Windows 10 Home Updates erfordert immer wiederkehrend einen Neustart

Diskutiere Windows 10 Home Updates erfordert immer wiederkehrend einen Neustart im Windows 10 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Zusammen, habe auf meinem Laptop Windows 10 Home drauf, die Updates liefen bisher alle sauber ab und darauf. Seit circa 2 Wochen geht immer...
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Hallo Zusammen,
habe auf meinem Laptop Windows 10 Home drauf, die Updates liefen bisher alle sauber ab und darauf.
Seit circa 2 Wochen geht immer wieder ein Popup Fenster auf wo darin steht
" Die Updates erfordern einen Neustart" Wählen sie diese Nachricht zur Planung aus. Gehe ich darauf komme ich auf die Seite UPDATE und SICHERHEIT von dort aus gehe ich auf "Jetzt Neustart" und das Laptop fährt herunter und startet neu wieder, aber leider kommt die Meldung nach dem Neustart
" Die Updates erfordern einen Neustart" Wählen sie diese Nachricht zur Planung aus. Diese Nachricht kommt während einer Stunde mehrere mal.
Ein weiterer Punkt der unter UPDATE und Sicherheit steht ist;
Es sind Updates verfügbar:
• Upgrade auf Windows 10 Home, Version 1511, 10586

Ist das ein Bug von Windows?

Ich habe in den Einstellung nichts geändert, wer von Euch kann mir weiterhelden den Bug / Fehler abstellen oder dass die Info über den Neustart nicht fortwährend immer kommt?

LG
Markus
 
LukeLionLP

LukeLionLP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
764
Ort
Pforzheim, Baden-Württemberg, Deutschland
Version
Windows 10 Home 64 Bit Version 1809 Build 17763.379
System
AMD FX-6300 Six-Core Processor 3,5 Ghz., 8 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti 2 GB VRAM
Hallo mausespeck 007 und willkommen im Forum,

wie ich sehe ist noch Version 10240 von Windows 10 installiert, Du solltest auf Version 1511 upgraden, deshalb erfolgt der Neustart immer wieder. ;) Was ist denn alles auf dem nicht näher benannten PC installiert? :confused:

Gruß
Lukas :)
 
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Hallo mausespeck 007 und willkommen im Forum,

wie ich sehe ist noch Version 10240 von Windows 10 installiert, Du solltest auf Version 1511 upgraden, deshalb erfolgt der Neustart immer wieder. ;) Was ist denn alles auf dem nicht näher benannten PC installiert? :confused:

Gruß
Lukas :)
Hallo Lukas,

danke für dein Willkommensgruß, und einen schönen Gruß zurück nach Pfhm an der Enz von einem ehemaligen Pforzheimer. :)

Mein Samsung NP 700 Z7C - SO2DE ist mit folgenden Komponenten aufgebaut:

Windows Edition Windows 10 Home
System: Hersteller Samsung
Prozessor: Intel (R) Core (TM) i7-3615 QM CPU 2,30 GHZ
Installierter Arbeitsspeicher: Systemtyp 64 Bit 8,00 GB
Betriebssystem x64 basierter Prozessor

Im Windows Update wird mir signalisiert und angezeigt
Es sind Upgrade (keine Update) verfügbar
• Upgrade auf Windows 10 Home, Version 1511, 10586

Dann gehen ich auf jetzt neu starten was das Betriebssystem Windows 10 Home auch macht, sofort nach dem
hochfahren bekomme ich diese Meldung wieder dass ein Systemstart wegen den Upgrade notwendig wäre.
Schaue ich im Windows Update nach steht wiederum
Es sind Upgrade (keine Update) verfügbar
• Upgrade auf Windows 10 Home, Version 1511, 10586

Schaue ich im Verlauf installierter Update nach finde ich nirgends die Version 1511, 10586

Wie im Eingangsthread gesagt sind bisher alle Windows Update sauber installiert worden ohne diese immer wieder kehrenden Aufforderung
das Laptop neu zu starten. Ich habe an der installierten Software nichts verändert, weder welche neu installiert noch irgend welche deinstalliert.

Warum werden beim Herunter fahren die Upgrade auf Windows 10 Home, Version 1511, 10586 nicht installiert?

LG
Markus

- - - Aktualisiert - - -


Danke für deine Antwort, habe es versucht, hat leider nichts gebracht, immer wieder die gleiche Meldung bezüglich der Meldung dass ein Systemstart wegen den Upgrade notwendig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
LukeLionLP

LukeLionLP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.08.2015
Beiträge
764
Ort
Pforzheim, Baden-Württemberg, Deutschland
Version
Windows 10 Home 64 Bit Version 1809 Build 17763.379
System
AMD FX-6300 Six-Core Processor 3,5 Ghz., 8 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti 2 GB VRAM
Danke für den Gruß! ;):cool:

Ich weiß leider immer noch nichts über Deine installierten Programme. Bitte die Programmliste der Systemsteuerung (mit allen Programmen!) zur besseren Analyse als Screenshot hier hochladen. :cool:

Gruß
Lukas :)
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.581
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
...immer wieder die gleiche Meldung bezüglich der Meldung dass ein Systemstart wegen den Upgrade notwendig wäre...
Tja da stört irgendwas oder die heruntergeladenen Daten sind beschädigt. Du kannst das aber problemlos auch mit einem Installationsdatenträger durchführen: http://www.win-10-forum.de/windows-...er-fuer-update-neuinstallation-stick-dvd.html, indem Du das Upgrade entweder direkt aus dem Media Creation Tool heraus anstösst oder erst einen Stick oder eine DVD erstellst und dann das Setup aus Windows heraus anstösst.

Ich würde aber vor allem erst mal das hier: http://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/2605-windows-10-update-vorbereitung.html lesen und störende Einflüsse beseitigen.
 
B

BW27

Hallo, ich hatte das Problem auch bis vor Kurzem. Bei "Chip" kann man eine ziemlich große Datei namens Threshold 2 runterladen (ca 3GB). Damit kann man dann auf Win 10 Build 1511 upgraden und damit ist alles gut. Danach waren auch kleinere Probleme, die ich die ganze Zeit hatte (z.B. nicht startender screensaver) plötzlich gelöst.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.914
1. Software lädt man vom Hersteller und zwar immer.
2. Von Chip lädt man gar nichts und keinesfalls ein Betriebssystem.
 
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Hallo Zusammen,

habe zuerst Norton Internet Security, Tuneup und CCleaner von der Platte geworfen und dann das CleanUpTool von Microsoft darüber laufen und siehe da es funktionierte das Systemupdate von Windows 10 problemlos.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Wusste nicht dass Windows 10 einen eigenen Defender Vierenschutz beinhaltet.
Kann man(n) den vertrauen? Keine Erfahrung damit!

LG
Markus
 
Dr.Virus

Dr.Virus

Benutzer
Mitglied seit
13.04.2016
Beiträge
50
Version
Windows 10 Home - 64-Bit
System
Intel i3, 4 GB Ram, Nividia Geforce GT
Einige halten den Defender bei Windows 10 für ausreichend, ich sehe das anders und habe mir ein AntiViren Programm istalliert. Es gibt Freeware AV die nicht schlecht sind, ich selbst bevorzugte eine bezahlte Version, gut funktionieren" Emisoft Anti Malware " oder " Eset NOD 32 " mit Windows 10, beide kosten aber, bei Interesse immer erst einmal die 30 Tage Testversion installieren und testen und sehen, welches AV besser läuft oder gefällt.

Bei Installation eines dieser AV wird der " Windows-Defender " wohl automatisch deaktiviert.
 
MaxMeier666

MaxMeier666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2015
Beiträge
2.914
Hallo Markus,
das ist Ansichtssache. Manche sagen ja andere sehen das anders. Ich gehöre zur zweiten Gruppe. Egal, wie man das sieht, aber wenn man externen Virenschutz möchte, sollte man das auch konsequent umsetzen.
Es gibt nämlich einmal Antivirus-Software, die dann auch diesen Begriff im Namen hat und andererseits gibt es diese Suiten, wie du eine genutzt hast. Die beinhalten dann auch noch Firewall und andere Bestandteile, welche Sicherheit vorgaukeln sollen. Und das funktioniert eigentlich nie. Windows enthält sein XP+SP2 eine eigene Firewall, welche unbestritten ihren Job gut macht. D. h., man braucht eigentlich keine externe Firewall mehr. Und was dann sonst noch integriert ist, funktioniert sowieso meist nicht richtig, wie du gerade bemerken dürftest. Von Norton taugt seit der Übernahme durch Symantec wohl nur noch die kommerzielle Software(Endpoint Security) etwas.

Du solltest dich entscheiden. Entweder Defender oder aber ein externes AV-Programm, das etwas taugt. Wenn du den zweiten Weg wählst, nimm einfach ein Programm, welches im Namen den Begriff Antivirus "führt"; kein "Pro", kein "Total/Internet Security". Wenn du eine Empfehlung möchtest: Eset NOD32 Antivirus werkelt hier wohl seit fast 10 Jahren und hat mich bisher nie enttäuscht.
 
Dr.Virus

Dr.Virus

Benutzer
Mitglied seit
13.04.2016
Beiträge
50
Version
Windows 10 Home - 64-Bit
System
Intel i3, 4 GB Ram, Nividia Geforce GT
Da stimme ich zu , Windows FW und ein gutes reines AV , keine Suiten, sowohl " Eset NOD 32 ", wie auch " Emisoft Anti Malware " fine ich gut dafür, der Unterschied, zwischen ihnen, liegt meines wissen im etwas besseren Verhaltenschutz von Emi, wie gesagt mal die Testversion installieren.
 
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Hallo Zusammen,
vielen Dank @Dr.Virus und @Maxmaier666 für eure Beiträge und Antworten habe mir mal die Testversion von Eset NOD 32 heruntergeladen, teste diese für 30 Tage
nach dem werde ich die Testversion von Emisoft Anti Malware aufspielen um zu sehen oder den Unterschied zwischen Eset NOD 32 kennen zu lernen, wenn es einen gibt!?
So wie ich es von Euch erfahren habe ist die Benutzeroberfläche von Emisoft Anti Malware etwas anders gestaltet und laut @Dr. Virus hat das Emisoft Anti Malware etwas besseren Verhaltenschutz.
@Dr. Virus wie kann oder besser gesagt, wie stellt man fest den etwas besseren Verhaltenschutz von Emisoft Anti Malware zu Eset NOD 32?
 
G

Gast Marko

Das mit dem testen von Anti Viren Software ist so eine Sache. Meistens bleiben da Reste zurück, auch mit den Firmeneigenen Cleanern. Ich verwende schon seit vielen Jahren Symantec Endpoint Protection, das ist super.

Gruß Marko
 
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Hallo Marko,
zuerstmal Danke für deinen Beitrag, du schreibst darin dass von Anti Viren Software meistens Reste zurück bleiben, wie meinst du das
kannst du das etwas näher beschreiben erklären?
Was ist der Unterschied zwischen deinem Symantec Endpoint Protection und dem Eset NOD 32, beziehungsweise Emisoft Anti Malware?

Hallo Zusammen,
wollte eben das Eset NOD 32 deinstallieren als Systemadmin wird mir nicht gestattet wenn ich das Programm deinstallieren möchte kommt nur der
Punkt "Ändern" der Punkt "deinstllieren" ist nicht aktiv. Wenn ich es über ändern versuche habe ich kein Erfolg.

Dringend wie bekomme ich das Eset NOD 32 wieder von der Platte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mausespeck007

mausespeck007

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
12
Version
Windows 10 Home
Leider ging es damit auch nicht, wenn ich gewußt hätte dass diese Programm so schwierig
zu deinstallieren ist hätte ich es nicht installiert.

Kann mir jemand hier weiterhelfen wie man sowas im abgesicherten Modus deinstalliert?


[05/05/16 12:52:11] [1]
[05/05/16 12:52:11] Product Name: Windows 10 Home
[05/05/16 12:52:11] Current Version: 6.3.0.10586.WinNT.AMD64
[05/05/16 12:52:11] Volume: C:\
[05/05/16 12:52:11] System Root: C:\WINDOWS
[05/05/16 12:52:11] Program Files: C:\Program Files
[05/05/16 12:52:11] Program Files (x86): C:\Program Files (x86)
[05/05/16 12:52:11] Common files: C:\Program Files\Common Files
[05/05/16 12:52:11] Common files (x86): C:\Program Files (x86)\Common Files
[05/05/16 12:52:11] Common application data folder: C:\ProgramData
[05/05/16 12:52:11] Common programs folder: C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
[05/05/16 12:52:11] Device path folder: C:\WINDOWS\inf
[05/05/16 12:52:11] Drives mapping:
[05/05/16 12:52:11] Current Letter: C Native Letter: C
[05/05/16 12:52:11] Current Letter: H Native Letter: H
[05/05/16 12:52:11] Current Letter: I Native Letter: I

[05/05/16 12:52:11] Building cache: 64bit COM: AppID -> DllName ...
[05/05/16 12:52:11] Building cache: 64bit COM: Category -> ReferenceCounter ...
[05/05/16 12:52:11] Building cache: 32bit COM: AppID -> DllName ...
[05/05/16 12:52:11] Building cache: 32bit COM: Category -> ReferenceCounter ...
[05/05/16 12:52:11] Scanning installed AV products ...

[05/05/16 12:52:15] Installed AV products:
[05/05/16 12:52:15] 1. ESS/EAV/EMSX

[05/05/16 12:52:15] Enter sequence number of AV product to uninstall and press ENTER (hint: to abort press 'q'): 1

[05/05/16 12:54:06] ERROR! PC is running in normal boot, to uninstall AV product ESS/EAV/EMSX please run safe boot or boot live CD/DVD/USB.


[05/05/16 12:54:06] Log file location: "C:\Users\Markus\Desktop\~ESETUninstaller.log"

[05/05/16 12:54:06] ERROR(s) occured in uninstallation process, please check the log!

[05/05/16 12:54:06] Press any key to exit ...
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
16.08.2015
Beiträge
1.627
Steht doch auch im Log das Du Win ich abgesicherten Modus starten sollst und dann das Programm ausführen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.291
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.836)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Thema:

Windows 10 Home Updates erfordert immer wiederkehrend einen Neustart

Windows 10 Home Updates erfordert immer wiederkehrend einen Neustart - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Home 64 Bit 1909 - Updates und Installation

    Windows 10 Home 64 Bit 1909 - Updates und Installation: Hallo Community User, ich habe vor einigen Wochen meinen Rechner umgestellt auf Windows 10 Home 64 Bit 1909. Nachdem Hinweis das es das November...
  • Windows 10 Home Automatisches Update

    Windows 10 Home Automatisches Update: Das Automatische Update startet einfach mehrmals am Tag, egal was ich gerade am PC arbeite. Woran kann das liegen und wie kann ich das...
  • Windows 10 Home, Anmeldeoptionen eingeschränkt nach Update auf Version 1909

    Windows 10 Home, Anmeldeoptionen eingeschränkt nach Update auf Version 1909: Seit dem Update auf die Version 1909 erkennt Windows-Hello den Fingerabdruck-Scanner an meinem Laptop nicht mehr. Besten Dank für eure Hilfe!
  • WINDOWS 10 Home Update

    WINDOWS 10 Home Update: Ich habe am Mittwoch bei eine Freundin den Upgrade ihres WIN8.1 Laptop nach WIN Home gemacht. Schon vor einem Jahr hatte Sie sich ein WIN 10 HOME...
  • Ähnliche Themen
  • Windows 10 Home 64 Bit 1909 - Updates und Installation

    Windows 10 Home 64 Bit 1909 - Updates und Installation: Hallo Community User, ich habe vor einigen Wochen meinen Rechner umgestellt auf Windows 10 Home 64 Bit 1909. Nachdem Hinweis das es das November...
  • Windows 10 Home Automatisches Update

    Windows 10 Home Automatisches Update: Das Automatische Update startet einfach mehrmals am Tag, egal was ich gerade am PC arbeite. Woran kann das liegen und wie kann ich das...
  • Windows 10 Home, Anmeldeoptionen eingeschränkt nach Update auf Version 1909

    Windows 10 Home, Anmeldeoptionen eingeschränkt nach Update auf Version 1909: Seit dem Update auf die Version 1909 erkennt Windows-Hello den Fingerabdruck-Scanner an meinem Laptop nicht mehr. Besten Dank für eure Hilfe!
  • WINDOWS 10 Home Update

    WINDOWS 10 Home Update: Ich habe am Mittwoch bei eine Freundin den Upgrade ihres WIN8.1 Laptop nach WIN Home gemacht. Schon vor einem Jahr hatte Sie sich ein WIN 10 HOME...
  • Sucheingaben

    neustart erforderlich

    ,

    Windows update erfordert ihre Aufmerksamkeit

    ,

    windows update erfordert neustart

    ,
    windows update nicht möglich neustart erforderlich
    , neustart pci bus, Ständiger neustart win 10, win10 updateverlauf neustart, windows 10 update erfordert neustart, windows 10 laptop neustart meldung, Pci bus erfordert neustart, drahtloskommunikation ist ausgeschaltet, erfordert neustart, windows 10 erfordert einen neustart creators update, windows 10 immer wieder meldung neustart erforderlich, Neustart erforderlich: Pci Bus, windows 10 neustart erforderlich, windows 10 update wieder meldung, win 10 einige konten erfordern ihre Aufmerksamkeit, windows 10 4103727 erfordert neustart, kb4088776 gelöscht erfordert trotzdem neustart, pci bus treiber windows 10, windows 10 update mehrfacher neustart, windows update verlangt immer wieder neustart, win 10 permanent neustart, windows 10 neustart wegen pci bus
    Oben