Windows 10 soll nach Zurücksetzen ständig aktiviert werden

Diskutiere Windows 10 soll nach Zurücksetzen ständig aktiviert werden im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, ich besitze folgende Systemkomponenten: Prozessor: Intel i5-3570K Mainboard: ASRock B75 Pro 3 Intel HD Graphics 4000 8 GB RAM...
W

Wulf

Hallo zusammen,

ich besitze folgende Systemkomponenten:

Prozessor: Intel i5-3570K
Mainboard: ASRock B75 Pro 3
Intel HD Graphics 4000
8 GB RAM
SSD: Samsung SSD 830 Series, 128 GB
HDD: Samsung HM501II, 500 GB
Betriebssystem: Windows 10 Home (als Upragde von Windows 7 Home Premium 64 bit)
Neben zwei Monitoren, Tatstatur und Maus habe ich als einzige zusätzliche Hardware ein Philips Speechmike Premium LFH 3500 angeschlossen, sonst nichts.


Nun zu meinem Problem:

Der PC ist etwa vier oder fünf Jahre alt und lief anfangs für einige Monate stabil. Im Laufe der Zeit gab es immer wieder Bluescreens und sonstige Abstürze, sodass ich Windows 7 über die Jahre bestimmt vier- oder fünfmal komplett neu installiert habe.

Da keine Besserung in Sicht war, habe ich letztes Jahr das Upgrade auf Windows 10 gemacht und es lief zunächst alles einwandfrei.

Ende letzten Jahres gab es wieder Probleme, die sich darin äußerten, dass der PC manchmal etwa zwei Minuten zum Hochfahren brauchte. Da mir nichts Besseres einfiel, habe ich Windows 10 zurückgesetzt (inkl Löschen aller Dateien und Apps). Dann lief wieder alles einwandfrei. Bis vor etwa zwei Wochen, als nun keine Netztwerkverbindung mehr bestand und auch nicht mehr aktiviert werden konnte. Ich habe also Windows 10 zum zweiten Mal wieder komplett zurückgesetzt.

Das Ergebnis:

Der PC läuft jetzt (noch), ich werde aber bei jedem Start (und manchmal auch mitten in der Arbeit) aufgefordert, Windows zu aktivieren. Ich klicke dann auf den Button „Zu Einstellungen wechseln“, komme aber nicht zu den Einstellungen. Die Meldung verschwindet vielmehr einfach und der PC läuft wieder ganz normal. Bis eben irgendwann wieder die Aufforderung zum Aktivieren kommt.

Was kann das sein? Ich früher nie aufgefordert worden Windows zu aktivieren. Das geht doch automatisch, dachte ich. Für Windows 7 besitze ich übrigens natürlich eine ganz normale legale Lizenz.

Ich bin mittlerweile so genervt, weil ich bereits keine Ahnung habe, ob das nun ein Hardware- oder Softwareproblem ist. Den Arbeitsspeicher habe ich mehrfach getestet (ich glaube, das Programm heißt MemTest86 o.ä.) und die SSD auch. Beides ohne Ergebnis bzw. ohne Fehler.

Kann mir vielleicht hier jemand helfen? Bin kurz davor, mir nen neuen PC zu kaufen, aber das kann doch nicht die einzige Lösung sein?!

Vielen Dank und viele Grüße
Wulf
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.490
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Bin kurz davor, mir nen neuen PC zu kaufen, aber das kann doch nicht die einzige Lösung sein?!
Na ja, man sagt so allgemein, dass man alle 5 Jahre einen neuen PC oder Kernkomponenten anschaffen sollte. Von daher ist die Idee grundsätzlich nicht schlecht, einen Schnitt zu machen mit dem Kauf eines neuen PC.

Sicher ist das nicht die einzige Lösung. Schlecht ist, dass Du die Ursache für die Bluescreens während des Betriebes von Win7 nicht ergründet hast. Vielleicht liegt ein Hardwareproblem vor, unter dem nun auch Dein jetziges System leidet.

Was die Aktivierung angeht, kommt es darauf an, welche Version du installiert hast. In der Urversion 10240 musste man in den Konteneinstellungen die Angaben bestätigen, erst dann war der Rechner korrekt aktiviert. Ich glaube, seit der 1511-Version ist das nicht mehr so.

Ob Dein System tatsächlich aktiviert ist oder nicht, kannst Du ja nachsehen unter Einstellungen-System-Info oder Win-Taste+R und Eingabe winver

Vielleicht machst Du das zuerst, damit wir wissen, ob dem Augenschein nach Dein System nun aktiviert ist oder nicht und meldest es bitte hier. Dann sehen wir weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wulf

Danke für die schnelle Rückmeldung!

Also, nach der winver-Eingabe erscheint:

Windows 10, Version 1607
...
Dieses Produkt ist unter den ... lizensiert für:
user name
org name

Heißt das, dass es aktiviert ist?

Vielleicht hatte (habe) ja tatsächlich seit Beginn an ein Hardware-Problem...
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.490
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ja, demnach ist das System aktiviert. Hier kannst Du es auch nochmal deutlicher nachlesen:

00 akti.jpg

Ich hatte diese Meldung übrigens auch vor einiger Zeit für einige Zeit, dann war der Spuk plötzlich wieder vorbei (vlt. durch ein Update)

Wenn also das System definitiv laut Anzeige aktiviert ist, so wie das auch bei mir war, musst Du Dir keine Sorgen machen. Da hat das System einen internen Fehler, sodass es diese falsche Meldung erzeugt. Kann sein, dass der Fehler durch das zurücksetzen und der anschließend fehlenden Netzwerkverbindung entstanden ist und hängengeblieben ist, obwohl das System inzwischen aktiviert wurde, es aber intern nicht richtig registriert wurde.

Sonst war da noch das langsame Hochfahren? Hast Du mal die Treiber geprüft? Bei dem alten Board sollte die automatische Treiberaktualisierung deaktiviert sein, die Originalherstellertreiber des letzten vollständigen Angebotes installiert sein (wenn nicht für Win10 angeboten, dann für die jeweilige Version des Angebotes im Kommpatibilitätsmodus installiert werden)

Wenn Du Glück hast, lag bei Win7 kein Hardwareproblem, sondern ein Softwareproblem vor. Das kann zum Beispiel durch den Grafiktreiber verusacht worden sein, der eine dezidierte Grafik ist, wenn ich das richtig interpretiere. D.h. der Grafikchip nimmt sich Speicher von Deinem Arbeitsspeicher. Hier könnte auch nach einem möglichen Hardwareproblem gesucht werden und Bluescreens wären dann logisch, wenn der Arbeitsspeicher nicht richtig arbeitet. Wenn Du im Bios was an den Timings und am Takt geändert hast, kann das ebenfalls Bluescreen-Fehler auslösen. Es kann eben viele Ursachen haben, die man natürlich nur erahnen kann, wenn man weiß, was man am Gerät gemacht hat. Aus der Ferne kann ich da ja nur raten und vermuten. Also den Arbeitsspeicher kannst Du ja mal überprüfen, ob der vollständig in Ordnung ist, (jeden Riegel einzeln prüfen), auch ob die richtig in den Slots von der Anordnung her gesteckt sind - steht im Handbuch wie genau die zu stecken sind. Natürlich muss auch der richtige Arbeitsspeicher installiert sein, der von der CPU und vom Mainboard unterstützt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wulft

Die Meldung betr. die Aktivierung auf der rechten Seite des Screenshots erscheint bei mir nicht. Wenn ich bei den Einstellungen auf Aktivieren klicke, passiert bei mir rein gar nichts, es erscheint also auch keine Meldung, anhand derer ich erkennen kann, dass Windows aktiviert ist.

Die fehlende Netzwerkverbindung und das langsame Hochfahren waren übrigens nicht Folgen der Neuinstallation, sondern der Grund für diese ( beides ist also vor dem Zurücksetzen aufgetreten, zurzeit aber nicht mehr.

Im Bios habe ich nie etwas geändert, übertaktet, oder Sonstiges veranstaltet, von dem ich keine Ahnung habe...

Gruß
Wulf
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.992
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Führ mal bei Ausführen (WIN+R drücken) den Befehl: slmgr -dlv aus und zeig uns dessen Ausgabe.
 
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
Wenn ich das eingebe, wird ein Fenster mit dem Pfad C:\Windows\System32\slmgr geöffnet, welches den Ordner 0407 enthält.

Darin ist dann die Datei mit den Konfigurationseinstellungen (slmgr) enthalten. Soll ich die öffnen und den gesamten Inhalt hier posten?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.992
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann gib slmgr.vbs -dlv ein. Und von der Ausgabe machst Du einen Screenshot und hängst ihn hier an einen Post an.
 
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
Dann kommt diese Meldung (hoffentlich kann man das lesen)...

scrnsht.png
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.992
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Öhm, ist es eigentlich wirklich soooo schwer, einen Screenshot auf die zu zeigende Information, sprich die Meldung von slmgr, zu beschränken? Der Fehler sagt aus, dass der Dienst nicht gestartet wurde. Und damit ist der Dienst "Software Protection" gemeint. Du hast nicht zufällig versucht "überflüssige" Dienste zu deaktivieren um Windows zu "tunen"? Sorg dafür, dass "Software Protection" die Startart "Automatisch" bekommt - denn der ist dafür zuständig, dass die Aktivierung erkannt wird.
 
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
Genau, für mich ist das so schwer; sonst hätte ich's ja anders gemacht...

Ich habe keine überflüssigen Dienste deaktiviert oder versucht zu deaktivieren und auch nichts "getunt".

Werde morgen mal versuchen, das so zu machen, wie du es vorgeschlagen hast. Melde mich dann

Danke und einen schönen Abend
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.290
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.418
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Meine alten Pupillen haben auf dem Screenshot diverse Avira Icons ausgemacht( glaube ich zumindest),
nutzt Du da eine Internet Security oder Total Security Suite?
Die fuschen auch gerne im System rum,
besonders beim Zurücksetzen ist die Kombi spannend.
Vielleicht wäre das auch noch eine Möglichkeit diese dann mit Tool zu deinstallieren
falls areilands obiger Tipp nicht weiter hilft.

http://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/558-virenscanner-vollstaendig-deinstallieren.html
 
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
So, hier nochmal die Meldung für Nicht-Sehbehinderte (das Snipping Tool kannte ich noch nicht)...

scrnsht.png

- - - Aktualisiert - - -

Ich habe gerade nachgesehen: Der Starttyp beim Dienst Software Protection steht bereits auf automatisch. Das wird's dann wohl auch nicht gewesen sein, oder?

Und: ja, ich nutze Avira. Avira habe ich aber auch schon vor dem Zurücksetzen von Windows genutzt, ohne dass bei jedem Start die Aufforderung zur Aktivierung kam. Und die sonstigen Windows-Probleme, die ich beschrieben habe, bestanden auch schon vor Avira. Zu der Zeit hatte ich noch Norton Internet Security genutzt...

Gruß
Wulf
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.490
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Für das Zurücksetzen sollte das Fremd-Antivir immer deinstalliert werden, nach dem Zurücksetzen kann es wieder installiert werden. Wenn ein Zurücksetzen mit aktivem Fremd-Antivir durchgeführt wird, sollte man sich nicht wundern, wenn das fehlerhaft ausgeführt wird bzw. zu Folgefehlern führt.

Derzeit ist das Zurücksetzen außerdem noch mit einem MS-Bug behaftet, sodass man derzeit nicht unbedingt Gebrauch davon machen sollte.

@Wulf, ich würde mal den MS Support kontakten, damit das mit der Aktivierung sauber gelöst wird. Denn sehr bald kommt das Creators Update. Dafür sollte das System in einem einwandfreien Zustand sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
Vielen Dank für die Antwort!

Das wusste ich nicht. Ich bin davon ausgegangen, dass das Zurücksetzen letztlich dasselbe Ergebnis hat wie eine komplette Neuinstallation, habe also gedacht, dass durch Windows dafür gesorgt wird, dass ohnehin alles gelöscht wird. Das scheint aber nicht so zu sein. Ich werde dann mal den Support kontaktieren.

Ist es denn im Grunde besser, anstatt das System mithilfe von Windows zurückzusetzen, eine komplette Neuinstallation vorzunehmen? In meinem Fall ginge das ja nur, wenn ich eine neue Lizenz erwerben würde, oder?

Nochmals vielen Dank und beste Grüße
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.490
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
@Wulf, ich würde eine Neuinstallation einem Zurücksetzen gegenüber immer vorziehen, weil ich dann die Gewissheit hätte, mit einem fehlerfreien System als Basis neu anfangen zu können. Beim Zurücksetzen kann was nicht richtig klappen. Da ist für mich ein Restrisiko, obwohl, wenn man es richtig macht und dieser Bug nicht wäre, es in der Regel auch funktioniert. Ich denke, mit dem Creators Update sollte das auch wieder zuverlässig funktionieren.

Für eine Neuinstallation benötigt man keine neue Lizenz. Bei der Erstinstallation wurde ein Hardwarehash erstellt und bei Microsoft gespeichert. Wird auf dem Gerät neu installiert, prüft Microsoft mit dem Hardwarehash die Berechtigung und aktiviert nach der Installation automatisch neu. Du kannst Win 10 auf dem gleichen Gerät so oft Installieren, wie Du willst (natürlich immer nur 1 x eine Version je Key). Bei der Installation überspringst Du die Key-Abfrage. Die erneute Aktivierung funktioniert meiner Erfahrung nach zuverlässig.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wulf

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
6
Version
Home
Dann werde ich das wohl mal nächstes Wochenende in Angriff nehmen. Ist zwar wieder mit einer Heidenarbeit verbunden, alles wieder so hinzubekommen, wie es jetzt läuft, aber es hilft wohl nichts...

Und wenn es dann wieder zu Fehlern etc. kommt, ist meine Geduld lange genug strapaziert worden. Dann gibt's nen neuen PC...

Danke nochmals, ich werde berichten.

Gruß
Wulf
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Hallo Wulf
Hier noch anschaulich,was Areiland oben gemeint hat mit dem slmgr Befehl in Command prompt. Unbedingt als Admin ausführen. Du siehst zwei Resultate mit zwei Befehlen ausgeführt.
Ich habe auf deinem Screen unten rechts ein kleines Wasserzeichen (?) erlickt. Da steht Windows 10 home,was eigentlich nicht üblich ist.
Es sei denn,deine Version ist eine Insider und man sieht nicht den gesamten Desktop auf deinem Screen.
Screen drei,ist,wie es bei mir aussieht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Windows 10 soll nach Zurücksetzen ständig aktiviert werden

Sucheingaben

ein 10 zurücksetzen aktivierung

,

windows 10 zurückgesetzt fragt nach aktivierung

,

win 10 zurücksetzen neu aktivieren

,
win 10 nach reset aktivierung
, windows nach zurück setzen neu aktievieren, Ich soll Windows aktivieren obwohl Windows 10 einwandfrei funktioniert, windows 10 zurücksetzen neu aktivieren, windows aktivierung nach jedem start anders

Windows 10 soll nach Zurücksetzen ständig aktiviert werden - Ähnliche Themen

  • iPod an Windows anschließen funktioniert nicht ohne Wiederherstellung

    iPod an Windows anschließen funktioniert nicht ohne Wiederherstellung: Guten Tag, kann mir beim folgenden Problem jemand helfen? Ich möchte meinen iPod an meinen neuen HP-Rechner anschließen. Aber iTunes zeigt mir...
  • Windows 10 Schnellzugriff synchronisiert über mehrere Rechner

    Windows 10 Schnellzugriff synchronisiert über mehrere Rechner: Hallo zusammen, seit der Umstellung auf Windows 10 synchronisiert sich der Schnellzugriff im Windows Explorer über mehrere PCs hinweg. DAs ist...
  • Digitale ID für Windows Live Mail

    Digitale ID für Windows Live Mail: 1626685 Wenn Sie das Microsoft gewehrte Damen und Herren, ich kann keine E- Mail versenden, ich soll eine digitaler ID anfordern...
  • Nach Neuinstallation von Windows 10, kann ich nicht mehr auf mein Office 2013 zugreifen, es hat aber vor der neuen Installation funktioniert.

    Nach Neuinstallation von Windows 10, kann ich nicht mehr auf mein Office 2013 zugreifen, es hat aber vor der neuen Installation funktioniert.: Hallo, ich kam mit meinen Updates nicht mehr klar, daraufhin habe ich meinen Rechner in einen Computershop gebracht, die haben mir ein neues...
  • Windows 10 "C:\Users\[USER]\AppData\Local\Packages" und "C:\Users\[USER]\AppData\Local\Microsoft\Windows\PRICache"

    Windows 10 "C:\Users\[USER]\AppData\Local\Packages" und "C:\Users\[USER]\AppData\Local\Microsoft\Windows\PRICache": Hallo zusammen, Zunächst ein kleines Vorwort: Beim Update einiger Domänenrechner von Windows 10 1809 auf 1903 ist folgendes Problem aufgetreten...
  • Ähnliche Themen

    Oben