Windows 10: Neuheiten und Bugs der Preview Build 10525

Diskutiere Windows 10: Neuheiten und Bugs der Preview Build 10525 im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Es ist genau drei Wochen her, seit Microsoft die fertige Version von Windows 10 freigegeben hat. Da "fertig" heutzutage aber nicht "vollendet"...
Es ist genau drei Wochen her, seit Microsoft die fertige Version von Windows 10 freigegeben hat. Da "fertig" heutzutage aber nicht "vollendet" bedeuten muss, wird seit letzter Nacht eine neue Vorschauversion an die sogenannten Insider verteilt. Deren neue Funktionen sind aber eher überschaubar, doch dafür müssen sich Tester auch kaum mit Fehlern herumschlagen



Die wichtigere der beiden Neuheiten in der jetzt veröffentlichten Vorschauversion von Windows 10 optimiert den Arbeitsspeicherbedarf des Betriebssystems. Bei höherem Speicherbedarf komprimiert der sogenannte Memory Manager ungenutzte Seiten, anstatt sie wie bisher auf die Platte zu schreiben. Durch dieses Verfahren können mehr Prozesse zeitgleich verarbeitet und verwaltet werden. Dieser Vorgang kann auch im Task-Manager nachvollzogen werden, weswegen die neue Vorschauversion auf den ersten Moment mehr Speicherplatz benötigt als frühere Ausgaben. Die zweite Neuheit ist eher optischer Natur, denn sie liefert erweiterte Möglichkeiten bei der Farbwahl. Zu beiden Punkten wurde von Microsoft auch eine ausführliche Beschreibung in englischer Sprache veröffentlicht:

Updated color options!
  • We got a lot of feedback on the default color for Start, Acton Center, Taskbar, and Title bars and that you wanted to be able to change to reflect your preferences. This feature is now available (though still early) in build 10525 for you to try. This is off by default, but you can turn it on by toggling this (Settings > Personalization > Colors).
Memory Manager Improvements:
  • In Windows 10, we have added a new concept in the Memory Manager called a compression store, which is an in-memory collection of compressed pages. This means that when Memory Manager feels memory pressure, it will compress unused pages instead of writing them to disk. This reduces the amount of memory used per process, allowing Windows 10 to maintain more applications in physical memory at a time. This also helps provide better responsiveness across Windows 10. The compression store lives in the System process’s working set. Since the system process holds the store in memory, its working set grows larger exactly when memory is being made available for other processes. This is visible in Task Manager and the reason the System process appears to be consuming more memory than previous releases.

Neben den beiden Neuheiten gibt es aber auch wieder bekannte Probleme in der neuen Preview. Davon werden drei Stück aufgelistet, dazu gehören Verbindungsschwierigkeiten zu mobilen Hotspots, ein benötigtes Update zum Abspielen von Videos sowie nicht vorhandene Sprachpakete, die allerdings im Lauf der Woche nachgereicht werden. Auch hierzu gibt es eine vollständige Übersicht:

  • Mobile hotspot doesn’t work in this build. When sharing the Internet from your device with mobile broadband using Mobile Hotspot, it will fail to get a valid IP address from your device and will show no internet access.
  • An update to Movies & TV application from the Store will be required to fix an issue with video playback.
  • Optional languages packs will not be available during the initial launch of this flight, it will be available later this week.

Altgediente Insider können ihren Computer über die Schaltfläche zur Suche nach Updates aktualisieren. Wer sich erst nach der Veröffentlichung von Windows 10 zum Insider-Programm angemeldet hat, kann das Update über die Einstellungs-App im Bereich Windows Update bekommen.
(Mit Material von: Microsoft)​


Meinung des Autors: Selbst ein finales Windows ist niemals final. Das gilt auch für Windows 10, weswegen jetzt die Build 10525 veröffentlicht wurde. Angesichts der Zeitspanne seit dem letzten Update dürften aber manche Tester angesichts der wenigen Neuheiten durchaus enttäuscht sein.
 
R

raptor49

Selbst ein finales Windows ist niemals final. Das gilt auch für Windows 10, weswegen jetzt die Build 10525 veröffentlicht wurde. Angesichts der Zeitspanne seit dem letzten Update dürften aber manche Tester angesichts der wenigen Neuheiten durchaus enttäuscht sein.

Kann man das jetzt als eine Art "rolling release" bezeichnen?
 

herbert

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.06.2015
Beiträge
1
Version
Windows 10 Preview 10074
System
Intel Pentium Dual,2MB Ram, inerne Grafik
Kann man das jetzt als eine Art "rolling release" bezeichnen?

Jetzt gibt es auch wieder ein Lizenzablaufdatum und ein Wasserzeichen :-)
 
Thema:

Windows 10: Neuheiten und Bugs der Preview Build 10525

Windows 10: Neuheiten und Bugs der Preview Build 10525 - Ähnliche Themen

blue screen, games shutdown, freezes ect.: System Information (local) I have the problems for 4 month now, reinstall windows on a other ssd dont help,i install all new chipset bios and...
Your message couldn't be delivered because you weren't recognized as a valid sender: Hello, I tried to send an email from my outlook account and got this information: Your message couldn't be delivered because you weren't...
iPhone to PC photo transfer via USB stops after seconds: Hi there, I have a brand new, clean install Windows 10 64bit PC and an iPhone. When I connect the phone to the PC, after some seconds I see the...
Why does the folder layout in Windows Explorer look different depending on which way a folder was opened?: Hello, sometimes I notice that the folder layout in Windows Explorer doesn't look the way I set it up. For example, these are screenshots of...
Why doesn't rightclicking a start menu app and clicking on "open file location" open the actual file location but a weird shortcut location instead on: On Windows 10 rightclicking a start menu app and clicking on "open file location" doesn't open the files' "actual location" but just a folder in...
Oben