Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten?

Diskutiere Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Aktuell liest man immer wieder die Meldung, dass der Verkauf von Windows 10 Lizenzen am 31. Januar 2023 eingestellt wird. Das klingt dramatisch...
Aktuell liest man immer wieder die Meldung, dass der Verkauf von Windows 10 Lizenzen am 31. Januar 2023 eingestellt wird. Das klingt dramatisch und verunsichert manche, doch so schlimm wie es klingt ist es gar nicht und darum klären wir in diesem Kurztipp einmal, was man zum Ende der Windows 10 Lizenzen wissen sollte.
#Windows10 #Windows10Home #Windows10Pro Windows 10 wird eingestellt Windows 10 wird nicht mehr...jpg

Alles zum Thema Windows 10 auf Amazon

Der Termin ist korrekt und man kann nur noch bis zum 31.01.2023 Lizenzen für Windows 10 Home oder Windows 10 Pro kaufen. Dieser Stichtag gilt aber nur für den Kauf bei Microsoft direkt, so dass alle, die nach wie vor bei Windows 10 bleiben wollen, die Lizenz bei Drittanbietern kaufen können. Auch eine Aktivierung der Lizenz an sich wird kein Problem sein, denn die dazu nötigen Server bleiben natürlich weiterhin aktiv.
#Windows10 #Windows10Home #Windows10Pro Windows 10 wird eingestellt Windows 10 wird nicht mehr...png

Microsoft selbst schaltet auf seinen Shop Seiten für Windows 10 Home und Windows 10 Pro auch ein Banner, in dem darauf hingewiesen wird, dass beide Windows Varianten noch bis zum 14. Oktober 2025 weiterhin mit Sicherheitsupdates unterstützt werden. Wer also den Umstieg oder Neukauf von Windows 11 noch scheut, muss sich vorerst keine Sorgen machen und kann noch ein paar Jahre bei Windows 10 bleiben.

Kommentar des Autors: Bleibt Ihr lieber bei Windows 10 und wenn ja, warum?
#Windows10 #Windows10Home #Windows10Pro Windows 10 wird eingestellt Windows 10 wird nicht mehr verkauft Windows 10 Home Ende Windows 10 Pro Ende Windows 10 Pro Ende 2023 Windows 10 Home Ende 2023
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #2
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.944
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Dann bin ich ja beruhigt.
Ich war sonst immer bei neuen Versionen von Windows der Erste, der das installiert hat.
Da aber mein jetziger PC völlig ungeeignet für Windows 11 ist, will ich weiter bei Windows 10 bleiben, bis das Ende der Sicherheitsupdates erreicht ist.
Der jetzige hat nicht wenig Geld gekostet. Am Supportende wäre sowieso ein neuer PC notwendig.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #3
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Da aber mein jetziger PC völlig ungeeignet für Windows 11 ist
Trotzdem würde 11 darauf wunderbar laufen.
Einen Versionswechsel würdest Du aber wohl mit einem Rufus-Stick oder Ventoy machen müssen.
Normale Updates funktionieren aber.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #4
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
6.360
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Die unseriösen Händler mit ihren illegalen Keys werden sich die Hände reiben, die werden demnächst reichlichen Zulauf bekommen.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #5
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.944
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Einen Versionswechsel würdest Du aber wohl mit einem Rufus-Stick oder Ventoy machen müssen.
Mit Rufus kenne ich mich inzwischen aus.
Also mit Rufus die Windows-11 iso auf einen USB-Stick packen und dann eine Neuinstallation machen.
Ein Inplaceupgrade würde wohl nicht funktionieren.
Ich brauche ja wohl auch eine neue Lizenz oder kann ich die von Windows 10 weiterverwenden?
Dann gibt es keine Probleme?
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #6
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Auf dem gleichen Rechner musst Du nicht einmal aktivieren.
Eine digitale Lizenz kannst Du auch über das Microsoft-Konto auf einen anderen Rechner übertragen, auch von 10 nach 11, nur bei MAK, also Volumenlizenzen kann das problematisch werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ein Inplaceupgrade würde wohl nicht funktionieren.
Das wollte ich am Wochenende auf einem Laptop mit Intel 4. Generation testen.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #7
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.944
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #8
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Das sieht bei mir auf dem Testrechner genau so aus, ein Asus Laptop mit Intel 4xxx.
Der hat Win 11 drauf, Inplace Upgrade auf 22H2 soll gemacht werden.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #9
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.396
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.901) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
ich bin der Meinung das wird scheitern,
zumindest hatte ich das Problem.
Bin dann für das InplaceUpgrade auf *Zero Limit von Deskmodder gewechselt.
Es war wirklich Uralt Hardware, aber gescheitert ist es eben an den nicht erfüllten Mindeststandards TPM 2.0 ( nur 1.2) und Uralt i7.
Jetzt läuft 11 flüssig auf dem Gerät, nur einmal gab es Probleme bei Upgrades.
Ursache unbekannt.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #10
raptor49

raptor49

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.09.2021
Beiträge
10
Ort
127.0.0.1
Version
10, 11 Dev Pre, Linux
Solange MS die 11 nicht endlich für Ältere PC freigibt, ist mir das egal.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #11
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Also mit Rufus die Windows-11 iso auf einen USB-Stick packen und dann eine Neuinstallation machen.
Ein Inplaceupgrade würde wohl nicht funktionieren.
So, das Inplace Upgrade ist durch.
Mit Rufus und einer aktuellen ISO einen Stick erstellt und aus dem laufenden Windows Setup gestartet.
Der Laptop erfüllt bei Weitem nicht die Anforderungen für Windows 11.


1674239341234.png
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #12
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
6.360
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Und bei mir in den VMs ebenfalls. Der Hostrechner hat zwar TPM und Secure Boot, aber ne inkompatible CPU, und damit bekommen die VMs keine großen Updates (Funktionsupdates), weil die Host-CPU durchgereicht wird. Dann eben per Inplace Upgrade per Rufus 😎
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #13
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.396
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.901) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #14
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
dürfte der Weg mit den Zero Limit ISO's aber fixer gehen
Damit habe ich den Laptop damals auf Windows 11 gebracht.
Schneller war das definitiv nicht.
Aber mir ging es ja nur darum, einen bestimmten Weg zu testen.
Und Rufus nimmt einem da wirklich alles ab und ist von daher meine Empfehlung.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #15
Aslama

Aslama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
155
Servus zusammen, etwas OT, ich will ja nicht klugscheißen...
aber in Beitrag #1 ist von Windows 11 Pro die Rede, dass irritiert mich.
Screenshot #1.png

Gemeint ist wohl Windows 10 Pro???
Grüße Aslama
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #16
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #17
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich möchte nochmal zu meinem sicheren Verständnis nachfragen: Wenn man ein Upgrade oder eine Neuinstallation mit einem Rufus Stick und einer Zero-Limit-Iso macht - bekommt man alle Updates bis zur nächsten Version, die neue Version aber dann nicht mehr? Ist das so und bedeutet es, man kann diese Installation dann ca. maximal ein Jahr nutzen und müsste dann wieder ein "unkoscheres" Upgrade oder eine Neuinstalltion machen? Es wären bis April 2025 ja immerhin noch ca. 2 Jahre auf diese Weise zu überbrücken. Das wäre doch irgendwie suboptimal, oder?
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #18
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
So ist es, das nächste Versionsupdate machst Du dann per Inplace Upgrade.
Wobei das mit einem Rufus-Stick problemlos klappt, es wird ja nur die "Kompatibilitätsprüfung" übersprungen, der Rest ist dann noch ein ganz normales Inplace Upgrade.
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #19
Elleafar

Elleafar

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
766
Version
Windows 11 Pro 64-Bit immer aktuell (22H2)
System
MSI B450M PRO-VDH V2; AMD Ryzen 5 3600X; 32GB 3000Hz; Radeon RX 580 8GB; M.2-SSD 500 GB; 2x SSD 1TB
@runit und @Wolf.J
und das gilt dann für Windows 11, weil Windows 10 hat keine "Kompatibilitätsprüfung", oder?
 
  • Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? Beitrag #20
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.649
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Um das zu präzisieren, es gilt bei einer Neuinstallation von Windows 11, beim Inplace Upgrade von 10 auf 11 und beim Versionswechsel unter Windows 11.
Normale Updates innerhalb einer Hauptversion kommen normal über den Update-Prozess.
 
Thema:

Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten?

Windows 10 Lizenzen durch Microsoft ab 31.01.23 nicht mehr verfügbar - Was muss man beachten? - Ähnliche Themen

Windows 10X ist offiziell eingestellt, laut Microsoft wird Windows 10X in Windows 10 eingebunden: Die Idee von Windows 10X klang für viele recht interessant, aber kam auch nicht wirklich so richtig in Fahrt. Mal sollte es für zwei Displays...
Amazon Prime Day Angebot für Microsoft, Windows und Office User vom 13.10.2020 bis 14.10.2020: Aktuell hat Microsoft ja wieder seine Prime Days am Start und erfreut die Shopper und Schnäppchen-Jäger mit so manchem Angebot. Dieses Jahr gehen...
Windows Lizenzen von Drittanbietern kaufen - Lohnt sich der Kauf günstiger Windows Lizenzen?: Auf vielen PC's ist Windows 10 bereits vorinstalliert, aber wer sich eine Lizenz dafür selbst kaufen möchte schreckt oft vor den Preisen zurück...
Upgrade Windows 10 Home auf Pro / Microsoft 365: Moin, Servus und Hallo in die Runde, gibt es eine Upgrade Lizenz von Windows 10 Home auf die Pro Version zu kaufen? Ich finde immer nur die...
Windows 10 Mobile Facebook App wird eingestellt - Wie Facebook mit Windows 10 Mobile nutzen?: Wirklich überraschend wird es für die verbliebenen User von Smartphones mit Windows 10 als OS nicht kommen, aber die Facebook App soll nun Ende...
Oben