Windows 10 erwacht sofort wieder aus dem Energiesparzustand

Diskutiere Windows 10 erwacht sofort wieder aus dem Energiesparzustand im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ich habe hier einen Fall, in dem Windows 10 sofort nach dem man es in den Ruhezustand versetzt, es eine Sekunde danach wieder aufwacht. Windows...
J

Juschi

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
4
Ich habe hier einen Fall, in dem Windows 10 sofort nach dem man es in den Ruhezustand versetzt, es eine Sekunde danach wieder aufwacht.

Windows 10 Pro, 21H1, 19043.1052

Ereignisanzeige:
Code:
Das System wurde aus einem Standbymodus reaktiviert.

Zeit im Energiesparmodus: ‎2021‎-‎07‎-‎03T14:40:35.221373100Z
Reaktivierungszeit: ‎2021‎-‎07‎-‎03T14:40:41.184013600Z

Reaktivierungsquelle: Unbekannt

Powercfg:
Code:
C:\WINDOWS\system32>powercfg /lastwake
Aktivierungsverlaufsanzahl - 1
Aktivierungsverlauf [0]
  Aktivierungsquellenanzahl  - 0

Energy Report:

Code:
Überprüfungszeit     2021-07-03T14:40:31Z
Überprüfungsdauer     63 Sekunden
Systemhersteller     ASUS
Systemproduktname     All Series
BIOS-Datum     02/21/2014
BIOS-Version     1201
Betriebssystembuild     19043
Plattformrolle     PlatformRoleDesktop
Netzbetrieb     true
Prozessanzahl     174
Threadanzahl     1847
Berichts-GUID     {a067242e-1eb8-4754-bdeb-aae998264ea8}
Analyseergebnisse
Fehler
Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)
Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.
CPU-Auslastung:Prozessorauslastung ist hoch
Die durchschnittliche Prozessorauslastung während der Ablaufverfolgung war sehr hoch. Das System verbraucht weniger Energie, wenn die durchschnittliche Prozessorauslastung sehr niedrig ist. Überprüfen Sie die Prozessorauslastung für einzelne Prozesse, um festzustellen, welche Anwendungen und Dienste den größten Anteil an der Gesamtprozessorauslastung haben.
Durchschnittliche Auslastung (%)     12.62
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) deaktiviert
PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) wurde aufgrund einer bekannten Inkompatibilität mit der Computerhardware deaktiviert.
Warnungen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Plattform-Zeitgeberauflösung
Die standardmäßige Plattform-Zeitgeberauflösung beträgt 15,6 ms (15625000 ns) und sollte immer dann verwendet werden, wenn sich das System im Leerlauf befindet. Wenn die Zeitgeberauflösung erhöht wird, sind die Technologien zur Prozessorenergieverwaltung möglicherweise nicht wirksam. Die erhöhte Zeitgeberauflösung kann auf eine Multimediawiedergabe oder Grafikanimationen zurückzuführen sein.
Aktuelle Zeitgeberauflösung (100-ns-Einheiten)     156239
Maximale Zeitgeberperiode (100-ns-Einheiten)     156250
Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende Zeitgeberanforderung
Von einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.
Angeforderter Zeitraum     40000
ID des anfordernden Prozesses     4316
Pfad des anfordernden Prozesses     \Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\firefox.exe
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nur selten in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem Gerät wurde während der Ablaufverfolgung nur unregelmäßig in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename     USB-Massenspeichergerät
Hostcontroller-ID     PCI\VEN_8086&DEV_8C31
Hostcontrollerspeicherort     PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID     USB\VID_14CD&PID_168A
Portpfad     8
Standbydauer (%)     8
USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nur selten in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
Von diesem Gerät wurde während der Ablaufverfolgung nur unregelmäßig in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
Gerätename     USB-Verbundgerät
Hostcontroller-ID     PCI\VEN_8086&DEV_8C31
Hostcontrollerspeicherort     PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID     USB\VID_046A&PID_B102
Portpfad     6
Standbydauer (%)     8
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     firefox.exe
PID     3060
Durchschnittliche Auslastung (%)     1.19
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\xul.dll     0.75
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.15
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.09
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     firefox.exe
PID     4316
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.94
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\xul.dll     0.29
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.19
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.13
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     firefox.exe
PID     1356
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.88
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\xul.dll     0.32
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.11
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.08
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     dwm.exe
PID     1220
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.56
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\dwmcore.dll     0.21
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.07
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.06
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     System
PID     4
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.49
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.37
\SystemRoot\system32\DRIVERS\igdkmd64.sys     0.06
\SystemRoot\System32\drivers\dxgmms2.sys     0.02
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     MsMpEng.exe
PID     3852
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.28
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Definition Updates\{2F855566-C650-4BA9-88E9-C4C9682250ED}\mpengine.dll     0.16
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.06
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.03
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     explorer.exe
PID     1276
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.24
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.09
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.03
\SystemRoot\System32\win32kbase.sys     0.01
CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
Prozessname     svchost.exe
PID     3544
Durchschnittliche Auslastung (%)     0.23
Modul     Durchschnittliche Modulauslastung (%)
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\esent.dll     0.08
\Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll     0.07
\SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe     0.06
Informationen
Plattform-Zeitgeberauflösung:Zeitgeberanforderungsstapel
Der Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.
Angeforderter Zeitraum     10000
ID des anfordernden Prozesses     4316
Pfad des anfordernden Prozesses     \Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\firefox.exe
Aufrufender Modulstapel     \Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\kernel32.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\xul.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\nss3.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ucrtbase.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\kernel32.dll
    \Device\HarddiskVolume2\Windows\System32\ntdll.dll
Energierichtlinie:Aktiver Energieplan
Der derzeit verwendete Energieplan.
Planname     Ausbalanciert (OEM)
Plan-GUID     {381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb260df2e}
Energierichtlinie:Energieplancharakter (Netzbetrieb)
Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.
Charakter     Ausbalanciert
Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Netzbetrieb)
Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.
Energierichtlinie:Videoqualität (Netzbetrieb)
Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
Qualitätsmodus     Für hohe Videoqualität optimieren
Systemverfügbarkeitsanforderungen:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.
Akku:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützte Standbystatus
Mithilfe von Standbystatus kann der Computer nach einer Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus wechseln. Der S3-Standbystatus ist der standardmäßige Standbystatus für Windows-Plattformen. Im S3-Standbystatus verbraucht der Computer nur die Energie, die notwendig ist, um den Arbeitsspeicherinhalt zu bewahren und die Arbeit mit dem Computer schnell fortsetzen zu können. Sehr wenige Plattformen unterstützen den S1- oder S2-Standbystatus.
S1-Standbymodus unterstützt     false
S2-Standbymodus unterstützt     false
S3-Standbymodus unterstützt     true
S4-Standbymodus unterstützt     true
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützung von Verbindungsstandby
Mit dem Verbindungsstandby kann der Computer in einen Stromsparmodus wechseln, in dem er immer eingeschaltet und verbunden ist. Der Verbindungsstandby wird soweit unterstützt anstelle der Systemstandbystatus verwendet.
Verbindungsstandby unterstützt     false
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren     0
Index     0
Leerlaufstatus - Anzahl     2
Leerlaufstatustyp     ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)     3201
Prozentuale maximale Leistung     100
Prozentuale niedrigste Leistung     24
Prozentuale niedrigste Drosselung     24
Leistungssteuerelementtyp     ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren     0
Index     1
Leerlaufstatus - Anzahl     2
Leerlaufstatustyp     ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)     3201
Prozentuale maximale Leistung     100
Prozentuale niedrigste Leistung     24
Prozentuale niedrigste Drosselung     24
Leistungssteuerelementtyp     ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren     0
Index     2
Leerlaufstatus - Anzahl     2
Leerlaufstatustyp     ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)     3201
Prozentuale maximale Leistung     100
Prozentuale niedrigste Leistung     24
Prozentuale niedrigste Drosselung     24
Leistungssteuerelementtyp     ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
Gruppieren     0
Index     3
Leerlaufstatus - Anzahl     2
Leerlaufstatustyp     ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz)     3201
Prozentuale maximale Leistung     100
Prozentuale niedrigste Leistung     24
Prozentuale niedrigste Drosselung     24
Leistungssteuerelementtyp     ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)
Gerätetreiber:Erfolgreiche Analyse
Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.524
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Dann musst du wissen, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen "Energiesparzustand" und dem "Ruhezustand" (Ruhemodus) gibt.
Im Titel schreibst du "Energiesparzustand" was der "Standby" ist und im Beitrag "Ruhezustand".
Im Standby legt sich der PC "schlafen" und wird i.d.R. per Mausbewegung oder Tastenbedienung wieder aufgeweckt.
Im Ruhezustand wird die derzeitige Sitzung mit allen geöffneten Programmen und Dateien abgespeichert und der PC ausgeschaltet.
Bitte erzähle uns welchen Modus du verwendest.
Im Falle des Ruhezustands sollte man in den Energieeinstellungen den Schnellstart deaktivieren.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.641
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Oder in den erweiterten Einstellungen des eingestellten Energiesparplanes den Zeitgeber zur Aktivierung ausschalten, denn sonst holt jede geplante Aufgabe oder Wartung den Rechner aus dem Ruhezustand. Möglicherweise muss man auch dem Netzwerkadapter verbieten, dass er den Rechner aufwecken darf. Geht in den Eigenschaften des Adapters im Gerätemanager unter Energieverwaltung.
 
J

Juschi

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
03.07.2021
Beiträge
4
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Dann musst du wissen, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen "Energiesparzustand" und dem "Ruhezustand" (Ruhemodus) gibt.
Im Titel schreibst du "Energiesparzustand" was der "Standby" ist und im Beitrag "Ruhezustand".
Im Standby legt sich der PC "schlafen" und wird i.d.R. per Mausbewegung oder Tastenbedienung wieder aufgeweckt.
Im Ruhezustand wird die derzeitige Sitzung mit allen geöffneten Programmen und Dateien abgespeichert und der PC ausgeschaltet.
Bitte erzähle uns welchen Modus du verwendest.
Im Falle des Ruhezustands sollte man in den Energieeinstellungen den Schnellstart deaktivieren.
Ich meine Standby.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Oder in den erweiterten Einstellungen des eingestellten Energiesparplanes den Zeitgeber zur Aktivierung ausschalten, denn sonst holt jede geplante Aufgabe oder Wartung den Rechner aus dem Ruhezustand. Möglicherweise muss man auch dem Netzwerkadapter verbieten, dass er den Rechner aufwecken darf. Geht in den Eigenschaften des Adapters im Gerätemanager unter Energieverwaltung.
ist deaktiviert.
 
Thema:

Windows 10 erwacht sofort wieder aus dem Energiesparzustand

Windows 10 erwacht sofort wieder aus dem Energiesparzustand - Ähnliche Themen

Akku lädt im Netzbetrieb nicht auf: Hallo, mein Laptop lädt seit kurzen nicht mehr auf, jedoch kann ich ihn im Netzbetrieb benutzten.(Akku Prozent anzeige bei 0%). ein energy report...
Standby Modus geht nicht - Tastatur erst bei Login Screen erkannt: Hallo zusammen Ich habe einen neuen PC zusammengebaut und alles funktioniert einwandfrei, lediglich eine Kleinigkeit welche mich stört: Wenn...
energieeffizienz akku schnell leer: Hallo, der Akku meines neuen Thinkpads (20H5006TGE) ist in 2 bis 3 Stunden leer während ich nur einfache Anwendungen (Internet, Office) laufen...
Windows 10 Update 1809 auf 1903 schlägt fehl und System wird zurückgesetzt FM: 0x8007042B - 0x2000D: Hallo, bitte um Mithilfe, leider kann kann ich kein erfolgreiches Systemupadte von Windows 10 1808 auf 1903 durchführen. Fehlermeldung ...
Ruhezustand/Energiesparen funktioniert nicht korrekt: Hi, wenn der Rechner in den Standby geht ( -quasi fast wie ausgeschaltet, sämtliche Lüfter gehen aus, Aufwachen durch Mausklick), dann bleibt der...
Oben