Windows 10: so lässt sich der Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten

Diskutiere Windows 10: so lässt sich der Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Microsoft hat in Windows 10 eine neue Möglichkeit integriert, den Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten zu können. Der nachfolgende Praxis-Tipp...
Microsoft hat in Windows 10 eine neue Möglichkeit integriert, den Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten zu können. Der nachfolgende Praxis-Tipp soll Euch nun zeigen, wie ihr einfach und vor allem schnell in den Autostart-Ordner gelangen könnt, worin ihr dann die enthaltenen Anwendungen einsehen und sogar bearbeiten, sprich deaktivieren könnt


Windows-Modifikation.jpg


Mit Windows 10 hat Microsoft auch eine neue Möglichkeit eingeführt, den Autostart-Ordner einsehen und bei Bedarf auch bearbeiten zu können. Um nach dem Start von Windows 10 gleich einsatzbereit zu sein, schreiben sich viele Anwendungen bereits während ihrer Installation automatisch in den Autostart. Je nach Performance des PCs kann das unter Umständen aber zu einem extrem verzögerten Windows-Start führen. In solch einem Fall ist es schön, dass Microsoft in Windows 10 eine leicht zu öffnende Übersicht integriert hat, in welcher sich sämtliche, im Autostart befindlichen Anwendungen einsehen und bei Bedarf auch aus dem Autostart entfernen lassen.


  • führt hierfür einen Rechtsklick auf Eure Taskleiste aus
  • öffnet nun den über das Kontext-Menü angebotenen Task Manager
  • im Task Manager wechselt ihr oben auf den Reiter "Autostart"
  • hier werden euch nun alle im Autostart befindlichen Anwendungen mit "Name", "Herausgeber", "Status" sowie "Startauswirkung" aufgelistet
  • möchtet ihr nun eine weniger oft benötigte Anwendung (mit hohen Startauswirkungen) aus dem Autostart entfernen, müsst ihr auf diese lediglich einen Rechtsklick ausführen und auf die Schaltfläche "Deaktivieren" klicken
  • beim nächsten Neustart werden dann nur noch die Anwendungen in den Autostart geladen, deren Status auf "Aktiviert" steht


01-12.jpg


Falls euer PC entsprechend Power hat und ihr noch zusätzliche Anwendungen wie zum Beispiel einen Browser in den Autostart laden möchtet, so dass diese mit jedem Windows-Start automatisch geöffnet werden, erklären wir euch in einem gesonderten Ratgeber, wie das funktioniert.

Meinung des Autors: Persönlich finde ich die "neue" Option zum Autostart im Task Manager unter Windows 10 sinnvoll. So erhält man schnell einen Überblick, welche Programme mit Windows automatisch mit starten und den Windows-Start eventuell unnötiger Weise ausbremsen.
 
R

Ruebezahl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.01.2016
Beiträge
141
Version
Windows 10
Diesen Tipp habe ich befolgt, nur leider ohne Erfolg. Beim nächsten Neustart sind die Einträge wieder deaktiviert.
Da muss es noch was anderes geben ???
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.400
Version
Verschiedene WIN 10
Welche Anti-Viren Software läuft denn da?
 
R

Ruebezahl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.01.2016
Beiträge
141
Version
Windows 10
Mein Viren-Programm ist Avast
 
R

Ruebezahl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.01.2016
Beiträge
141
Version
Windows 10
Hallo Wolfgang
Avast Deinstalliert ich muss sagen es funktioniert wieder.
hätte da noch ne Frage mein Acount läuft noch ca 8 Monate. Avast jetzt wieder installieren ???
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.643
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn Du Wert darauf legst, dass Du nicht ständig Knüppel zwischen die Beine geworfen bekommst - dann lässt Du Avast sein. Oder Du schaust bei seiner Installation zumindest genau hin, was Du an Funktionen installieren oder aktivieren lässt.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.400
Version
Verschiedene WIN 10
Ruebezahl,
ich würde auf die Restlaufzeit verzichten und AVAST weg lassen. Gerade AVAST greift sehr aggressiv in das System ein.
Hast Du ja selbst feststellen können.
 
Thema:

Windows 10: so lässt sich der Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten

Windows 10: so lässt sich der Autostart-Ordner einsehen und bearbeiten - Ähnliche Themen

Windows 10 2004 Kurztipp - Programme beim Neustart laden - So kann man Apps neu starten lassen: Wäre es nicht manchmal praktisch, wenn beim Neustart des PCs ein Programm mit dem man zuletzt gearbeitet hat, direkt wieder gestartet wird ohne...
Windows 10 2004 Kurztipp - Cortana deaktivieren und so Cortana in Windows 10 2004 nicht starten: Cortana ist tot, es lebe Cortana möchte man fast sagen und der eine oder andere wird da sicher noch ein „leider“ mit anfügen, denn wirklich...
Amazon Prime Video für Windows 10 Download Ordner finden und Ordner für Downloads ändern?: Auch wenn manche Dinge in der Windows Anwendung für Prime Video noch nicht so gut wie man es sich vielleicht wünscht funktionieren, ist diese doch...
Windows 10 Kurztipp - Internetverbindung über LAN Kabel deaktivieren? So leicht wird es gemacht!: Manchmal kann es für den einen oder anderen nützlich sein, wenn der PC nicht online ist. Eine WLAN Verbindung ist schnell über das Info-Center...
Windows 10 Netflix Kurztipp - Einstellungen für Downloads in Netflix App für Windows 10 ändern: So mancher nutzt Netflix auch unter Windows 10 und auch hier bietet die offizielle App immerhin ein paar Optionen um die Downloads ein wenig...

Sucheingaben

windows 10 autostart öffnen

,

win 10 programm aus autostart entfernen

Oben