Windows 10 neu installieren, C: formatieren, D: behalten

Diskutiere Windows 10 neu installieren, C: formatieren, D: behalten im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Abend zusammen! Ich möchte W10 neu installieren, und ich möchte sichergehen, dass nur C: verändert (bzw. gelöscht) wird und Partiition D...
S

Schubert

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
17
Version
x64, Version 1607
System
Intel Pentium 2020M @ 2,4 GHz 2,4 GHz , 8GB RAM
Guten Abend zusammen!

Ich möchte W10 neu installieren, und ich möchte sichergehen, dass nur C: verändert (bzw. gelöscht) wird und Partiition D: unberührt bleibt. Da sind nämlich - Überraschung - meine Daten drauf. Die gibt es zwar größtenteils als Backup, aber nicht aktuell und anders sortiert.

Meine Frage daher: Kann ich bei der Neuinstallation sicher ausschließen, dass D: verändert wird?

Zweite Frage: Wird C: bei der Neuinstallation eigentlich komplett überschrieben, so dass wirklich NICHTS mehr vom alten Windows oder anderen Programmen drauf ist - sozusagen als wäre sie neu und frisch eingebaut (auch inkl. Registry)?
 
BellaK

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
841
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Außer C: gibt es noch weitere Partitionen.
Also bitte nicht C: einfach formatieren, sondern die Installation von Stick starten und alle Partitionen außer D: löschen lassen.
Das kannst Du ganz gezielt machen.
Danach installieren, und zwar in den nicht zugewiesenen Bereich.
Damit legt die Routine alle benötigten Partitionen neu an.
Mit der Vorgehensweise wird natürlich komplett neu aufgesetzt, incl. Registry.
Programme und Daten auf C: sind dann weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Meine Frage daher: Kann ich bei der Neuinstallation sicher ausschließen, dass D: verändert wird?

Zweite Frage: Wird C: bei der Neuinstallation eigentlich komplett überschrieben, so dass wirklich NICHTS mehr vom alten Windows oder anderen Programmen drauf ist - sozusagen als wäre sie neu und frisch eingebaut (auch inkl. Registry)?
- ergänzend zu @BellaK

JA - Du kannst bei der Neuinstallation ausschließen, dass D angefasst wird. Während der Installation öffnet sich ein Fenster und Du wirst gefragt, wo installiert werden soll. Hier löscht Du die Systempartitionen. In dem Fenster gibt es dafür optionale Buttons. Du klickst die Partitionen an, die gelöscht werden sollen, im Prinzip ja alle, die vor D stehen. D bleibt stehen. Dann löst Du das Löschen durch das Klicken des Lösch-Buttons unten im Fenster aus. Durch das Löschen der Systempartitionen entsteht ein neuer freier unpartitionierter Bereich. Diesen klickst Du an und bestimmst damit, dass Win dort hinein installieren soll. Es wird für die Installation nur dieser Bereich verwendet, D bleibt weiter stehen und weiter unberührt.

Diese Vorgehensweise beantwortet zugleich Deine 2. Frage. Durch das Löschen der Partitionen ist Nichts mehr da. Du bekommst ein nacktes nigelnagelneues Win. Da ja in einen nackten freien Bereich installiert wird, wird das System - clean - ganz neu aufgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nitrosamin

Nitrosamin

Benutzer
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
69
Also ich würde vorsichtshalber eine Kopie von Laufwerk D (Backup) erstellen.
Einmal falsch geklickt und nicht genau gelesen und ...
Gerade für jemanden, der das noch nicht so oft gemacht hat. UND eine neue Sicherung von LW D schadet ja auch nicht.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ein aktuelles Backup der Datenpartition ist per se immer - ganz unabhängig von dieser geplanten Aktion - sehr empfehlenswert. Hat man das standardmäßig, muss man sich über einen eventuellen Verlust, der durch Fehler irgendeiner Art und Weise entstehen könnte, sei es, dass die Platte crasht oder man die Partition versehentlich löscht, wenngleich man sie wiederherstellen könnte, keine Gedanken machen. Ich habe stets ein aktuelles Backup meines Systems und ein relativ aktuelles Backup meiner Datenpartition. Wenn man täglich dort Dateien hinzufügt, ändert oder löscht, würde ich auch hier eine tägliche Datensicherung machen, wobei man dann mindestens 3 letzte Sicherungen oder Sicherungen eines Zeitraumes 1ner vergangenen Woche aufbewahren sollte. Da die Datenbearbeitung bei mir nicht so intensiv ist, mache ich das Backup alle paar Tage und zusätzlich noch gezielt, wenn für mich wichtige neue Dateien angelegt wurden. Das geht mit einer differenziellen Sicherungsmethode ratzfatz, dauert bei mir keine 5 Minuten, oft nur 1-2 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.638
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
@runit hat vollkommen recht.
Ich hatte mal versehentlich, noch zu Zeiten vor Windows XP, meine Datenpartition mit unwiederbringlichen Bildern und gekaufter Musik formatiert.
Zum Glück hatte ich es sofort bemerkt und ein Programm drüberlaufen lassen, das die Formatierung fast vollständig rückgängig gemacht hat.
Ich musste nur bei ein paar Dateien den Namen ergänzen.
Seitdem nutze ich regelmäßig Backupprogramme.
Eine wöchentliche Sicherung erfolgt auf die zweite, eingebaute SSD, weil das schnell geht.
Eine monatliche Sicherung erfolgt auf eine externe HDD, die nur zu dem Zweck angeschlossen wird und danach wieder in den Schrank wandert.
So bin ich auch für einen Supergau gerüstet.
 
Nitrosamin

Nitrosamin

Benutzer
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
69
Jepp, man muss nur einmal einen Gau erleben und man lernt fürs Leben.
Und das für alles, was es im Leben gibt.
Nicht nur PC und so...
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.534
Version
Verschiedene WIN 10
Nur mal so nebenbei, was bedeutet eigentlich "mgf." ?
Ich möchte auch nur dazulernen...
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.638
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ein Schreibfehler? Ich kenne nur mfg. :D
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Geht Menschen ohne Maske weiträumig aus dem Weg.
OT: wie weit denn? In der Innenstadt ist das etwas schwer.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.450
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1288) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
mast cell growth factor, Stammzellenfaktor
oder eben der schöne ( und letzte) MG-F.

Die gibt es zwar größtenteils als Backup, aber nicht aktuell und anders sortiert.

Hallo Schubert,
daraus schließe ich Du hast keine Backup Software in Betrieb und Windows läuft nicht mehr?

Mit Knoppix könntest Du das händisch sichern,
einfach vom erstellten USB Stick oder CD booten und abspeichern bzw. brennen was Dir wichtig ist.

KNOPPIX Linux Live CD

Ansonsten wie oben beschrieben, neu installieren ( dabei Zeit lassen), Windows fragt immer ab was Du tun möchtest.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Geht Menschen ohne Maske weiträumig aus dem Weg

Ich gehe denen immer frontal entgegen, Maske absetzen, ordentlich anhusten, Maske aufsetzten und weitergehen.
Die meisten gucken mir angewidert nach......:p
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
869
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Ich installiere nie ein neues Betriebssystem auf eine Platte auf der Daten sind die ich brauche,
auch dann nicht wenn es eine andere Partition ist, da kann einfach zu viel einmal nicht wie üblich laufen.
Vorher immer Daten sichern.
Das partitionieren wie früher ist angesichts der Tatsache das die Speichermedien billig und groß sind
einfach nicht mehr aktuell, kann man machen bringt aber eher nichts.
Wenn es zutrifft was IT-SK vermutet wäre es eh ratsam auf eine neue Platte zu installieren
und anschließend die Daten von der alten zu ziehen.
Die beste Lösung für Daten ist immer diese von der Betriebssystemplatte fernzuhalten.
Und bei Sicherungen ist aus meiner Sicht 3x sicher, 4x optimal also eins + 2 oder 3
 
S

Schubert

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
17
Version
x64, Version 1607
System
Intel Pentium 2020M @ 2,4 GHz 2,4 GHz , 8GB RAM
Danke für die Antworten (ma ja, die mgf-Sachen haben mir jetzt nicht so viel gebracht :)).

Ja, grundätzlich habe ich auch - je nach Wichtigkeit der Daten - ein bis zwei Backups, aber bei meiner Datenmenge dauert das so lange, dass ich mich einfach darauf verlasse, dass ich nichts Falsches anklicke und auch sonst nichts passiert. Sollte der GAU eintreten, werde ich ihn hier detailliert darlegen!

Zum Thema partionieren: Hatte bis zu diesem meinem neuen Rechner (auf dem ich jetzt aus bestimmten Gründen das System neu aufsetze) nie eine Partition, aber irgendetwas hat mich diesmal dazu gebracht. Ich glaube es ging um Übersicht. Und ich bin auch zufrieden damit.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.380
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.282
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Die Daten trennt man vorzugsweise immer besser vom System. Das hat grundsätzlich Vorteile. Ob man die Datenpartition auf dem Systemlaufwerk erstellt oder auf einem gesonderten Laufwerk, ist noch eine andere Entscheidung. Besser ist es natürlich, diese nicht auf der Systemplatte zu haben.

Ich habe sie auf der Systemplatte auf der Partition D. Mein TV streamt Videos vom PC. Da nutze ich natürlich gerne die maximale Geschwindigkeitsmöglichkeit der Platte, welche einen optimalen Stream ermöglicht. Eine 2. M2 NVMe kann ich in meinem PC nicht einbauen. Drum habe ich mir eine 1 TB-Platte angeschafft und teile System und Daten auf ihr. Ich habe es ausprobiert, von einer externen USB-HDD (am PC angeschlossen) zu streamen oder von meiner schnellen internen M2 NVMe. Beim Streamen ist das ein spürbarer Unterschied. Wenn man am PC auf Daten zugreifen möchte, ist es wohl kein wirklich spürbarer Unterschied, sie von einer HDD zu holen.

Wer die technischen und finanziellen Möglichkeiten hat, speichert die Daten vorzugsweise auf einem getrennten Laufwerk und entscheidet je nach Anwendungszweck, ob eine HDD genügt, oder die Daten besser auf einer SSD gespeichert sein sollen.

Ich bin zufrieden mit meiner Konfiguration, C + D auf einer Platte zu haben, wohl wissend, dass es nicht die optimale Lösung ist. Wenn ich mir einen neuen PC anschaffe, den ich nach langer Zeit mal wieder selber bauen möchte, werde ich ein Board mit 2 M2-Steckplätzen wählen und die Daten auf einer 2. Platte speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
869
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Um Daten schnell kopieren zu können oder Klone vom Betriebssystem zu machen
habe ich Wechselrahmen in einige Rechner eingebaut
Das geht dann auch mit HDD recht flott und es gibt selten Timeout
Die Sicherungs-Platten werden dann mit einem Laufzettel versehen in der Schreibtischschublade gelagert
oder bei Bedarf in eines meiner Storage eingebaut die jeweils 2 Platten aufnehmen können.
Wechselrahmen sind auch nützlich um bequem eine Platte oder OS zu testen.
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.324
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Diejenigen in den Überschwemmungsgebieten nützt das z.B. alles nichts. Da ist alles zerstört, egal ob 2 oder 3fach gesichert. Außer sie haben ihre Daten noch in der Cloud gesichert !!
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.185
Warum meinst Du habe ich geschrieben...
Möglichst an verschiedenen Orten gelagert.
;)

Und was genau willst Du uns damit sagen? "Siehst Du. Datensicherung ist völlig überflüssig". :harrharr
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.638
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Wenn der ganze Ort zerstört ist, nützt es auch nichts, die Backups an verschiedenen Orten zu lagern, es sei denn kilometerweitweg oder einem anderen Planeten. :D
 
Thema:

Windows 10 neu installieren, C: formatieren, D: behalten

Windows 10 neu installieren, C: formatieren, D: behalten - Ähnliche Themen

Win 10 neue Inst. ISO erstellen und auf andere HDD spielen: Hallo, auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden, da die Frage ggf. so schon 100x gestellt wurde, versuche ich es trotzdem mal. Ich hab ein...
Windows neu installieren von USB-Stick aus: Hallo zusammen! Ein Bekannter von mir hat ein Asus-Laptop mit vorinstalliertem Linux gekauft. Jetzt ist er draufgekommen, dass eine bestimmte...
windows neu installieren: hi ich wollte mal fragen wenn ich windows neu installiere dh. ich hab das setup auf einem stick und würde das von meinem aktuell laufenden pc...
Saubere Neuinstallation von Windows 10: Wegen ungeklärter Datenverluste und zur Systembereinigung möchte ich das vorhandene Windows 10 sauber neu installieren. Nun besitze ich einen PC...
Windows 10 - saubere Neuinstallation auf 2. SSD, aktives BS parallel weiter verwenden: Hallo liebe Wissende, bevor es mir ähnlich ergeht, wie einst Jim Phelbs in "Mission Impossible": "Dieses Betriebssystem wird sich in 5 Sekunden...
Oben