Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren und deaktivieren

Diskutiere Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren und deaktivieren im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Windows 10 wird auch deshalb kritisiert, weil es zumindest den Grundeinstellungen recht viele Daten sammelt. Nur wenige Nutzern werden sich aber...
Windows 10 wird auch deshalb kritisiert, weil es zumindest den Grundeinstellungen recht viele Daten sammelt. Nur wenige Nutzern werden sich aber darüber im Klaren sein, dass das Betriebssystem mit einigen Daten sehr freigiebig umgehen kann. Unter anderem können die im Computer hinterlegten Zugangsdaten zu einem WLAN-Netzwerk mit allen gespeicherten Kontakten auf Facebook, Outlook und Skype geteilt werden. Damit kann man sich dann ohne weitere Anmeldung im WLAN-Netz einloggen. Um dies zu nutzen, müssen die Anwender aber erst aktiv werden

Windows-10-Logo-klein.jpg

Windows 10 kann so eingerichtet werden, dass diverse Kontakte auch ohne die Eingabe von Zugangsdaten Zugriff auf ein mit dem Rechner verbundenes WLAN-Netzwerk bekommen. In der Beschreibung weist Microsoft ausdrücklich auf die angebliche Sicherheit hin: "Erteilen und erhalten Sie Internetzugriff, ohne freigegebene Kennwörter preiszugeben". Die Daten werden nämlich in der Cloud von Microsoft gespeichert, und nur verschlüsselt von den jeweiligen über die Kontakte freigegebenen PCs genutzt. Außerdem muss die Freigabe für den entsprechenden Router zuvor erteilt werden. Trotzdem dürfte und sollte einem unwohl bei dem Gedanken sein, dass in den Kontaktdaten hinterlegte Personen zumindest theoretisch ohne weiteres auf das (eigene) Netzwerk zugreifen können. Da sich in der Adressliste nicht immer nur echte Freunde befinden, sollte sehr wohlwollend über die Deaktivierung der Freigabe nachgedacht werden.

Dazu muss folgendes getan werden:

  1. Windows-Logo unten links anklicken
  2. Im jetzt sichtbaren Startmenü den Eintrag "Einstellungen" (Zahnrad-Symbol) anklicken
  3. Im jetzt sichtbaren Fenster die Fläche "Netzwerk und Internet" anklicken
  4. In der linken Spalte den Eintrag "WLAN" anklicken, falls nicht voreingestellt
  5. In der rechten Spalte nach unten scrollen
  6. Den unterhalb der verfügbaren Netzwerke angezeigten Link "WLAN-Einstellungen verwalten" anklicken
  7. Nach unten scrollen bis zum Bereich "Ausgewählte Netzwerke freigeben für"
  8. Dort die Haken bei Outlook.com-Kontakte, Skype-Kontakte und Facebook-Kontakte entfernen
  9. Über Zurück oder Schließen die Änderung bestätigen

Wer die Freigabe trotz eventueller Sicherheitsbedenken erteilen möchte, muss eine Freigabe für den Router erteilen, wie bereits erwähnt wurde. Dies wird im gleichen Menü wie zuvor beschrieben durchgeführt. Dazu muss noch ein wenig nach unten gescrollt werden, bis die Übersicht aller jemals mit dem Rechner gekoppelten Netzwerke angezeigt wird. In dieser Liste kann dann auch der eigene Router, mit dem man aktuell verbunden sein muss, freigegeben werden. Aus Sicherheitsgründen ist dabei die Eingabe des Netzwerkkennwort notwendig.

Meinung des Autors: Mit dem neuen Windows 10 ist es möglich, dass sich Kontakte aus Facebook, Outlook und Skype ohne Zugangsdaten mit dem WLAN-Netzwerk verbinden. Allerdings ist das erst nach aktiver Freigabe möglich, andere Aussagen hierzu sind schlicht falsch. Trotzdem gibt es beim Datenschutz noch (viel) Luft nach oben.
 

sonnschein

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
241
Ort
Berlin
Version
win10 Home v1809 64Bit
System
ThinkPad Yoga 11e
Also so


1.png

2.png

Mir ist gerade aufgefallen, das ich nicht mehr mit der "WINDOWS-Taste + Druck" einen Bildschirmdruck direkt in eine Datei auslösen kann....
 

rj5156

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
110
Version
2004 (19041.329)
System
Medion E2225D, Asus T100TA, HP 255G3, Akoya core i7 16GB Ram SSD Notebook
Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren

Also so


Anhang anzeigen 2263

Anhang anzeigen 2264

Mir ist gerade aufgefallen, das ich nicht mehr mit der "WINDOWS-Taste + Druck" einen Bildschirmdruck direkt in eine Datei auslösen kann....

Nur Taste Drucken für gesamten Bildschirm oder alt+Drucken für das aktive Fenster
Screenshot wird dann in die Zwischenablage kopiert
 

rj5156

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
110
Version
2004 (19041.329)
System
Medion E2225D, Asus T100TA, HP 255G3, Akoya core i7 16GB Ram SSD Notebook
Habe ich gerade deaktiviert. Finde die Funktion aber trotzdem sehr praktisch für bekannte Besucher mit Smartphone
 

Papa77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
264
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Ryzen5 2600, GIGABYTE B450 AORUS M, 16 GB DDR4 RAM,SAPPHIRE PULSE RX 570 8Gb,Samsung PM981 512GB
hallo ich finde es besser deaktiviert
 
Thema:

Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren und deaktivieren

Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren und deaktivieren - Ähnliche Themen

und wieder das leidige Thema Netzwerkanmeldung.......: Eigentlich sollte der Netzwerkzugriff zweiter Windows 10 PCs (1909) untereinander kein Problem sein, aber an der Hürde...
Windows 10 Apps für Websites deaktivieren und Webseiten im Browser statt der App öffnen: Eine Funktion in Windows 10 die nicht jeder braucht, und die laut so manchem User ohnehin nicht korrekt funktioniert, ist die Apps für Websites...
Windows 10: WLAN-Schlüssel des Routers am Computer anzeigen - so wird's gemacht: Neue Geräte oder Gäste mit Smartphone in den eigenen vier Wänden - da werden oftmals die Zugangsdaten des WLAN-Netzwerks benötigt, doch die sind...
Windows 10 Insider Preview Version 21313 im Dev Channel: Das wird auch Zeit. HINWEIS: Build 21313 wird ARM64-Geräten aufgrund eines Kompatibilitätsproblems nicht angeboten. Wir hoffen, mit dem nächsten...
Geteilten Ansichtsmodus in Skype für Windows 10 aktivieren - So nutzt man den Skype Split View: Viele User hat es gestört, dass man in Skype immer nur ein Fenster aktiv sehen konnte und die anderen im Hintergrund der Menüs verschwanden, und...
Oben