Windows 10 ist schlecht!

Diskutiere Windows 10 ist schlecht! im Smalltalk Forum im Bereich Community; WIN10, NEIN DANKE! Da in diesem Forum Kritik rar gesät ist, werfe ich meinen Frust, auch wenn off topic, halt hier ab. Damit brüstet sich WIN10...
M

macuto

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2015
Beiträge
1
WIN10, NEIN DANKE!
Da in diesem Forum Kritik rar gesät ist, werfe ich meinen Frust, auch wenn off topic, halt hier ab.

Damit brüstet sich WIN10
  1. Verbessertes Startmenü ( nur verschlimm-bessert )
  2. Cortana ( überflüssig und lästig )
  3. Microsoft Edge ( kann Firefox nie das Wasser reichen )
  4. Virtuelle Desktops ( wer sollte denn da noch durchblicken )
  5. Nachrichtenzentrale ( nur für smart und tablets interessant )
  6. Windows Store ( Überflüssig )

Ein Desktop-Anwender arbeitet mit richtigen Programmen (*.exe) und nicht mit Gadgets, genannt Apps.
Das ist nur für Smarties und Tablets ("Wischmöpse") von Interesse.

7. Neue Apps für Fotos, Videos, Musik, Einstellungen

Das ist lächerlich im Vergeleich zu WIN7 !
Für Multimedia werden handfeste Anwendungen wie "IrfanView" , "VLC-Player" und "WinAmp" benötigt und keine Kindergarten-Apps, die einen, mitten
im Betrieb, immer wieder in den AppStore ziehen und zur Kasse bitten.

Gerade in der Rubrik Einstellungen wurde dramatisch verschlimmbessert.
Hier wird einem alles aufgezwungen. Individualität ist nicht erlaubt.
Dann wird sich obendrein noch noch mit der Abschaffung der Systemsteuerung
und deren Ersetzung durch die Einstellungen-App gebrüstet.
Ribbon-Leiste statt Klassisches Werkzeug-Menü erschwert sehr die schnelle Auswahl der gerade benötigten Funktion.

Ein Anwender der mit seinem Desktop PC ernsthaft arbeiten, und nicht dum rum klicken will ist mit Win 10 äußerst schlecht bedient.
Man möchte sich mal ein deartiges Zappel-System in einer Arzt-Praxis oder gar Klinik vorstellen.
Was haben WIR User der ersten Stunde ( Win3 ) mühevollst uns mit allen *.INIs rumgeschlagen, Zig-Male das Sys neu aufgesetzt, waren immer unser
eigener Super-Administrator und, keine .exe , *.dll ,.ocx und sämtliche sonstigen Post-Fixes, waren uns fremd. In der Registry fanden wir uns blind zurecht.

Mit Win10 wird uns alles vorgekaut und es gibt kaum noch Möglichkeuten der indivduellen Gestaltung.
Die Fenster (genannt Windows, woher ja auch der Name kommt ) sind flach, schmucklos und unstrukturiert. Nie weiß man, ob man sich noch in dem
einen befindet oder schon in einem anderen.
Ohne Password komme ich nicht mehr in meinen eigenen, nur von mir genutzten PC, und werde obendrein noch zu einem Online Account gezwungen.

Alles in allem: Ein flüssiges, routiniertes Abrbeiten ist mit WIN10 für MICH persönlich unmöglich, und WIN10 wird niemals den Weg auf meinen Desktop-PC
finden. Auch auf dem Lap-Top bringt es keinen Vorteil. Waren allerdings schon beim Kauf WIN8 oder 8.1 installiert, dann ist WIN10 noch das
kleinere Übel, welches ich auf meinem, mit WIN8 und auf 8.1 upgedateten, Mini-Lap-Top, notgedrungen installiert habe, diese aber seltens benutze .

Erzähle mir nur keiner was von "win7 wird nicht mehr unterstütz" und "ohne Updates tot". Das alles steht in keinem Verhältnis zu den Anwender-Vorteilen von win7 im Vergleich zu win10. Glücklicherweise bin ich kein Sorglos-Surfer, der überall naivst rumklickt.

(Text eigenhändig auf good old Editor in win7 erstellt)
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.141
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn Du Windows 10 so schlecht findest, warum nutzt Du es denn überhaupt? Es gibt Alternativen, nutze doch die, wenn Du Dich in modernen Windows Varianten nicht mehr zurecht findest.

Ich bin seit Windows 3.0 Windows Nutzer und komme auch mit Windows 10 super zurecht.
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
706
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
........ und WIN10 wird niemals den Weg auf meinen Desktop-PC
Och, da muss der Frust aber gewaltig sein. Hoffentlich geht es dir jetzt besser. App: Von mir aus kann MS-Software das auch "Kodiertes Verfahren Für Endnutzer - KVFE nennen. Hauptsache, es funzt.

Den meisten allerdings wird es völlig wurscht sein, ob du Windows 10 nutzt oder nicht.

Ich weiß nicht mehr, wie die Windows-Version hieß, in die ich eingestiegen bin. Es war die erste überhaupt nach einigen ZX81/C64 und DOS-Jahren. Linux-Versuche immer wieder mal - war nix. Jetzt zwangsläufig wg. zu alter HW auf dem Laptop. Nur möglich, weil ich als Ruheständlerin zu nichts mehr kompatibel sein muss.

Herzliche Windows-Grüße
Gabriela
 
Zuletzt bearbeitet:
H

halloaberauch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2015
Beiträge
16
Version
Win7 Prof. 64 bit
System
AMD Sempron(tm) Processor LE-1200 2.11 GHz, 4,00 GB RAM, Grafik on Board
Wolf.J, das war wohl nix! Man darf doch wohl seine Unlust an Win 10 loswerden. Mir ist die Flut an Apps statt Programmen auch zuwider. Ich habe z.B. den Reader von Adobe installiert, nach dem letzten Update kann man ihn nicht mehr starten und ist auf die "magere" App angewiesen.. Das gleiche gilt für IrfanView. Da ich erst seit einer Woche bei Win 10 bin, habe ich meine bisher installierten Programme noch gar nicht alle installiert und ausprobiert. Mein Banking-Programm ist Gott sei Dank nicht betroffen. Ansonsten kann man aber Win 10 nach seinen Vorstellungen ändern: Kacheln entfernen, Win 7-Startmenü nutzen, die Systemsteuerung ist wie bei Win 7 zu nutzen usw. Wer Cortana und anderes nicht möchte, kann es deaktivieren oder entfernen. Als Browser sind bei mir der Fuchs und Iron installiert, funktionieren beide gut. Linux als Alternative habe ich auch probiert - als Windows-Kind von 3.11 über 95, die 2000er Versionen habe ich ausgelassen, Vista und Win 7 tut man sich schwer mit Veränderungen. Ein schönes Wochende...
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
706
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Mir ist die Flut an Apps statt Programmen auch zuwider.
App ist lediglich eine eingebürgerte Bezeichnung für ein nicht zu umfangreiches Programm. Programm = Anwendung = App (-lication; auf Englisch. Und Englisch ist doch sonst immer so vieeel cooler als Deutsch).

Man darf seinen Frust loswerden. Man darf sich aber auch darüber belustigen.

Bei mir liefen und laufen alle für Windows 10 freigegebenen Programme (=Apps) völlig problemlos. Auch der Adobe Reader.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
3.439
Ort
Indonesia
Version
Insider
System
Toshiba NB
Gabriele hat es auf den Punkt gebracht.
Uns ist das völlig Wurst was du von Windows 10 hälst
Du kannst in den Wald gehen und die Bäume anschreien oder kannst dich im Schoss deiner Mama ausweinen.
Ist uns hier egal.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
3.221
Version
Verschiedene WIN 10
@halloaberauch
Wir sind hier im Smalltalk, da muss man nicht alles bierernst nehmen.
Mein Werdegang mit Windows gleicht sehr stark Deinem, allerdings setze ich Win 10 seit 2015 ein, bin nicht auf Apps angewiesen, weil meine "richtigen" Programme auch nach Updates funktionieren.
Windows 7 geschweige denn Vista weine ich keine Träne nach.
Die Kacheln sehe ich gar nicht mehr, Programm starten entweder über die Taskleiste oder ganz schnell über die Suche, meistens reicht da schon die Eingabe von 2 bis 3 Zeichen.

@Heinz, Du bingst es auf den Punkt. (Wortspiel, kein Tippfehler)
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
7.037
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.752
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ich habe z.B. den Reader von Adobe installiert, nach dem letzten Update kann man ihn nicht mehr starten und ist auf die "magere" App angewiesen.. Das gleiche gilt für IrfanView. Da ich erst seit einer Woche bei Win 10 bin, habe ich meine bisher installierten Programme noch gar nicht alle installiert und ausprobiert.
Hm, ich nutze den Adobe Reader auch und habe kein Problem, den zu starten, wann immer ich das mag. Auch einen Bildbetrachter meiner Wahl benutze ich völlig problemfrei.

Ich nutzte die wenigsten Apps von Microsoft. Muss man wirklich nicht. Du kannst nahezu jedes Programm Deiner Wahl installieren und nutzen. Nur musst Du es dann auch ggfs. richtig einstellen in den "Standard-Apps", dass dies das jeweilige Standard-Programm sein soll.

Was Du alles so schlecht findest, ist eine typische Ansicht eines Win7-Nutzers, der Win 10 noch gar nicht richtig kennt und sich noch nicht mit dem neuen BS richtig vertraut gemacht hat. Zig Unternehmen nutzen mittlerweile Win 10. Sooo schlecht kann das also als BS gar nicht sein. Im Gegenteil zu Deiner Ansicht bin ich der Ansicht, keine BS vor Win 10 konnte man so individuell gestalten wie Win 10. Da kann ich nur sagen - entdecke die Möglichkeiten. ;)

Du musst auch kein Microsoft-Konto haben. Es ist aber zumindest von Vorteil, wenn Du die Lizenz auf einen anderen Rechner übetragen möchtest. Das konnte man mit Win7 nicht. Für Deinen Rechner musst Du es aber nicht nutzen. Du kannst Dich mit einem lokalen Konto am System anmelden.

Du bist nach eigener Aussage erst 1ne Woche bei Win 10. Lerne es erstmal in Ruhe kennen. Es ist schon eine große Umgewöhnung von Win 7 her. Es ist eben anders, aber bei Weitem nicht schlechter - ganz im Gegenteil.

Das Forum hilft Dir, wenn Du Fragen zum System hast.

Die alte Systemsteuerung gibt es noch und Du kannst sie nutzen. Tippe den Begriff oder einen anderen beliebigen in die Winsuche ein und Dir wird direkt der Klick dahin angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
706
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Du musst auch kein Microsoft-Konto haben.
Lese gerade irgendwo, dass das seit Neuestem bei Neuinstallation nicht ohne gehen soll (Trick, Internet deaktivieren, soll aber weiterhin gehen).
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.141
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
...Man darf doch wohl seine Unlust an Win 10 loswerden...
Darf man auf jeden Fall! Bloss, dann sollte man das auch so bezeichnen und nicht als "Kritik" verbrämen. Denn der Eingangspost nennt nichts handfestes, sondern besteht eigentlich nur aus: "Ich mags nicht und komme nicht damit zurecht, deshalb muss es mies sein. Früher war eben alles besser."

Letztlich ist Windows 10 auch nur ein Windows 7 in einer modernisierten Variante, mit erweitertem Funktionsumfang. Die Apps, die bösen, mit was hatte man denn bei Vista und Windows 7 seinen Desktop zugepflastert? Richtig mit Minianwendungen, Apps in einer anderen Verpackung. Ein Sicherheitsrisiko das man mit der modernen Variante erledigt hat. Für jeden selbstverständlichen Scheiss (E-Mail, Kalender) musste man sich zusätzliche Programme erst installieren. Windows 10 bringt dafür schon für die meisten Anwender ausreichende Apps mit.

Der TE beschwert sich, dass er nicht mehr ohne Passwort ins System kommt. Er lebt nicht mehr im Jahr 1988, wo er mit Windows relativ sicher war. Heute haben alle Systeme permanent Onlinezugang, also muss er im System auch wenigstens rudimentäre Sicherungen akzeptieren. Denn die sind für seine Sicherheit gedacht, nicht um ihn zu ärgern.

Und um seine "Kritik" zu untermauern, führt er ausgerechnet Windows 3.xx an, ein System bei dem man noch für jeden Mist in Config.sys, Autoexec.bat, System.ini und Win.ini genau austarierte Einstellungen vornehmen musste, damit Windows sauber lief. Wenn man zusätzliche Hardware in Betrieb nahm, durfte man unter Umständen erst mal andere Hardware umjumpern, damit man sämtliche IRQs, DMA Kanäle und I/O Adressen unter einen Hut bekam. Das System, bei dem man ganz genau aufpassen musste, wieviele Programme man in eine Programmgruppe aufnahm - eine Verknüpfung zuviel und sämtliche Icons der Gruppe blieben schwarz. Windows 3.xx, das System, das auf ein 16 Bit Dos aufgesetzt wurde - Anpassungsfähigkeiten des Aussehens, keine über eine farbliche Anpassung hinausgehenden Möglichkeiten. Und das soll als Referenz herhalten, um zu begründen warum Windows 10 so mies ist.

Das war keine Kritik, das ist ein "Ich habs nicht kapiert, deshalb mach ichs einfach mal schlecht" Thread.
 
Bildschirmschoner

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2019
Beiträge
215
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 1909
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM
In einem Punkt gebe ich den Kritikern allerdings recht: Die hauseigenen UWP-Apps sind wirklich schlecht. Sie stammen aus Zeiten von OneWindows und sollten auf allen Geräten die gleiche Benutzererfahrung bieten. Wir wissen ja, wie das ausgegangen ist. Ich könnte auf die Apps gerne verzichten, da sie obendrein sehr unzuverlässig funktionieren und mit einer ganzen Reihe von Bugs einfach nur nerven.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.141
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Bildschirmschoner
Welche Apps meinst Du denn konkret? Es gibt einen ganz einfachen Weg: Die Apps einfach nicht nutzen.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
3.221
Version
Verschiedene WIN 10
Die hauseigenen UWP-Apps muss ja niemand nutzen, kann es aber, wenn gewünscht.
Für mich, und das ist meine ganz persönliche Meinung, ist Windows 10 die Version, mit der ich am liebsten arbeite und die mich dazu gebracht hat, mich wieder intensiver mit Windows zu beschäftigen.
Windows 3.11 habe ich unter OS/2 Warp betrieben, da musste man, nach einem der vielen und regelmäßigen Abstürze, nur innerhalb von OS/2 das Windows neu starten und nicht den ganzen Rechner.
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
706
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Die hauseigenen UWP-Apps muss ja niemand nutzen, kann es aber, wenn gewünscht.
Höre ich zum ersten mal. Habe ich das falsche Windows 10? Nutze ich die unwissentlich? Wenn ja, laufen sie prima (denn ich habe nichts Nichtlaufendes auf dem Rechner).

Den einzigen Fehler, der mich noch immer ärgert ist, dass die Windows Mail APP (!!!!!) irgendwann mal verwendete Mailadressen vorschlägt (auch wenn es die gar nicht mehr gibt), auch wenn sie nicht bei den Kontakten zu finden sind.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.141
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Gabriela
Die Mail App pflegt eine eigene Eingabehistory, die mit den Kontakten nichts zu tun hat. Leider lässt die sich nicht mal eben editieren. Aber das ist bekannt. Ich finde die Mail App nicht mal übel, weil sie eben nicht so überladen mit Funktionen ist. Die Kalender pflege ich mit der Kalender App, Kontakte mit der Kontakte App. Für meine beiden GMail Konten völlig ausreichend, die werden immer sauber synchronisiert und der mit meiner Frau geteilte Kalender funktioniert. Die Google Kontakte sind mit meinen Windows Kontakten synchron. Mein letztes verbliebenes POP3 Konto nutze ich mit Outlook. Wie schon seit 1998, mit einem übrigens dreijährigen Switch zu Lotus Notes. Aber letztlich nutze ich seit Windows NT 4.0 durchgehend Outlook und bin damit immer gut gefahren.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.06.2015
Beiträge
360
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Mein erstes BS auf meinem ersten PC war Windows 3.11.
Es dauerte genau 2 Tage, da hatte ich das BS geschrottet, indem ich an den Grafikeinstellungen herumprobiert und danach nur noch Streifen als Bild hatte.
Von einem Backup hatte ich damals noch nichts gehört.
Also Diskjokey spielen und das BS mit 20 Disketten neu aufspielen.
An Windows 10 musste ich mich nach Windows 7 auch erstmal gewöhnen.
Aber ich nutze es ab dem Erscheinungsdatum und habe es bis heute nicht bereut.
 
G

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
706
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
@Gabriela
Die Mail App pflegt eine eigene Eingabehistory, die mit den Kontakten nichts zu tun hat. Leider lässt die sich nicht mal eben editieren. Aber das ist bekannt. Ich finde die Mail App nicht mal übel, weil sie eben nicht so überladen mit Funktionen ist.
Ich finde sie sogar prima und brauche nichts sonst.

Eben nur ärgerlich, dass man höllisch aufpassen muss, nicht eine uralte Adresse per Vorschlag untergejubelt zu bekommen.
 
Hans73

Hans73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
812
Version
Win 10 Pro x64 , 2x Mint 18, 1x Ubuntu
System
Asus G74
Endlich weiss ich das ich mit einem wirklich schlechten BS arbeite , fast wäre es mir nicht aufgefallen.
Aber jetzt kann ich beruhigt weitermachen , da ich ja nun weiss das dieses schlechte BS vollkommen ausreicht.
 
Thema:

Windows 10 ist schlecht!

Sucheingaben

windows 10 schrott

Windows 10 ist schlecht! - Ähnliche Themen

  • Aktueller windows 10 update schlecht.

    Aktueller windows 10 update schlecht.: Aktueller windows 10 update nach 3 Tage schafft nur 49 %, bricht ab und installiert wieder die alte Version. Bleiben zig Mülldateien und die...
  • Schlechtes Systemverhalten Windows 10

    Schlechtes Systemverhalten Windows 10: Das System (Windows 10) zeigt dauerhaft schlechtes Systemverwalten Laut Task-Manager ist der RAM zu 90-95 % der Datenträger zu 95 - 100 %...
  • Windows Sicherheit - Trojaner - Echtzeitschutz schlechter als vollständiger Scan

    Windows Sicherheit - Trojaner - Echtzeitschutz schlechter als vollständiger Scan: Heute habe ich mir erstmals unter dem reinen Schutz des Windows Defenders einen Trojaner beim Internetsurfen eingefangen (Tippfehler bei der...
  • Windows 10 Aktivierung nach Hardwaretausch funktioniert nicht.. Support schlecht

    Windows 10 Aktivierung nach Hardwaretausch funktioniert nicht.. Support schlecht: Hallo, nachdem ich 40 min in der Warteschlange sinnlos verschwendet habe und Geld für nichts ausgegeben habe versuche ich es hier. Ich kann...
  • Warum so ein schlechtes Windows 10 ?

    Warum so ein schlechtes Windows 10 ?: Warum so ein schlechtes Windows 10 ? Ich habe nur Probleme mit Windows 10 , dass heißt es wird ständig Updates gefahren ( man braucht nur an...
  • Ähnliche Themen

    Oben