Windows 10 friert ein

Diskutiere Windows 10 friert ein im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Mit HWInfo kann ich mir aber auch nur live die Werte schreiben lassen. Ich vermute beim Systemabsturz wird sich das Programm ebenso aufhängen...
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
Mit HWInfo kann ich mir aber auch nur live die Werte schreiben lassen.
Ich vermute beim Systemabsturz wird sich das Programm ebenso aufhängen.
Und ich kann den Moment in dem es passiert nicht sehen.

Ich bräuchte eine Software die die Messwerte kontinuierlich in eine datei schreibt.
Welche ich mir dann nach Systemabsturz und Neustart ansehen kann.
Und mit etwas Glück dort dann der Moment des Absturzes mit aufgezeichnet wird.
 
#
schau mal hier: Windows 10 friert ein. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
406
@TPK-Gaming ich hab ein ähnliches Phänomen am Geschäftslaptop und kann es dort auch reproduzieren.
Habe 2 zusätzliche Monitore per HDMI und DP dran.
Bei mir tritt Fehler auf dem per HDMI angeschlossenen Monitor auf wenn ich dort ein Programm bediene
Auf dem Laptopbildschirm gibt es keinen Fehler.
Hast Du auch mehrere Bildschirme ?
Falls ja ändere die Bedienung mal testhalber auf einen anderen Monitor.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.252
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
#41: Ich glaube nicht, daß ein Programm noch irgendwas schreiben kann, wenn das Sytem gerade abschmiert. Das kann - wenn überhaupt - nur von außen passieren.
 
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
@TPK-Gaming ich hab ein ähnliches Phänomen am Geschäftslaptop und kann es dort auch reproduzieren.
Habe 2 zusätzliche Monitore per HDMI und DP dran.
Bei mir tritt Fehler auf dem per HDMI angeschlossenen Monitor auf wenn ich dort ein Programm bediene
Auf dem Laptopbildschirm gibt es keinen Fehler.
Hast Du auch mehrere Bildschirme ?
Falls ja ändere die Bedienung mal testhalber auf einen anderen Monitor.
Ja ich nutze mehrer Monitore.
Zwei AOC AGON AG271QG beide über Display Port angeschlossen.
Der Absturz kam oft wenn ich auf dem 2. Bildschirm ein Video angesehen habe (Youtube).
Aber nicht immer.

Aber ich habe meinen Rechner mal mit zur Arbeit genommen um die Pripherie sowie Einflüsse von außen ausschließen zu können.
Dort habe ich nur einen Monitor und auch dort trat der Fehler auf.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

#41: Ich glaube nicht, daß ein Programm noch irgendwas schreiben kann, wenn das Sytem gerade abschmiert. Das kann - wenn überhaupt - nur von außen passieren.
Ich habe ein Multimeter, welches glaube ich auch Spannung über die Zeit aufnehmen kann.
Muss ich mal gucken.

Nur wo schließe ich es am besten an?
Ich vermute das es, wenn ein solches Problem vorliegen sollte, nur einen kurzen Peak geben wird.
Nach oben oder nach unten.
Der wird denke ich schwer zu messen sein..
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.116
Aber ich habe meinen Rechner mal mit zur Arbeit genommen um die Pripherie sowie Einflüsse von außen ausschließen zu können.
Dort habe ich nur einen Monitor und auch dort trat der Fehler auf.
Und ist der an dem Anschluss, an dem auch der Monitor dran ist, auf dem Du die Videos ansiehst?

Apropos Video: Mit was für einem Programm schaust Du Dir die an? Schalte in dem mal die Hardwarebeschleunigung aus. Die führt gelegentlich zu solchen Abstürzen.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
406
Dort habe ich nur einen Monitor und auch dort trat der Fehler auf.
Kam der Video Fehler nur auf dem angeschlossenen Monitor ?
Falls ja, wäre Bios, GraKa- und Chipsatz Treiber der Ansatzpunkt.
Wenn Fehler auch beim Laptopbildschirm auftritt hast Du einen anderen Fehler.
 
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
Und ist der an dem Anschluss, an dem auch der Monitor dran ist, auf dem Du die Videos ansiehst?

Apropos Video: Mit was für einem Programm schaust Du Dir die an? Schalte in dem mal die Hardwarebeschleunigung aus. Die führt gelegentlich zu solchen Abstürzen.
Ich nutze Firefox um Youtube zu gucken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Kam der Video Fehler nur auf dem angeschlossenen Monitor ?
Falls ja, wäre Bios, GraKa- und Chipsatz Treiber der Ansatzpunkt.
Wenn Fehler auch beim Laptopbildschirm auftritt hast Du einen anderen Fehler.
Es handelt sich nicht um einen Videofehler.
Das Bild bleibt nicht stehen.
Ich kann auch noch Fenster von einem Monitor auf den anderen schieben, bis sich dann irgendwann das ganze System aufhängt.
Lediglich die Uhr bleibt stehen.
Und Windows funktioniert nicht mehr richtig.
Kein Speichern, kein Herunterfahren, kein Programme öffnen, Programme bleiben auch stehen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Auf Reddit habe ich gesehen, dass es viele Leute gibt die das gleiche Problem haben.
Alle haben einen Ryzen Prozessor und eine Nvidia Grafikkarte.
Jedoch hat dort auch niemand eine Lösung gefunden:

https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/comments/mi2lew
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
406
Es handelt sich nicht um einen Videofehler.
Das Bild bleibt nicht stehen.
Ich kann auch noch Fenster von einem Monitor auf den anderen schieben, bis sich dann irgendwann das ganze System aufhängt.
Lediglich die Uhr bleibt stehen.
Und Windows funktioniert nicht mehr richtig.
Kein Speichern, kein Herunterfahren, kein Programme öffnen, Programme bleiben auch stehen.
Ich versuche nochmal anders zu fragen:
Kam der von der beschriebene Fehler nur während Du auf dem angeschlossenen Monitor ein Programm am Laufen hattest ?
Und wenn eben dieses Programm nur auf dem Laptop Monitor läuft gibts keinen Fehler ?
 
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
Ich versuche nochmal anders zu fragen:
Kam der von der beschriebene Fehler nur während Du auf dem angeschlossenen Monitor ein Programm am Laufen hattest ?
Und wenn eben dieses Programm nur auf dem Laptop Monitor läuft gibts keinen Fehler ?
Nein der Fehler kommt unabhängig vom Monitor und Programm.
(Ich habe zwar anfangs mal kurz auch über meinen Laptor gesprochen.
Dort trat der Fehler aber nur ein einziges mal auf und hatte dort denke ich eine andere Ursache.)
In diesem Post geht es mir hauptsächlich um meinen Desktop PC
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
406
Dann ist meine Theorie raus daß es an der Kombination Hardware, GPU und Treiber liegt
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Also ich bin nach wie vor im Thema Stromversorgung gefangen. Dabei kann es durchaus sein, dass das BIOS mit den Komponenten eine Disharmonie aufweist.
Ebenso schließe ich eine Rückwirkung der Grafikkarte nicht aus, ob Treiber oder ein Hardwareproblem müsste man untersuchen.
Die Crux bei solchen Instabilitäten ist meistens, dass man nicht die nötigen Messmöglichkeiten hat. Selbst eine Masseschleife kann hier irgendwo zur Todesfalle werden oder ein mitlaufendes stromführendes Kabel, welches irgendwelche induktiven Belastungen erzeugt.
Zunächst würde ich aber die Sache so angehen, dass ich CPU, RAM und die Grafikkarte auf eine moderate Taktfrequenz festnagele und alle unnötigen Komponenten aus dem Rechner werfe. Sollten dann immer noch Abstürze auftreten, dann sind die Komponenten einzeln in anderen Setups zu testen.
 
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
Also ich bin nach wie vor im Thema Stromversorgung gefangen. Dabei kann es durchaus sein, dass das BIOS mit den Komponenten eine Disharmonie aufweist.
Ebenso schließe ich eine Rückwirkung der Grafikkarte nicht aus, ob Treiber oder ein Hardwareproblem müsste man untersuchen.
Die Crux bei solchen Instabilitäten ist meistens, dass man nicht die nötigen Messmöglichkeiten hat. Selbst eine Masseschleife kann hier irgendwo zur Todesfalle werden oder ein mitlaufendes stromführendes Kabel, welches irgendwelche induktiven Belastungen erzeugt.
Zunächst würde ich aber die Sache so angehen, dass ich CPU, RAM und die Grafikkarte auf eine moderate Taktfrequenz festnagele und alle unnötigen Komponenten aus dem Rechner werfe. Sollten dann immer noch Abstürze auftreten, dann sind die Komponenten einzeln in anderen Setups zu testen.
Also die GPU als Fehler kann ich zumindest seitens Hardware ausschließen, da sie in einem anderen System problemlos funktioniert hat.
Bleibt der Treiber, würde mich da aber wundern wenn inerhalb eines Jahres kein Treiberupdate heraus gekommen wäre was den Fehler nicht behebt.
Ich fahre eigentlich schon weitesgehend die minimalkonfiguration.
An den Taktraten habe ich jedoch noch nichts geändert.
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Die Hardware würde ich auch erstmal aussen vor lassen. Aber ich schließe Inkompatiblitäten im Zusammenspiel mit dem BIOS nur ungern aus.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.265
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Alle haben einen Ryzen Prozessor und eine Nvidia Grafikkarte.
Dann muss es m.E. hier auch einen Zusammenhang geben

  • Treiber oder ein Feature der Graka
  • Taktindifferenzen
  • Kernverteilung seitens CPU funktioniert nicht richtig

.... irgend sowas oder Ähnliches in der Richtung vermute ich. Die beiden Komponenten scheinen im Zusammenspiel an einer Stelle nicht zu harmonieren.
 
R

Ronald BW

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
850
Version
W10Pro+Home, Mageia 8
System
I7 950 3,07 GHz, 12 GB DDR3, GTX 470,
Bliebe auch noch die Möglichkeit eines Fehlers der Schalter des Gehäuses.
Ich würde hier mal einen Test ohne Anschluss der Schalter des Gehäuses fahren.
Einschalten geht ja Problemlos mit einem Schraubenzieher.
Manche Boards haben auch extra Schalter auf der Platine
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
@Ronald BW

Das ist in dem Fall Unsinn. Es ist ein ATX-Netzteil mit Schaltrelais. Das Board bekommt einen Impuls zum Einschalten, dann geht der PC an. Wenn ich den Impuls wieder auslöse, dann fährt er runter, aber es gibt keinen Bluescreen oder was ähnliches. Es ist somit technisch unmöglich dieses Fehlerbild zu erzeugen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Dann muss es m.E. hier auch einen Zusammenhang geben

  • Treiber oder ein Feature der Graka
  • Taktindifferenzen
  • Kernverteilung seitens CPU funktioniert nicht richtig

.... irgend sowas oder Ähnliches in der Richtung vermute ich. Die beiden Komponenten scheinen im Zusammenspiel an einer Stelle nicht zu harmonieren.

Ich finde Deinen Ansatz gut, vermute auch ein Zusammenspiel unterschiedlicher Multiplikatoren und Latenzen. Daher auch der Hinweis meinerseits, mit morderaten Einstellungen und vor allem synchronen Taktraten eine gewisse "Harmonie" der Komponenten zu provozieren. Im Gegensatz zu Intel sind die Komponenten auf AMD-Boards "direkter" verbunden und voneinander abhängig
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TPK-Gaming

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
29.06.2021
Beiträge
23
Also ich habe mich jetzt noch einmal durch einige Foren durchgelesen.
Es gibt echt mega viele denen es genauso geht wie mir.
Ursache scheint wohl meißt zu sein, dass die CPU im idle kurzzeitig mit zu wenig Spannung versorgt wird.
Folgende Lösungen haben bei einigen Leuten funktioniert:

- NZXT CAM deinstallieren (Oder andere Sensor Monitoring Software welche im Hintergrund mit läuft)

Im Bios:
  • AMD Cool & Quiet auf disabled
  • C-State Control auf disabled
  • Power Supply Idle Control auf Typical setzen
  • PCI Express power management link disabled

Des Weiteren hatte ich wieder einen Absturz.
Zum Glück haben diesmal einiege Programme wie HWinfo noch funktioniert!!
Ich habe den Bildschirm abfotografiert und angehängt.
Ggf. findet ihr ja etwas interessantes.

Was mir sofort ins Auge gestochen ist war die "Power Reporting Deviation (Accuracy)"
Welche ja ausgibt wie genau der CPU gesagt wird mit welcher Leistung sie gerade läuft.
Zum einen wird mit 85% ein sehr niedriger Wert angegeben, was dazu führt, dass die CPU sehr viel mehr Strom ziehen kann als sie eigentlich sollte.
Zum anderen aber mit 515% oder beim Absturz 236,5% ein viel zu hoher Wert, was dazu führt, dass die CPU denkt sie würde mit viel viel mehr Leistung fahren als sie eigentlich tut und vermutlich die Leistung extrem drosselt.
Durchschnittlich auch ohne Absturz ist dieser Wert immer zu hoch, mache ich einen Stresstest wird der Wert geringer und nähert sich der 100% bleibt jedoch darüber.

--> Meine Vermutung also. Hier stimmt eine Einstellung im BIOS ganz und garnicht!!
Was meint ihr woran das liegen könnte?
Welche Einstellung soll ich ändern?
Bringen die oben genennten Optionen da etwas?
 

Anhänge

  • 20210915_215405.jpg
    20210915_215405.jpg
    540 KB · Aufrufe: 10
  • 20210915_215422.jpg
    20210915_215422.jpg
    533,9 KB · Aufrufe: 10
  • 20210915_215446.jpg
    20210915_215446.jpg
    464,4 KB · Aufrufe: 7
  • 20210915_215459.jpg
    20210915_215459.jpg
    519,9 KB · Aufrufe: 7
  • 20210915_220607.jpg
    20210915_220607.jpg
    475,8 KB · Aufrufe: 7
  • 20210915_220629.jpg
    20210915_220629.jpg
    515,7 KB · Aufrufe: 7
  • 20210915_222749.jpg
    20210915_222749.jpg
    450,2 KB · Aufrufe: 7
  • 20210915_222810.jpg
    20210915_222810.jpg
    497,3 KB · Aufrufe: 6
  • 20210915_222823.jpg
    20210915_222823.jpg
    583,1 KB · Aufrufe: 10
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
1.023
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, PG348Q
Hmm, ich bin gerade ein wenig irritiert von den vielen Werten. Aber ich finde, das Board läuft spannungstechnisch sehr instabil.
Eine zu hohe Leistungsaufnahme durch die CPU (VCore m.E. nach auch einen Tick zu hoch), 13 V Spitzenspannung an der Grafikkarte und noch so andre kleine Abweichungen von der Norm fallen auf.
Ich bin gedanklich gerade dabei, das Ursache-Wirkungs-Prinzip durchzugehen und komme zum Schluss, dass der RAM (bzw. der Controller) als spannungsempfindlichstes Glied der Kette instabil zu werden scheint, wenn die Spannungen sich ändern.

1. Was ich mich fragen würde, weshalb laufen die Lüfter permanent auf Volllast ?
2. Ist der RAM korrekt eingestellt, 3600 MHz und CL16 bei 1,36 V (ist der manuell eingestellt oder nicht ?
3. Das Netzteil läuft nicht stabil, die Frage ist warum. Was zieht dort mehr als es sollte und wann ?
4. Die CPU-Spannung "wackelt", was auch den Speichercontroller beeinflusst.

Das sind nur mal so ein paar Dinge, die ich aus der Momentaufnahme entnehmen würde. Man muss die Werte längerfristig beobachten, um hier Irrtümer auszuschließen.
Generell würde ich aber sagen, dass die Stromversorgung schwankt, wo auch immer die Ursache ist.

Ich persönlich würde jetzt dazu übergehen, als erstes die LLC Werte der CPU auf Mode 3 oder 4 zu stellen. Das sollte die CPU spannungsmäßig stabilisieren.
Im Nachgang wäre es mir die Mühe wert, sämtliche wichtige Spannungswerte manuell zu justieren, ich weiss, dazu ist Fachwissen nötig, daher Vorsicht.
Achja, poste mal bitte die RAM-Bezeichnung.
Dann die Frage ob im BIOS PBO aktiv ist, wenn ja, dann abstellen.
Sind irgendwelche Tuning-Einstellungen aktiv ? besonders die auf "auto"

okay, erstmal Schluss an dre Stelle, einen Anfang hast Du.
 
Thema:

Windows 10 friert ein

Windows 10 friert ein - Ähnliche Themen

Firefox friert unter Windows 10 ein: Hallo Freunde. Ich kann Firefox unter Windows 10 nicht verwenden. Es friert so weit ein, dass es nicht mehr verwendet werden kann. Andere Browser...
Windows stellt nach jedem Reboot "Bildschrim ausschalten nach" auf 15 Minuten: Jedesmal wenn ich meinen PC neustarte wird die Einstellung "Bildschirm ausschalten nach" auf 15 Minuten gesetzt. Ich verwende den "Ultimative...
Windows friert ständig ein: Hey Windows-Community, Ich habe ein Problem mit Windows: Jedes Mal, wenn ich meinen PC starte und mich anmelde, friert Windows ein. Die Maus...
Windows hängt sich auf (Seit Update? KB45777266): Hallo Community, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass sich mein System immer wieder aufhängt.. Meißt während ich arbeite und Office365...
Windows 10 - Black Screen vor der Anmeldung: Guten Tag zusammen, ich bin jetzt schon seit ein paar Stunden auf der suche nach einer Lösung für mein Problem und bin auf dieses Forum gestoßen...
Oben