Windows 10 bootet nicht mit NVIDIA Grafikkarte

Diskutiere Windows 10 bootet nicht mit NVIDIA Grafikkarte im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen, gestern habe ich meinen Rechner mit Windows 10 (64Bit) neu aufgesetzt. Vorher war Windows 7 (64Bit) installiert. Die Installation...
T

Teddy

Hallo zusammen,

gestern habe ich meinen Rechner mit Windows 10 (64Bit) neu aufgesetzt. Vorher war Windows 7 (64Bit) installiert. Die Installation selber und auch die ersten paar Minuten nach der Installation liefen problemlos. Allerdings fror irgendwann der Bildschirm ein, bzw. das System akzeptierte keine Eingaben mehr von Maus und Tastatur (schwer zu unterscheiden). Es half nur ein harter Neustart. Jedes mal wenn ich nun neustartete, erschien kurz das Windows-Logo und anschließend wurde der Bildschirm schwarz und bekam kein Signal mehr.
Ich habe die Installation des OS mehrfach wiederholt und denke, dass der Zeitpunkt des Einfrierens mit der automatischen Installation von Treibern oder Updates zusammenhängt. Ich habe auch versucht, direkt nach der OS Installation die Windows Updates zu deaktivieren und direkt den originalen NVIDIA Treiber zu installieren. Doch bevor ich damit durch war, passierte es wieder. Anscheinend installiert Win10 Gerätetreiber auch bei deaktivierten Updates automatisch (??).

Erst wenn ich die NVIDIA Grafikkarte entferne und mit der Onboard-Grafikkarte starte, läuft das System ohne Probleme. Leider kann ich den NVIDIA Treiber nicht installieren, ohne dass die Karte gesteckt ist. Ich bekomme folgende Fehlermeldung: "Das NVIDIA Installationsprogramm kann nicht fortgesetzt werden. Dieser NVIDIA Grafiktreiber ist mit dieser Windows-Version nicht kompatibel. Der Grafiktreiber konnte keine kompatible Grafikhardware finden." Ich habe häufig gelesen, dass es zu Problemen bei Windows 10 mit NVIDIA kommt und man deshalb den neusten Treiber installieren soll. Gibt es dazu einen anderen Weg?

Ich hoffe, Ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen.

Ich habe folgendes System:
ASUS P8Z77-V
I7 3770K @3,5GHz
16GB (4x4GB) Corsair DDR3 1600MHz
Gigabyte GeForce GTX 970 Gaming G1
Cougar PowerX 700W
Toshiba OCZ Vertex 3 60GB (SSD für OS)
WD Blue 1TB HDD


Vielen Dank im Vorraus!
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.780
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Die Chipsatztreiber wurden installiert? Welche Windows 10 Version ist genau installiert?
 
Thomas62

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
2.429
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build 1809
System
AMD FX 8150 8x3,6GHz +16 GB Ram GTX 950 Nvidia Asrock 970M PRO3
Denke mal das dich mit dem Gedanken vertraut machen

mußt dir in absehbarer Zeit eine neue Grafikkarte zu kaufen.

Lg
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.762
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
... und denke, dass der Zeitpunkt des Einfrierens mit der automatischen Installation von Treibern oder Updates zusammenhängt. Ich habe auch versucht, direkt nach der OS Installation die Windows Updates zu deaktivieren und direkt den originalen NVIDIA Treiber zu installieren. Doch bevor ich damit durch war, passierte es wieder. Anscheinend installiert Win10 Gerätetreiber auch bei deaktivierten Updates automatisch (??).
Ja, die automatische Treiberaktualisierung von Win kann leider ein Fluch sein. Drum, wenn man ein älteres Gerät mit Win 7 hat, sollte man nach dem Upgrade auf Win 10 zuerst alle Treiber von der Geräte-Herstellerseite installieren (wenn nur Win 7 Treiber, diese im Kompatibilitäts-Modus installieren, begonnen beim Chipsatztreiber). Danach solltest Du die automatische Treiberaktualisierung deaktivieren (geht mit dem Tool von @areiland), damit die Treiber nicht mehr überschrieben werden. Dann musst Du einen kompletten Neustart machen, damit die von Dir installierten Treiber neu eingelesen werden. (Win-Taste+R, Befehl: shutdown -r -t 0 ). Dann sollte eigentlich auch die Nvidia Karte wieder richtig angesteuert werden können.

Damit Du das machen kannst, ohne dass der Rechner wieder einfriert, lasse die Nvidia Karte weg und arbeite mit der Onboard-Grafik. Wenn alles fertig ist, baust Du die Nvidia ein und installierst den Treiber, der funktioniert. Dann nochmal einen kompletten Neustart und im Gerätemanager schauen, ob da alles richtig registriert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.831
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
T

Teddy

Ich habe die Chipsatztreiber mit der Onboardkarte installiert. Anschließend die zusätzlichen Treiber des Mainboards (USB, LAN, Audio, SATA).
Wenn ich die Grafikkarte nun wieder einsetze wird der Bildschirm zwar nicht mehr schwarz, allerdings hängt er dann beim Booten im Windowslogo fest. Ich komme also nicht dazu, den NVIDIA Treiber zu installieren.

Sollte ich Windows 10 erneut installieren und den Internetzugriff vorerst ausschalten, sodass er sich keine automatischen Treiber ziehen kann? Oder sind die Treiber schon in den lokalen Windowsdateien vorhanden?
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
1.801
Version
Verschiedene WIN 10 / WIN 7
Schlimmer kann es ja mit einer kompletten Neuinstallation ja auch nicht werden. das wäre eine saubere Basis.
Der NVIDIA-Treiber ist ja ganz aktuell, für die 1809er Version.
Wie und wo ist der Bildschirm angeschlossen, wenn Du mit der Nvidia bootest?

Wenn alle Treiber da sind, kannst Du es auch ohne Internet versuchen, ich glaube aber, das macht keinen Unterschied.
 
T

Teddy

Ich habe den Bildschirm per DVI sowohl an der Onboard-, als auch an der NVIDA-Karte angeschlossen.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.762
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hi Teddy, ist ne gute Idee, Internet bei der Installation abzuklemmen. Die Treiber kann Win nur online aktualisieren. Die sind logischerweise nicht in den Installationsdateien enthalten.
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
1.801
Version
Verschiedene WIN 10 / WIN 7
Sollte passen.
Vermutlich kommst Du mit installierter NVIDIA ja nicht so weit, dass der Zuverlässigkeitsverlauf ausgewertet werden kann.
Da könnten Hinweise zu finden sein, was klemmt.
 
T

Teddy

Gestern habe ich Win10 erneut installiert. Die NVIDIA Grafikkarte habe ich vorerst draußen gelassen und es bestand keine Verbindung zum Internet. Zuerst habe ich den Chipsatztreiber und dann die anderen Treiber von ASUS (USB, SATA und Audio) installiert. Anschließend habe ich die Grafikkarte wieder eingesetzt und den aktuellen NVIDIA-Treiber installiert. Bis hierhin lief alles ohne jegliche Probleme.

Leider hatte ich bemerkt, dass ich den VGA Treiber von ASUS (Intel HD Graphics & Display Audio) vergessen hatte zu installieren. Als ich das nachholen wollte, hing sich der Rechner noch während der Installation des Intel HD Graphics 4000 (v10.18.10.4252) auf. Es waren wieder keine Eingaben per Maus oder Tastatur möglich und die Installation wurde nicht beendet. Irgendwann ging der Monitor in den Energiesparmodus und es half nur ein harter Power off.

Es besteht also ein Problem zwischen dem Grafiktreiber der Onboardkarte und der NVIDIA-Karte unter Windows 10. Ist es mir mit areilands Tool möglich, die automatische Installation des Intel HD Treibers zu unterbinden wenn der Rechner wieder am Internet hängt?

Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe!

Gruß
Teddy
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.762
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Moin Teddy, ja, das hatte ich Dir doch geschrieben: (alles ohne Nvidia Graka) offline ohne Internet

1. BS installieren
2. Herstellertreiber installieren (incl. HD 4000 von der Herstellerseite im Kompa-Modus)
3. automatische Win Treiberaktualisierung deaktivieren (ein Klick mit Tool von @areiland)
4. kompletter Neustart shutdown -r -t 0 (hierbei werden nun alle soeben installierten Treiber beim Start neu eingelesen)

5. Gerätemanager prüfen, ob gelbe Ausrufezeichen

6. wenn alles ok, weiter offline - Graka stecken und Original-Herstellertreiber der Nvidia Graka ggfs. im Kompa-Modus installieren.

7. wieder kompletter Neustart wie zuvor, Gerätemanager prüfen, ob die Graka richtig registriert ist. Sollte die Nvidia nicht als funktionierend im Gerätemanager gelistet sein, um die installierte Treiberversion herum weiter nach dem passenden Treiber suchen, bis alle Geräte im Gerätemanager als passend und funktionierend angezeigt werden)

8. (nur wenn die Nvidia Graka im Gerätemanager richtig angezeigt wird) Internetverbindung herstellen und alle Versions-Updates über die Update-Suche installieren lassen.

Das Grundproblem könnte sein, dass das Board (incl. Bios) zu alt ist (schließe ich aus der veralteten onboard Intel HD 4000), alsdass es mit der um Generationen neueren GTX 970 umgehen könnte - im Zusammenspiel mit Win 10. Vlt. hilft hier ein Bios Update. Darum müsste ein älterer Treiber, der näher an die Entwicklungszeit des Boards passt, im Kompa-Modus zu Win 10 vlt. besser funktionieren, als ein aktuellerer GTX 970 Treiber, mit dem das Board bzw. das Bios nicht mehr zurecht kommt. Da muss man halt etwas probieren, um für das Board und Win 10 gleichermaßen den passendsten Treiber zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
848
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 1903
System
2 Desktop - 1 Tablet
Bin mir nicht sicher, aber vielleicht hilft es die Onboard Grafik im Bios zu dektivieren !
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.780
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Oder zumindest die Priorität des Grafikanschlusses auf PCIe zu ändern. Da der TE allerdings Nachfragen nach der genauen installierten Windows 10 Version gekonnt ignoriert, werde ich mich hier auch weiterhin zurückhalten.

Nur noch soviel: In 1809 lassen sich die Nvidia Treiber offenbar nur noch installieren, wenn Geforce Experience genutzt wird. Ansonsten brechen Treiberinstallationen mit dem Hinweis auf inkompatible Hardware ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Teddy

Entschuldigen Sie bitte. Ich habe die Nachfrage nach der Windowsversion tatsächlich überlesen. Ich habe Windows 10 Pro installiert. Da ich mir mit dem Media Creation Tool von Microsoft einen bootfähigen USB-Stick erstellt habe, gehe ich davon aus, dass ich die neuste Version installiert habe.
 
T

Teddy

Ich hatte erst jetzt die Gelegenheit die Version am Rechner nachzuschauen. Es ist Version 1803 (Build 17134.112) installiert.

Ich werde die Installation später erneut durchführen und Eure Tipps anwenden. Vielen Dank für Eure Hilfe!
 
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2017
Beiträge
1.801
Version
Verschiedene WIN 10 / WIN 7
Hallo Teddy,
die Version .112 ist schon recht alt, es gab also diverse Updates.
Wenn Du also ein Installationsmedium mit der 1803 verwendest, dann lass bitte die kumulativen Updates durchlaufen.
Die Treiber hast Du ja wohl noch, die das Board benötigt?
Die solltest Du spätestens jetzt alle installieren und dann die NVIDIA einbauen.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.762
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Da wird es auch einen Grund geben, dass die Updates nicht weitergelaufen sind. Den würde ich mal versuchen zu ermitteln. Denn das ist immer ein Indiz, dass was am System nicht ganz in Ordnung ist.
 
Thema:

Windows 10 bootet nicht mit NVIDIA Grafikkarte

Sucheingaben

win10 mit 2. grafikarte booten

,

windows 10 installation Probleme mit Nvidia grafikkarte

,

gforce gtx 950 probleme mit windows 10

,
wird nvidia grafikkarte bei win 10 mit installiert
, Windows bootet nicht bei grafikkarte, shutdown funktioniert nicht wegen nvidia karte, gtx 970 treiber windows 10 hängt, windows 10 probleme beim booten wegen grafikkarte

Windows 10 bootet nicht mit NVIDIA Grafikkarte - Ähnliche Themen

  • Windows Bootet nicht nach fehlerhaften OC, Boot Manager defekt? UEFI vom Stick läuft auch nicht

    Windows Bootet nicht nach fehlerhaften OC, Boot Manager defekt? UEFI vom Stick läuft auch nicht: Moin, Ich habe gestern mein Rechner wohl zu oft gebootet bzw nur immer wieder ins BIOS da ich versuchte habe mehr Leistung durch OC heraus zu...
  • Windows Bootet nicht

    Windows Bootet nicht: Hallo liebe Community, Ich habe ein Problem : Von anfang: Ich habe in mein Optisches Laufwerk in mein Laptop eine 120GB große SSD installiert.Dann...
  • Windows bootet nicht auf meiner SSD

    Windows bootet nicht auf meiner SSD: Hallo, ich habe seit etwas längerer Zeit (drei Monaten) ein großes Problem mit meinem Pc. Ich möchte auf meiner M.2 Sata SSD Windows installieren...
  • Nach Installation des Windows 10 Updates 1803 und 1809 bootet der Rechner nicht mehr.

    Nach Installation des Windows 10 Updates 1803 und 1809 bootet der Rechner nicht mehr.: Der Rechner bleibt beim booten hängen - es muss mit Hard-Reset abgebrochen werden (Rechner: i7, 10GB RAM mit SSD. Ich habe auch mal 30 )Minuten...
  • Windows 10 (ver 1803) bootet manchmal nicht

    Windows 10 (ver 1803) bootet manchmal nicht: Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass Windows 10 teilweise nicht bootet und beim Boot-Logo einfriert. Dies passiert ca. alle 6-7...
  • Ähnliche Themen

    Oben