Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten - UPDATE

Diskutiere Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten - UPDATE im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Besitzer von günstigen Windows-10-Tablets oder kleineren Notebooks, die meist nur mit einem 16 GB Flash-Speicher ausgestattet sind, werden...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.309
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Besitzer von günstigen Windows-10-Tablets oder kleineren Notebooks, die meist nur mit einem 16 GB Flash-Speicher ausgestattet sind, werden sicherlich das Problem kennen, speziell bei den beiden jährlich auszurollenden Funktions-Updates schnell an ihre Kapazitätsgrenzen zu gelangen, wodurch diese in vielen Fällen abgebrochen werden. Um genau diesen Missstand auszugleichen, soll Microsoft derzeit an einem Windows 10 mit...

Zum Artikel: Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten - UPDATE
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
C

carlisa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
204
Version
10 Home 1903x64
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

2GB finde ich auch nicht besonder viel. Grundsätzlich ist ne abgespeckte Version begrüßenswert.
Aber:
Irgendwie habe ich das Gefühl, das Windows mal wieder an den Wünschen der Kunden vorbei entwickelt.
Mein Tablet ist z. B. ohne Foto-App für mich wertlos.

Gerade was die Apps angeht, sollte der User frühzeitig (vor Installation) selber entscheiden können, was er braucht/will oder nicht.
Ich habe leider immer noch Apps drauf, die für mich überflüssig sind und die ich nicht deinstallieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.831
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo,
wobei Apps selber wenig Platz belegen.
Die Auswahl vorher würde ich auch begrüßen, ist aber relativ aufwendig zu realisieren.
Käme es ganz ohne, wäre es mir am liebsten. Dann entscheide ich, aber es stöhnen oder meckern wieder die mit dem nachinstallieren überforderten User. ;-)
 
W

Westend

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.01.2018
Beiträge
1.390
Ort
HH
Version
Windows 10 pro 18362.aktuell und Win10 pro Insider
System
Lenovo H50-50 8GB Ram GTX 745, iMac 27" 4,2 GHz i7 16GB Ram Radeon pro mit 8GB
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
277
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 HOME 64 bit / Ubuntu 18.04 GNOME 64 bit - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Genau @IT-SK! :) Lieber so als die ganze "Crapware" , die MS mittlerweile mit jeder cleanen Neuinstallation wieder "zwangsweise installieren" lässt...
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

@JochenPankow
Und welche Crapware ist das, die bei einer Neuinstallation auf den Rechner geschaufelt wird?
Ich kenne bisher nur Apps, die entweder lediglich als Verknüpfung vorliegen, oder Apps die im System mit 16 Kb Platzbedarf erscheinen und erst bei ihrer Einrichtung den Rest ihrer Daten aus dem Store laden. Aber eben nur dann wenn man sie auch einrichtet und nutzt.

Beides halte ich für vernachlässigbar, denn es wird in beiden Fällen der Rechner nicht mit eingeschränkter Testsoftware zugemüllt - die so verkrüppelt ist ist, dass sie nur dann funktioniert wenn man ihre Vollversionen installiert. So wie es der Begriff "Crapware" eigentlich suggeriert. Als "Crap-" oder auch "Bloatware" definiere zumindest ich Softwarepakete, die im Stile von Testversionen vorinstallierter Virenscanner, Office Pakete oder sonstiger Software auf den Rechner kommen, oft genug dem Nutzer nicht kenntlich werden, wenigstens die Installation der tatsächlich gewollten Software behindern und schlimmstenfalls nach der Installation gleichartiger Software (Virenscanner) zu Systemfehlern führen, selbst wenn man sie erkannt und mittels der Systemfunktionen deinstalliert hatte. Also relativ wertlose und oft sogar gefährliche Software, die keiner braucht, die aber schon vom Hersteller aus auf dem Rechner ist.

Die vorinstallierten Apps kann man über einen Rechtsklick sehr leicht entfernen lassen und selbst installierte Apps mit gleichen Funktionen, führen nicht dazu, dass das System gestört wird. Diesen Unterschied sollte man schon betrachten!
 
C

chakkman

Schon richtig. Ich finde, viele geben den Apps, die bei Windows 10 dabei sind, auch nie eine echte Chance. Die Mail-App ist beispielsweise meiner Meinung nach ziemlich gut (ist mein Standard-Mail-Client), der Edge hat vielleicht ein paar Probleme, ist aber ansonsten absolut alltagstauglich, die Groove Music App ist gar nicht übel, und die Apps für Kalender und Kontakte taugen auch. Auf die vorinstallierten Spiele kann ich verzichten, aber, das ist Geschmackssache. Habe noch nie so recht verstanden, warum auf alles, wo Microsoft drauf steht, gleich mal eingedroschen wird, siehe Windows Media Player, Internet Explorer, oder andere der früher vorinstallierten Sachen. Und bei MacOS? Da feiern alle die "tollen" Programme, die bei einer Standardinstallation dabei sind, ab. Kann ich so nicht ganz nachvollziehen.

Wenn der Edge nicht noch einige kleinere Probleme hätte, und ich nicht viel mit den Google-Diensten machen würde, und somit der Chrome die naheliegende Wahl ist, wäre der Edge mein Standardbrowser. Denn der ist schneller hochgefahren, als alle anderen Browser, und ist auch extrem leichtgewichtig, und hat den kleinsten System-"Fingerprint".
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Die Mail App ist für den Alltag der von mir präferierte Mail Client! Denn damit komme ich vom PC, dem Tab, dem Notebook und dem Windows Phone an alle meine Mails. Outlook 2016 ist mein Mail Client für die harten Fälle, die ich eventuell dokumentieren möchte und das darin eingebundene Konto ist nicht in der App enthalten. Ansonsten sind meine GMail Konten in der Mail App super aufgehoben. Genauso der Kalender, mit dem ich nie Probleme hatte - meine Frau auf ihren Androiden schon immer wieder - dabei teilen wir diverse Kalender.
 
C

chakkman

Jo. :) Bin auch sehr zufrieden mit der GMail-Konten-Implementierung in Windows 10, Mail, Kalender-, Kontakt-Daten, alles wird gesynct.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
2.343
Ort
Indonesien
Version
Immer aktuellste Insiderbuild
System
i7-3630QM - 8.00 GB - Toshiba Sat.
Ich sehe das genau so wie Alex und chakkman.
Unter"Crapware"und "Bloadware",verstehe ich all dieses Zeug,was nicht von Microsoft kommt.Auch all diese "Helferchen"von den Geräteherstellern,die glauben,sie müssen den Nutzer unbedingt begleiten,damit ihre Hardware auch wirklich problemlos läuft,zähle ich zu Diesen
Was MS als Apps vorinstalliert,stört ja den Betrieb des Systems in keiner Weise und nimmt auch nicht viel Platz ein.Man kann sie einfach deaktivieren oder ignorieren,wenn man sie nicht nutzen will.
Keiner ist gezwungen,zb. Groove als Standart Musiktool festzulegen.Ich hab zum Beispiel "foobar 2000"zu meinem Standardplayer gemacht und Groove ist einfach schlafen gegangen.
Die outlook@com Mail ist seit Jahren meine einzige Mail die ich nutze und ich bin sehr zufrieden damit.
Um zum Thema zurück zu kommen.
Windows "Lean"oder S sind für mich zwar noch nicht ganz bereit,dass ich es mit Win 10 Home tauschen wollte,aber ich finde MS ist auf dem richtigen Weg und eines Tages bin ich zu einem Wechsel bereit und jegliche Software aus dem Hause Microsoft zu bevorzugen.
Schon heute,nutze ich nur fremde Software,wenn Microsoft keine entsprechenden Programme haben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
277
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 HOME 64 bit / Ubuntu 18.04 GNOME 64 bit - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Genau diese vorinstallierten Apps habe ich eigentlich gemeint. :) Auch wenn man sie jetzt problemlos deinstallieren kann, kann ich nach meinen Erfahrungen von 1703 auf 1709 davon ausgehen, das diese beim nächsten Funktions-Update wieder drauf gebügelt werden, deswegen sehe ich in diesen "Crapware"...

Vor rund 3 Wochen musste ich ein Clean-Install mit der OEM-DVD (1709) machen. Frisch installiert und dann die Apps gleich wieder deinstallieren ging nämlich nicht.... Sie wurden jedes mal sofort aufs Neue installiert! Erst am Tag drauf ging es! Und sage mir bitte keiner, das dass keine Crapware iss. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Wie schon erwähnt, bezeichnet man das nicht als Crapware im engen Sinne. Ich verstehe aber schon, wie Du es meinst. Denn die ganzen Apps von diversesten Anbietern (Seitenbetreibern) sind schon gefühlt eine Zumutung. Ein gewisses Verständnis sollte man aber haben, da Microsoft mit dem Angebot dieser Apps Geld verdient. Das hat man aber nur bei einer Neuinstallation. Da macht man sich einmalig die Mühe, nicht gewünschte Apps wieder zu deinstallieren. Das dauert ca. 5-10 Minuten und das Thema ist durch.

Diese Apps fressen aber nicht wirklich Speicher. Bei Windows Lean ist es aber das Thema, das System so schlank anbieten zu können, dass man es problemlos auf Tablets und kleinere Notebooks installieren kann. In welche Richtung da angedacht ist einzusparen, steht im Eingangsbeitrag. Microsoft kommt da anscheinend bisher auf 2 GB Einsparung. Das ist unbefriedigend und noch nicht zielführend. Da muss m.E. Microsoft noch etwas mehr nachdenken. Der Verzicht auf diverse Apps jedenfalls bringt speichermäßig keine nennenswerte Größe zusammen. Es müsste da mehr an den Features eingespart werden.

Ich hätte ja gerne eine Installation, wo man während der Installation per multiple choise anklicken kann, was man gerne alles mit dem System installieren möchte. Da würden dann auch die Apps zur Auswahl stehen. Na ja, ein Wunschtraum^^. - wie gesagt, mit der Installation der Apps von Fremdanbietern verdient Microsoft notwendiges Geld. Dafür habe ich Verständnis und schlucke die Kröte, die ich ja entsorgen kann. Eine Neuinstallation macht man ja für gewöhnlich eher selten. Also ist das für mich erträglich, was Microsoft dem System beigibt.

Um wieder zu Lean zu kommen. Es wäre wirklich toll, wenn es eine ideal für Tablets etc. abgespeckte und vom Speicher her passendere Version gäbe.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.831
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Ich denke JP schreibt Crapware weil ihn die Apps einfach stören.
Genau das tun die im Original so betitelte Programme eben auch.
Natürlich können die Apps ohne "Nebenwirkungen" ignoriert werden.
Erinnert aber an den letzten Autokauf, wollen sie Leder (ja), müssen sie natürlich Winterpaket ( Sitzheizung, beheizte Frontscheibe, beheiztes Wischwasser und Winterreifen bei Auslieferung (!!) ) zu buchen.
Die ignoriere ich dann, tun ja nichts negatives....;-)

Gerade wo es um "Lean" geht, wäre es doch sinnig die Apps"wegzulassen" bzw. dem Nutzer die Auswahl freizustellen.

Unter"Crapware"und "Bloadware",verstehe ich all dieses Zeug,was nicht von Microsoft kommt.
Sieht durch die MS Brille vielleicht so aus, aber ist definitiv nicht korrekt.

Edit: runits multiple choise Lösung wäre da perfekt, erinnert mich an die früher immer von mir personalisierten Install. DVD's.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Also wenn jetzt schon alles "Crapware" ist, was man nicht braucht, und nicht haben will, dann ist doch 95% der Software auf diesem Planeten Crapware. ;) Und dieses Ausrotten, Ausradieren, und Vernichten konnte ich ehrlich gesagt noch nie so recht verstehen. 1 TB Festplattenspeicher ist eigentlich normal, in Computern und Laptops heutzutage, insofern besteht kein Platzmangel, und, die Dienste, die da in Windows im Hintergrund werkeln, und von denen auch niemand alle benötigt, und die allermeisten maximal 20% benötigen, macht auch keiner weg, weil es Normalmensch gar nicht sieht oder bemerkt. Nur wenn es im Programmmenü ins Auge fällt, ist es auf einmal ganz schlimm, und wenn noch Microsoft drauf steht, dann muss es sofort exterminiert werden. Mal überspitzt ausgedrückt. ;)

Und wie ist es bei MacOS? Da freuen sich die Nutzer darüber, dass da schon so tolle Apple-Programme vorinstalliert sind. Bei Linux sowieso, da ist bereits der freie Fuchs drauf, das freiheitliche Libre Office, und der frei wie Freibier Donnervogel, und alle sind glücklich. Irgendwie muss Microsoft Ausschlag haben, anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Wobei ich jetzt noch nicht mal die Nutzer an sich in der Schuld sehe, eher die "Fach"presse, für die jeder Marktführer sowieso ein böser Monopolist ist, und man dem gerne ein Schnippchen schlägt, indem man jede ach so schlechte Alternative als den großen Heilsbringer darstellt. Wie damals, als ich die erste Chip-Ausgabe mit dem Firefox gekauft habe, weil der mir als der tolle Superbrowser angeboten wurde, der tausend mal besser als der Internet Explorer, und alles andere ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.831
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Es geht hier um ein möglichst schlankes BS.
Da wäre eben ein "Weglassen" bzw. zur Wahl stellen von Apps, Software* und "Funktionen" doch schon ein Anfang.
Was nicht da ist macht
Ausrotten, Ausradieren, und Vernichten...
ja sowieso obsolet. ;-)

* egal von wem.....
 
W

Westend

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.01.2018
Beiträge
1.390
Ort
HH
Version
Windows 10 pro 18362.aktuell und Win10 pro Insider
System
Lenovo H50-50 8GB Ram GTX 745, iMac 27" 4,2 GHz i7 16GB Ram Radeon pro mit 8GB
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Oh wie schön wäre es einfach nur Windows zu haben.
Ohne irgendwelchen Dreingaben von Microsoft. Ganz oben auf meiner Liste stehen da Cortana und Edge.
Eben einfach nur ein BS welches sich nicht so Wichtig nimmt und die Kiste ordentlich am laufen hält.
Es gibt ja im www eine sogenannte Windows Lite Version aber mit wem die so spricht möchte ich auch nicht wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
277
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 HOME 64 bit / Ubuntu 18.04 GNOME 64 bit - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
IT-SK hat mich richtig verstanden! :) Wenn ich diese Apps deinstalliert habe, möchte ich diese beim nächsten Funktions-Update auch nie wieder vorgesetzt bekommen. Was aber beim Update von 1703 auf 1709 jedoch der Fall war....

Ich verstehe schon, dass MS gerne was dran verdienen möchte oder dass im Zeitalter "Terrabyte-HDD" die Größe der symbolischen Install-Links pro App mit lediglich 16 kB nun keine Rolle mehr spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Was mich ehrlich gesagt weitaus mehr stört, ist dass die Systempartition mit zunehmender Zeit immer größer wird... musste schon eine 100 GB SSD durch eine 250er ersetzen, weil ich einfach notorisch Platzmangel hatte. Dagegen half leider gar nichts, weil einige Programme leider die Nutzerordner, AppData etc., für heruntergeladene Updates nutzen, oder andere temporäre Dateien speichern, oder manche Software einem gar nicht erst die Wahl lässt, Erweiterungen, oder die Software selbst nicht auf C: zu installieren. Jedenfalls mache ich den Fehler nicht nochmal, die Systempartition "nur" 100 GB groß zu machen. Leider ist es nicht mehr so wie früher, denn da gingen sowohl das System, als auch installierte Software, und alles andere zusammen auf eine 100 GB Festplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten

Was aber beim Update von 1703 auf 1709 jedoch der Fall war....
.... bei mir nicht. Nachdem ich alle nicht gewünschten Apps seinerzeit deinstalliert hatte, blieben und bleiben sie seitdem auch bei Upgrades fern. Meine letzte Clean Installation habe ich zur Version 1511 gemacht - also wirklich schon eine Weile her. Da habe ich gewünschte Apps deinstalliert und diese sind seitdem nicht wieder installiert worden. Wohl aber werden natürlich neue Apps installiert, wie z.B. 3D Builder. Den kann ich vermutlich genauso einmalig für immer deinstallieren. In diesem Fall belasse ich den vorerst, falls ich ihn mal brauchen könnte. Habe mich damit noch nicht so befasst bzw. im Moment in diese Richtung keinen Anwendungsbedarf. Diese App betrachte ich auch noch zum System zugehörig. Was ich entfernt hatte, waren vorwiegend Apps von Fremdanbietern, diverse News Apps, eine Hotel-Buchungs App und noch manch andere vom System völlig fremde und auch im weitesten Sinne nicht zum System zugehörige App.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
2.343
Ort
Indonesien
Version
Immer aktuellste Insiderbuild
System
i7-3630QM - 8.00 GB - Toshiba Sat.
Interessant in diesem Zusammenhang,zu sehen,was den die Gerätehersteller alles so als"Dreingabe"mitliefern.
Das ist pure Crapware und da ist MS mit seinen Apps noch heilig dagegen
Manufacturer Bloatware - Should I Remove It?
 
Thema:

Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten - UPDATE

Windows 10 Lean: Microsoft soll an stark abgespecktem Windows-10-Betriebssystem arbeiten - UPDATE - Ähnliche Themen

  • Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System

    Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System: Seit dem letzten grossen Update Windows 10 kann ich die CLX Scanner Mouse nicht mehr starten. Folgende System – Fehlermeldung wird angezeigt...
  • Windows 10 Setup

    Windows 10 Setup: Nach dem Download erhielt ich die Mitteilung: Dieses Tool konnte aus irgend einem Grund nicht auf Ihrem PC ausgeführt werden. Wenn weiter...
  • Lizenz "WINDOWS 10 HOME FOR REFURB PCS / TIER1ASSET"

    Lizenz "WINDOWS 10 HOME FOR REFURB PCS / TIER1ASSET": Moin Gemeinde, mein erster selbst gebauter PC ist fertig. Es fehlt noch das Betriebssystem. Es soll Windows 10 Home werden. Nach langer...
  • Problem mit Update KB 4052623(Version 4.18.1906.3) für Windows Defender

    Problem mit Update KB 4052623(Version 4.18.1906.3) für Windows Defender: Das Update lässt sich offenbar weder downloaden noch installieren. Mein PC mit Windows10 Version 1903. Angezeigter Fehlercode ist 0x80070643...
  • Reparaturdatenträger für Windows 10, 64 bit (BIOS)

    Reparaturdatenträger für Windows 10, 64 bit (BIOS): Ich setze das obengenannte System (mit gutem Erfolg) ein und benötige einen Reparaturdatenträger. Der läßt sich über die alten...
  • Ähnliche Themen

    Oben