Windows 10 Einrichtungspunkt Registrieren und Schützen -> Geräteregistrierung rückgängig machen

Diskutiere Windows 10 Einrichtungspunkt Registrieren und Schützen -> Geräteregistrierung rückgängig machen im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo liebe Gemeinde, ich möchte mein Notebook gerne wieder verkaufen, allerdings habe ich dieses während der Windows 10 Ersteinrichtung...
R

Ramrod

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
6
Hallo liebe Gemeinde,

ich möchte mein Notebook gerne wieder verkaufen, allerdings habe ich dieses während der Windows 10 Ersteinrichtung registriert (Angabe zu Namen und Email wurden hierbei getätigt). Nun möchte ich diese Information zwecks Verkauf zurück setzen bzw. löschen lassen und frage mich nun, ob das über das Betriebssystem selbst möglich ist, oder ob ich dazu den Hersteller anschreiben muss mit der Bitte die Geräteregistrierung zurück zu setzen? Es wäre ja nicht gerade schön, wenn der Nachbesitzer erstens keine Registrierung vornehmen kann und zweitens bei einem Unfug treibendem Nachbesitzer auf mich zurück gekommen werden kann.

Ich hoffe ihr könnt mir diesbezüglich weiter helfen und würde mich sehr über Antworten freuen.

Vorab besten Dank.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.565
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Du kannst das Gerät aus Deinem MS-Konto entfernen, dann wird es Dir auch nicht mehr zugeordnet. Dazu musst Du nur in die Einstellungen gehen, dort zu "Konten" und hier klickst Du auf den Link "Mein Microsoft Konto verwalten". Dieser Link führt Dich direkt in Dein Konto auf der MS Webseite, wo Du das Gerät dann unter "Geräte" findest und aus dem Konto entfernen kannst. Ausserdem kannst Du es wahrscheinlich auf Werkseinstellungen zurücksetzen, in dem Fall werden Deine sämtlichen Daten gelöscht und Windows ist auf dem Zustand vor der Ersteinrichtung. Hierzu solltest Du die Dokumentation des Herstellers zu Rate ziehen, denn es gibt dabei auch heute noch keine allgemeingültige Standardprozedur. Sollte der Hersteller keine Rücksetzmöglichkeit auf Werkseinstellungen vorgesehen haben, wäre eine Neuinstallation anzuraten, die man dann an dem Punkt abbricht, an dem Windows die Benutzereinrichtung vornehmen möchte.

Ab da musst Du das dann dem neuen Eigentümer überlassen, so dass der die Einrichtung mit seinen Daten fortführen kann und das Gerät dann mit seinem Konto verknüpfen kann.
 
R

Ramrod

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
6
Erst mal, vielen Dank für deine schnelle Antwort, Alex.

Leider habe ich bei der Ersteinrichtung kein Onlinekonto, sondern nur ein Offlinekonto erstellt. D.h., ich habe mich nicht mit einem MS-Konto angemeldet. Daher ist auch die Geräteregistrierung nicht unter meinem MS-Konto erfasst, sondern ist lediglich mit meiner unter dem Punkt "registrieren und schützen" angegebenen Email-Adresse verknüpft, die aber widerrum mit keinem MS-Konto verknüpft ist.

Ich habe MS mal angeschrieben, aber dort redet man z.Z. leider aneinander vorbei.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.648
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Dann sehe ich da kein Problem, wenn Du Deine Installation löscht und die neue Installation bis zum Anmeldebildschirm vorbereitest. Dann kann sich der neue Besitzer des Gerätes anmelden, wie er will und sich mit seiner email registrieren, wo er will. Du wirst dem neuen Besitzer nicht Deine email und Anmeldedaten verraten, also kann er mit Deiner Registrierung auch keinen Unfug anfangen. Beim Hersteller wird ja nur das Modell registriert. Das machen ja zig andere Nutzer ja auch mit gleichem Modell mit ihrer email. Die Geräte-Seriennummer wird erfasst und festgestellt, dass da keine Garantie drauf ist. Also dient die zukünftige Registrierung nur noch der besseren Support-Unterstützung, wenn es diese dann noch in irgendeinem Umfang über die Grantiezeit hinaus geben sollte. Bei HP gibt es z.B. einen Support-Assistenten, den man installieren kann. In der Grantiezeit meldet der von sich aus fleißig Updates und Sonstiges. Nach der Grantie kann man ihn aufrufen und hat seine Gerätedaten komfortabel im Überblick und kann mit Direktlinks komfortabel auf die Web-Supportseite gelangen oder findet auch sonstige Kontakt-Links. Ansonsten hat die Registrierung beim Hersteller ja keine Bewandnis mehr.Würde ich ein gebrauchtes Gerät mit abgelaufener Garantie kaufen, würde ich keine Veranlassung mehr sehen, das noch beim Hersteller zu registrieren. Hat doch dann keinen Sinn mehr. Da kann man auch ein Lesezeichen für die Support-Website setzen und gut ist. Nach der Garantie muss man dann sowieso selbst nach Treiber- u. Bios-Updates, sonstiger Software und Infos gucken.

Warum schreibst Du da MS an, wenn Du kein MS-Konto hast? Was wozu sollen die Dir denn beantworten? Da es da keinen logischen Grund gibt, schreibt Ihr dann eben auch, wie Du schreibst, aneinander vorbei. Denn MS kann ja nur relevante Dinge aus deren Sicht erwägen. Das Gerät aber hast Du doch gar nicht bei Microsoft registriert. Nur die Gerätelizenz ist dort registriert und an der ändert sich ja nichts. Mit der Abgabe des Gerätes gibst Du dann auch die Lizenz ab, da die gerätegebunden und nicht eigentümer- od. besitzergebunden ist.

Du kannst das Gerät auch ohne BS verkaufen. Dann richtest Du Dir ein MS Konto ein, verknüpfst die Lizenz mit dem Konto und überträgst die Lizenz auf ein anderes vorhandenes Gerät. Dann bleibt die Lizenz bei Dir und der neue Besitzer bekommt ein nacktes Gerät, die Win 10 Installation hast Du gelöscht auf dem Gerät, die Platte ist nackt, und der neue Besitzer muss sich eine neue Lizenz besorgen, da er das Gerät mit Deiner in nun anderer Verwendung befindlichen Lizenz nicht mehr nutzen kann. Alternativ kann sich der neue Besitzer auch ein anders BS installieren, wenn er will. Man ist ja nicht gezwungen, Win 10 zu verwenden.^^

Lange Rede, kurzer Sinn: Du machst es Dir unnötig kompliziert.

und frage mich nun, ob das über das Betriebssystem selbst möglich ist, oder ob ich dazu den Hersteller anschreiben muss mit der Bitte die Geräteregistrierung zurück zu setzen?
.... und um es auf den Punkt zu bringen: MS hat mit der Registrierung beim Hersteller NULL zu tun. Also wirst Du im BS auch keine Option finden, mit der Du etwas beim Gerätehersteller bewirken kannst. Ob Dein Hersteller Deine Registrierung annulieren kann, kannst Du ihn ja fragen. Ich würde mir da gar keinen Kopf machen, da wer Anders mit meiner Registrierung beim Gerätehersteller nach meinem Verständnis nichts anfangen kann. Der muss, wenn denn gewünscht, das Gerät halt neu registrieren, wenn er meint, er braucht und will das.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Windows 10 Einrichtungspunkt Registrieren und Schützen -> Geräteregistrierung rückgängig machen

Windows 10 Einrichtungspunkt Registrieren und Schützen -> Geräteregistrierung rückgängig machen - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Abgesicherter Modus Kennwort Falsch

    Windows 10 Abgesicherter Modus Kennwort Falsch: Hallo, Ich habe eben den Abgesicherten Modus oder Abgesicherter Start bei Windows 10 Aktiviert. Ich habe diesen Aktiviert weil ich mit ein...
  • Windows 10 hintergrund wird schwarz!!!

    Windows 10 hintergrund wird schwarz!!!: Hallo Mein Hintergrund wird immer schwarz wenn ich zum desktop wechsele. Das heißt: Ich wähle ein Hintergrund wechsele zum hintergrund und wird...
  • Windows Mail (Windows 10); Postausgang funktioniert nicht

    Windows Mail (Windows 10); Postausgang funktioniert nicht: Nach betätigen von "Senden" erscheint die Anzeige: " wird gesendet.." und später: " ist noch in Arbeit..". Es befinden sich insgesamt 16...
  • Windows 10 Version 1809 benötigt lange zum herunterfahren oder Schlafen durch Energiesparen?

    Windows 10 Version 1809 benötigt lange zum herunterfahren oder Schlafen durch Energiesparen?: Aktuell kann es, allerdings nur in Windows 10 Version 1809, zu Verzögerungen von ungefähr einer Minute kommen, wenn man den PC herunterfährt oder...
  • Windows MediaPlayer

    Windows MediaPlayer: Hallo erbitte Hilfe für ein Dummy, der Media Player will nicht mehr synchronisieren, hat bis jetzt immer funktioniert. Es erscheint keine...
  • Ähnliche Themen

    Oben