal, welche Optimierungstools Du einsetzt. Oder wo Du Windows was verboten hast zu machen. Denn normal ist das nicht. Und Windows wird das nicht von selber verbogen haben.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ja, da wird wohl irgendein Privacy Tool benötigte Dienste abgedreht haben. Da wir aber auch keine Hellseher sind, sollten erst mal aussagekräftige Infos kommen.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Ich nutze keinerlei Optimierungstools.

In GPedit.msc habe ich lediglich in "Computerkonfiguration - > Administrative Vorlagen - > Windows-Komponenten - > Windows Update" "Automatische Updates" deaktiviert und "Keine Treiber in Windows-Updates einschließen" aktiviert, damit Windows keine Updates, die schief gehen, ständig neu versucht zu installieren und mir auch keine Treiber automatisch aktualisiert, da 20H2 den Treiber der Ausweis-App blockiert hatte und der alte Etikettendrucker anfänglich nur leere Etiketten gedruckt hatte. Die entsprechenden Patches bzw. Treiber Updates mussten mühsam im Weg zusammengesucht werden.

Im Unterpunkt "Windows Update für Unternehmen" habe ich unter "Zielversion des Funktionsupdates auswählen" habe ich "21H1" eingetragen.

Diese Änderungen hatte ich erst vorgenommen, nachdem Windows mehrfach erfolglos versucht hatte, das/die
Updates vom April aufzuspielen.

Da bekam ich als Fehler "0x80070422" gezeigt.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Na dann lass doch die automatischen Updates temporär zu. Die Treiberupdates kannst Du weiter ausgeschlossen lassen, aber solange die Updates selbst durch Policys blockiert werden nutzt jedes Gefummle an den Diensten gar nichts.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Folgende weitere Fehler wurden nach den fehlgeschlagenen April-Update gezeigt: "0x800f0922" und "0x80240009"
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Edge ist installiert, aber der Firefox ist mein Standardbfowser.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Der Standardbrowser hat damit eigentlich nichts zu tun, meiner ist auch der Fux und alle Updates laufen sauber durch.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Ich habe alle gemachten Einstellungen in GPedit rückgängig gemacht bis auf das "Treiber Updates ausschließen". Danach habe ich auch den Rechner neu gestartet. Wenn ich dann bei den Diensten "Windows Updates" auf "Automatisch" stelle und auf "Übernehmen" klicke, steht da zwar in der Liste das Richtige drin, aber im Updatefenster erscheint wieder die gleiche Fehlermeldung. Bei Kontrolle der Diensteeinstellungen steht bei "Windows Updates" erneut deaktiviert.

Was mir auch noch aufgefallen ist: Im Fenster "Viren- & Bedrohungsschutz" - > Einstellungen für "Viren......schutz" - > "Einstellungen verwalten" erscheint bei "Echtzeitschutz" und "Automatische Übermittlung von Beispielen" in roter Schrift "Diese Einstellung wird vom Administrator verwaltet." Zum Einen habe ich mir als einziger Nutzer des PCs Admin Rechte erteilt und zum Anderen hilft auch ein Wechsel auf den Benutzer "Administrator" nicht weiter.

Und warum funktioniert das Updaten über das MediaCreationToll 21H1 nicht?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann deinstalliere doch mal den ungenannten Virenscanner, denn offensichtlich ist da ein Fremdvirenscanner aktiv. Es wäre ausserdem nicht zuviel verlangt gewesen, wenn Du uns eine komplette Beschreibung Deines Systems gegönnt hättest. Diese nur tröpfchenweise eintrudelnden Infos helfen nämlich ganz sicher nicht dabei, das Problem zeitnah zu lösen.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Ich habe keinen zusätzlichen Virenscanner installiert. Ist alles Original 20H2 Installation.

Mein System ist ein Asus-Board Mt AMD E130 Prozessor, 8 GB RAM, 3 internen WD SATA Festplatten (500 GB System, 250 GB und 1 TB für Daten...

Es gibt noch eine PCI Soundblaster Karte und eine 2TB externe USB Lacie Festplatte. Ansonsten ist nichts außergewöhnliches verbaut.

Auf dem Rechner war bis Mitte März ein Windows 8.1. Dann habe ich Windows 10 20H2 komplett Neu installiert, d. H. ohne Altlasten. Das Aktivieren der alten Drucker und Programme hat viel Recherche im Web gekostet. Deshalb wäre eine komplette Neuinstallation von 21H1 die allerletzte Option.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.320
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Ich denke, Du musst den Weg über die Registry gehen und dort die Einträge ändern.

Nach meiner Erfahrung bleiben manche zurückgenommenen Einstellungen im Gruppenrichtlinien-Editor dennoch bestehen, da die Werte in der Registry nicht zurück geändert werden.

Zumindest solltest Du Dir die Werte in der Registry anschauen.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Da ich kein Systemfachmann bin: Wie finde ich mit Regedit die 4 benötigten Einstellungen (3x aus gpedit, 1x aus den Diensten)?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich habe gerade noch ein InPlaceUpdate über den Gestern gemachten USB-Stick angeschoben. Vielleicht klappt dieses Mal mit 21h1
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.038
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1110
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Was mir auch noch aufgefallen ist: Im Fenster "Viren- & Bedrohungsschutz" - > Einstellungen für "Viren......schutz" - > "Einstellungen verwalten" erscheint bei "Echtzeitschutz" und "Automatische Übermittlung von Beispielen" in roter Schrift "Diese Einstellung wird vom Administrator verwaltet." Zum Einen habe ich mir als einziger Nutzer des PCs Admin Rechte erteilt und zum Anderen hilft auch ein Wechsel auf den Benutzer "Administrator" nicht weiter.

Und warum funktioniert das Updaten über das MediaCreationToll 21H1 nicht?
Da hast Du möglicherweise in den Datenschutzeinstellungen die Übermittlung von Beispielen abgewählt? Das sollte aber keinen Einfluss auf ein Update haben.

Das mit dem Tool funktioniert meiner Vermutung nach nicht, weil auch dafür der Update-Dienst benötigt wird, weil die neuesten Updates nach der Grundversion, die das Tool liefert, nachgeladen werden.

Es nützt also nichts: Du musst das zuerst mit gpedit und dem Dienst reparieren. Dann sollte auch ein Inplace Upgrade mit dem Tool oder auch das autom. Update klappen.
 
S

SvensJegorovs

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.05.2021
Beiträge
17
Hat jemand eine Idee, wie bzw unter welchem Keywort ich die 4 zu überprüfenden Werte in der Registry suchen kann?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hat jemand eine Idee, wie bzw unter welchem Keywort ich die 4 zu überprüfenden Werte in der Registry suchen kann. Das InPlaceUpdate vom Stick ist erwartungsgemäß schief gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Windows 10 Update auf 21H1 endet mit Fehlermeldung

Windows 10 Update auf 21H1 endet mit Fehlermeldung - Ähnliche Themen

Windows 10 21H1 und Photoshop Elements 2018: Hallo, seit dem Upgrade auf Windows 10 21H1 habe ich ein Problem mit Adobe Photoshop Elements 2018 (Version 16.0). Konkret heißt das: Photoshop...
Fehlermeldung nach Update von Windows 10: Moin zusammen, leider kann nicht das Update 19042.804 installieren. Folgende Schritte habe gemacht: Ich habe mithilfe des Befehls: "dism.exe...
Windows Update Fehler 0x800700ea beim Versuch von Installation von (KB4574727): Hallo an alle, Ich habe nun schon seit ein paar Tagen das Problem das sich das Update für Windows 10 Version 1909 für x64 basierte Systeme...
Problem „Windows Updates“: Windows Update 2020-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x64 basierte Systeme (KB 4571756) am 25.09.2020 Am 25.09.2020 habe ich...
Windows update Fehlercode 0x80245006: Hallo, mein PC führt kein Windows update aus. es kommt folgende Fehlermeldung Beim Installieren von Updates sind Probleme aufgetreten. Wir...
Oben