Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?

Diskutiere Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen verteilt...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen verteilt werden. Da sich viele Nutzer noch an die lange Verteilungszeit des Anniversary Updates erinnern, werden sich jetzt etliche auch fragen, ob das beim bevorstehenden Creators Update auch der Fall sein wird. Aktuellen Erkenntnissen nach, muss man diese Frage mit einem definitiven "JA" beantworten, wobei auch hier das letzte Wort noch nicht gesprochen sein dürfte





Obwohl das exakte Release-Datum für Microsofts bevorstehende Creators Update immer noch nicht offen kommuniziert wurde, geht man davon aus, dass dieses ab dem 11. April, also im kommenden Monat, verteilt werden wird. Die Betonung liegt hier aber ganz klar auf "ab", da man ebenfalls davon ausgeht, dass das Creators Update (Version 1703) wie schon das vorherige Anniversary Update (die aktuelle Version 1607) in Wellen verteilt wird.

Wie die Kollegen von PCWorld im Rahmen des Anniversary Updates ermittelt haben, soll zwischen der Bereitstellung am 2. August vergangenen Jahres bis zu einer nennenswerten Nutzerbasis in Höhe von rund 80 Prozent gut vier Monate gelegen haben. Nach zwei Monaten konnten gerade Mal 33 Prozent der Windows-10-Nutzer das Anniversary Update nutzen.

Mit einer ähnlichen Verteilungstaktik und damit einhergehenden Entwicklung rechnet man demzufolge auch beim bevorstehenden Creators Update. Diese langsame Verteilung hat aber auch ihre Gründe. Zum Einen erlaubt es Microsoft eventuell auftretenden Updateprobleme in solchen recht kleinen Gruppierungen schneller zu erkennen, ohne dass alle Nutzer gleichzeitig lahmgelegt werden. Zum Anderen wird durch die schrittweise Verteilung auch die Serverlast gesenkt, da Windows 10 mittlerweile von mehreren Hundert-Millionen Nutzern verwendet wird. Ein weiteres Problem liegt auch in möglichen Inkompatibilitäten von Software oder Treibermodellen, womit durch die langsamere Verteilung den Drittanbietern mehr Zeit gegeben wird, diese an das Creators Update anpassen restriktive optimieren zu können.


Wer außer der Reihe upgraden möchte, kann dies auch tun

Auch wenn Microsoft sagt, dass man selbst noch nicht für das Upgrade auf das Creators Update bestimmt worden ist, gibt es immer Mittel und Wege, dieses durch manuelles "anschubsen" zu erzwingen. So lässt sich das Upgrade entweder direkt über den Windows Store oder auch auf dem klassischen Weg mittels einer ISO-Datei bewerkstelligen.

Meinung des Autors: Wenn man vorerst auf die Features des Creators Update verzichten kann, sollte man bei seinem stabil laufenden Windows 10 1607 bleiben, bis man auch wirklich an der Reihe für das Upgrade ist. Plant man allerdings wie in meinem Fall eine Rechneraufrüstung (AMD Ryzen), dann lohnt es sich schon, Windows 10 inklusive Creators Update als ISO in Form eines Clean-Installs aufzuspielen. Letztendlich muss aber jeder für sich selbst entscheiden, ob er die Features des Creators Update sofort benötigt oder eben erst, wenn Microsoft die "Freigabe" erteilt.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
typo2708

typo2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
365
"Zum Einen erlaubt es Microsoft eventuell auftretenden Updateprobleme in solchen recht kleinen Gruppierungen schneller zu erkennen, ohne dass alle Nutzer gleichzeitig lahmgelegt werden."

Komisch, dass Apple dieses Problem nicht zu haben scheint. Jedes neue Upgrade von OSX ist für jeden am Erscheinungstag verfügbar. Diesen Unterschied mit der wesentlich geringeren Verbreitung zu begründen halte ich für wenig plausibel.
 
G

Gast

"Auch wenn Microsoft sagt, dass man selbst noch nicht für das Upgrade auf das Creators Update bestimmt worden ist, gibt es immer Mittel und Wege, dieses durch manuelles "anschubsen" zu erzwingen. So lässt sich das Upgrade entweder direkt über den Windows Store oder auch auf dem klassischen Weg mittels einer ISO-Datei bewerkstelligen."

Über den Windows Store auf Version 1703? Wie soll das denn gehen?
 
C

chakkman

Komisch, dass Apple dieses Problem nicht zu haben scheint. Jedes neue Upgrade von OSX ist für jeden am Erscheinungstag verfügbar.
... und man liest andauernd von Problemen mit MacOS, oder iOS Updates. Inwieweit solche Probleme (wie bei Windows übrigens auch) aufgebläht, und durch die Konkurrenz gestreut werden, lasse ich jetzt mal dahingestellt.

Der Grund wird allerdings auch sein, dass man die Download-Server nicht wer weiß wie belasten will, man stelle sich mal vor, alle würden sofort das Update bekommen. Dann reicht ein ganzer Server-Park für so ein Update nicht aus. Auch Google rollt Android daher immer "happenweise" aus. Wenn ich's mir recht überlege, erscheint mir das eher als der Hauptgrund, und nicht, weil man Problemen vorbeugen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.282
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.418
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Abgesehen davon das es da durchaus Probleme gibt,
Diesen Unterschied mit der wesentlich geringeren Verbreitung zu begründen halte ich für wenig plausibel
...aber vielleicht die "Insellösung" von Apple, wo nur minimal unterschiedliche Hardware und Software Ausstattung berücksichtigt werden muss?! ;-)
und wer vor den Läden kampiert um die neuste Version/ Modell zu ergattern, der möchte seinen "günstigen Einkauf" und die großzügigen Garantiebedingungen :D natürlich auch SUBITO...
Natürlich trotzdem wunderschöne Geräte.....
 
C

chakkman

Natürlich trotzdem wunderschöne Geräte.....
Jup. Ganz ehrlich, ich habe noch keinen Laptop gesehen, der vom reinen Aussehen her an das Macbook Pro, oder Macbook Air rankommt, und die Hardware, sprich Display etc. ist in der Regel auch Sahne. Sollten sie allerdings bei dem Preis auch sein. :p Und die Über-Computer, die alles schlagen, nie kaputt gehen, und immer stabil laufen, sind Mac's auch nicht. Leider ist das oft die Vorstellung, mit der ich bei den Mac-Leuten konfrontiert werde.

Naja, offtopic.
 
typo2708

typo2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
365
Der Grund wird allerdings auch sein, dass man die Download-Server nicht wer weiß wie belasten will, man stelle sich mal vor, alle würden sofort das Update bekommen. Dann reicht ein ganzer Server-Park für so ein Update nicht aus. Auch Google rollt Android daher immer "happenweise" aus. Wenn ich's mir recht überlege, erscheint mir das eher als der Hauptgrund, und nicht, weil man Problemen vorbeugen will.
Das klingt einleuchtend als Begründung. Jedenfalls für mich eher akzeptabel als die Theorie, dass man das Upgrade schrittweise ausliefert um die Fehleranfälligkeit zu testen. Denn so kann man als seriöser Softwarehersteller mit Qualitätsanspruch nicht vorgehen, daher mein Verweis auf Apple. Und das sage ich als überzeugter Windows-User, ich würde um keinen Preis mit macOS tauschen wollen. Verwende macOS beruflich, und ich weiß um die Unzulänglichkeiten dieses Betriebssystems. Apple punktet jedoch ganz klar in Sachen Stabilität und Zuverlässigkeit, das muss man neidlos anerkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JangoF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
179
Im Fenster wo man nach Updates suchen lassen kann ist unter dem Link für den Updateverlauf jetzt folgender Text erschienen.
Gute Neuigkeiten! Das Windows 10 Creators Update ist unterwegs. Möchten Sie zu den ersten gehören, die das Update erhalten?
Dort ist dann noch ein Link "Ja, was muss ich tun" der einen auf eine Webseite bringt die aber außer einer Information sonst nicht viel bietet.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.943
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ja und? Die Informationen auf der Webseite erklären doch, was man tun muss um Insider Versionen beziehen zu können. Das ist doch genau das was man tun muss, damit man das Update als einer der ersten bekommt. Die Build 15063 ist inzwischen im Slow Ring angekommen, sie kann also langsam normal genutzt werden. Zumindest habe ich bisher nichts entdecken können, das mir sagt dass ich davon noch abraten muss.
 
J

JangoF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
179
Es geht dort um das normale fertige Update welches man dann als einer der ersten bekommt wenn es denn fertig ist.
Die Insider Version ist dort Optional wenn man es schon früher haben will.
 
H

Heinz

Hallo JangoF
Ich denke da bist du falsch informiert.Hier ist ein Artikel von Dr. Windows und der Link den du darin siehst führt zur Anmeldung als Insider.
Dies ist der einzige Weg, das CreatorUpdate früher als die Normalanwender zu erhalten. Insider zu werden !
Was noch möglich istist,sich gleich eine ISO zu ziehen,wenn die Finale Release veröffentlicht wurde und MS eine Solche bereit stellt.
Dadurch musst du nicht auf Windows Update warten und kannst damit schon mal installieren.
https://www.drwindows.de/content/12235-windows-10-teasert-creators-update-fuer-insider.html
 
E

EynSirMarc

Solte eigentlich die rtm werden https://www.deskmodder.de/blog/2017/03/21/15063-iso-esd-deutsch-english/
die 15063 isos.
Hab die jetzt clean Installiert und Aktiviert und die 1607 gelöscht.
Nirgends Insider Einträge.
Und bis jetzt noch keine Probleme.
(Ausser das WindowBlinds 10.50 nicht läuft, die Beta 10.59 aber Schon)(eigentlich nur wegen den Runden Ecken themes gekauft.^^))

Öm das Herunterfahren wo ja eine Ewigkeit ging in der 1603 wurde da behoben, jetzt 4 Sekunden bei, mir in der 1603 30-40 Sekunden. ssd

PS: Warte nur noch auf das hoffentlich kommende Win Server 2016 update auf die 1703.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JangoF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
179
Hallo Heinz,

sicherlich ist dort ein Link zum Insider Programm.
Das ist aber Optional.
Denn dort steht ja
Möchten Sie erste Einblicke in anstehende Windows-Innovationen erhalten? Werden Sie zu einem Windows-Insider
Entscheidend ist aber was am Anfang steht.
Wir sind dabei, das Update fertigzustellen, und können es Ihnen schon bald zur Verfügung stellen.
Wenn das Update für die Installation auf Ihrem Gerät bereit ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung, die Sie vor dem Herunterladen dazu auffordert, Ihre Datenschutzeinstellungen zu prüfen.*
Mit Insider hat das nix zu tun, denn dafür muss ja nichts "fertiggestellt" werden.
 
H

Heinz

Hallo JangoF
Das wird schon so sein. Es ist eine ganz allgemeine Information die alle Nutzer erhalten - ausser den Insidern.
Das war auch schon beim Anniversary- und dem Novemberupdate so.
Es sagt aber überhaupt nichts aus,was den Zeitpunkt der Erhältlichkeit angeht.
Wenn das Update dann bereit steht,erhalten Alle diese Benachrichtigung und wenn du Glück hast kriegst du den Download nach ein paar Tagen oder aber erst nach wei Monaten.Darauf kannst du selber keinen Einfluss ausüben.
Weiter heisst das,wenn du nicht warten willst,kannst du optional ja auch schon mal Insider werden,dann hast du die Creator Version sofort schon morgen.So wie es immer mehr ausschaut ist die Insiderversion 15063 wirklich bereits die Endfassung des Creatorupdates und falls nicht,auch nicht schlimm.Wird dann sofort automatisch von MS aktualisiert

Also. Ohne dass du dich im Insiderprogramm anmeldest bekommst du das normale Update nicht früher oder später als alle Anderen. Es ist bereit,wenn es bereit ist und MS benachrichtigt dann die Nutzer,wenn es soweit ist.
Nachtrag
Hab nun das mit dem Update Assistenten gelesen.Wie das dann genau funktioniert,weiss ich nicht und ist auf jeden Fall ja auch erst wirksam,nachdem die Verteilung des Updates gestartet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JangoF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
179
Hallo JangoF
Also. Ohne dass du dich im Insiderprogramm anmeldest bekommst du das normale Update nicht früher oder später als alle Anderen. Es ist bereit,wenn es bereit ist und MS benachrichtigt dann die Nutzer,wenn es soweit ist.
Und warum dann im Updatefenster die Frage...
Möchten Sie zu den ersten gehören, die das Update erhalten?
wenn man es doch bekommt wie jeder Andere?

Natürlich ab dem Zeitpunkt wenn es fertig ist, aber halt schneller als der Rest der Welt.
 
J

Joern

Moin,
ich halte das für einen billigen Trick von Microsoft um mehr Insider zu bekommen.
Der Link führt ja zu nichts, außer zur Insider Anmeldung.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.943
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Schon mal was von Werbung gehört? Man bekommt die Auslieferungsversion dann schneller, wenn man Insider wird und in den "Release Preview" Ring geht. Hier bekommt man die endgültige Version ca. 14 Tage, bevor sie für die Allgemeinheit freigegeben wird

Da man das Upgrade in Wellen ausliefert, bekommt man es ausserdem schneller über den Updateassistenten oder mit Hilfe des Media Creation Tools, wenn MS dieses aktualisiert hat, so dass es die Dateien für das Creators Update downloaden kann.
 
H

Heinz

Von einer US Webseite habe ich diese beiden Screens:
Da soll aber der Download bei Null stehen bleiben.Ist noch nicht aktiviert. Das wird erst sein,sobald das Creator wirklich ausgerollt wird.
ich kann mir aber nun vorstellen,dass es dan wirklich sofort geschehen könnte und man so wirklich schneller an das Update kommen könnte,als Die,die einfach passiv darauf warten.
Es darf munter weiterspekuliert werden.
Am allerschnellsten,nämlich ab sofort, kommt man zum Update aber mit der Registrierug im Insiderprogramm.
Allerdings benötigt man dazu ein MS Konto.
Offenbar ist aber die aktuellste Insider Version wirklich bereits das "Quasi- Finale Release". Es wird wie bei früheren Upgrades dann noch eine Art kumulatives Update geben,für Insider und Nichtinsider,das aber am Betriebsytem selber nichts mehr ändern wird.
Ich glaube,einfacher und schneller kommt man sonst nicht zum Creatorupdate.
Bei 400 millionen Nutzern werden die Letzten sicher mehrere Monate auf ihr Update warten müssen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.865
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Persönliche Anmerkung von mir:

Es ist bei jeder neuen Windows 10 Version dasselbe Spiel? Viele wollen das Windows Upgrade sofort, möglichst vor allen anderen haben. Darüber entsteht eine Diskussion, die wenig Sinn macht. Und: Denkt jemand noch dran, das Microsoft die Verion 1511 kurz nach der Auslieferung gestoppt hat?

Hier wird soviel geschrieben, was Windows 10 alles für Bugs enthält und für zig Fehler des eigenen Systems verantwortwortlich ist. Nur hat die Mehrzahl der Win 10-User diese Probleme überhaupt nicht, und meist kann der "Bug" dann auf eine besondere Konfiguration des Systems (Tuningsoftware, AntiViren-Software, eigene Vorstellungen, was Windows doch leisten können muß, ...) zurückgeführt werden.

Keep calm ... und laßt die anderen sich erstmal ihr System durch ein Upgrade "zerschießen".

Ich hoffe, ich habe damit niemandem vor's Schienbein getreten, aber bevor wir z.B. in der Firma ein Windows-Update einspielen, wird erstmal eine Woche lang beobachtet, ob Probleme gemeldet werden, dann werden die Updates af eine Rechner-Vorgruppe losgelassen, dann auf alle PC's. Und doch haben wir schon öfters mal über eine Deinstallationsroutine ein Windows-Update deinstallieren müssen, weil die Rechner unsauber liefen.

Natürlich bin auch ich dem Link gefolgt, um dann festzustellen: Alles Mumpitz! Die wollen nur neue Insider rekrutieren. :)

Liebe Grüße

Sabine
 
Thema:

Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?

Sucheingaben

windows 10 creators update dauert ewig

,

Windows 10 Redstone 2 Ver 1703 15063

,

windows 10 update- assistent dauert ewig

,
windows 10 creators update dauert sehr lange
, wie lange dauert windows 10 update mit schwarzembildschirm, windows 10 creators update instalation dauert ewig, Windows10 update dauer, windows 10 upgrade auf 1703 dauert lange, windows 10 kumulatives update dauert ewig, Gute Neuigkeiten! Das Windows 10 Creators Update ist unterwegs, win 10 creators update dauert sehr lange, Windows 10 wie lange dauert bis creators update, wie lange dauert die verteilung des creators update, wie lange dauert die verteilung des windows creators update, windows media creation tool dauert

Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Mouse feels weird since Spring or Fall Creators Update

    Windows 10 Mouse feels weird since Spring or Fall Creators Update: Hi, My mouse behaves different since the Fall Creators Update (where MS fixed a mouse bug) or Spring Update. My current Version is the 1809...
  • Patchday bringt Updates für Windows 10 Insider, Creators, Fall Creators, April und Oktober Update

    Patchday bringt Updates für Windows 10 Insider, Creators, Fall Creators, April und Oktober Update: Heute ist nicht nur der (zweite) Start für die offizielle Verteilung des Oktober Updates, es gibt mit dem Patchday auch Updates für alle...
  • Windows 10 Creators Update (1703): Microsoft stellt Support heute ein

    Windows 10 Creators Update (1703): Microsoft stellt Support heute ein: Um nicht unnötig viel Energie in den Support der verschiedenen Windows-10-Versionen stecken zu müssen, hat Microsoft entschieden, jede Version des...
  • Windows Creator Update 1803, Fehlerhinweis 0xc1900101

    Windows Creator Update 1803, Fehlerhinweis 0xc1900101: Es wurde automatisch die alte Version wieder hergestellt. Der Hinweis sagt mir wenig.
  • Windows 10 Fall Creators Update (1709) erhält kumulatives Update KB4103714

    Windows 10 Fall Creators Update (1709) erhält kumulatives Update KB4103714: Noch im Rahmen der vergangenen Nacht hat Microsoft den Nutzern des Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) ein neues, kumulatives Update...
  • Ähnliche Themen

    Oben